Gemüseanbau in den Tropen - Pflanzen & Botanik - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Online: 86  |  Registrieren  |  Login
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzen & Botanik

Gemüseanbau in den Tropen

Was, Wie, Wo, Wann, Warum - Das Thema Pflanze mit allen Details ...
Worum geht es hier: Pflanzen & Botanik? Das Thema Pflanze mit allen Details...
Wissenswertes über Gartenpflanzen (Bäume, Sträucher und Stauden), Zimmerpflanzen (Palmen, Tropenpflanzen und exotische Pflanzen), Nutzpflanzen (Früchte, Obst und Gemüse), Wildpflanzen, Sukkulenten und Pilzen.
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 66
Bilder: 13
Registriert: Di 28 Feb, 2006 8:35
Wohnort: Kalifornien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 16 Mär, 2006 5:53
Also mit den Tomaten wirst Du kaum bei den Philippinern ankommen. Meine Schwiegertochter ist von Manila und ihre ganzige Familie wohnt hier. Sie essen gerne Zucchini, Squash, Kohl, Aubergine, Brechbohnen, Kalabasse, Broccoli, Wassermelonen, Cantaloupe, etc., aber haben nie Tomaten im Haus.
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 74
Registriert: Sa 18 Feb, 2006 8:02
Wohnort: Philippinen und Hamburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 16 Mär, 2006 7:11
Tja, dann haben die philippinischen Markthändler die Tomaten vermutlich nur zur Dekoration auf ihren Verkaufsständen. :wink:
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 66
Bilder: 13
Registriert: Di 28 Feb, 2006 8:35
Wohnort: Kalifornien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 16 Mär, 2006 7:23
Und nebenbei für die Touristen und Ausländer :lol:
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 74
Registriert: Sa 18 Feb, 2006 8:02
Wohnort: Philippinen und Hamburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 16 Mär, 2006 8:45
Also mal im ernst: Ich war Anfang Februar in Manila und habe in einem großen Supermarkt (Rustans Makati) u.a. folgende KG-Preise notiert:

Große Tomaten (eher 3.Wahl) 160 Pesos
Brokkoli 280 Pesos
Karotten 180 Pesos

Kirschtomaten waren überhaupt nicht vorrätig.

(1 EURO = ca. 60 Pesos)

Also, das ist richtiges Geld und wenn wir Restaurants direkt beliefern, ist eh alles Verhandlungssache.

Hinzu kommt ja der Aspekt, dass wir mit Pflanzungen ausserhalb der Saison experimentieren. Wenn da die Ernte nur halb so hoch, der Preis aber sich verdreifacht, sind wir nach Adam Riese auf der Gewinnerstraße. :lol:

Wie gesagt, noch ist es zu früh für Prognosen. Aber immerhin, in einigen Tagen scheint es wohl die ersten Ernten zu geben (Radieschen und Buschbohnen). Ich halte die Homepage aktuell.

Es gibt auf den Philippinen über 70 Millionen Einwohner, ist schon gut möglich, dass es darunter auch einige gibt, die keine Tomaten mögen. :wink:
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 66
Bilder: 13
Registriert: Di 28 Feb, 2006 8:35
Wohnort: Kalifornien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 16 Mär, 2006 9:00
Ich dachte eben es wuerde mal interessant sein zu erfahren was fuer Gemuese/Obst die sonst am liebsten essen. Hier ist alles gsd ja sehr billig. :D
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 74
Registriert: Sa 18 Feb, 2006 8:02
Wohnort: Philippinen und Hamburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 19 Mär, 2006 17:38
Auf der Homepage gibt es seit vorhin eine FAQ Seite.

http://www.buddel.de/kft/faq.htm

Für Anregungen, was ich da noch so alles aufführen sollte, wäre ich dankbar.
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 74
Registriert: Sa 18 Feb, 2006 8:02
Wohnort: Philippinen und Hamburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 23 Mär, 2006 11:54
Gestern und heute haben wir die ersten Radieschen (Saxa) geerntet, 30 Tage nach Aussaat. Schmecken gut, aber die meisten haben seltsame Formen. Ob das am frischen Kompost liegt? Hier ein Foto:

http://www.buddel.de/kft/radieschen.jpg
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 105
Registriert: Fr 10 Mär, 2006 20:07
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 23 Mär, 2006 12:39
Hm ist das den eine Deutsche Sorte? vielleicht ist durch das warme Klima einfach das Wachstum stark animiert, sollange sie wie Radischen schmecken wäre mir das egal Ihr seid ja nicht in der EU wo das Gemüse nach was aussehen muss und es egal ist wie es schmeckt.
Und sagen wir mal so wenn je komischer das aussehen desto eher kannst du sagen das ist eine ganz besondere Art und den Preis erhöhen weil sie selten ist :)

Aber sagen wir mal so ich kann ja mal hier im Naturkostladen fragen ob sie intresse an Biobohnen haben die direkt aus den Phillipienen kommen ich kann ja mal als vermittler fungieren vielleicht würdest du so mehr Profit machen.

Und eigentlich ne frage zur Währung wieso Pesos? Spanische Kolonie?
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 517
Bilder: 31
Registriert: Do 09 Jun, 2005 18:39
Wohnort: Lichtenau (Baden)
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 23 Mär, 2006 13:08
Lieber Jochen,
habe gerade eben zum ersten Mal den ganzen Threat gelesen und kann nur meie Bewunderung ausdrücken, was ihr da gerade auf die Beine stellt! =D>
Es ist doch wirklich was anderes, das mal direkt und "live" berichtet zu bekommen, als dröge aus der Nachrichtenmaschinerie.

Besonders bewunderswert finde ich Überlegungen zum ökonomischen Gesamtgefüge der Region, die sich auf der HP finden - was die anderen Bauern und Großgrundbesitzer von Eurem Projekt halten, ist in der Tat überaus wichtig, doch frage ich mich, ob ihr Anfeindungen ganz und gar aus dem Weg gehen könnt, viele werden das Projekt doch aus Unwissenheit von vornherein ablehnen. [-(

Also, weiter so, ich glaube, ich kann für viele hier sprechen, wenn ich sage, dass die Arbeit wirklich großartig ist! \:D/
Liebe Grüße
nimobabe
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 74
Registriert: Sa 18 Feb, 2006 8:02
Wohnort: Philippinen und Hamburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 23 Mär, 2006 13:54
Rolli, ja kannst mal fragen wie das mit den Bohnen ist. Eigentlich haben wir allerdings den lokalen Markt im Auge. Aber mal sehen, wie sich das entwickelt, vieleicht haben wir ja irgandwann die große Überproduktion. :lol:

Mit den Radieschen glaube ich, es liegt daran, dass die unförmigen Teile einfach überreif sind. Jedenfalls schmecken die bitterer als die kleineren Radieschen.

Ja, das war hier bis 1898 für ca. 300 Jahre spanische Kolonie. Daher Peso. Aber offizielle Sprache ist neben Tagalog heute Englisch.

Wegen der Großbauern wird uns schon etwas einfallen. Jedenfalls halten wir hier vor Ort den Ball extrem flach, ausser den Arbeitern hat noch niemand die Farm gesehen. Das ist auch der Grund, weshalb es noch keine englische Version der Homepage gibt.

Wir müssen noch etwas die Entwicklung der Pflanzen usw. beobachten, bevor entschieden wird, mit welcher Strategie es an die kommerzielle Expansion geht. Auf jeden Fall wird das völlig überraschend und mit einem großen Knall abgehen, da muss soviel Eigendynamik hinterstecken, dass niemand es mehr aufhalten kann.

Diese Entscheidungen werde ich auch keinesfalls alleine treffen. Das geht nur im Konsens mit meiner Familie und den Arbeitern.
Vorherige

Zurück zu Pflanzen & Botanik

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Gemüseanbau auf Fuerteventura von Pflummi, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 1 Antworten

1

876

So 17 Aug, 2014 20:47

von Roadrunner Neuester Beitrag

Gemüseanbau in der Wohnung, künstliches Licht von Rob_tron, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 4 Antworten

4

870

Do 28 Sep, 2017 18:19

von Rob_tron Neuester Beitrag

Bäume der Tropen von Julian, aus dem Bereich Bücher & Literatur mit 0 Antworten

0

2800

Mo 31 Dez, 2007 14:51

von Julian Neuester Beitrag

Salatanbau in den Tropen von Sonnenwelten, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 2 Antworten

2

3046

Mi 21 Okt, 2009 21:05

von Hesperis Neuester Beitrag

Reise in die Tropen von Gartenfreundinuli, aus dem Bereich Termine & Reisen & Urlaub mit 13 Antworten

13

1713

So 10 Jul, 2016 14:33

von blogmytrip Neuester Beitrag

Unbekanntes Exkursionsmitbringsel aus den Tropen von omg, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 9 Antworten

9

2027

Sa 25 Aug, 2012 10:29

von Mel Neuester Beitrag

Pflege von Tropen Pflanzen -Wer hilft von tone, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 1 Antworten

1

4162

So 07 Jan, 2007 12:05

von gudrun Neuester Beitrag

Aquarium umrüsten zum Tropen/Regenwaldbecken von Ansgarian, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 5 Antworten

5

3388

So 29 Mai, 2011 14:15

von Gast Neuester Beitrag

Chile - von den Tropen zur Antarktis - extreme Landschaften von Frank, aus dem Bereich Dokumentationen und Berichte in den Medien mit 0 Antworten

0

1808

Di 20 Mär, 2012 7:28

von Frank Neuester Beitrag

Karambolen (Averrhoa carambola) - Sterne aus den Tropen von Redaktion Magazin, aus dem Bereich Pflanzen-Magazin - Pflanzen wunderschön mit 1 Antworten

1

3507

Di 27 Mär, 2012 15:02

von Lorraine Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Gemüseanbau in den Tropen - Pflanzen & Botanik - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Gemüseanbau in den Tropen dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der tropen im Preisvergleich noch billiger anbietet.