Boden untersuchung - Tipps & Tricks - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenTipps & Tricks

Boden untersuchung

Die Probleme mit Natur und Technik. Wie klappt´s denn eigentlich mit ...
Worum geht es hier: Tipps & Tricks für Haus & Garten...
Hilfe und Beispiele für die alltäglichen Projekte und kleinen und großen Probleme mit der Natur und Technik.
Azubi
Azubi
Beiträge: 5
Registriert: Do 22 Mär, 2007 21:53
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragBoden untersuchungSa 24 Mär, 2007 21:06
Hallo,
Kann mir jemand mal sagen wie eine Stickstoffmessung im garten durchgeführt werden kann.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1770
Registriert: Di 16 Mai, 2006 21:47
Wohnort: lauffen
Geschlecht: männlich
Renommee: 16
Blüten: 160
BeitragSo 25 Mär, 2007 9:13
am besten eine bodenprobe machen lassen, damit hast du eine komplette analyse.

www.stelzner-fachberatung.de

mfg roland
Azubi
Azubi
Beiträge: 5
Registriert: Do 22 Mär, 2007 21:53
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 25 Mär, 2007 11:01
Hallo Roland ,
vielen Dank für den Tipp.
Werde mal eine Bodenprobe machen lassen
mfg Norbert :(
Azubi
Azubi
Beiträge: 5
Registriert: Mi 02 Apr, 2008 17:11
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 04 Apr, 2008 19:15
In früherer Zeit gab's ja auch mal von Neudorff (glaub ich) so was wie ein Bodenanalyse-Set, allerdings war der Preis noch in "DM" ausgezeichnet... :mrgreen:
Man kann es aber nicht mehr neu kaufen, anscheinend hat Neudorff die Produktion aufgegeben.
Auch wenn man intensiv sucht findet man nichts vergleichbares mehr, oder hat jemand einen aktuellen Tip ?
Sicherlich, man kann die Bodenprobe einschicken, aber wenn man das öfters macht kostet es richtig Geld, und dauern tuts auch etwas, bis das Ergebnis da ist.
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 22066
Bilder: 24
Registriert: So 28 Mai, 2006 13:16
Wohnort: Thüringen 180m ü.NN, USDA 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 66
Blüten: 50165
BeitragFr 04 Apr, 2008 19:19
Bei uns gibt es 2x im Jahr das Angebot im Gartenmarkt, wo man Bodenproben abgeben kann und die untersucht werden.
Azubi
Azubi
Beiträge: 5
Registriert: Do 22 Mär, 2007 21:53
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragGartenmarktFr 04 Apr, 2008 19:46
Hallo Gudrun
bei uns im Baumarkt oder Gartenmarkt bieten die auch eine Bodenuntersuchung an,
wenn man aber genau zusieht dann erkennt man das nur der PH - Wert gemessen wird.
Aber das hat nichts mit dem Stickstoff zu tun.

Ich danke dir aber trotzdem für die Antwort
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 22066
Bilder: 24
Registriert: So 28 Mai, 2006 13:16
Wohnort: Thüringen 180m ü.NN, USDA 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 66
Blüten: 50165
BeitragFr 04 Apr, 2008 19:56
Naja, ich habe es noch nicht machen lassen, obwohl ich schon lange wollte ;)
Und was genau untersucht wird, stand nicht dabei.
Azubi
Azubi
Beiträge: 5
Registriert: Mi 02 Apr, 2008 17:11
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 04 Apr, 2008 20:34
Vielen Dank erstmal für die schnellen Antworten auf meinen ersten Beitrag in diesem Forum.
Die pH-Untersuchung gibt es noch von Neudorff, wobei ich meine Untersuchungen lieber mit einem elektronischen pH-Messgerät ermittle.
Ist genauer, geht schneller.

Aber alle anderen Werte kann man nur durch "Einschicken" ermitteln lassen.

Es soll wohl mangels Interesse seitens der Kunden von Neudorff vom Markt genommen worden: es gab Calcit-, Phosphat- und einen Kali-Test.
Gab. Gibts nicht mehr.
Ich vermute, dass irgendeine der Chemikalien für die Untersuchung "problematisch" war und dass man die Zulassung schlicht weg nicht verlängert hat.
Zugunsten, vielleicht auch auf Druck der diversen Labore, die sich auf Bodenuntersuchung spezialisiert haben.
Eine ähnliche Story, wie damals ,als das Keimstop für Kartoffeln vom Markt für Privatanwender genommen wurde. Noch heute gibt es ein Keimstop, dass man als privater Anwender nicht kaufen kann (darf) und selbst wenn man es im Online-Handel kauft, bestätigt man mit der Bestellung, dass man "Gewerblicher" ist.
Ich weiss nicht, welche rechtlichen Konsequenzen es hat, es ist aber wieder ein Kniefall zugunsten des Gewerbes/der Industrie.
Aber zurück zum Thema:

Sicherlich, die Labore werden kompetent sein (hoffen wir es mal) aber wie gesagt, genau kann das nicht sein. Denn wenn ich, wie gefordert, aus diversen Ecken des Gartens ein Gemisch herstelle, dann habe ich einen Durchschnittswert, der an keinem Standort wirklich stimme muss.
Nehme ich aber nur einen Standort, weiss ich nicht wie es ein paar Meter weiter aussieht. Und wenn man dann mehrfach die Werte ermittelt, dann wirds richtig teuer.
Mit Sicherheit übertreibe ich den Aufwand für den Einsatz beim Hobbygärtner,
aber, die sinnvollste Investition, die ich bis jetzt an Messtechnik getätigt habe war ein Leitwertmessgerät mit dem ich den Salzgehalt des Giesswassers ermitteln kann. Erstaunliche Ergebnisse ! (Ich sag nur Brita-Wasserfilter: :roll:
vielleicht für Kaffee, auf keinen Fall für Orchideen, es sei denn, das Wasser ist eh schon salzarm)

Und so denke ich, dass ein gezieltes Eingehen auf die Bodenverhältnisse im Garten ebenfalls sehr hilfreich wäre.
Was macht die Landwirtschaft ? Haben die ein Labor an der Hand, was sich darum kümmert. Oder gibt es was für den berufsmässigen Einsatz ?
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 231
Bilder: 6
Registriert: Fr 21 Mär, 2008 14:52
Wohnort: Schweiz
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 04 Apr, 2008 22:45
Ja, ich hatte auch mal so eine Analyse durchgeführt bei mir im Garten.

Das Gartencenter in der Nähe hatte dies angeboten und ich dachte schadet tut's nicht und es war eigentlich nicht unbedingt sehr teuer. Aber es war nur eine PH-Analyse.
Frag' mal in Gartencentern nach, vielleicht können die Dir weitere Informationen geben.


Grüsse, Pit
Azubi
Azubi
Beiträge: 5
Registriert: Mi 02 Apr, 2008 17:11
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 05 Apr, 2008 0:13
Da darf man nicht wirklich viel erwarten.
Bei den meisten kommt die Frage, was denn eine Bodenanalyse wäre :roll: :roll:
Dann hat man schon keine wirkliche Gesprächsgrundlage mehr.
Ich hatte bei Eb y sowas Elektronische gesehen, aber ich kann mir nicht recht erklären , wie das funktionieren soll, daher hab ich die Finger von gelassen.
Bleibt die Frage, inwieweit man sich mit den Aquarientestsets weiterhelfen könnte,
dort kann man ja auch verschiedene Bestandteile nachweisen.
Aber dafür hab ich von Chemie zu wenig Ahnung.

LG Mike
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1770
Registriert: Di 16 Mai, 2006 21:47
Wohnort: lauffen
Geschlecht: männlich
Renommee: 16
Blüten: 160
BeitragSa 05 Apr, 2008 11:52
eigentlich macht nur eine untersuchung von einem kompetenten labor wirklich sinn. du bekommst hier eine düngeempfehlung geliefert, die auch wirklich erfolgsverspechend ist.
eine reine pH wert bestimmung nutzt in der regel wenig.

mfg roland

www.stelzner-fachberatung.de
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 482
Registriert: Mi 11 Apr, 2007 10:08
Wohnort: Hoske
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragSa 05 Apr, 2008 13:35
wie dnalor schon geschrieben hat ist eine Bodenprobe in einem richtigen Labor am effektivsten, man kann Einzelproben einschicken was sehr teuer ist oder eine Michprobe machen d.h. man nimmt an verschiedenen Stellen der Fläche immer die selbe Menge in der selben tiefe und vermischt da ganze in einem Gefäß (Menge und Tiefe gibt das Labor an )
Das Labor richtet dann seine Düngeempfehlung nicht nur nach den vorhandenen Nst. sondern auch nach Bodenart.
Stickstoff ist sehr oft in ausreichender Menge vorhanden, meist fehlen die Gegenspieler die eine optimale N- Aufnahme gewährleisten.

@Anglermike in der Landwirtschaft werden vor jeder Ansaat Bodenproben genommen einfach um genau zu wissen was in dem Boden fehlt um eine Über- bzw.Unterdüngung zu vermeiden schließlich soll die Natur nicht zu sehr belastet werden aber die Saat auch gut gedeihen.

L.G. Sporti
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 59
Registriert: Sa 01 Mär, 2008 19:37
Wohnort: Münsterland
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 05 Apr, 2008 13:58
Hab grad mal gegoogelt mit dem Hintergedanken, dass es doch auch Pflanzen geben könnte die als Indikator dienen. Für alle, die nicht Massen an Geld ausgeben wollen oder können, und experimentell veranlagt sind oder lieber mehrere Stellen im Garten untersuchen möchten. :wink:

Sowas gibt es tatsächlich ...
Hier etwas konkretes (mit Pflanzenangaben) von der Uni Münster:
Zeigerpflanzen

Und dann noch der schrecklich trockene Wiki-Link:
Zeigerwerte nach Ellenberg

LG Mafalda
Azubi
Azubi
Beiträge: 5
Registriert: Mi 02 Apr, 2008 17:11
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 05 Apr, 2008 14:46
Vielen Dank noch mal an dieser Stelle für die zahlreichen Beiträge.
Das mit den Zeigerpflanzen hatte ich auch schon gefundengefunden.
Leider haben die Zeigerpflanzen kaum Zeit sich dort anzusiedeln, beim regelmässigen Umgraben verschwindet alles unter der Oberfläche
:D
Wird wohl doch bloss die Version mit dem Labor bleiben,
es ärgert mich eigentlich, so "bevormundet" zu werden.

In der Landwirtschaft ist das akzeptabel, bei riesigen Flächen sind solche Bedarfsermittlungen wirklich sinnvoll, schliesslich kosten Dünger Geld.

Bei meinen knapp 1000 qm (die Hälfte ist eh Wiese) ist das unsinnig.

Zurück zu Tipps & Tricks

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Boden für Olivenbäumchen von task, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

2704

Fr 18 Mai, 2007 12:42

von task Neuester Beitrag

Boden in Microwelle ? von Nedem, aus dem Bereich New GREENeration mit 4 Antworten

4

1953

Di 05 Feb, 2008 15:36

von Junie Neuester Beitrag

Boden austauschen von p.paul, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 5 Antworten

5

4845

Do 22 Mai, 2008 12:41

von Gartenplaner Neuester Beitrag

Mein Boden von Habanero Red, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 14 Antworten

14

4926

Di 27 Mai, 2008 20:56

von Habanero Red Neuester Beitrag

Cranberries: Boden von Musamusa, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 6 Antworten

6

3870

Do 12 Feb, 2009 20:04

von Tetrodotoxin Neuester Beitrag

Lehmhaltiger Boden von Spitzhaken, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 2 Antworten

2

2751

Mo 25 Mai, 2009 19:58

von Eichbaum-Weiser Neuester Beitrag

Nährstoffarmer Boden von CBRler, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 5 Antworten

5

4114

Fr 02 Jul, 2010 10:12

von Sarracenius Neuester Beitrag

Boden Gartenheidelbeere von schlappi2, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 1 Antworten

1

1706

Do 19 Mai, 2011 20:40

von Praktiker Neuester Beitrag

Boden entkalken...? von dreamsharing, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 8 Antworten

8

1348

So 29 Mär, 2015 0:12

von dreamsharing Neuester Beitrag

Boden Nährstoffe von petra34, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 3 Antworten

3

1213

Sa 17 Jun, 2017 17:09

von GinkgoWolf Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Boden untersuchung - Tipps & Tricks - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Boden untersuchung dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der untersuchung im Preisvergleich noch billiger anbietet.