Baumwurzeln im Keller - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Baumwurzeln im Keller

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Offlineroadrunner007
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragBaumwurzeln im KellerFr 14 Sep, 2007 22:17
Mojn, mojn,

beim Stöbern in Google bin ich über dieses Forum gestoßen. Da ich über die Suchfunktion nichts über "mein Problem" gefunden habe, versuche ich es mal mit einem neuen Tread.

Auf dem Nachbargrundstück steht eine ca. 8 m hohe Eiche, die ca. 3 m von meinem Haus entfernt steht. Hinter dem Haus befindet sich noch eine voll unterkellerte Hoffläche. Das Haus ist Anfang des 20. Jahrhunderts erbaut worden mit alten Gewölbedecken im Keller. Da ich den Keller mit seiner bis zu 4 m hohen Höhe eher unheimlich finde, bin ich erst Anfang des Jahres das letzte Mal dort gewesen. Ich sollte vielleicht noch erwähnen, dass die Häuser früher auf Lehm gebaut wurden.

Jetzt habe ich zu meinem Erschrecken festgestellt, dass der halbe Kellerraum auf einer Breite von 5 m und einer Tiefe von 2 m vollständig mit Wurzeln überdeckt sind, Decke, Fußboden und 3 Wände. Hat jemand eine Idee, wie ich die Wurzeln wieder los werde. Was würde passieren, wenn ich die Wurzeln einfach abschneide?

Hoffe ich habe die richtige Kategorie gefunden. Wäre echt lieb, wenn Ihr einen Tipp für mich hättet.

Dankeschön.

Liebe Grüße
Geli
Benutzeravatar
Spirit Of Green
Spirit Of Green
Beiträge: 11366
Bilder: 985
Registriert: Mo 05 Jun, 2006 15:54
Wohnort: Schwarzwald- Nagoldtal/USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 15 Sep, 2007 7:32
Das ist echt ein Problem,
ich hoffe dir kann da schnell eine gute Antwort gegeben werden :mrgreen:
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 20:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 15 Sep, 2007 7:58
Guten Morgen!

Oh,oh! Da würde ich aber einen Baukundigen holen, weil die Wurzeln bestimmt auch das Fundament angegriffen haben :-k


Wir haben hier auch nur Streifenfundamente und ich habe schon drauf geachtet, dass uns kein Baum in die Quere kommt :wink:
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 42090
Bilder: 64
Registriert: So 11 Jun, 2006 13:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (94)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 46
Blüten: 11282
BeitragSa 15 Sep, 2007 11:43
hallo

ich würde da auch nicht dran rumschnippeln, sondern einen fachmann/frau ran lassen,am besten einen baustatiker,der kann man besten beurteilen ob das fundament schon angegriffen ist, gerade bei so alten gebäuden und dann noch aus lehm gebaut ist besondere vorsicht geboten :!: ich würde da auch nicht mehr runtergehen [-X

ist das haus denkmal geschützt :?:

wenn ja, dann gibt es da besondere auflagen, die zu berücksichtigen sind :wink:
OfflineAce
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1337
Bilder: 102
Registriert: Mi 28 Mär, 2007 19:41
Wohnort: Halle (Saale)
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 15 Sep, 2007 12:26
Aber mich wüde der Anblick schon interessieren :-k
Hoffentlich macht es keine Umstände, wenn du vielleicht ein Bild für uns knipsen würdest?
Das hat schon was; ein verliesartiger Keller, in den schon Baumwurzeln eindringen.

lg,
Ace
Benutzeravatar
Wanawahi
Wanawahi
Beiträge: 11244
Bilder: 502
Registriert: Mo 23 Apr, 2007 10:31
Wohnort: Eupen, Belgien
Blog: Blog lesen (1)
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 15 Sep, 2007 12:44
Habt Ihr das Haus gerade erst gekauft?
Oder ward Ihr seit Jahren nicht im Keller?

Weil soooo viele Wurzeln, dass kommt doch nicht über Nacht?
:shock:

Aber ich gebe denn anderen total recht, Ohne Experten (vielleicht sogar über das Amt, um sich abzusichern) geht da gar nix.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2401
Bilder: 22
Registriert: Sa 21 Apr, 2007 11:45
Wohnort: Allgäu 556m ü. NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 16 Sep, 2007 9:42
Da muss ich mich Ace anschliessen! Ein Foto würde mich schon auch interessieren! Das hört sich nach einem eher industriell genutzten Keller an. Was ist das für ein Haus? Und was war es früher mal?
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1956
Registriert: Fr 16 Feb, 2007 9:55
Wohnort: linz/ö
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 16 Sep, 2007 11:35
Geli schrieb, das haus wäre auf lehm gebaut - das ist heute nicht anders, lehm ist ein ausgezeichneter untergrund.
Aus lehm wurden keller auch früher nicht gebaut, und wenn doch, dann gibt es sie heute nicht mehr.

Also ich kann mir da momentan keinen reim darauf machen, besonders solange wir kein bild kennen.
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 42090
Bilder: 64
Registriert: So 11 Jun, 2006 13:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (94)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 46
Blüten: 11282
BeitragSo 16 Sep, 2007 12:03
bilder würden mic auch reizen, vorallen weil es:
Das Haus ist Anfang des 20. Jahrhunderts erbaut worden mit alten Gewölbedecken im Keller.

gebaut wurde :wink:
Azubi
Azubi
Beiträge: 14
Registriert: Do 13 Sep, 2007 10:19
Wohnort: Arnstadt
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 16 Sep, 2007 21:32
Hallo, bei solch mächtigen Wurzeln bzw. Wurzelwachstum verliert der Verbund zwischen den einzelnen Steinen der Gewölbedecke an Halt. Ich schätze mal durch das Abschneiden an sich wird nichts weiter passieren. Ich würde aber trotzdem vorher eine Notabsicherung der Decke vornehmen. Wahrscheinlich wird man der Lage aber nur Herr indem man die Gewölbedecke von oben "ausgräbt" und eine Wurzeltrennschicht (aus dem begrünten Flachdachbau) drauflegt.

Diese Methode würde ich auf alle Fälle mal eruieren.

Vielleicht wirst du noch Herr im Kellerdschungel....

:lol:

Selbst wenn dein Haus unter Denkmalschutz steht, ist das kein Problem da es zu keinem Eingriff in die Bausubstanz kommt.

Viele Grüße butterfly
Offlineroadrunner007
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragBaumwurzeln im KellerMo 17 Sep, 2007 23:34
Mojn, mojn,

vielen Dank für die netten Antworten. Ich arbeite an den Fotos, bin bisher gescheitert, man sieht nix, zu dunkel. Am Mittwoch habe ich einen Termin mit jemandem von der Stadt, mal schaun, was der mir so erzählt.
Finde es enorm, wie stark Wurzeln sind, der einen oder anderen Firma ist schon der Bohrer abgebrochen, weil diese "blaugebrannten" Ziegelsteine so hart sind und die Wurzeln finden ohne Mühe jede Fuge.
Das Haus ist vollständig renoviert, bis auf diesen Keller :mrgreen: Aber als Weinkeller ist er ideal *gg*
Und eigentlich finde ich diese Eiche mit seiner fast 45 Grad Neigung schön, die Wurzeln in meinem Keller allerdings weniger.
Werd mir mal einen Baustrahler besorgen und es dann noch mal mit den Fotos versuchen.
Wünsche eine schöne Woche.
Liebe Grüße
Geli

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Baumwurzeln wachsen aus dem Topf von Flickenteppich, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 3 Antworten

3

395

Mi 13 Dez, 2017 18:03

von GinkgoWolf Neuester Beitrag

Raus aus dem Keller....... von cat, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 24 Antworten

1, 2

24

6408

Fr 14 Apr, 2006 15:04

von meister18691 Neuester Beitrag

Kakteen im Keller von shorty, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 7 Antworten

7

1907

Mi 29 Nov, 2006 9:10

von Steger Neuester Beitrag

Molch im Keller von Liane, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 15 Antworten

1, 2

15

13149

Mi 04 Jul, 2007 16:02

von Lithops Neuester Beitrag

Nager im Keller von beatie, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 6 Antworten

6

3554

Mo 15 Mär, 2010 13:29

von ZiFron Neuester Beitrag

Kröten im Keller. von hasenrübe, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 5 Antworten

5

2297

Mi 16 Nov, 2011 9:03

von bsch Neuester Beitrag

Meine Pflanzenleiter im Keller von 8er-moni, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 16 Antworten

1, 2

16

10448

Mi 03 Okt, 2007 23:34

von knupsel Neuester Beitrag

Wann die Engelstrompete in den Keller??? von angel41, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 10 Antworten

10

2411

So 21 Okt, 2007 17:36

von DonnaLeon Neuester Beitrag

Erde im Keller-Schädlinge? von Tina F., aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 2 Antworten

2

1767

Mi 26 Mär, 2008 13:20

von Tina F. Neuester Beitrag

Pflanzen im Keller möglich? von anconaeus, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 9 Antworten

9

2121

Do 05 Feb, 2009 22:17

von plant-junkie Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Baumwurzeln im Keller - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Baumwurzeln im Keller dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der keller im Preisvergleich noch billiger anbietet.