Weißer Steinklee oder weißes Steinkraut als Gründüngung??? - Pflanzen & Botanik - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzen & Botanik

Weißer Steinklee oder weißes Steinkraut als Gründüngung???

Was, Wie, Wo, Wann, Warum - Das Thema Pflanze mit allen Details ...
Worum geht es hier: Pflanzen & Botanik? Das Thema Pflanze mit allen Details...
Wissenswertes über Gartenpflanzen (Bäume, Sträucher und Stauden), Zimmerpflanzen (Palmen, Tropenpflanzen und exotische Pflanzen), Nutzpflanzen (Früchte, Obst und Gemüse), Wildpflanzen, Sukkulenten und Pilzen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 14
Registriert: So 13 Jul, 2008 21:48
Wohnort: Heidelberg
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo,

ich habe letzt irgendwo gelesen dass entw. weißer steinklee oder weißes steinkraut gut als Gründüngung wären.....

Kann mir jemand weiterhelfen welche Pflanze das nun ist, und auch wann ich es dann aussähe, bzw. ob es dann im Herbst oder Frühjahr mit untergeschort wird?

vielen lieben Dank
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3322
Registriert: Do 11 Jan, 2007 22:43
Wohnort: Münchener Umland, USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 13 Aug, 2008 9:49
Gründünger ist eine sinnvolle Möglichkeit "nackte" Erde zu bedecken und vor Witterungseinflüssen zu schützen. Vor allem bei den Starkregen die wir momentan haben ist so eine schützende Pflanzendecke was sinnvolles und im Winter sowieso.. Ich tendiere jedoch zu einjährigen bzw nicht winterharten Pflanzen, die eben im Winter erfrieren, dann als schützende Decke den Boden schützen und im Spätwinter/Frühling in den Boden eingearbeitet werden..

Steinklee ist eine Leguminose und reichert den Boden mit Stickstoff an, er hat eine Pfahlwurzel und lockert den Boden sehr tief. Zudem benötigt er wenig Wasser und sonstige Pflege. Aber das kann alles auch nachteilig werden, wenn sich die Pflanze zu wohl fühlt. Sie ist mehrjährig, samt sich sehr leicht aus und das kann leider auch bedeuten, dass du sie nicht so schnell wieder los werden wirst..
Azubi
Azubi
Beiträge: 14
Registriert: So 13 Jul, 2008 21:48
Wohnort: Heidelberg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 13 Aug, 2008 11:41
ok vielen dank schonmal für die schnelle Antwort.
Wie hoch wird denn der Steinklee?
Kann ich ihn denn jetzt noch aussäen?

Falls er sich bei mir wohlfühlen sollte ist das kein Problem, vielleicht vertreibt er mir ja die lästige Ackerwinde...........


Gruß
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3322
Registriert: Do 11 Jan, 2007 22:43
Wohnort: Münchener Umland, USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 13 Aug, 2008 12:17
Steinklee kann sehr hoch werden, also deutlich über 1 m. Aberr dafür muss eben alles stimmen. Ist der Boden trocken, nährstoffarm bleibt er natürlich kleiner als auf einem frischen, nährstoffreichen Boden..

Denke schon, dass du ihn jetzt noch aussäen kannst, kann zwar sein, dass er nicht mehr blüht, aber dennoch wird er Stickstoff in den Boden einbringen und den Boden schützen..

Ist eben die Frage, ob man den Teufel mit dem Beelzebub austreiben sollte. Wobei Steinklee natürlich nicht zu vergleichen ist mit der Ackerwinde, die ist schon um einiges lästiger. Nur versuch dir keine neuen Probleme zu schaffen. Also schön aufpassen wo du den Klee wachsen lässt und wo er lieber nicht wachsen soll..
Azubi
Azubi
Beiträge: 14
Registriert: So 13 Jul, 2008 21:48
Wohnort: Heidelberg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 13 Aug, 2008 19:43
[werde deinen Rat beherzigen.

Vielen lieben Dank
Azubi
Azubi
Beiträge: 14
Registriert: So 13 Jul, 2008 21:48
Wohnort: Heidelberg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 14 Aug, 2008 9:38
du hast gesschrieben dass du zu einjährigen gründüngern tendierst.

was würdest du mir denn raten?

(Habe bisher Senf als Gründünger genutzt, mir wurde aber gesagt, dass sei nicht so sinnvoll, da Senf zu den kohlartigen gehört.


Meine Nutzfläche liegt bei ca 200m2. Und da ist immer mal ein fleckchen leer.
Würde auch gerne einen Gründünger nehmen, der gut für die Bienchen ist.)


Liebe Grüsse
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3322
Registriert: Do 11 Jan, 2007 22:43
Wohnort: Münchener Umland, USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 14 Aug, 2008 9:46
um welches Beet handelt es sich? Ein Gemüsebeet? Wenn ja, ist es wichtig was du davor/danach pflanzen möchtest. Senf ist nur problematisch, wenn du davor/danach andere Kohlartige gepflanzt hast. Ansonsten kann er auch sehr positiv wirken, da er Nematoden im Boden bekämpft..

Welches Ziel möchtest du erreichen? Bodenlockerung, Anreicherung von Nährstoffen im Boden, Bekämpfung von Unkräutern, Humusbildung? Welchen Boden hast du, also eher sandig, lehmig, tonig, trocken, feucht?
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3874
Registriert: Do 27 Dez, 2007 11:32
Wohnort: Schwaben Zone 7a
Renommee: 6
Blüten: 9385
BeitragDo 14 Aug, 2008 13:20
... und was ist mit dem "Bienenfreund" (Phacelia oder so ähnlich)?
Der blüht so schön und duftet auch.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3322
Registriert: Do 11 Jan, 2007 22:43
Wohnort: Münchener Umland, USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 14 Aug, 2008 13:49
lilamamamora hat geschrieben:... und was ist mit dem "Bienenfreund" (Phacelia oder so ähnlich)?
Der blüht so schön und duftet auch.


der hätte auch den Vorteil, dass er keine Krankheiten übertragen kann..
Azubi
Azubi
Beiträge: 14
Registriert: So 13 Jul, 2008 21:48
Wohnort: Heidelberg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 14 Aug, 2008 17:17
ja ich pflanze dort hauptsächlich Gemüse (Mais, Erbsen, Bohnen,Tomaten, Kohlrabi (aber nur 2 Pflanzen), Karotten und eine kleine Reihe Zwiebeln. (Etwas anderes baue ich eigentlich nicht an, da meine Kinder nur das o.g. essen.....)

Der Boden ist eher tonig (lehmig wäre rot oder?), sandig auf gar keinen Fall.
Er ist vor allem schwer zu bearbeiten.

Phacelia hatte ich schon angepflanzt, hab ich mir auch Samen aufgehoben, aber ich dachte für über den Herbst eher an was kleinwachsendes, wenn es das gibt?
Azubi
Azubi
Beiträge: 14
Registriert: So 13 Jul, 2008 21:48
Wohnort: Heidelberg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 14 Aug, 2008 17:19
ach so, ja also ich erhoffe mir davon, dass der Boden lockerer wird und natürlich auch bodenverbessernd wirkt.

Zurück zu Pflanzen & Botanik

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

weißes Zeug in der Erde, Schimmel oder was kann es sein!? von Greenpower, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 12 Antworten

12

7516

Mi 11 Jul, 2012 13:40

von Greenpower Neuester Beitrag

Palme: weißer Belag - Pilz oder Schädling ? von Grünfreak, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

16171

Do 14 Feb, 2013 21:02

von baki Neuester Beitrag

Was ist das denn für eine Pflanze? Steinklee ( Melilotus) von KathyMHL, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

1372

Mi 19 Sep, 2007 19:51

von KathyMHL Neuester Beitrag

Erbsenstrauch? --> Gelber Steinklee - Melilotus officinalis von Sealy, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 2 Antworten

2

397

Di 05 Jul, 2016 7:01

von Sealy Neuester Beitrag

Unbekannte Pflanze im Garten-Steinklee-Melilotus officinalis von fluri daniel, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 6 Antworten

6

310

Mo 09 Jun, 2014 19:43

von Beatty Neuester Beitrag

Was ist das? - Steinkraut (Alyssum) von Annila, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

1735

So 10 Apr, 2011 13:15

von Annila Neuester Beitrag

Alyssum montanum - Steinkraut von Frank, aus dem Bereich Anleitungen Saatgut & Samen & Sorten mit 0 Antworten

0

4294

Mo 07 Feb, 2011 17:59

von Frank Neuester Beitrag

Gründüngung gesät - und wie weiter? von Grünhilde, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 29 Antworten

1, 2

29

6963

Mo 31 Okt, 2011 23:16

von Lapismuc Neuester Beitrag

Aus Alt mach Neu – Von Kompost und Gründüngung von Redaktion Magazin, aus dem Bereich Pflanzen-Magazin - Pflanzen wunderschön mit 0 Antworten

0

1850

Mo 20 Aug, 2012 10:51

von Redaktion Magazin Neuester Beitrag

Was ist das? - Steinkraut - Aurinia saxatilis von weißfastnix, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

320

So 03 Mai, 2015 18:07

von weißfastnix Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Weißer Steinklee oder weißes Steinkraut als Gründüngung??? - Pflanzen & Botanik - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Weißer Steinklee oder weißes Steinkraut als Gründüngung??? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der gruenduengung im Preisvergleich noch billiger anbietet.