FAQ und Informationen über Palmen - Pflanzen & Botanik - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzen & Botanik

FAQ und Informationen über Palmen

Was, Wie, Wo, Wann, Warum - Das Thema Pflanze mit allen Details ...
Worum geht es hier: Pflanzen & Botanik? Das Thema Pflanze mit allen Details...
Wissenswertes über Gartenpflanzen (Bäume, Sträucher und Stauden), Zimmerpflanzen (Palmen, Tropenpflanzen und exotische Pflanzen), Nutzpflanzen (Früchte, Obst und Gemüse), Wildpflanzen, Sukkulenten und Pilzen.
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 3362
Bilder: 2
Registriert: Mi 26 Sep, 2007 19:39
Wohnort: Altena, USDA-Zone 7
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFAQ und Informationen über PalmenDi 09 Mär, 2010 21:06
-Eine kleine Einführung über Palmen-


Palmen – Arecaceae

Bei den Palmen handelt es sich um eine relativ „junge“ Pflanzenfamilie und sie gehören
zu den einkeimblättrigen Pflanzen.
Die ersten Palmen traten so vor ca. 65 Millionen Jahre auf (die ersten Landpflanzen erschienen bereits vor 400 Millionen Jahren).

Es gibt eine erstaunliche Artenvielfalt unter den Palmen und jedes Jahr werden neue Arten entdeckt.Viele Arten sind jedoch vom Aussterben bedroht und man nimmt an, das einige Arten ausgestorben sind, bevor wir die Chance zur Entdeckung hatten :cry:

Palmen sind jedoch nicht nur schön anzusehen, sie haben einige Superlative hervorgebracht.
Den größten Samen produziert die Lodoicea maldivica – Seychellennusspalme mit einer Größe von 50 cm und einem Gewicht von bis zu 25 kg. Sie ist übrigens mit einem Alter von ca. 300 Jahren einer der langlebigsten Palmen.
Der Blütenstand der Corypha umbraculifera – Talipotpalme ist mit einer Höhe von 8 – 10 m und mehr als 10 Millionen Einzelblüten der größte im Pflanzenreich.
Die größten Blätter, mit einer Länge von 20 – 25 m, findet man bei den Raphia – Arten.


Das Aussehen der Palmen mit ihren Besonderheiten

Wurzeln: Die Keimwurzel der Palme ist nur relativ kurzlebig und dient
zur ersten Verankerung der Palme sowie der Grundversorgung
mit Nährstoffen.
Aus der Stammbasis entspringen Adventivwurzeln, die sich im Boden
weit verzweigen, das so genannte sekundäre Wurzelsystem.
Diese Adventivwurzeln weisen, im Gegensatz zu Bäumen und Sträuchern, kein
s.g. sekundäres Dickenwachstum auf. D.h. die Wurzeln werden nicht immer
dicker, sondern behalten ihren Umfang. Damit geht von Palmenwurzeln
auch kaum Gefahr für Gebäude, Wasserleitungen und ähnliches aus.
Die Wurzel ist der frost empfindlichste Teil einer Palme

Stamm: Es gibt verschiedene Stammformen.
Die meisten Palmen haben einen unverzweigten Solitärstamm, der sich
bei einigen – wenigen Arten gabelförmig verzweigt.
Andere bilden einen unterirdischen oder kriechenden Stamm,
der auch schon mal oberirdisch 1 – 2 m in die Höhe wachsen kann.
Wieder andere bilden kletternde Stämme aus und können eine Länge
von bis zu 75 m erreichen.
Die wichtigste Besonderheit ist jedoch das Dickenwachstum des Stammes.
Die Palme bildet ein einblättriges Primärblatt (das erste Blatt). Jedes weitere
Blatt kräftigt die Stammbasis, bis nach einigen Jahren der Durchmesser des
Palmenstammes erreicht ist. Ab da wächst der Stamm mit dem
Vegetationspunkt nur noch in die Höhe.
Er wächst also nicht unaufhörlich in die Breite und bildet keine Jahresringe.

Blätter: Bei den Palmen unterscheidet man zwischen Fieder- und Fächerblättern.
Jedes Blatt besteht aus der Blattbasis, Blattstiel und der Blattspreite.
Die Anlage der Blätter erfolgt im Vegetationspunkt an der Spitze der
Palme, unterhalb der Blattkrone.
Die meisten Palmen haben grüne Blätter, aber es gibt auch Palmen mit
Silbrig/weißen und bläulichen Blättern, weiße Blattunterseiten, roten
Neuaustrieb usw.
Die bekanntesten Vertreter der verschiedenen Blattformen sind wohl
Trachycarpus fortunei – Fächerblatt und Phoenix canariensis – Fiederblatt

Blüten/ Die meisten Palmenarten kommen unter günstigen Bedingungen z.T.
Früchte: schon nach 3 – 5 Jahren zur Blüte. Die Jubea chilensis braucht jedoch
mindestens 30 Jahre.
Die Palmenblüten erscheinen in Form von sehr komplexen
Blütenstände. Die Blütenfarbe kann zwischen lila, rot, purpur oder
orange variieren. Die meisten Blüten sind jedoch weiß bzw. gelb und oft
stark duftend.
Es gibt einhäusige (männliche & weibliche Blüten an einer Pflanze) und
zweihäusige (männliche und weibliche Blüten auf verschiedenen Pflanzen) Palmen.
Die Größe der Früchte und Samen können je nach Art sehr unterschiedlich sein.
Von wenigen Millimetern bis zu 50 cm.
Oft schaffen es die Früchte nicht, hier bei uns, reif zu werden. Die Früchte der
Trachycarpus fortunei z.B. gelangen in Deutschland jedoch regelmäßig zur Reife.



Quelle: Winterharte Palmen, M.Stähler & T.W. Spanner; Palmen, M.Gibbons
Zuletzt geändert von Loony am Di 09 Mär, 2010 21:39, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 3362
Bilder: 2
Registriert: Mi 26 Sep, 2007 19:39
Wohnort: Altena, USDA-Zone 7
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 09 Mär, 2010 21:21
FAQ

1) Ich habe mir Samen der ........ Palme besorgt.
Wie lange brauchen die zum Keimen?


- Bei der Aussaat von Palmen braucht man schon viel Geduld!
In einem Zeitraum von 2 Wochen bis 2 Jahren ist alles möglich.
Die meisten Palmen keimen jedoch innerhalb von 6 Monaten.
Als grobe Richtlinie gilt: Je größer der Samen und je härter die Samenschale,
desto länger die Keimdauer.
Oft ist eine Tag/Nachtabsenkung der Temperatur förderlich.

2) Welches Substrat nehme ich zur Anzucht?

- Am besten eignen sich Perlite (gibt es z.B. hier im Shop oder im Baumarkt
als Isoself), Kokohum (Kokosfaser – gleiche Bezugsquellen) oder eine
Mischung aus beiden.

3) Wie säe ich die Samen aus?

- Am besten weicht man die Samen 24 – 48 Stunden in warmen Wasser ein,
z.B. in einer Thermoskanne. Bei harten Samenschalen hat es sich als keimfördernd
erwiesen, die Schale mit eine Feile vorsichtig an zu rauen ohne den Keimling in
der Schale zu verletzten.
Als Gefäße kann man Beutel mit Druckverschluß, div. Töpfchen von Joghurt,
Salat und Co (aber natürlich gespült) oder das Zimmergewächshaus benutzen.
In diese Gefäße wird nun das Anzuchtsubstrat in leicht feuchtem Zustand (solange
ausdrücken bis kein Wasser mehr austritt) gefüllt, Samen drauf und wieder mit
dem Substrat bedecken.
Das ganze warm stellen, wobei die benötigte Temperatur Artabhängig ist.
Palmen sind Dunkelkeimer.
Wichtig ist das regelmäßige Lüften um Schimmelbildung zu verhindern. Manche
Behandeln das Substrat mit Chinosol als Vorsichtsmaßnahme gegen Schimmel.

4) Wann muß ich die Keimlinge eintopfen?

- Am besten sobald sie keimen, spätestens jedoch wenn der Blatttrieb erkennbar ist.

5) Der Keimling scheint nur eine Wurzel zu bilden, wann entwickelt er sich oberirdisch?

- Palmen bilden zuerst eine Keimwurzel zu ersten Verankerung. Erst danach wird
der Blatttrieb gebildet. Das kann je nach Palmen einige Wochen dauern, wobei
4 Wochen und mehr keine Seltenheit sind.
Wichtig ist in dieser Zeit die Erde nicht zu feucht zu halten, da sonst die Wurzel
abfaulen kann.

6) Kann ich den Samen von meinem Palmenkeimling abmachen?

- Auf keinen Fall!
Der Samen ernährt den Keimling noch solange, bis er selber dazu in der Lage ist.
Dann fällt der Samen von alleine ab.
Ein vorzeitig abgebrochener Samen bedeutet fast immer den Tod des Keimlings.

7) Warum keimen meine Samen nicht?

- Am besten keimen frische Samen, aber auch die Temperatur muss stimmen.
Sollte während der Aussaat das Substrat völlig ausgetrocknet sein, sinkt auch
erheblich die Wahrscheinlichkeit das der Samen noch keimt.

8 ) Wie komme ich an hohe Töpfe dran?

- Man kann Rosentöpfe nehmen, bei kleinen Palmen auch hohe Joghurtbecher oder
Tetrapacks. Sehr gut eignen sich auch die Blumeneimer aus den Discountern (einfach
mal lieb fragen) und bei großen Palmen bieten sich Mörtelkübel an, die man mit ein
bisschen Geschick verschönern kann.

9) Wenn meine Palme zu groß geworden ist, kann ich die dann abschneiden?

- Nein!
Ein abschneiden der Palme (außer natürlich ein paar Wedel) ist nicht möglich,
da sich direkt unterhalb der Blattkrone der Vegetationspunkt befindet, also dort
wächst die Palme.
Wird dieser sehr stark verletzt oder entfernt stirbt die Palme.

10) Wie viel Wasser benötigt meine Palme?

- Das lässt sich pauschal nicht beantworten.
Unabhängig von den artspezifischen Wasserbedürfnissen gilt die Faustregel:
Je kühler der Standort der Palme, desto weniger Wasser benötigt sie.

11) Können Palmen hier blühen und Früchte tragen?

- Bei reiner Zimmerhaltung werden das wohl kaum Palmen schaffen, die
Bergpalme (Chamaedorea elegans) wäre so ein Kanidat dafür.
Ausgepflanzte Palmen kommen bei guten Standortbedingungen regelmäßig
zur Blüte, jedoch reifen bei vielen die Früchte nicht aus.
Eine bekannte Ausnahme bildet z.B. die Trachycaprus fortunei, die hier regelmäßig
blüht und fruchtet.

13) Kann ich die Seitensprossen meiner Palme entfernen und bewurzeln?

- Normalerweise gelingt es nicht solche „Seitensprossen“ zu bewurzeln und evt.
schädigt man damit auch die Mutterpflanze.
Eine rühmliche Ausnahme bildet die echte Dattelpalme. Bei ihr werden die s.g.
Wurzelschössling regelmäßig abgetrennt und zum Verkauf bzw. Verjüngen der
Dattelplantage benutzt.

14) Ich habe mir so einen Palmentuff mit ganz vielen kleinen Palmen drin gekauft.
Kann ich sie vereinzeln?


- Das Vereinzeln solcher Tuffs geht am besten, je kleiner die Palmen sind.
Größer als 8 – 10 cm sollten sie dabei nicht sein.

15) Haben solche Palmentuffs nachteile?

- Das Problem ist, das die Palmen sich da gegenseitig behindern und die schwächsten
diesen „Konkurrenzkampf“ nicht überleben. Auch die stärksten in diesem Tuff
entwickeln sich längst nicht so gut und schnell, wie sie es normalerweise täten.

16) Kann ich die Wurzeln meiner Palme kürzen?

Viele Palmen reagieren sehr empfindlich auf Verletzungen und können dadurch
schwer geschädigt werden. Es kann sogar zum Absterben der ganzen Palme führen.
Es gibt auch Palmen die weniger empfindlich sind, hier muß man ganz Artspezifisch
Rat einholen.

17) Fragen zu kranken Palmen und Schädlingen bitte

hier klicken,

posten, am besten mit Bild, Standort sowie Gießverhalten.

18 ) Palmenbestimmung bitte

hier klicken,

mit Bild posten.

19) Palmenüberwinterung

Hier klicken

oder im Stammtisch posten.

Hier klicken!

20) Du möchtest deine Palme vorstellen, deine Keimerfolge präsentieren oder
einfach nur über Palmen quatschen?????
Dann komm zu uns in en Stammtisch!!!!!


Hier klicken! palmen-alle-gattungen-iii-t68502.html

Zurück zu Pflanzen & Botanik

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

FAQ und Informationen über Wüstenrosen/Adenium von Canica, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 3 Antworten

3

24387

So 21 Nov, 2010 22:38

von Canica Neuester Beitrag

FAQ und Informationen über Bananen / Musa, Ensete, Musella von Canica, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 4 Antworten

4

26456

So 05 Dez, 2010 12:40

von Canica Neuester Beitrag

Palmen über den Untersetzer gießen - Fragen von Aszid, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 12 Antworten

12

3660

So 03 Apr, 2011 19:28

von angemeldeter Gast Neuester Beitrag

Palmen, Ficus, Drachenbaum über Nacht weiß geworden! von La Dique, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

2655

Do 26 Jun, 2008 10:27

von La Dique Neuester Beitrag

Perlite! Gesammelte Informationen! von Mel, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 1 Antworten

1

26900

Mi 23 Jul, 2008 14:55

von ipanema Neuester Beitrag

Vogelgrippe, wichtige Informationen! von Banu, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 31 Antworten

1, 2, 3

31

5498

Di 15 Jan, 2008 17:50

von MuZZe Neuester Beitrag

cranberrie informationen..wichtig !!!!!!!!!! von Gast, aus dem Bereich New GREENeration mit 1 Antworten

1

1426

Di 09 Feb, 2010 17:27

von Trucker0158 Neuester Beitrag

Suche Informationen zur Aubrieta cultorum von Mel1987, aus dem Bereich New GREENeration mit 2 Antworten

2

1375

So 27 Sep, 2009 21:32

von Mel1987 Neuester Beitrag

Palmen von Gothmog, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

6380

Fr 27 Mai, 2005 3:38

von macpflanz Neuester Beitrag

Palmen von Gast, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 4 Antworten

4

2610

Fr 31 Mär, 2006 13:16

von nimobabe Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema FAQ und Informationen über Palmen - Pflanzen & Botanik - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu FAQ und Informationen über Palmen dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der palmen im Preisvergleich noch billiger anbietet.