Drainage für Pergola? - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenGartenplanung & Gartengestaltung

Drainage für Pergola?

Gestaltung von Gärten, Ideen und Technik, Beispiele, wie wirds gemacht, was brauche ich ...
Worum geht es hier: Planung und Gestaltung, Ideen und Technik, Beispiele, wie wird es gemacht...
Von der Gartenplanung bis zur fertigen Gartengestaltung mit Beispielen, Entstehung und Integration technischer Ideen. Steuerungstechnik, Automatisierung und Gartenroboter, Bewässerungsanlagen und Rasenroboter. Ob Neugestaltung, Umgestaltung, moderne oder historische Gartenanlagen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 12
Registriert: So 09 Sep, 2007 12:28
Wohnort: Südbaden
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDrainage für Pergola?So 09 Sep, 2007 12:45
Hallo!
Wir wollen aus einer alten Scheune eine Art Freisitz/Pergola machen, d. h. das Dach und den 2. Stock des Fachwerkgebäudes entfernen, die Gefache zwischen den Balken unten entfernen, die Trägerbalken der Zwischendecke aber belassen. Ziel ist es, die Grundfläche zu begrünen/bepflanzen und die Balkenhülle mit Wein, Knöterich o. ä. bewachsen zu lassen. Nun befürchten wir aber, daß bei starken Niederschlägen der Boden oder zumindest das Wasser in das tiefer liegende Wohnhaus fließt, weil eine Schicht Lehm ein Versickern im Boden verhindert.
Wie kann man möglichst preiswert eine Drainage basteln?
Danke für Eure Tipps!!

Heidenröschen
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 62
Registriert: Mi 12 Apr, 2006 10:24
Wohnort: 53894 Mechernich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Drainage für Pergola?So 09 Sep, 2007 13:58
Heidenröschen hat geschrieben:Wir wollen aus einer alten Scheune eine Art Freisitz/Pergola machen, d. h. das Dach und den 2. Stock des Fachwerkgebäudes entfernen, die Gefache zwischen den Balken unten entfernen, die Trägerbalken der Zwischendecke aber belassen. Ziel ist es, die Grundfläche zu begrünen/bepflanzen und die Balkenhülle mit Wein, Knöterich o. ä. bewachsen zu lassen.


Hallo Heideröschen,

dieses Vorhaben klingt sehr interessant, könnte aber größere Schwierigkeiten mit sich bringen, als o.a. Zeilen vermuten lassen.
Ich müsst bedenken, dass ein überdachtes Holzbauwerk nicht nach den Regeln konstruktiven Holzschutzes errichtet wird (wurde) die für frei bewitterte Holzkonstuktionen anzuwenden sind. Nachträglich lassen sich nur mit hohem Aufwand entsprechende Verbesserungen (z,B. Abschrägung von Horizontalflächen, Vermeidung abflussbehindernder oder schlecht trocknender Holzverbindungen) durchführen. Der Bewuchs mit Kletterpflanzen muss so erfolgen (geplant und unterhalten werden), dass er die periodisch erfoderliche Erneuerung von Holzschutzanstrichen nicht behindert und. Pflanzen dabei nicht beschädigt werden.

Die tragende Holzkonstruktion einer Scheune weist Balkenquerschnitte aus, die von den meisten Kletterpflanzen nicht bewachsen werden können. Ich stelle mir das "enthüllte" Tragwerk etwa so vor, wie das Klettergerüst, das am Haltepunkt Massing als Erinnerung an den früheren Bahnhof errichtet wurde. Ein Foto davon gibt's auf meiner Webseite über Pergolen. Wie mir berichtet wurde, ist das Begrünungsergebnis schlecht - die Kletterpflanzen können die Balken nicht bewachsen. Es fehlt an einer Ausfachung (oder Überspannung) mit Profilen in argerechter Form und mit angemessenem Umfang.
Beide Aspekte solltet ihr bedenken, damit sich eure Umbaumaßnahme (langfristig) bewährt.

Nun befürchten wir aber, daß bei starken Niederschlägen der Boden oder zumindest das Wasser in das tiefer liegende Wohnhaus fließt, weil eine Schicht Lehm ein Versickern im Boden verhindert.


Ich nehme an, die Niederschläge auf das bisherige Dach wurden in das Kanalnetz eingeleitet. Die entsprechenden Leitungen müsste man also auch benutzen können, um eine Pflasterfläche o.ä. zu entwässern. Falls dies nicht gewünscht ist (Kosten der Pflasterung/Einsparung "Regensteuer" usw.) muss wohl eine andere Strategie praktiziert werden, um unter dem Klettergerüst einen möglichst permanent nutzbaren Boden zu erreichen. Ich würde der Lehmschicht ein Gefälle geben, so dass das Wasser in eine unkritische Richtung abfließen kann und darauf (über Geotextil) eine wasserdurchlässige Kies- oder Schotterschüttung aufbringen - ggf. von einigen Drainagerohren durchzogen. Eine alte Scheune müsste eigentlich hoch genug sein um eine Erhöhung des Bodens zuzulassen.
Die Nutzbarkeit der Fläche unter eurer künftigen "Pergola" hängt sehr stark davon ab, wie begehbar sie auch nach Regenfällen (bei feuchter Witterung) ist. Ich fürchte, ganz ohne Befestigung des Bodens (mindestens Rasengitter ö.ä.) wird das Ganze keinen Spaß machen....

Grüße
TB
Azubi
Azubi
Beiträge: 12
Registriert: So 09 Sep, 2007 12:28
Wohnort: Südbaden
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 10 Sep, 2007 8:43
Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort! Stimmt, das mit der Witterungsbeständigkeit der bisher innen liegenden Balken müssen wir noch mal genau durchdenken!
Aber der Lehmschicht im Boden können wir leider keine Richtung geben, die ist wie sie ist; das ganze Anwesen liegt am Hang, und die Scheune ganz oben; sie besitzt ein Steinfundament und innen einen durch mehrere Jahrhunderte verdichteten Erdboden. Niederschläge fallen bisher aufs Dach und via Regenrinne in Auffangtonnen. Der Hof zwischen den Gebäuden ist leider geteert, eine Kanalisation in dem Sinne nicht vorhanden.
Alles nicht so einfach...

Gruß Heidenröschen
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 62
Registriert: Mi 12 Apr, 2006 10:24
Wohnort: 53894 Mechernich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 10 Sep, 2007 11:18
Heidenröschen hat geschrieben:Alles nicht so einfach...


Hallo Heideröschen,

unter den beschriebenen Umständen - und wenn die bestehende Dachentwässerung sich bewährt hat - bietet sich eigentlich eine transparente Bedachung an. Das dürfte allerdings (je nach Größe) recht kostenaufwändig werden.... Der Nutzwert eines transparent überdachten Klettergerüstes ist allerdings auch sehr viel höher, als der einer wirklichen Laube (hier im ursprünglichen Sinne: "Hütte" [Pavillion o.ä.] bei der ausschließlich Pflanzen einen Witterungsschutz bieten").

Grüße
TB
Azubi
Azubi
Beiträge: 12
Registriert: So 09 Sep, 2007 12:28
Wohnort: Südbaden
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 11 Sep, 2007 7:37
Tja, aber wenn's oben zu ist, wird es 1. drunter viel zu heiß (für mich) und 2. so trocken, daß man jeden Tag gießen muß...
Ich wollte eigentlich unter einem Dach aus - höchstens - Blättern sitzen, nicht in einem Treibhaus; und unten soll schon noch ein bißchen Wasser ankommen für die Pflanzen.
Vielleicht probieren wir's mit "Regenfängern" aus Folie, die wir zwischen die oberen Balken aufhängen und von dort das Wasser ableiten.
Auf jeden Fall finde ich Deine Website sehr interessant, nochmal Danke!

Gruß Heidenröschen

Zurück zu Gartenplanung & Gartengestaltung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Von unten gießen: Drainage oder keine Drainage? von Ahotep, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 1 Antworten

1

495

Fr 05 Mai, 2017 12:55

von Radix68 Neuester Beitrag

Weinreben an Pergola von Feuerstein, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 10 Antworten

10

11657

Di 15 Aug, 2006 8:47

von shaddow1991 Neuester Beitrag

Pergola begrünen von pfingstrose512, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 4 Antworten

4

4895

Di 07 Jul, 2009 15:49

von Eichbaum-Weiser Neuester Beitrag

Bauanleitung für Pergola von leilasavane, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 3 Antworten

3

4918

Do 24 Mai, 2012 19:58

von Caroit Neuester Beitrag

Mit was Pergola beranken? von zauberwald, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 7 Antworten

7

3913

Mo 18 Jun, 2012 19:54

von zauberwald Neuester Beitrag

Kletterpflanze für Pergola von Stips, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 13 Antworten

13

6273

Sa 06 Jul, 2013 16:07

von Carl-Ludovique Neuester Beitrag

Weinrebe für Pergola und Himbeerkrankheit von Bowser, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 2 Antworten

2

5818

Mi 19 Sep, 2007 14:07

von Bowser Neuester Beitrag

Pergola begrünen, womit?? von Gerdo, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 5 Antworten

5

3816

Mi 09 Mai, 2012 23:39

von Pflanzenboy Neuester Beitrag

Wilder Wein für Pergola zu begruenen von dolli1987, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 6 Antworten

6

987

Mo 01 Jun, 2015 12:11

von Carl-Ludovique Neuester Beitrag

Trockenmauer an Drainage von snif, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 6 Antworten

6

7586

Mi 14 Jul, 2010 14:50

von snif Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Drainage für Pergola? - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Drainage für Pergola? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der pergola im Preisvergleich noch billiger anbietet.