Plumeria Steckling schrumpelt & wird nicht hart - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenSamen & Anzucht & Vermehrung

Plumeria Steckling schrumpelt & wird nicht hart

Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...
Worum geht es hier: Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 13
Registriert: Di 24 Jul, 2007 19:09
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo liebe grüne Gemeinde,
ich habe seit Jahren eine wunderwunderschöne große Plumi, der leider beim Versuch einen Ast zu stützen selbiger abgebrochen ist. Den Ast habe ich sauber beschnitten, die beiden Abschnitte (einer aus dem grauen Bereich des Astes und der andere war die Spitze des Triebes) ein paar Tage getrocknet und dann in Perlit zum bewurzeln in einen gemeinsamen Topf gesteckt. Der graue Steckling hat nach etwa 3 Wochen einen Blatttrieb gezeigt und ist in einen richtigen Topf mit Kaktus- & Orchideenerde mit Substrat umgezogen - Wurzeln zeigten sich allerdings noch keine richtigen (aber immerhin sowas wie ne Wulst). Nachdem hier ein Besucher den schönen neuen Trieb abgebrochen hat, steht er auf einer Heizmatte mit einer Tageslichtlampe nebendran und wird gepampert. Es zeigt sich inzwischen auch ein zweiter neuer Trieb.

Der andere Steckling (der vom grünen Trieb) wurde weich und ist gefault. Das Gefaulte habe ich bis in den gesunden grünen Stamm abgeschnitten und zwei neue Stecklinge trocknen jetzt schon seit etwa 2-3 Wochen vor sich hin. Die Stecklinge sind jetzt zwar an der Schnittstelle hart und verholzt, der restliche Steckling ist inzwischen aber schrumpelig und auch noch immer drückbar (also nicht so verholzt, wie das Ende - aber auch nicht so weich, wie der faulende Stamm seinerzeit).

Ich bin mir nun unsicher, ob ich ihn zum Bewurzeln jetzt schon wieder in Perlit stellen kann. Ich will vermeiden, dass er wieder fault und vermute, dass der eine Stecki überlebt hat, weil er schon stärker verholzt und von Haus aus nicht mehr so grün und weich war, wie der Trieb, den ich zum Stecki gemacht hab. Was meint Ihr? Ich hab mal Fotos angehangen.

LG,
Brauni
Bilder über Plumeria Steckling schrumpelt & wird nicht hart von Do 28 Sep, 2017 9:06 Uhr
unterseiteneuesteckis.jpg
Zuletzt geändert von Braundaumen am Do 28 Sep, 2017 9:46, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 13
Registriert: Di 24 Jul, 2007 19:09
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Und hier noch ein weiteres Bild ... irgendwie klappt es nicht alle Bilder anzuhängen :?

Das hier ist der erfolgreiche Steckling aus dem grauen, unteren Teil des abgebrochenen Astes mit seinem kurz vorm Durchbruch stehendem neuen Trieb

Bild

Und das sind die beiden Steckis, die aus dem gefaulten ersten Bewurzelungsversuch geschnitten wurden. Der gefaulte Stecke war an der Spitze verästelt, weshalb es jetzt zwei Spitzen sind.

Bild
Benutzeravatar
Nebet Wadjet
Nebet Wadjet
Beiträge: 20895
Bilder: 26
Registriert: Fr 26 Jan, 2007 9:28
Wohnort: Würzburg, USDA-Zone 7b (Weinbauklima)
Blog: Blog lesen (21)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 34
Blüten: 64469
Hallo!

Die Verschrumpelten kannst du entsorgen, die werden leider nichts mehr.
Der andere sieht ganz gut aus, Wärme von unten ist immer super! Da klappt es auch schneller mit dem Bewurzeln.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 13
Registriert: Di 24 Jul, 2007 19:09
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hi Mara,
was ist denn da Deiner Meinung nach schief gelaufen? Die Spitzen der Triebe sind noch prall und hart, das Mittelteil ist schrumpelig und gibt auf Druck nach und das Ende ist verholzt.
Benutzeravatar
Nebet Wadjet
Nebet Wadjet
Beiträge: 20895
Bilder: 26
Registriert: Fr 26 Jan, 2007 9:28
Wohnort: Würzburg, USDA-Zone 7b (Weinbauklima)
Blog: Blog lesen (21)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 34
Blüten: 64469
Das kann viele Ursachen haben. Ich habe auch schon versucht, solche Stecklinge zum Bewurzeln zu bringen, leider ohne jeden Erfolg.
Solange sie prall oder ganz leicht schrumpelig sind, ist es kein Problem, aber schrumpelig und eingetrocknete Bruchstelle, funktioniert nicht mehr.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 13
Registriert: Di 24 Jul, 2007 19:09
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Ich bin total begeistert. Hab gestern bei Youtube noch ein paar amerikanische Videos angeschaut und mich dann doch getraut ein paar Tipps daraus auszuprobieren - schadet ja nichts. Ich habe die Steckis über Nacht in ein Glas mit destilliertem Wasser und einer Abdeckung aus Frischhaltefolie auf die Heizmatte gestellt. Heute früh fühlten sie sich schon deutlich härter an. Ich habe dann die getrockneten Enden abgeschnitten und war positiv überrascht. Die Steckis waren innen schön weiß und kein bisschen faulig. Hab die Schnittstellen kurz trocknen lassen, dann in Wurzelpulver getränkt. Den einen habe ich dann zurück ins Wasserglas gepackt und den anderen zu dem erfolgreichen Stecki in den Topf gepflanzt. Mal schauen welcher das überlebt.

Bei der Gelegenheit habe ich den treibenden Stecki gleich kurz ausgepflanzt und an der Schnittstelle tolle, kräftige Wurzeln entdeckt. Habe ihn dann etwas flacher zurück in die Erde gepflanzt, damit der Stamm nicht zu feucht steht. Unglücklicher Weise hatte ich in meinem schönen Erdmix schon Trauermücken und ich musste die oberste Erdschicht nun mit Vogelsand bedecken. Mal schauen, ob die Steckis das mögen :-k
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 13
Registriert: Di 24 Jul, 2007 19:09
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
So, ich wollte euch mal den Stecki zeigen, der die letzten Tage im destillierten Wasser stand. Hab heute mal das Wasser gewechselt. Er ist übrigens wieder hart und zeigt nur noch in der Mitte, wo er noch etwas dünner ist eine weiche Stelle. Er kommt jetzt noch einmal zwei Tage ins Wasser und zieht dann in einen Tütchen mit Erdmix um, den ich vorher noch im Ofen gegen Trauermücken desinfizieren muss.
Bilder über Plumeria Steckling schrumpelt & wird nicht hart von So 01 Okt, 2017 10:50 Uhr
IMG_20171001_112214.jpg

Zurück zu Samen & Anzucht & Vermehrung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Stapelia-Steckling schrumpelt stark von Stefan_09_08_1991, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 24 Antworten

1, 2

24

2401

Fr 04 Jul, 2008 16:37

von Yaksini Neuester Beitrag

Stamm meiner Plumeria schrumpelt,ist sie noch zu retten? von kira1, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 11 Antworten

11

4407

Fr 28 Jun, 2013 18:37

von Soozee Neuester Beitrag

Hilfe mein Kakteensteckling schrumpelt oben und wird weich! von Kaktusfreund, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

992

Mo 01 Dez, 2014 16:45

von Kaktusfreund Neuester Beitrag

Plumeria Steckling von Jepun, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 52 Antworten

1, 2, 3, 4

52

6469

Do 22 Mai, 2008 11:59

von xray001 Neuester Beitrag

Plumeria Steckling von Pflanzenboy, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 11 Antworten

11

1531

Sa 09 Aug, 2008 21:41

von 8er-moni Neuester Beitrag

Suche: Plumeria Steckling von Julchanne, aus dem Bereich Kleinanzeigen für Pflanzen & Saatgut mit 0 Antworten

0

1638

Mi 22 Aug, 2007 13:54

von Julchanne Neuester Beitrag

Plumeria Steckling Anzucht und Pflege von Plumi-Freund, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 3 Antworten

3

8615

Mo 08 Jun, 2015 10:27

von Schwarze-Daumen Neuester Beitrag

Frangipani-/Plumeria-Steckling eintopfen... von Gast, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 10 Antworten

10

8108

Mo 28 Mai, 2012 13:13

von Tantabiddy Neuester Beitrag

Brauche Hilfe beim Plumeria-Steckling von Carina87, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 14 Antworten

14

1543

Di 16 Sep, 2008 15:06

von Martin89 Neuester Beitrag

Plumeria Steckling warm überwintern, nur mit welcher Lampe? von Tanne, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 2 Antworten

2

3228

Mo 01 Okt, 2012 18:27

von chregi Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Plumeria Steckling schrumpelt & wird nicht hart - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Plumeria Steckling schrumpelt & wird nicht hart dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der nicht im Preisvergleich noch billiger anbietet.