Buchsbaum, Stecklingsvermehrung - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenSamen & Anzucht & Vermehrung

Buchsbaum, Stecklingsvermehrung

Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...
Worum geht es hier: Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Azubi
Azubi
Beiträge: 33
Registriert: Mo 10 Nov, 2014 13:42
Wohnort: Geislingen
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragBuchsbaum, StecklingsvermehrungSo 10 Jan, 2016 21:07
Hallo an alle :)

Ich würde sehr gerne Buchsbaum Stecklinge vermehren, aber hatte bisher keinen Erfolg. Hab jetzt schon mehrere Versuche hinter mir und keiner hat funktioniert. Ich versteh nicht wieso die Stecklinge keine Wurzeln bilden. Erst dachte ich, dass Buchsbaum Stecklinge bestimmt leicht zu vermehren sind, aber dem ist nicht so, zumindest bei mir. Und ich weigere mich in den Baumarkt zu fahren und mir für 2 € einen Topf mit fünf kleinen Buchsbaumpflanzen zu kaufen, weil ich bisher eigentlich jede Pflanze die ich besitze und Pflanzen die ich nicht mehr besitze selbst groß gezogen habe, als Samen oder Stecklinge. Außer bei Kakteen da hab ich mir die ein oder andere gekauft, aber auch schon selbst vermehrt.
Also nun zu den Buchsbaum Stecklingen. Ich hab Stecklinge im Frühjahr geschnitten, vom einjährigen, vom zweijährigen und vom dreijährigen Holz, diese mit Bewurzelungshormon behandelt und ins feuchte Substrat (eine Mischung aus Cocosfaser und Perlite) gesteckt. Die Triebe noch eingekürzt wegen der Wasserverdunstung über die Blätter. Sie standen im Minitreibhaus, welches regelmäßig gelüftet wurde. Es haben sich keine Wurzeln gebildet, nach acht Wochen hab ich es aufgegeben und alles entsorgt. Obwohl ich immer sage, irgendwann bewurzelt jeder Steckling. Im Sommer ein neuer Versuch, diesmal hab ich nur Stecklinge von zweijährigen Trieben geschnitten, weil ich irgendwo gelesen habe, dass sie am zweijährigen Holz am besten bewurzeln. Diesmal steckte ich sie in Steinwollewürfel, worin eigentlich jeder Steckling gut bewurzelt und stellte sie an einen schattigen Platz. Das Treibhaus wurde immer gelüftet, also mehrmals am Tag, damit es nicht zu heiß wird. Da hab ich auch festgestellt das man Buchsbaum Stecklinge theoretisch auch ohne Verdunstungsschutz vermehren kann. Auf jeden Fall bildeten sich wieder keine Wurzeln.
Dann hab ich gelesen das die beste Zeit zum vermehren der Herbst ist. Warum im Herbst hab ich aber nicht verstanden, da es doch draußen eigentlich zu kühl ist und die ersten frostigen Nächte kommen und in der Wohnung die Verhältnisse eher wie im Frühjahr sind. Ich machte mich auf den Weg und schnitt wieder Stecklinge vom ein-, zwei- und dreijährigen Holz jeweils ein Drittel. Diese steckte ich Anfang Oktober ins Substart, wieder eine Cocosfaser Perlite Mischung und ein bißchen Mutterboden michte ich auch noch dazu. Diesmal hab ich keinen Verdunstungsschutz genommen, weil es wohl auch ohne geht, stattdessen hab ich sie ab und zu eingesprüht. Hab auch wieder Bewurzelungshormon benutzt und zum einsprühen eine Triacontanollösung benutzt.
Die Schale mit den Buchsbäumen steht immer noch da und kein einziger ist bewurzelt. Nach zwölf Wochen kein einziger bewurzelt.
Ich frag mich echt was ich falsch mache. Ich denke Buchsbäume werden beim Großhändler als Massenware vermehrt, innerhalb kürzester Zeit bewurzelt und dann ein Topf mit fünf Pflanzen günstig verkauft, aber was machen die was ich nicht mache.
Ich hoffe das mir hier im Forum jemand sagen kann wo das Problem liegt? Ich hab eigentlich nen grünen Daumen außer bei Buchsbäumen. Hab auch schon versucht einen alten mehrjährigen Ast zu vermehren. Müsste aber auch gehen, da es bei uns so verlassene Kleingartenanlagen gibt, da wachsen rießen Buchsbäume, teilweise wegen dem Gewicht umgekippt und die Äste welche am Boden liegen sind bewurzelt, so wie man es wie Absenker macht. Vielleicht grab ich mir da einfach mal nen Buchsbaum aus :)
Freue mich auf eure Antworten!
Benutzeravatar
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 427
Bilder: 0
Registriert: Mi 16 Sep, 2015 13:32
Geschlecht: weiblich
Renommee: 1
Blüten: 10
Hallo,

ich habe vor einigen Jahren auch mal Stecklinge vom Buchsbaum bewurzeln wollen was auch sehr gut geklappt hat. Ich hatte normale Blumenerde mit Sand vermischt. Ob ich einen Verdunstungsschutz verwendet habe weiß ich leider nicht mehr.
In einer Gartenzeitschrift hatte ich damals die Anleitung gelesen.
Ich hatte einige Stecklinge geschnitten, da ich vorgehabt habe eine kleine Hecke, so als Kante, aus Buchsbäumen zu pflanzen.
Nur ganz wenige haben sich nicht bewurzelt. Ich war überrascht wie einfach das ging und das einige bald in dem Blumenerde Sandgemisch Wurzeln gebildet haben.
Bewurzelungshormon habe ich nicht verwendet.


LG von Nature
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 42093
Bilder: 64
Registriert: So 11 Jun, 2006 13:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (94)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 46
Blüten: 11282
ich vermehre den buchsbaum auch und sogar mit gutem erfolg, ich schneide leicht verholzte stecklinge, mach unten rum die blätter ab und stecke die dann in den gartenboden,fertig :mrgreen: es dauert eine saison und dann haben die wurzeln
Azubi
Azubi
Beiträge: 33
Registriert: Mo 10 Nov, 2014 13:42
Wohnort: Geislingen
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo,

@ Nature Wie lange brauchen die zum bewurzeln? Wie groß waren deine Stecklinge. Zu welcher Jahreszeit hast du es gemacht?
Ich hab wie gesagt vom ein-, zwei, und vom dreijährigen Holz Stecklinge geschnitten, wieso wird das bei mir nichts.

@ Rose23611 Was heißt eine Saison? Wie lange ist das? Und wie groß waren deine Stecklinge?

Ich hab auch schon versucht 20cm große Stecklinge zu vermehren, weil ich so schneller an geeignetes Bonsaimaterial komme. Ich möchte einen Wald mit Buchsbäumen gestalten, dazu brauch ich 10-12 Stecklinge. Ich frag mich nur was ich falsch mache, dass es nicht klappt. Oder hätte ich nach 12 Wochen nicht aufgeben dürfen. Brauchen die so lange zum bewurzeln? Ich hab ja geschrieben was ich alles versucht habe. Auf meine Weise sollte der Steckling doch eigentlich auch bewurzeln. Ob ich Blumenerde nehme oder Cocosfaser ist meiner Meinung nach egal.

Ich dachte so ein Buchsbaum ist nach zwei Wochen bewurzelt.... :roll:
Zuletzt geändert von Rodion Raskolnikoff am Mo 11 Jan, 2016 19:35, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 427
Bilder: 0
Registriert: Mi 16 Sep, 2015 13:32
Geschlecht: weiblich
Renommee: 1
Blüten: 10
Hallo,

die Zeitschrift in der ich die Schritt für Schrittanleitung gelesen habe heißt: "Mein schöner Garten", vielleicht guckst Du mal auf deren Internetseite?
Die Jahreszeit wird über den Winter gewesen sein, da ich die Stecklinge Zuhause gehabt habe, ansonsten hätte ich sie direkt im Garten gesteckt. Und soweit ich weiß wächst Buchsbaum langsam, denn das hatte gedauert bis aus den Stecklingen Pflänzchen geworden sind.
Mehr weiß ich leider nicht mehr, ist schon zu lange her.


LG von Nature
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 42093
Bilder: 64
Registriert: So 11 Jun, 2006 13:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (94)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 46
Blüten: 11282
eine saison heisst, von frühjahr zu frühjahr, ich mach stecklinge in allen grössen, wenn ich meine buchsbaumhecke schneide

von bewurzelung in zwei wochen, kannst du dich verabschieden :wink:

http://www.buchsbaum.de/Vermehrung-Stec ... lanzen.htm
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2532
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 14:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 18
Blüten: 9913
Also meine Buchsstecklinge brauchen auch länger als 2 Wochen, ehe sich Wurzeln bildeten. :wink:

Ich habe sie geschnitten, in die Erde gesteckt, in die Ecke gestellt und dann "vergessen". Ab und an mal gießen und nix da mit Bewurzelungspulver oder gar Gewächshaus.
Da gehe ich nach der Methode, was kommt, kommt ...
Azubi
Azubi
Beiträge: 33
Registriert: Mo 10 Nov, 2014 13:42
Wohnort: Geislingen
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo,

laut diesem Link: http://www.buchsbaum.de/Vermehrung-Stec ... lanzen.htm
brauchen die ja ewig zum bewurzeln und dann wachsen sie auch noch so langsam.
Wollte ein kleines Buchsbaumwäldchen in einer Bonsaischale gestalten.
Ich weigere mich zum Baumarkt zu fahren und mir da junge Buchsbaum Pflanzen zu kaufen.
Ich krieg das schon noch hin mit den Stecklingen und wenn ich erfolgreich bin poste ich die Bilder hier :)
Oder ich grabe mir irgendwo welche aus, bei uns gibt es viele stillgelegte Kleingartenanlagen, mal schaun, aber ich versuche trotzdem die Stecklinge selber zu ziehen!
Danke für eure hilfreichen Tips und den Link!

liebe Grüße
Rodion
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 351
Registriert: Mi 22 Okt, 2008 23:45
Wohnort: Frankfurt, Klimazone 8a
Renommee: 0
Blüten: 0
Also, eine Zweiwochen-Instantbewurzelung habe ich noch nie hingekriegt, nicht mal bei den wurzelfreudigen Avocadokernen. Manche Triebe brauchen vier Wochen, manche vier Monate. mir hat mal ein Gärtner zur Stecklingsvermehrung von Bougainvilleen den Tipp gegeben, die Stecklinge müssten mindestens so dick sein wie mein kleiner Finger. Das befolge ich seitdem bei allen Pflanzen, und es funktioniert gut. Dass der eine oder andere Steckling nichts wird, ist ja normal, aber dass du ausdauernd Misserfolge mit deinem Buchsbaum hast, sieht mir nach einem grundsätzlichen Fehler aus. Vielleicht ist er das?
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 266
Registriert: So 15 Jul, 2012 18:03
Geschlecht: männlich
Renommee: 16
Blüten: 160
Rodion Raskolnikoff hat geschrieben:Wollte ein kleines Buchsbaumwäldchen in einer Bonsaischale gestalten.

Hallo,
Ratschläge gebe ich persönlich nur, wenn ich entsprechende eigene Erfahrungen mit der jeweiligen Thematik sammeln konnte.
Zu anderen Themen schweige ich, googeln kann der jeweilige Threadersteller alleine.
Deswegen hab ich schnell mal mit dem iPhone 4 meiner Buchsstecklinge abgelichtet.

Bild

Bonsai heißt viel Geduld haben, das gilt sowohl für die Pflege und Gestaltung als auch für die Pflanzengewinnung, in diesem Falle für die Stecklingsvermehrung.

Ich stecke Buchs vorzugsweise Anfang/Mitte Juni, entweder schattig und vollkommen unbeachtet im Freiland, oder beaufsichtigt im Minigewächshaus unter gespannter Luft.
Die Bewurzelung erfolgt in der Regel nach etwa 14 Wochen.
Einen Senkrechtstarter hatte ich mal, der bereits nach 9 Wochen erste Wurzeln zeigte.

Gruß,
C.S.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 351
Registriert: Mi 22 Okt, 2008 23:45
Wohnort: Frankfurt, Klimazone 8a
Renommee: 0
Blüten: 0
Das sind aber schon ältere Buchsbaum-Damen und Herren, die du einstmals gesteckt hast, oder? Wie lange hast du an denen gezupft, bis sie so weit waren?
Azubi
Azubi
Beiträge: 33
Registriert: Mo 10 Nov, 2014 13:42
Wohnort: Geislingen
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo zusammen,
ich habe ja gesagt, dass ich Rückmeldung über den Erfolg oder Misserfolg von meinen Buchsbaum Stecklingen gebe.
Ich weis nicht was ich falsch mache....es hat wieder nicht funktioniert!
Ich bekomme eigentlich jede Pflanze zum wurzeln, mit oder ohne Bewurzelungspulver, aber die Buchsbäume wollen bei mir nicht!
Ich habe es mit normaler Blumenerde und Sand versucht, Perlite als Substrat verwendet, vom Acker lehmigen Boden geholt und den lehmhaltigen Boden als Substrat verwendet und dann noch Bimskies Körnung 0-3mm.
Nichts hat funktioniert. Mit und ohne Bewurzelungspulver.
Einjährige Triebe sind nicht bewurzelt. Zweijährige auch nicht. Hab es mit krautigen Stecklingen versucht. Und mit Stecklingen die schon einen richtigen Stamm von 2-3cm haben versucht.
Ich habe natürlich immer gleich 20-30 Stecklinge geschnitten, damit die Chancen besser stehen.
Mit Gewächshaus, ohne Gewächshaus, hat alles nicht funktioniert.
Wenn ich einen eigenen Garten hätte, würde ich sie auch direkt in den Boden stecken, ich glaube einen Verdunstungsschutz brauchen die Buchsbaum Stecklinge nicht.
3 Monate habe ich gewartet und gehofft, aber nichts da, Blätter alle noch schön grün, aber keine Wurzeln...

@ Grünhilde - Du schneidest von allen Pflanzen fingerdicke Stecklinge, habe ich das richtig verstanden? Egal welche Pflanze?
Ich habe es einmal geschafft einen Ficus Pandora mit einem 5cm dicken Stamm zu bewurzeln, aber da habe ich das gute alte Rhizopon benutzt. Ich könnte mir vorstellen, der Gärtner hat die Aussage speziell auf Bougainvillea bezogen.
Das würde ich gerne sehen wie du einen fingerdicken Stamm, z.bsp. von einem Palisander oder einem Hibiscus oder von einem heimischen Gewächs wie der Hainbuche. Und das ohne Bewurzelungspulver... Das kann ich erst glauben, wenn ich es sehe! :)

Also können wir festhalten, dass eine Bewurzelung von Buchsbaum Stecklingen, 9 Wochen, 4 Monate oder ein ganzes Jahr dauern kann. Hat jemand Erfahrung einen Buchsbaum zu vermehren der schon einen richtig dicken verholzten Stamm hat? Das müsste dann ja zwei Jahre dauern :)

Denkt ihr das man mit Rhizopon die Bewurzelungsdauer stark verkürzen kann oder ist das unnötig?
Weil bei mir hat es keinen Unterschied gemacht...
Der Ficus Pandora Steckling, mit Rhizopon behandelt, hat genau 8 Tage gedauert und das bei einem 5cm Stamm.
Deshalb wundert es mich, dass das Bewurzelungspulver bei den Buchsbäumen nicht anschlägt.
Ich frage mich wie sie es in einer Großgärtnerei machen, mit der Buchsbaum Vermehrung, die haben ja Zeitdruck und brauchen immer einen Vorrat in allen möglichen Größen. Ich kann mir kaum vorstellen, dass die 1 Jahr warten bis sich dann mal endlich Wurzeln bildet....
liebe Grüße
Stefan

edit:
Ich schneide Morgen gleich nochmal ein Buchsbaum Stecklinge. Ich werde nicht aufgeben, solange bis es funktioniert :)
Ich habe einmal einen Khat Steckling vermehrt, das dauerte auch 4 Monate bis er endlich bewurzelt war.
Extra im Münchener Botanischen Garten mitgenommen, nur leider hat er den zweiten Winter nicht überlebt :(
liebe Grüße
Stefan

Zurück zu Samen & Anzucht & Vermehrung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Buchsbaum von anabell, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

14818

Mi 29 Jun, 2005 15:59

von stella_riamedia Neuester Beitrag

Buchsbaum Stecklinge von caudexfan, aus dem Bereich Kleinanzeigen für Pflanzen & Saatgut mit 2 Antworten

2

3216

So 18 Mär, 2007 1:33

von caudexfan Neuester Beitrag

Buchsbaum stirbt ab von Gudrun Wünsche, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 21 Antworten

1, 2

21

27988

Fr 25 Jan, 2008 8:38

von Chiva Neuester Beitrag

Buchsbaum - hat er Wolläuse? von Koralle, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

17920

Mi 09 Mai, 2007 14:35

von dnalor Neuester Beitrag

Buchsbaum Vermehrung von Embi, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 10 Antworten

10

9054

Fr 01 Aug, 2008 8:21

von Schwarzer_Daumen Neuester Beitrag

Buchsbaum-Samen von Embi, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 2 Antworten

2

6546

Fr 14 Sep, 2007 0:51

von passifan Neuester Beitrag

Buxus Buchsbaum von pflanzenfreund, aus dem Bereich Pflanzenlexikon & Steckbriefe mit 0 Antworten

0

10686

Mo 13 Aug, 2007 8:16

von pflanzenfreund Neuester Beitrag

was hat mein buchsbaum von hausmanskost, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

10732

Do 30 Aug, 2007 14:44

von Andra Neuester Beitrag

Pilzerkrankung bei Buchsbaum von Buchsman, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

7369

Di 02 Okt, 2007 11:23

von Junie Neuester Beitrag

Buchsbaum in die Wohnung? von Jacke, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 7 Antworten

7

15175

Do 05 Feb, 2009 13:09

von Jacke Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Buchsbaum, Stecklingsvermehrung - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Buchsbaum, Stecklingsvermehrung dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der stecklingsvermehrung im Preisvergleich noch billiger anbietet.