Yucca/ Palmlilie verzweigen - Neuling hat Frage :-) - Pflanzen & Botanik - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzen & Botanik

Yucca/ Palmlilie verzweigen - Neuling hat Frage :-)

Was, Wie, Wo, Wann, Warum - Das Thema Pflanze mit allen Details ...
Worum geht es hier: Pflanzen & Botanik? Das Thema Pflanze mit allen Details...
Wissenswertes über Gartenpflanzen (Bäume, Sträucher und Stauden), Zimmerpflanzen (Palmen, Tropenpflanzen und exotische Pflanzen), Nutzpflanzen (Früchte, Obst und Gemüse), Wildpflanzen, Sukkulenten und Pilzen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Registriert: So 11 Mär, 2018 21:29
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und habe mich bereits neugierig durch das Forum gelesen. =D>
Besonders interessiere ich mich für Yuccas. Ich würde mir gerne eine zulegen und habe folgenden Threed gefunden:

stamm-einer-yucca-kuerzen-t90002.html

Ich finde die Yucca von Anne1 (vorletzter Beitrag auf der 1. Seite) sehr schön. :shock: Ich frage mich nur, ob es eine spezielle Yucca ist oder eine stinknormale Yucca elephantipes (Jewel)?

Wie schafft man es, dass sich der Stamm so weit verzweigt? Im Laden sehe ich meist nur die normalen Yuccas mit einem Stamm. Wie ich bereits gelesen habe, wächst bei den sog. "Baumarkt-Yuccas" der stamm nicht mehr weiter.

Ich habe mir überlegt solch ein Exemplar zu kaufen:

https://www.mypalmshop.de/Yucca%20Eleph ... rettyPhoto
oder so eins
https://www.mypalmshop.de/Yucca%20elephantipes%20Jewel

Die Pflanzen wären am Beginn noch relativ klein und hätten keinen Stamm. Wenn Sie dann größer werden, bilden sie doch auch nur einen verholzten Stamm aus oder kann es sein, dass sich die Pflanze während des Wachstums noch verzweigt?
Ich werde nicht schlau, aus dem was ich bis jetzt gelesen habe.

Vielen Dank im Vorraus :-)
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1208
Bilder: 95
Registriert: Sa 22 Aug, 2009 10:41
Wohnort: Raum Augsburg
Blog: Blog lesen (8)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 1
Blüten: 5769
Hallo MaryJay,

Willkommen hier im Forum. Freu mich dass du hier her gefunden hast.

Du mochtest eine Yucca bei dir aufnehmen? Yuccas sind die idealen Anfängerpflanzen, sie sind relativ leicht zu halten, jedoch brauchen sie einige Vorraussetzungen ohne die sie nicht gedeien können.
Die wichtigste Bedingung ist Sonne ! Am Besten von Frühjahr bis Spätherbst ein sonniger Platz im Freien oder einen sonnigen Platz direkt am Süd oder West Fenster.

Du hast die Yucca von Anne gesehen! Diese Pflanze ist mindestens 30 Jahre alt. Du findest mich auch auf diesem Thead.
Es handelt sich hier um eine elephantipes. Solche alten Yuccas findet man nicht zum Kauf, diese wären auch ziemlich teuer. Darum muss man klein anfangen.
Yuccas die im Handel zufinden sind sind oft Kopfstecklinge oder Steckhölzer.
Um eine Yucca zum Verzweigen anzuregen muss geköpft werden. Das macht man natürlich nicht gleich nach dem Kauf, das dauert einige Jahre bis ein Schnitt fällig wird . Wenn der Stamm zu hoch wird, wenn der Schopf nicht mehr schön ist...
Der abgeschnittene Stamm treibt dann wieder aus und bildet neue Schöpfe die dann die Verzweigungen werden und der "Fuss" wird immer dicker mit den Jahren. Ähnlich dem eines Elefanten. Kann man sehr schön sehen auf einigen der Bilder in dem Tread.
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Registriert: So 11 Mär, 2018 21:29
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo Gartenfreundinuli :-) komplizierter Name ;-)

Danke für deine Antwort. Das dachte ich mir schon, dass die Yucca alt ist. Alt und wunderschön :-)

Ich dachte, dass eine einmal geköpfte Yucca nicht mehr am Stamm wächst. Diese "Baumarkt-Yuccas" wurden ja auch mal geköpft und wachsen daher nicht weiter in die Höhe. Oder liegt das daran, dass der Stamm mehrere Male geteilt wurde und wenn man Pech hat, erwischt man das Mittelstück und deshalb wächst nix mehr? :?

Was meinst du zu den Yuccas aus meinem Link? Kann ich die kaufen oder gibt es einen Geheimtipp, wo man die Yuccas am Besten kaufen sollte? Wohne in Berlin und war schon bei Pluta, Kölle und beim Holländer, die hatte leider nur diese typischen abgeschnitten Yuccas. So eine möchte ich aber nicht. Ich würde gerne selbst entscheiden, wie hoch sie werden darf.

Viel Licht und Sonne habe ich. Habe einen Südbalkon, tropische 31 Grad in der Wohnung und den ganzen Tag Sonne auf dem Balkon...

Nochmal zum verzweigen... angenommen ich habe eine Yucca, warte 10 Jahre bis sie schön groß ist und sie hat aber nur einen Stamm. Schneide ich den dann einfach ab und es wachsen 2 neue Stämme daraus? Sorry für die blöde Frage...
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1208
Bilder: 95
Registriert: Sa 22 Aug, 2009 10:41
Wohnort: Raum Augsburg
Blog: Blog lesen (8)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 1
Blüten: 5769
Hallo MaryJay,

die Yucca vom ersten link ist denke ich nicht das was du suchst. Das steht dass die blüht. Ich kenn diese unter dem Namen filamentosa. Der Name gigantea ist mir nicht geläufig. Keine Ahnung ob das ein botanischer Name ist oder nur der Verkaufsname des Händlers.
https://www.baumschule-horstmann.de/sho ... gLmm_D_BwE

Ich kann leider das Bild nicht isolieren, kann sein dass der link wegen Werbung entfernt wird :mrgreen:

Die Pflanze von zweiten link kommt mir eher wie ein Drachenbaum vor. Die Form des Schopfes und auch die panaschierten Blätter?? Kenn ich bei Yuccas nicht. Elephantipes Jewel?? vielleicht auch nur Händlername?? Die Botaniker mögen da bitte aufklären!!

Zu deiner Frage wegen der Höhe des Stammes, den du selbst gestalten möchtest.
Das Steckholz wächst sicher nicht mehr in der Höhe. Das stimmt. Dieser Stamm wächst in die Breite und treibt von der Seite her neu aus. Diese Neuaustriebe, es sind meistens viele, bilden mit den Jahren wieder neue Stämme. Der Alte Stamm, bildet dann den Fuß. Die neuen Stämme können dann beliebig groß gehalten werden, bei Bedarf wieder gekürzt werden usw..
Auf dem Thread mit den gekürzten Stämmen ist das eigentlich sehr gut sichtbar.

Ich bin aus dem Süden unseres Landes, kenn die Läden in Berlin nicht. Kann dir somit keine Empfehlung geben. Aber such dir einfach eine schöne Pflanze aus, mit einigen Seitentrieben, setze die Pflanze dann in geeignetes Substrat/75% mineralisch, 25% gute Pflanzerde. Denn sämtliche Pflanzen die zum Verkauf stehen stehen in dem selben ungeeignetem Torfgemisch.

31 grad In der Wohnung??
Südbalkon ist gut, wobei die Yucca nicht unbedingt die hohe Temperatur braucht , sondern das Licht, die direkte Sonneneinstrahlung . Wenn du die Pflanze bald kaufst, dann kannst du diese jetzt langsam an die stärker werdende Sonne gewöhnen. Die Nacht muss die natürlich noch im Haus verbringen.
Ansonsten erst im Schatten langsam an die Sonne gewöhnen. Die Blätter verbrennen sonst gnadenlos. Ist mir auch schon passiert .:roll:
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1208
Bilder: 95
Registriert: Sa 22 Aug, 2009 10:41
Wohnort: Raum Augsburg
Blog: Blog lesen (8)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 1
Blüten: 5769
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2207
Bilder: 31
Registriert: Mi 17 Okt, 2012 14:59
Geschlecht: männlich
Renommee: 37
Blüten: 6154
Hallo

Ob du einen Sämling, Kopfsteckling oder ein bewurzeltes 'Mittelstück' hast, spielt hier keine Rolle. Wenn du sie schneidest, treibt sie seitlich aus und wächst dort weiter. (in der Natur verzweigen sie sie nach der Blüte). Du kannst also auch eine Baumarkt-Yucca holen und weiter aufbauen.
Yucca gigantea ist ein Synonym für Yucca elephhantipes, also die gleiche Pflanze. Alle Yuccas blühen (am Naturstandort), einige bilden keinen Stamm sondern wachsen horstig, zB. Y. filamentosa.
Mit den Links bist du also schon bei der richtigen Art, allerdings wachsen panaschierte/gerandete Pflanzen langsamer, im Zimmer noch langsamer.

Gruß, CL
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Registriert: So 11 Mär, 2018 21:29
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
@Gartenfreundinuli: Die Yucca Puck ist einfach eine Unterart der Yucca, kann man dort nachlesen. So zu sagen eine Veredelung - kannte ich vorher auch nicht...
Es gibt folgende "Formen"
'Artola Gold'
'Jewel Gold'
'Juwel'
'Puck'
'Silver'
'Silver Star'
Quelle: https://www.gartendialog.de/zimmerpflan ... flege.html
Also ist die Yucca Jewel auch eine elephantipes, aber eine "besondere" - he he - hab ja sowieso nicht die richtige Ahnung.

Also wenn ich das richtig verstehe, brauche ich einfach sehr viel Geduld (20 Jahre) und muss ab und zu an dem Ding rumschnippeln, bis sie mir gefällt.

Ja im Sommer habe ich hier 31 Grad. Ist ne kleine Wohnung mit einer 6 Meter Fensterfront, die nach Süden ausgerichtet ist. Die Fenster kann man allesamt nicht öffnen, nur den Balkon und das Schlafzimmerfenster (die liegen beide 50 cm auseinander) :-D
Durchzug ist also auch nicht möglich, aber das nur am Rande.

Danke für das Bild deiner Planze - bis da so ein riesiger Stamm draus wird, wie der von Anne1 vergehen wohl noch 25 Jahre ;-) Nee, also bei der kleinen Pflanze wird das wohl nicht mehr möglich sein. :-D

Aber schau dir mal diese an... Darf ich ebay-Links reinmachen???
https://www.ebay.de/itm/Yucca-Palme-Yuc ... Sw~kJaWMkp
Die ist 25 Jahre alt und hat im Vergleich zu der von Anne einen "Mini-Stamm". Wenn der/ die Verkäuferin die Yucca regelmäßig geköpft hätte, wäre der dicker geworden?...

@Carl-Ludovique: Ich musste erst mal nachlesen was panaschierte Pflanzen bedeutet. :lol:
Ok, also diese Pflanzen haben mehrfarbige Blätter - verstehe. Die wachsen langsamer. Das wusste ich nicht...
Schade. Leider hat dieser Händler keine "normale" elephantipes und ich wollte unbedingt eine, die nicht schon "abgesäbelt" wurde.
Hast du vielleicht eine Empfehlung für mich? Ggf. online?

Vielen Dank für die Antworten :-)
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2207
Bilder: 31
Registriert: Mi 17 Okt, 2012 14:59
Geschlecht: männlich
Renommee: 37
Blüten: 6154
Dein Ebay-Link ist nun wiederum definitiv ein Drachenbaum!

Die Sorten Mit 'Jewel', Juwel', 'Silver' und 'Gold' sind wohl panaschiert, weißlich oder gelblich.

Geht es dir jetzt mehr um das 'Selbestgestalten' oder darum möglichst schnell eine reich verzweigte Yucca dein Eigen zu nennen?

Einen optischen Unterschied kann es zwischen Sämlingspfkanzen und Stecklingen geben: Ich weiß nicht, ob Stecklinge auch eine gut verdickte Stammbasis bekommen.

Günstige (oder auch kostenlose) Pflanzen bekommt man durchaus gut über die 'Bucht' oder Kleinanzeigen, viele auch aus liebevoller Pflege und nicht im Gewächshaus hochgetrimmt.
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Registriert: So 11 Mär, 2018 21:29
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
resources/image/265285

resources/der-fuss-von-der-groessten-und-aeltesten-meiner-yuccas-die-ganz/209854

Ja mist - das ist keine Yucca :lol:
Aber das hier: https://www.ebay.de/itm/Yucca-Palme-Pal ... SwGwlaQr-T
30 Jahre alt und "dünne" Stämmchen.

Also mir geht es darum, dass die Yucca irgendwann einmal einen dicken Stamm ausbildet und sich verzweigt.
So wie die beigefügten Bilder. Kann natürlich auch etwas kleiner sein. Aber irgendwann soll sie mal deckenhoch werden und einen dicken Stamm bekommen, der sich verzweigt und ich möchte einfach wissen, wie ich das schaffe.
Ob schnell oder nicht, ist mir egal. Dafür brauche ich die "richtige" Pflanze und ich denke, dass ich das mit diesen "Baumarkt-Dingern" nicht hinbekomme.

Anmerkung der Moderation: Bilder aus dem www (auch hier aus dem Forum) aufgrund des Urheberrechts bitte nur als Link einstellen.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 241
Bilder: 0
Registriert: Di 19 Jun, 2012 17:58
Wohnort: Berlin
Renommee: 2
Blüten: 20
Carl-Ludovique hat geschrieben: Ich weiß nicht, ob Stecklinge auch eine gut verdickte Stammbasis bekommen.



Tun sie! Zumindest Kopfstecklinge bilden einen schönen dicken Fuß aus.

Der abgeschnittene Stamm wächst wirklich nicht mehr (viel) in die Höhe. Aber im Laufe der Jahre verwachsen die Seitentrieben so das man den urspünglichen Stamm nicht mehr unbedingt sieht. Wenn du die Höhe von vorne herein festlegen willst, würde ich aber zu einen Kopfsteckling raten,( vielleicht hat ja jemand den du kennst eine Yucca die mal eingekürzt werden müsste.
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Registriert: So 11 Mär, 2018 21:29
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Carl-Ludovique hat geschrieben:Hallo

Ob du einen Sämling, Kopfsteckling oder ein bewurzeltes 'Mittelstück' hast, spielt hier keine Rolle. Wenn du sie schneidest, treibt sie seitlich aus und wächst dort weiter. (in der Natur verzweigen sie sie nach der Blüte). Du kannst also auch eine Baumarkt-Yucca holen und weiter aufbauen.
Yucca gigantea ist ein Synonym für Yucca elephhantipes, also die gleiche Pflanze. Alle Yuccas blühen (am Naturstandort), einige bilden keinen Stamm sondern wachsen horstig, zB. Y. filamentosa.
Mit den Links bist du also schon bei der richtigen Art, allerdings wachsen panaschierte/gerandete Pflanzen langsamer, im Zimmer noch langsamer.

Gruß, CL


Ich habe mir jetzt eine "Baumarkt-Yucca" geholt. Hoffe ich habe eine schöne ausgesucht.
Wenn ich es richtig verstanden habe, schneide ich die Austriebe einfach ab, pflanze sie neu ein und in 30 Jahren wächst ein dicker Stamm daraus? Kann ich die Triebe jetzt schon abschneiden oder sind sie noch zu klein?
Bilder über Yucca/ Palmlilie verzweigen - Neuling hat Frage :-) von Sa 17 Mär, 2018 21:01 Uhr
20180317_195553 (002).jpg
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1208
Bilder: 95
Registriert: Sa 22 Aug, 2009 10:41
Wohnort: Raum Augsburg
Blog: Blog lesen (8)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 1
Blüten: 5769
Hallo MaryJay,

schönes Exemplar. Das sind zwei Steckhölzer mit Neuaustrieb der ca 2 Jahre alt ist. Der Austrieb ist gesund und noch ganz nah am Stamm. Es gibt keinen Grund da schon rumzuschneiden. Lasse die jetzt einfach so !
Was du tun musst ist, die Yucca in geeignetes Substrat zu pflanzen. Neu gekaufte Pflanzen stehen alle, egal welche bedürfnisse die jeweilige Pflanze hat in dem gleichen billigen Torfzeug.
Dreiviertel mineralisch ein viertel gute Pflanzerde. Ich würde einen Tontopf hernehmen wegen der besseren Standfestigkeit. Später wird die Yucca von selber schwer.

resources/image/286047
Hier sind einige meiner Yuccas. Die mittlere wurde gekürzt. Diese Abschnitte kann man wieder bewurzeln, den Kopf ebenso.
Yuccas sind fast unsterblich. Wenn du dir den Thread ganz angeschaut hast, dann findest du einige Einträge von mir. 3
Ich hab auch mal so angefangen wie du , meine erste Yucca...hab ich bestimmt noch. War eine kleine mit einem Stamm, zwei Schöpfe. Ich hab nie eine vollständig entsorgt, also muss die noch da sein. Welche?? keine Ahnung. Hab den Überblick verloren.
Yuccas verändern sich mit den Jahren, werden gekürzt, treiben wieder aus.

Du musst einfach Geduld haben. Natur lässt sich nicht hetzen. Da geht garnix...
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Registriert: So 11 Mär, 2018 21:29
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Ok, neue Erde. Würde aber am liebsten Seramis nehmen. Im Moment habe ich nur Anzuchterde, Seramis und normale Blumenerde da. Aber wenn du sagst, dass andere Erde besser ist, dann kaufe ich mir Montag gleich welche.
Zu so lassen... Hatte mir überlegt die beiden jetzt schon zu trennen. Habe gehört, dass die kürzeren Stämme meistens eingehen oder soll ich es erst mal so probieren? Der Topf kommt mir jetzt schon zu klein vor.
Habe gehört, dass man Yuccas nicht zu tief einpflanzen soll. Wie weit darf der Stamm in die Erde rein?

Schöne Yuccas!!! :-)
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1208
Bilder: 95
Registriert: Sa 22 Aug, 2009 10:41
Wohnort: Raum Augsburg
Blog: Blog lesen (8)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 1
Blüten: 5769
Hallo Mary Jay,

mit Seramis hab ich kleine Erfahrung bei Yuccas. Soviel ich weiß speichert Seramis das Wasser. Lavakies oder Sand eben nicht. Die Wurzeln sollen nicht zu lange nass bleiben. Ich würde Lavakies oder Sand nehmen, auch Blähton eignet sich gut zum untermischen.
An eine Trennung der Stämme hab ich auch schon gedacht. Die werden so gepflanzt dass sie attraktiver aussehen, aber das ist nichts für Dauer. Setze die Stämme einzeln. Setze diese ca zwei Finger breit tief. Yuccas entwicken ein enormes Wurzelgeflecht mit den Jahren, das Betonartig hart und auch ebenso schwer wird. Aber erst nach vielen Jahren. So dass die Standfestigkeit bald gegeben ist. Du kannst ja im ersten Jahr einen Stab zur Standhilfe hernehmen.
Wenn du nach dem Frost(bei mir im Süden ists noch richtig Winter) die Yuccas immer wieder mal etwas in die Sonne stellst, also langsam an die -Sonne gewöhnst, dann fühlen sich die beiden richtig wohl und bleiben gesund. In der Nacht müssen die natürlich noch ins Haus, erst anfang/mitte Mai dürfen die draussen bleiben. Wenn du erst später anfängst mit Rausstellen, dann erst mehrere Tage in den Schatten stellen. Einmal verbrannt erholt sich das Blatt nicht mehr. Ist nicht schlimm, sieht aber nicht gut aus. Yuccas treiben einfach wieder neu aus, das dauert aber . Meine Yuccas sind alle draussen ab Frühling. Im Haus hätte ich keinen Platz für diese Monster.

Zurück zu Pflanzen & Botanik

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Bananen-Yucca/Blaue Palmlilie (Yucca baccata) von Seb94, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 1 Antworten

1

1669

So 01 Apr, 2012 10:32

von Seb94 Neuester Beitrag

Yucca Filamentosa- Yucca faxoniana- Palmlilie von Schnuffy, aus dem Bereich Keimzeiten & Wartezeiten mit 3 Antworten

3

6121

Di 18 Sep, 2007 8:29

von Schnuffy Neuester Beitrag

Yucca linearis - Palmlilie, Schmalblättrige Yucca von Rose23611, aus dem Bereich Pflanzenlexikon & Steckbriefe mit 0 Antworten

0

5250

So 12 Aug, 2007 1:04

von Rose23611 Neuester Beitrag

Yucca verzweigen OHNE abschneiden!? von Gast, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 2 Antworten

2

1575

So 10 Jan, 2010 21:47

von Canica Neuester Beitrag

Yucca verzweigen, Bananenbaum Kindel von der Mutter trennen von pflanzenzwerg, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 21 Antworten

1, 2

21

7118

Sa 21 Jul, 2007 16:10

von Fischi123 Neuester Beitrag

Frage zu Palmlilie von Mauseohr, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 8 Antworten

8

2967

Di 23 Sep, 2008 18:10

von Lapismuc Neuester Beitrag

palmlilie YUCCa FILAMENTOSA von Lapismuc, aus dem Bereich Kleinanzeigen für Pflanzen & Saatgut mit 0 Antworten

0

2777

So 21 Okt, 2007 20:28

von Lapismuc Neuester Beitrag

Was bin ich? Yucca filamentosa - Palmlilie von Pear, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 8 Antworten

8

1369

Mi 04 Jul, 2012 21:31

von Pear Neuester Beitrag

Problem mit Palmlilie (Yucca) von birgit810, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

641

Do 28 Jul, 2016 15:48

von birgit810 Neuester Beitrag

Yucca baccata - Blaue Palmlilie von kerstin76, aus dem Bereich Keimzeiten & Wartezeiten mit 0 Antworten

0

2534

Fr 04 Sep, 2009 19:43

von kerstin76 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Yucca/ Palmlilie verzweigen - Neuling hat Frage :-) - Pflanzen & Botanik - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Yucca/ Palmlilie verzweigen - Neuling hat Frage :-) dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der frage im Preisvergleich noch billiger anbietet.