Schildäuse Benjamini? Ein ekliger, klebriger Schmierfilm - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Schildäuse Benjamini? Ein ekliger, klebriger Schmierfilm

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Fr 06 Apr, 2007 12:50
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo, wer kann mir helfen?

Ich habe drei verschiedene Benjaminiarten und alle weisen zur Zeit das gleiche Bild auf. Außer den weißen, leicht durchsichtigen Schildläusen? die sich an den Blattwurzeln befinden und den Pflanzen noch nie schlimmeres angetan haben sind alle Pflanzen mit braunen, sich an den neuen Zweigen befindlichen Tieren befallen. Diese lasse sich ganz leicht abhebeln, aber es sind sooo viele!! Wie werde ich dem Herr? Auch eine Zamioculcas, die nie mit den Benjamini in Berührung gekommen ist weist diese Tiere auf, dort aber an den Blattunterseiten.. was kann ich tun?? Außerdem bildet sich überall so ein ekliger, klbriger Schmierfilm.. Es wäre schade wenn mir die Pflanzen eingehen, ein Benjamini ist mittlerweile 2m hoch.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 837
Bilder: 7
Registriert: Di 09 Mai, 2006 21:20
Wohnort: Braunschweig
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 06 Apr, 2007 13:25
Hallo fussel,

selbst hatte ich zum Glück noch keinen Schildlausbefall, aber ich hab etwas gefunden, schau mal:

Was kann ich bei einem Schildlausbefall unternehmen?
Stellt man einen Schildlausbefall fest, sollte man zuerst zu mechanischen Gegenmaßnahmen greifen, anstatt chemisch vorzugehen. Als erstes sollten Sie versuchen, dem Schädling mit Fit-Wasser oder einer Schmierseifenlösung ? bestehend aus 10 g Schmierseife und einem Schuss Spiritus, die in einem Liter Wasser aufgelöst werden ? zu Leibe zu rücken. Waschen Sie dazu die Blätter wiederholt mit einem weichen Schwamm ab. Wichtig ist, vorbeugend zu handeln, und die Zimmerpflanzen, vor allem im Winterhalbjahr, regelmäßig auf Schädlingsbefall zu kontrollieren.


Quelle: http://www2.mdr.de/mdr-garten/4038326.html

vielleicht ist dies eine Hilfe für Dich..

liebe Grüße
Sandro
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2643
Bilder: 21
Registriert: Mi 13 Sep, 2006 16:14
Wohnort: Fürth
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 06 Apr, 2007 16:28
Hallo

da du von weissen Tierchen sprichst.... könnten es vielleicht Woll/Schmierläuse sein?

Kannst du uns mal ein Bild zur Verfügung stellen.

Bei allen saugenden Schädlingen nehme ich fast nur Lizetan Stäbchen. Das geht schnell und ist sehr effektiv.

Alternative Methoden gibt es zwar auch, aber bisher hat mich noch nicht viel davon überzeugt.

Viel Erfolg
Juliana
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 20:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 06 Apr, 2007 16:57
Hallo Fussel?

Sind die Ablagerungen nur an den Blattachsen?

Dann keine Panik, das ist normal, bzw dem gefällt etwas nicht :wink:

http://www.kuebelpflanzeninfo.de/zimmer/ficus_faq.htm
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5841
Bilder: 27
Registriert: Fr 10 Mär, 2006 20:06
Wohnort: Schwabenländle
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 06 Apr, 2007 17:48
Hallo,

ich würde die Pflanze erstmal 3 Tage hintereinander jeweils gründlich abduschen. Ich hab bei meinen Orchideen bisher immer nur Wasser aus dem Brausekopf angewandt und das mit Erfolg. Seit dem hatte ich nie wieder eine Laus. Aber ich denk das Problem ist, dass so eine Pflanze wie du sie hast recht viele Blätter hat im vergleich zu einer Orchidee.
Nach der Duschbehandlung würde ich es eventuell mit Schmierseife nachbehandeln.
Oder ne ganz einfache Lösung, hat bei uns auch mal funktioniert. Die ganze Pflanze über den Sommer irgendwo ins Freie stellen, wo sie auch Regen abbekommt oder mit einem Schlauch abgespritz werden kann.
Ich bin ein Fein von chemischen Mitteln zur Lausbekämpfung

Gruß Matze
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Fr 06 Apr, 2007 12:50
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 07 Apr, 2007 9:26
Hallo Melsk und indigoblau und alle anderen.

Die Viecher sind leider nicht nur an den Blattachsen sondern auch an den ganz jungen Ästchen. Sie sind Braun und wenn ich sie abnehme sind sie auf der Unterseite Weiß. Fast kommt es mir vor als wäre das ihr Schutzpanzer. Werde mich jetzt mal nach draußen begeben und versuchen ein Foto davon hinzubekommen....
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Fr 06 Apr, 2007 12:50
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 07 Apr, 2007 9:27
Ach so,

und abgeduscht habe ich sie auch schon, auch schon umgetopft und alles an Erde, soweit möglich weggenommen auch.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3729
Bilder: 52
Registriert: Sa 10 Feb, 2007 0:59
Wohnort: Heide 11 m ü NN
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragSa 07 Apr, 2007 10:49
Hallo Fussel,

das sind ganz ordinäre Schildläuse und wenn Du da nicht umgehend massiv dagegen vorgehst, wirst Du nicht nur wenig Freude an Deinem Ficus benjamina haben, sondern recht bald diese Viecher überall auf Deinen Zimmerpflanzen finden.
Zur Bekämpfung:
Zuerst alle Schildläuse, die Du siehst, entfernen. Das geht gut mit einem Kosmetiktuch, das in Spiritus getränkt ist - einfach abwischen. Ist eine ziemliche Arbeit, aber es rentiert sich. Danach bei allen befallenen Pflanzen Lizetan-Stäbchen (oder was ähnliches von anderen Herstellern) in die Erde drücken. Die Anzahl ist von der Topfgröße abhängig, das steht auf der Packung.
Danach die Pflanzen regelmäßig kontrollieren und wenn Du neue Schildläuse - oder alte, die Du übersehen hast - entdeckst, gleich mit einem Spiritustuch entfernen. Dann wirst Du das Problem los. Wenn Du die Schildläuse nicht abwischst und nur spritzt oder die Lizetan-Stäbchen verwendest, kannst Du den Erfolg nicht kontrollieren, weil die braunen Panzer, auch wenn die Läuse abgestorben sind, dranbleiben.

Mit ein wenig Geduld klappt das schon.

Viel Erfolg

Norbert
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 24
Registriert: Di 20 Mär, 2007 20:08
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 08 Apr, 2007 22:31
Hallo Fussel,

Norbert hat Recht. Sofort am besten ein Kombiprodukt aus Dünger und "Schildläuse-Vernichter" in die Erde stopfen. Diese Stäbchen bleiben einige Wochen aktiv, dann die nächste Fuhre rein. Mach das am besten den ganzen Sommer und Herbst lang, sonst kommen die Tierchen wieder. Zum anderen stärkt der Dünger da drin Deine Pflanzen.

Ich würde Dir auch empfehlen, parallel dazu zu sprühen. Mit absammeln allein wirst Du wohl nicht alle bekommen - außer Du machst eine Party drauß und lädst Dir noch paar Freunde ein. Dann könnte es noch lustig werden, ansonsten wird's öde und Du erwischst sicher nicht alle. Ob Du dann mit Spiritus versetzte Lösungen nimmst oder handelsübliche chemische Produkte mußt Du selbst entscheiden.

Auf jeden Fall fahre aber bitte die volle Keule aus - sonst überstehen das Deine ansonsten ja widerstandsfähigen Ficusse nicht.

Viel Glück!

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Klebriger Baum von Vincies, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 0 Antworten

0

0

Do 01 Jan, 1970 2:00

von Gast Neuester Beitrag

Klebriger Baum von Vincies, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 0 Antworten

0

0

Do 01 Jan, 1970 2:00

von Gast Neuester Beitrag

Klebriger Baum von Vincies, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 0 Antworten

0

0

Do 01 Jan, 1970 2:00

von Gast Neuester Beitrag

Klebriger Belag auf dem Weihnachtsstern von EsmeraldaJDMK, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

5663

Mo 23 Mai, 2011 13:40

von EsmeraldaJDMK Neuester Beitrag

Klebriger Belag und braune Huckel von Gray, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

1560

Di 01 Jul, 2008 11:10

von Baghira Neuester Beitrag

klebriger Belag auf Zitronenpflanzen und Buchs von Grüner Max, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 12 Antworten

12

3139

Mi 29 Jul, 2009 9:39

von Schokokeks Neuester Beitrag

Stachelbeere weiß klebriger Befall von rassler, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

522

Fr 19 Mai, 2017 6:42

von rassler Neuester Beitrag

Benjamini von nancycubanita, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 18 Antworten

1, 2

18

7424

Di 11 Jul, 2006 22:36

von indigo Neuester Beitrag

Ficus Benjamini von swing4, aus dem Bereich Kleinanzeigen für Pflanzen & Saatgut mit 1 Antworten

1

3289

Mi 18 Okt, 2006 11:12

von Pflanzenboy Neuester Beitrag

Benjamini stecklinge von as206, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 7 Antworten

7

2550

Sa 04 Nov, 2006 11:32

von Sarracenius Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Schildäuse Benjamini? Ein ekliger, klebriger Schmierfilm - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Schildäuse Benjamini? Ein ekliger, klebriger Schmierfilm dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der klebriger im Preisvergleich noch billiger anbietet.