Sauromatum venosum - Pflanzen & Botanik - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzen & Botanik

Sauromatum venosum

Was, Wie, Wo, Wann, Warum - Das Thema Pflanze mit allen Details ...
Worum geht es hier: Pflanzen & Botanik? Das Thema Pflanze mit allen Details...
Wissenswertes über Gartenpflanzen (Bäume, Sträucher und Stauden), Zimmerpflanzen (Palmen, Tropenpflanzen und exotische Pflanzen), Nutzpflanzen (Früchte, Obst und Gemüse), Wildpflanzen, Sukkulenten und Pilzen.
OfflineMo
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1513
Bilder: 13
Registriert: Do 29 Mär, 2007 7:58
Wohnort: nordhorn
BeitragSauromatum venosumDi 10 Jul, 2007 8:20
Schaut mal, diese hübsche habe ich am Wochenende gekauft.

Hat jemand Erfahrung mit dieser Pflanze?? Die Verkäuferin sagte mir, dass sie Winterhart sein soll. Wenn ich allerdings im Internet suche, scheint das doch nicht der Fall zu sein. Kann mir jemand etwas dazu sagen??
Bilder über Sauromatum venosum von Di 10 Jul, 2007 8:20 Uhr
holland 011.jpg
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7078
Registriert: Di 26 Sep, 2006 12:42
Wohnort: Salzburg - Land/Österreich
BeitragDi 10 Jul, 2007 9:05
Hallo Monika,

also winterhart kann ich mir auch nicht vorstellen --- zumindest nicht bei mir hier :D
Ich habe die Knöllchens von Beate gekriegt ... und trocken im Keller überwintert!

Heuer eingesetzt und jetzt ist die eine Pflanze auch ungefähr so hoch wie Deine Neue:



Ein paar A. konjaks stehen da auch noch mit rum!

Kann das sein, dass Deine ein bissl zu trocken ist, weil die Blätter hängen????

lg
Moni
Benutzeravatar
Spirit Of Green
Spirit Of Green
Beiträge: 11366
Bilder: 985
Registriert: Mo 05 Jun, 2006 15:54
Wohnort: Schwarzwald- Nagoldtal/USDA-Zone 6b
BeitragDi 10 Jul, 2007 9:08
Infos:
War auf suche, da ich der Meinung bin du musst die Knolle trocken aufbewahren, im Keller.
Im Frühjahr hell stellen und sie fängt an zu treiben.
Kontaktiere doch mal Konjakfan, der kennt sich da sehr gut aus.

http://de.wikipedia.org/wiki/Eidechsenwurz
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1404
Registriert: Sa 16 Dez, 2006 20:39
Wohnort: bei Kiel
BeitragDo 12 Jul, 2007 13:46
Hallo Monika.
Die Typhonium venosum ist sicher nicht winterhart.Sie vertragen wohl ein paar Minusgrade aber sie sollten dabei trocken stehen und das ist bei unseren Wintern nicht möglich.Ursprünglich stammt sie aus Vietnam und Südchina,wo es keinen Frost gibt.Meine Knollen grabe ich im Frühjahr in den Garten ein wo sie bis zum ersten Frost wachsen darf.Wenn das Blatt einzieht grabe ich die Knolle aus und lagere sie Frostfrei und trocken im dunklen Keller ein.Ich behandle sie wie Dahlien.Klappt seid 4 Jahren 1a. :-
OfflineMo
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1513
Bilder: 13
Registriert: Do 29 Mär, 2007 7:58
Wohnort: nordhorn
BeitragDo 12 Jul, 2007 15:40
Hallo,

vielen Dank für eure Hilfe. Tsss... was einem nicht alles als winterhart verkauft wird. Frechheit :evil:

Moni, ich versteh auch nicht. warum die Blätter so hängen. Habe sie schon so gekauft :-k

Volker, dann werde ich meine auch im Herbst ausgraben und trocken lagern.

Vielen Dank noch einmal
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 981
Registriert: Mo 14 Mai, 2007 19:45
BeitragDo 12 Jul, 2007 15:41
Hallo,

deine Typhonium sieht nicht allzu gesund aus, vielleicht solltest du sie wirklich einmal gießen.
Ich habe seit letzten Jahr auch welche und die gieße ich sehr reichlich (ich lasse sie während der Vegetationsperiode nie austrocknen, nicht einmal antrocknen)
das rentiert sich auf jeden Fall.
Bei mir gedeihen sie sehr gut, meine Größte hat dieses Jahr eine 50 cm Blüte hervorgebracht.

Zur Winterhärte:

Ich werde es dieses Jahr probieren.
Ich habe circa 10 große Brutknollen von letzten Jahr in ein extra für sie angelegtes Beet gepflanzt, dort werden sie dann auch bleiben.
Ich werde sie vielleicht etwas mulchen.

Typhonium bildet sehr viele Brutknollen, da kann man sowas ruhig ausprobieren, sonst hat man irgendwann den ganzen Garten voll mit den Pflanzen.


Noch ein Tipp:

Je größer der Topf, je mehr Sonne, je mehr Wasser und je mehr Dünger, destso größer die Knolle.
Und je größer die Knolle, destso größer, schöner und imposanter sind die Blätter (Ich wurde schon oft auf die "schöne Pflanze mit den großen Blättern und den gefleckten Stiel" angesprochen.)

Mit freundlichen Grüßen
Stefan
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 981
Registriert: Mo 14 Mai, 2007 19:45
BeitragDo 12 Jul, 2007 16:06
Hallo noch mal,

ich hatt das Bild meines Prachtexemplares vergessen:



Die Gießkanne ist eine 10 Liter-Kanne und der Topf fasst 40 Liter.

Rechts im Bild sieht man noch die Blätter einer weiteren Typhonium und den Stiel und auch ein paar Blätter meiner bisher größten Amorphophallus (wahrscheilich-) konjak.

Mit freundlichen Grüßen
Stefan
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7078
Registriert: Di 26 Sep, 2006 12:42
Wohnort: Salzburg - Land/Österreich
BeitragDo 12 Jul, 2007 16:15
Hi Stefan!

Danke für den Tipp mit den großen Töpfen ... WIE groß denn ... so in Verhältnis zu Knolle ... bzw. zu meinen Sauromatums oben .... + 10 cm rundherum oder ist das zu wenig/viel???

... und Platzproblem gibts ja auch keine, weil sie übern Winter zumindet bei mir eh rauskommen!!!! :D:D:D

lg und danke
Moni
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 981
Registriert: Mo 14 Mai, 2007 19:45
BeitragFr 13 Jul, 2007 14:19
Hallo,

Zu viel ist das auf keinen Fall, denn wenn sie in der Erde wächst hat sie ja auch unendlich viel Platz für ihre Wurzeln.
Es ist auf jeden Fall ratsam, große Töpfe zu nehmen, das heist nimm also einfach die größtmöglichsten.
Bei mir ist rundrum um den Blattstiel circa 20 bis 25 cm Platz.
Vielleicht solltest du auch keine 1 cm- Knolle in einen 50 cm Topf setzten, das sähe ja reichlich unproportional aus.
Am besten sieht es aus, wenn der Blattdurchmesser ungefähr gleich der Topfdurchmesser ist.
Das ist bei meiner nicht ganz möglich, da ich keine so großen Töpfe habe.

Hier noch einmal ein Beispiel zur Topf-Knollen Theorie:

Ich hatte letztes Jahr drei gleich große Knollen gekauft, zwei habe ich in 45 cm Töpfe gesetzt, eine habe ich in einen 20 cm Topf gesetzt, da ich keine größeren mehr hatte und ich zu faul war mir einen zu kaufen.
Ergebniss: Die zwei in den großen Topf waren wesentlich (mindestens 5 cm im Duchmesser mehr) größer als die andere.

Das mache ich übrigens auch so mit meinen Amorphophallus-Pflanzen.

Mit freundlichen Grüßen
Stefan
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7078
Registriert: Di 26 Sep, 2006 12:42
Wohnort: Salzburg - Land/Österreich
BeitragFr 13 Jul, 2007 15:55
Hi Stefan,
das sind ja wirklich gute Tipps! Danke!

Sag mal, pflanzt Du sie eigentlich gleich im Frühjahr ein, weil manche Leute lassen sie so als Knolle auf der Fensterbank liegen bis sie blüht ... oder blüht sie im Topf gar nicht ?????

lg und danke
Moni
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1404
Registriert: Sa 16 Dez, 2006 20:39
Wohnort: bei Kiel
BeitragFr 13 Jul, 2007 18:18
Kann da Stefan nur zustimmen.Für die Topfkultur sollte man grosse Töpfe verwenden und reichlich wässern und düngen.Da sie wie alle Knollen aus dieser Gattung Starkzehrer sind nehme ich da wie immer Hakaphos grün. :-#=
Stefan..mit den Brutknollen habe ich es auch schon getestet,aber keine davon im folgenden Frühjahr wiedergefunden. :-

Letzten Sommer

Ernte im letzten Herbst
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 981
Registriert: Mo 14 Mai, 2007 19:45
BeitragFr 13 Jul, 2007 19:35
Hallo,

ich lasse sie im Topf blühen, da vertrocknet sie nicht so, wie auf der Fensterbank.
Im Topf scheint die Blüte auch größer zu werden.

Mit freundlichen Grüßen
Stefan
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7078
Registriert: Di 26 Sep, 2006 12:42
Wohnort: Salzburg - Land/Österreich
BeitragFr 13 Jul, 2007 19:57
Danke Ihr beide ... huhu ... Volker ... hab schon lange nichts mehr von Dir gehört! :D

Ich bin heute um meine herumgeschlichen und überlege, ob ich sie wohl jetzt noch umtopfen soll ?! Mal schauen, ob unten schon Wurzeln rauskommen :D:D

lg
Moni
OfflineMo
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1513
Bilder: 13
Registriert: Do 29 Mär, 2007 7:58
Wohnort: nordhorn
BeitragSa 14 Jul, 2007 6:09
Auch ich bedanke mich bei euch beiden. Das mit der Winterhärte hat sich bei mir jetzt völlig erledigt. :evil:

Außerdem, werde ich meine jetzt noch einmal in einen größeren Topf setzten. Als ich sie gekauft habe, war sie in einem winzigen Topf, deshalb habe ich sie in einen nicht all zu viel größeren Topf gesetzt. Könnte mir vorstellen, dass die Blätter deshalb so hängen.

Schaun wir mal, ob sich die Blätter dann aufrichten.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1404
Registriert: Sa 16 Dez, 2006 20:39
Wohnort: bei Kiel
BeitragSa 14 Jul, 2007 6:50
8er-moni hat geschrieben:Danke Ihr beide ... huhu ... Volker ... hab schon lange nichts mehr von Dir gehört! :D

Ich bin heute um meine herumgeschlichen und überlege, ob ich sie wohl jetzt noch umtopfen soll ?! Mal schauen, ob unten schon Wurzeln rauskommen :D:D

lg
Moni



Moni im Moment ist bei uns in der Firma Urlaubszeit. :roll: Hab nicht so viel Zeit,da viel zu tun ist.
Monika einen grösseren Topf solltest du unbedingt nehmen.Die Knolle wirds dir im Herbst danken. :-#= Meine Topfknollen sitzen auch alle in grossen bis gewaltigen Töpfen. \:D/ \:D/

Nächste

Zurück zu Pflanzen & Botanik

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

sauromatum venosum von budde6, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

2690

Do 02 Aug, 2012 18:22

von budde6 Neuester Beitrag

Sauromatum venosum - Stinkeblume von Hervenn, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 3 Antworten

3

2984

Fr 29 Mai, 2009 12:52

von Stefan_09_08_1991 Neuester Beitrag

Ungewöhnliche Pflanze -->Sauromatum venosum von jgri, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 6 Antworten

6

5285

So 08 Jul, 2007 15:48

von jgri Neuester Beitrag

Voodoo Lilie - Sauromatum venosum von CrystalFlower, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

5149

Do 10 Apr, 2008 17:19

von CrystalFlower Neuester Beitrag

Typhonium / Sauromatum Venosum vortreiben? von Mel, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 15 Antworten

1, 2

15

4087

Sa 22 Jan, 2011 18:17

von Scrooge Neuester Beitrag

Wer kennt dieser Pflanze - Eidechsenwurz, Sauromatum venosum von sjan777@web.de, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

1680

Di 10 Aug, 2010 13:21

von Gast Neuester Beitrag

Sauromatum guttatum von Gast 12, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 1 Antworten

1

1011

Mi 28 Mai, 2008 17:38

von marcu Neuester Beitrag

Typhonium venosum von Amorphophallus, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 23 Antworten

1, 2

23

3407

Mo 21 Apr, 2008 19:31

von Stefan_09_08_1991 Neuester Beitrag

Wie ist ihr Name - Typhonium venosum von Pacemacer, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 6 Antworten

6

2353

So 06 Mär, 2011 12:44

von Pacemacer Neuester Beitrag

Was bin ich? Typhonium venosum von AscA, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 7 Antworten

7

1634

Di 03 Jul, 2012 20:43

von Dieter Hermann Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Sauromatum venosum - Pflanzen & Botanik - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Sauromatum venosum dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der venosum im Preisvergleich noch billiger anbietet.