Trauriger Russischer Wein - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Trauriger Russischer Wein

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: Mi 13 Feb, 2008 15:22
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragTrauriger Russischer WeinMi 13 Feb, 2008 16:37
Hallo Pflanzenfreunde!

Ich habe seit langen ein Problem mit meinem russischen Wein, der momentan sehr traurig aussieht (wie jeden Winter)
Irgndwie hänge ich an ihr und bring es nicht übers herz sie wegzuschmeißen.

Nun zum Problem: nach einiger Zeit bildet sich an der Oberseite, der neuen Blätter eine Schicht, die mich an Schimmel bzw. dicke Staubkörner erinnert.
Wenn dann das blatt befallen ist, kräuselt es sich ein wenig (nicht übermäßig) und trocknet aus.
Dieses problem hab ich mit ihr, seitdem ich sie pflege... Auch die Mutterpflanze hatte diese Krankheit und ist eingegangen, deswegen schließe ich auch eine Erbkrankheit nicht aus....
Natürlich könnte es sich auch um Parasiten handeln. Nur welche? Spinnenmilben?
Aber ich kann keine Netze erkennen, außerdem siedeln die sich meines wissens an der Unterseite an...

Letzten spätsommer hab ich sie mit einem ziemlich fiesen gift gegen Pflanzenparasiten (Name ist mir leider entfallen) eigesprüht, doch es hat absolut keine Wirkung gezeigt :cry:

Jedes Frühjahr erwacht sie zu neuem Leben und wird wunderschön buschig, eine Augenweide (trotzdem sind immer einzelne Blätter befallen), doch spätestens anfang herbst nimmt die Krankheit überhand und was übrigbleibt: ein Krüppel

Ich bin gespannt, ob ihr mir weiter helfen könnt

Vielen dank schon im vorraus! :wink:
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3019
Bilder: 120
Registriert: So 02 Sep, 2007 12:49
Wohnort: Nähe Hamburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 13 Feb, 2008 16:41
Hallo Hummel,

dein Problem klingt nicht nach tierischen Parasiten, sondern nach "Echtem Mehltau".

Bei zu hoher Luftfeuchtigkeit und stauender Wärme tritt dieser Pilz gern auf.
Welchen Standort hat den der Wein zur Zeit?

Vielleicht ist es dir möglich, ein Bild zu machen, da kann man dann am schnellsten sehen, was dein armer Wein hat.

LG
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: Mi 13 Feb, 2008 15:22
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 13 Feb, 2008 18:12
Hallo Tartan,

....echter Mehltau klingt sehr gut! Das könnte des Rätsels Lösung sein.

Über den Standort gibs nicht viel zu sagen... Der Wein steht schattig bei normaler Raumtemperatur (um die 20grad) die Luft ist eher trocken. Es gab aber auch schon Zeiten, da stand sie auf der Fensterbank, über der Heizung...

Die Bilder von den einzelnen Blättern, die ich versucht habe zu machen, sind viel zu unscharf und leider nicht zu gebrauchen...

Aber können sich Pilze wirklich über jahre auf einer Pflanze halten? Wie kann man sie bekämfen? :-k

Danke für deine schnelle Antwort

LG, Hummel
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3019
Bilder: 120
Registriert: So 02 Sep, 2007 12:49
Wohnort: Nähe Hamburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 14 Feb, 2008 0:37
Ob es nun wirklich echter Mehltau ist, kann ich ohne Bild nicht sagen, falls du aber der Meinung bist, dass ich das Problem getroffen habe, hier ein paar Links zu diesem Pilz:

http://www.bio-gaertner.de/Articles/II. ... chter.html

http://www.hausgarten.net/gartenpflege/ ... hltau.html

da stehen einige interessante Sachen, wie du da verfahren musst.

LG
Benutzeravatar
Grüne Düse
Grüne Düse
Beiträge: 17654
Bilder: 10
Registriert: Mi 09 Jan, 2008 10:25
Wohnort: 435m ü. NN , USDA 6b
Renommee: 5
Blüten: 25423
BeitragDo 14 Feb, 2008 7:25
Falls Du Dir noch nicht hundertprozentig sicher bist,

Hier mal ein paar Bilder, da ja Deine leider nix geworden sind:

Echter Mehltau Bilder und Fotos zu Echter Mehltau bei Google.
Falscher Mehltau Bilder und Fotos zu Falscher Mehltau bei Google.

Vielleicht kannst Du es so besser feststellen. :mrgreen:
Azubi
Azubi
Beiträge: 1
Registriert: Mi 04 Okt, 2017 9:56
Renommee: 0
Blüten: 0
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2111
Bilder: 31
Registriert: Mi 17 Okt, 2012 14:59
Geschlecht: männlich
Renommee: 34
Blüten: 6124
BeitragRe: trauriger Russischer WeinMi 04 Okt, 2017 10:40
Hallo und willkommen

Bei deiner Pflanze handelt es sich anscheinend (wenn ich es richtig sehe) um Cissus discolor Bilder und Fotos zu Cissus discolor bei Google. , die Buntblättrige Klimme. Sie ist recht anspruchsvoll in der Pflege und in einem Wintergarten besser aufgehoben (tropische Bedingungen).

Das 'Weiße' ist ein 'normaler Pilz' , welcher den abgestorbenen Stengel zersetzt, also keine Krankheit, sondern eine Folgeerscheinung.

Du solltest alles Abgestorbene entfernen, evtl. auch etwas zurückschneiden und versuchen der Pflanze 'tropische# Bedingungen zu bieten.

CL

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Russischer Wein von Puepp, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

3870

Do 07 Mai, 2009 9:13

von Puepp Neuester Beitrag

mein Russischer Wein hat Wollläuse von FlinkeHasen, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

1209

So 27 Sep, 2009 19:07

von Black_Desire Neuester Beitrag

Welche Pflanze ist das? Russischer Wein? von Ailuj, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 18 Antworten

1, 2

18

5077

Di 18 Dez, 2012 21:45

von Ailuj Neuester Beitrag

Wer bin ich? Cissus rhombifolia-Russischer Wein von digital_witness, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

702

So 28 Feb, 2016 16:12

von digital_witness Neuester Beitrag

Wie heißt meine Pflanze? Russischer Wein von frechdax, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 23 Antworten

1, 2

23

9775

So 07 Apr, 2013 13:07

von resa30 Neuester Beitrag

Kann mir jemand sagen, ob das Wein ist...-Wilder Wein von nize, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

2128

Fr 15 Mai, 2009 6:19

von nize Neuester Beitrag

Nikolaus-Kaktus - trauriger Zustand von Grave_Digger, aus dem Bereich Advent & Weihnachten mit 5 Antworten

5

3841

Do 22 Dez, 2011 18:07

von Pflanzenboy Neuester Beitrag

Trauriger Zitronenbaum - braune Flecken auf Blättern von loucyphre, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

17562

Mo 23 Apr, 2007 21:07

von loucyphre Neuester Beitrag

Trauriger Flieder - wer hilft bitte dem Armen??? von pebbles, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

1904

So 21 Aug, 2011 9:31

von daylily Neuester Beitrag

Treue Zierpflanze, trauriger Anklang – das Vergissmeinnicht von Redaktion Magazin, aus dem Bereich Pflanzen-Magazin - Pflanzen wunderschön mit 0 Antworten

0

738

Mi 09 Mai, 2012 23:56

von Redaktion Magazin Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Trauriger Russischer Wein - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Trauriger Russischer Wein dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der russischer im Preisvergleich noch billiger anbietet.