Samen-Schutz bei vielen Vögeln, wie einsäen - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenSamen & Anzucht & Vermehrung

Samen-Schutz bei vielen Vögeln, wie einsäen

Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...
Worum geht es hier: Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Azubi
Azubi
Beiträge: 13
Registriert: So 18 Feb, 2018 15:45
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo Samen-Anzüchter,

Kleingarten im Rheinland Klimazone 7 B.

Es geht hauptsächlich um Samen von Wild-Stauden und auch Wild-Blumen, bis auf wenige Ausnahmen(zur Unterstützung der Heimischen Insekten).

Diese Art von Pflanzen soll man ja, durchaus draussen, anzüchten(insofern kein Frost mehr in Aussicht).
Jetzt habe ich hier einiges MEHR an Vögeln(Vogelhäuschen in Dauerbetrieb)als inzwischen üblich und soll auch so bleiben.

Ich habe an Samenmengen je Pflanze zwischen 100 und 1000. Das ist wohl an die Größen der Samenkörner angepasst und oder an die normale Ausfallquote, keine Ahnung(ist die jeweils käufliche Mindestmenge). Der jeweilige Pflanzbereich(Boden wird vorbereitet) und kaum mehr als 1qm betragen, a Pflanzen-Sorte.
Da aber über 40 Pflanzen und Wiese in den Zwischenräumen erhalten bleibt, ergeben sich 2 Fragen:

1. Samen in die Pflanzbereiche entspr. einstreuen und die gesammte Fläche mit Vlies abdecken(umgestülpte Blumentöfe als Abstandhalter)?

2. Oder die (relativ günstigen) Anzucht-Plastiktöpfe nehmen, zusammenstellen und die mit Vlies abdecken?

Ein Gewächshaus ist und bleibt keine Alternative(leider), muss also alles draußen stattfinden.
Sehe ich das richtig, dass zu 2. ich mir nur zusätzliche, unnötige, Arbeit aufhalse?
Oder habe ich die bessere Kontrolle, die diesen Mehraufwand lohnt?


(der Mehraufwand wäre ja nicht unerheblich)

Würde mich dazu über(erfolgreiche) Erfahrungen freuen?

mfG. wildgarten
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5284
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 11:24
Wohnort: Neubrandenburg, Grundmoräne; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (91)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 31
Blüten: 310
Hallo wildgarten :D und willkommen hier im Forum!

Ich weiß zwar nicht, ob ich deine Frage richtig verstanden habe (du willst deine Aussaaten vor Vogelfraß schützen?), aber bei mir auf Arbeit haben die das mal mit einem selbst gebauten "Käfig" (so nenne ich das mal :wink: ) gemacht. Die haben aus Holzlatten ein Gestell gebaut und dieses dann mit einem Vogelnetz bespannt. So eins wie man es auch für Kirschbäume kaufen kann, damit einem die Stare nicht die Kirschen oder am Wein die Weintrauben wegfressen.
Die Parzellen wurden so wie sonst auch "bestellt", die Körner also eingesät und die Selbstbau-"Käfige" anschließend drüber gehoben. Sollte die Pieper davon abhalten, die Rapssaat zu fressen. Es hat auch so etwas geholfen, als das Korn am Getreide reif war und sie die alten Sorten nicht auffressen sollten. Die ungeschützte Gerste haben sie abgeerntet, insofern klappte das schon ganz gut.
Aber du solltest die Konstruktionen unten mit Erde zudecken, sonst krabbeln die Vögel drunter durch und fressen das Korn trotzdem. Wenn sie dann aufgeschreckt werden, finden sie den Ausgang nicht so schnell und kriegen Panik, weil sie eingesperrt sind. Deshalb drauf achten, dass sie keine Möglichkeit haben drunter durch reinzuschlüpfen.

Die Methode kommt, glaube ich, einer deiner beiden Möglichkeiten schon recht nahe...

lg
Henrike
Azubi
Azubi
Beiträge: 13
Registriert: So 18 Feb, 2018 15:45
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo GinkgoWolf,
schönen Dank für die neue Alternative! Leider habe ich hier weder den Platz noch das Handwerkliche Gerät und Geschick, noch die Lagermöglichkeit, bei rund 100 qm. Ein Netz geht übrigens auch nicht, habe ich vergessen zu erwähnen, wegen Eichhörnchen die sich verhädern könnten (wild aber halb zahm und verspielt, kommen im Sommer bis ins Wohnzimmer), verbuddeln meine Haselnüsse genau da wo die Netze wären.
Es bleiben wohl nur meine 2 obigen Varianten, Du hast das richtig verstanden, ich würde halt gerne wissen, ob Variante 2 überhaupt Sinn ergeben würde bzw. Vorteile hat?

mfG. wildgarten
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5284
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 11:24
Wohnort: Neubrandenburg, Grundmoräne; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (91)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 31
Blüten: 310
Ja, gut...
Vlies hätte halt den Nachteil, dass es recht blickdicht ist, heißt es kommt nicht viel Licht durch... Ich weiß nicht, was du aussäen willst: Dunkelkeimer oder Lichtkeimer? Lichtkeimer dürften mit deinem Vlies Probleme kriegen, denn sie brauchen ja Licht zum Keimen, sonst geht da nichts auf. Lichtkeimer sind beispielsweise Mohn, Basilikum, und andere...
Aber auch die Dunkelkeimer brauchen Licht, sobald sie durch die Erde stoßen. Dunkelkeimer sind recht viele Pflanzen, z.B. die meisten Gemüsepflanzen wie Tomaten, Zucchini, Kürbis und Sonnenblumen...
Insofern ist Vlies vermutlich nicht die beste Variante. Ich weiß nicht wie sich Singvögel wie Spatzen, Meisen etc. für die aufgehende Saat interessieren. Da das Anbieten von Vogelfutter meistens nicht nur die gewünschten Singvögelchen anlockt, sondern auch ein paar "Mitesser" wie Krähen, Elstern, Tauben und anderes, musst du allerdings die neuen Pflänzchen schützen. Insbesondere Tauben fressen sehr gern die zarten Blättchen der aufgehenden Saat! Die ist sehr reich an Nährstoffen und für die eine echte Delikatesse.
Außerdem würde die Wiese (zwischen den Töpfen?) durch das Abdecken mit Vlies auch Schaden nehmen, denn Wiesenblumen mögen keine Dunkelheit oder Schatten.

Vlies scheidet daher eher aus... würde ich sagen...
Deshalb hatte ich auch das Netz vorgeschlagen. So bekämen die keimenden Pflänzchen genügend Licht und wären gleichzeitig geschützt vor Wildfraß...

lg
Henrike
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 27694
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 11:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 99
Blüten: 58438
Vielleicht als Kompromiss: Schlitzfolie Bilder und Fotos zu Schlitzfolie bei Google.

Die Anzucht in Anzuchttöpfen, bei der Menge Saat, halte ich bei Wildkräutern für viel zu aufwändig. Die musst du ja nicht nur alle säen, sondern später auch auspflanzen. Viele Wildkräuter lassen sich auch nicht gut verpflanzen.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3893
Registriert: Do 27 Dez, 2007 11:32
Wohnort: Schwaben Zone 7a
Renommee: 6
Blüten: 9385
Wäre das eine Alternative?
Ist halt teurer als selbstgebasteltes und es braucht Platz zur Aufbewahrung
XXX
Ähnliche Frühbeettunnel Bilder und Fotos zu Frühbeettunnel bei Google. gibt es sicher auch bei andere Anbietern.

Link von der Moderation geändert
Azubi
Azubi
Beiträge: 13
Registriert: So 18 Feb, 2018 15:45
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo zusammen,

@ GinkgoWolf
Insofern ist Vlies vermutlich nicht die beste Variante.

Ich weiß ja nicht welches Vlies Du benutzt hast?
Ich hab hier mal eine Produktbeschreibung:

Wachstumsvlies:
Das Vlies wird zum Abdecken von Pflanzen direkt am Boden verwendet, um diese insbesondere nachts, vor Bodenfrost im Frühjahr und Herbst zu schützen. Das Wachstumsvlies bietet ideales Wachstumsklima durch optimalen Luftaustausch. Es sichert eine gleichmäßig dosierte Luftzirkulation, dadurch entsteht ein gesundes und einheitliches Klima, das das Wachstums fördert. Seine Licht-, Luft- und Wasserdurchlässigkeit gewährleistet gleichmäßigen Wärme- und Feuchtigkeitsaustausch und bietet klimatische Verhältnisse für perfekte Pflanzenentwicklung. So entsteht ein ideales Mikroklima für das optimale Wachstum der Pflanze.
hohe Lichtdurchlässigkeit
atmungsaktiv und witterungsbeständig
im Frühjahr als Abdeckung auf den Aussaatbeeten zur Ernteverfrühung


von hier https://www.haga-welt.de/
https://www.haga-schutzvliese.de/Wachst ... tzvli.html
Glaub jetzt nicht das dies "Fake News" sind, hab halt nur keine Praxis-Erfahrung, deshalb frage ich hier mal nach. Ob dies jemand bestätigen könnte?
@ Roadrunner
Die Anzucht in Anzuchttöpfen, bei der Menge Saat, halte ich bei Wildkräutern für viel zu aufwändig.

ich eigentlich auch, obwohl der Wildstaudenhandel ja kleine mini Pflanzen liefert, nur machen die dies in riesigen Gewächshäusern. Ist mir im Moment zu teuer.

@ lilamamamora

Ähnliche Frühbeettunnel gibt es sicher auch bei andere Anbietern.

ja, die finde ich gut bei Gemüsebeeten, weil man da ja in Reih und Glied pflanzt und man somit den "Tunnel" gut ausrichten kann. Ich pflanze bzw. sähe an unregelmäßigen Stellen, soll wild aussehen.

Vielleicht doch noch jemand mit Wachstums-Vlies Erfahrung?

Und allen Dank für die Unterstützung!

mfG. wildgarten

PS. die Anzucht-Plastik-Töpfchen, sind 13 cm Hoch, die unter das Vlies verteilt sollen als Abstandhalter dienen, damit ich die Wiese nicht platt mache.

Anmerkung der Moderation: Zitate aus dem www, wenn überhaupt, dann bitte entsprechend gekennzeichnet und nur mit Quellenangabe (Urheberrecht!)
Azubi
Azubi
Beiträge: 13
Registriert: So 18 Feb, 2018 15:45
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo,
@ Moderation
sorry, hab ich übersehen.

Anmerkung von mir, der Link geht nicht auf das richtige Vlies, da müsst Ihr ein wenig suchen.
Anscheinend hat das noch niemnd in echt ausprobiert (komisch), dann werde ich das mal machen und das Ergebnis mitteilen.
Dauert sicher bis April.

mfG. wildgarten
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5284
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 11:24
Wohnort: Neubrandenburg, Grundmoräne; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (91)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 31
Blüten: 310
Oh, dann habe ich das falsch verstanden :oops: mit "Wachstums-Vlies" kenne ich mich nicht aus, ich kenne nur das Unkrautvlies und das ist blickdicht :wink:

lg
Henrike
Azubi
Azubi
Beiträge: 13
Registriert: So 18 Feb, 2018 15:45
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo GinkgoWolf,

ist ja absolut nicht schlimm! Die meisten Leute kaufen wohl fertige Pflanzen oder nehmen Anzuchttöpfe im Gewächshaus, wie auch immer, mit den Samen sehe ich halt wie die Selbstaussaat funktionieren könnte, bzw. ob die Bodenverhältnisse angenommen werden. Sieht man bei Wild-Pflanzen zwar eigentlich erst ab dem 2 Jahr. Allerdings bilde ich mir zumindest ein, das eine besonders kräftige Pflanze aus Samen irgendwie wiederstandsfähiger wird bzw. besser angepasst ist. Hab natürlich großen Ausfall von 60%, denke ich. Wobei das egal ist, wenn ich jeweils nur eine kleine Fläche à Pflanzensorte habe.

Das Wachstumsflies soll mir nur erstmal die Pieps abhalten. Habe ich zuviel Keimlinge dann sortiere ich halt die schwächsten aus. Die kosten für eine "fertige" Pflanze(mini) liegen bei ca 3,-€. Ein Tütchen Samen bei ca. 1,50 €.
Die Vliese sind auch wiederverwendbar. Na ja ist auch eine philosophie Frage, "das Wunder des keimens".

mfG. wildgarten

PS. dann bis ca. April 18

Zurück zu Samen & Anzucht & Vermehrung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Johannisbrot Samen einsäen ? von strawberry2810, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 66 Antworten

1, 2, 3, 4, 5

66

25482

Di 24 Jun, 2014 10:22

von Orri Neuester Beitrag

Partnervermittlung bei Vögeln von Schnuffy, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 8 Antworten

8

3325

Di 25 Sep, 2007 19:29

von Chiva Neuester Beitrag

Mimosa Pudica Einsäen von Flora86, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 5 Antworten

5

1398

Mo 15 Jun, 2009 16:35

von Saavik Neuester Beitrag

Muss ich meine Tomaten vor Vögeln schützen ? von Palmen-Cooly, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 6 Antworten

6

2278

So 14 Jun, 2009 15:49

von Palmen-Cooly Neuester Beitrag

Reicht das als Schutz von Christa, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 13 Antworten

13

1503

Mo 08 Dez, 2008 12:55

von VolkerHH Neuester Beitrag

UV - Schutz für Pflanzen?! von Krissie52, aus dem Bereich New GREENeration mit 5 Antworten

5

1660

Sa 16 Mär, 2013 20:59

von Baer1007 Neuester Beitrag

Sichtschutz - Vom Schutz zum Schmuck von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 0 Antworten

0

11346

Do 05 Okt, 2006 8:24

von Frank Neuester Beitrag

Schutz von Jungpflanzen im Freien von gudrun, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 2 Antworten

2

2702

Mi 27 Jun, 2007 14:40

von Yaksini Neuester Beitrag

welche Pflanzen als Abgrenzung und Schutz? von userxl, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 6 Antworten

6

3820

Mo 08 Mai, 2006 15:20

von userxl Neuester Beitrag

Passiflora: Schutz vor zu viel Regen.... von itschi, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 63 Antworten

1, 2, 3, 4, 5

63

6174

Di 22 Mai, 2007 7:55

von Marietta Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Samen-Schutz bei vielen Vögeln, wie einsäen - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Samen-Schutz bei vielen Vögeln, wie einsäen dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der einsaeen im Preisvergleich noch billiger anbietet.