Kirschlorbeer, Wurzelballen, Pflanzloch - Pflanzen & Botanik - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzen & Botanik

Kirschlorbeer, Wurzelballen, Pflanzloch

Was, Wie, Wo, Wann, Warum - Das Thema Pflanze mit allen Details ...
Worum geht es hier: Pflanzen & Botanik? Das Thema Pflanze mit allen Details...
Wissenswertes über Gartenpflanzen (Bäume, Sträucher und Stauden), Zimmerpflanzen (Palmen, Tropenpflanzen und exotische Pflanzen), Nutzpflanzen (Früchte, Obst und Gemüse), Wildpflanzen, Sukkulenten und Pilzen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: So 23 Aug, 2009 9:48
Renommee: 0
Blüten: 0
hallo an alle im forum

ich möchte im september 150 pflanzen kirschlorbeer novitas, 30-40cm containerpflanze, setzen.

- wie groß ist der wurzelballen?

- wie breit und tief sollte das pflanzloch sein?

- ist es sinvoll mit einem erdborer zu arbeiten, oder lieber mit dem spatenß

- muß ich eine spezielle pflanzerde verwenden?

- auf was muß ich sonst noch achten?


danke an alle fleißigen helfer.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5892
Bilder: 5
Registriert: Di 14 Jul, 2009 23:54
Wohnort: Machdeburch
Renommee: 121
Blüten: 30070
BeitragSo 23 Aug, 2009 10:24
Moin,

so würde ich es machen (wenn es eine Hecke werden soll):
- den zu bepflanzenden Streifen ca. 70 cm breit abmessen. Je nach Bodenart eine Schicht reifen Kompost darauf verteilen. Diesen Streifen dann spatenstich umgraben und glattharken, das er schön krümelig und locker ist.
- einen Graben ausheben, dieser sollte etwas breiter als der Topfballen sein, der 30/40er Kirschlorbeer dürfte in Töpfen von ca. 20 cm Durchmesser stehen. Die Tiefe kann erst einmal spatenstichtief sein.
- die Pflanzen austopfen und den Wurzelballen so aufreissen, das die Wurzeln herrausstehen.
- Die Pflanzen in den Graben stellen und auf die richtigen Abstände ziehen, so das sich ein gutes Bild ergibt.
- jetzt wird die Erde wieder in den Graben zurückgeschoben und die Pflanzen können jetzt auf die richtige Höhe gezogen werden, sie sollten ungefähr so tief in der Erde stehen, wie sie im Topf waren.
- die gesamte Pflanzung richtig schön einschlämmen. Es sollte aus dem Schlauch/Gießgerät ein schöner runder Strahl ohne zuviel Druck herrauskommen, ohne Brause/Tülle, dann setzt sich der Boden besser und es kann auf ein Antreten verzichtet werden (was sowieso nur bei wurzelnackter Ware nötig ist).
- dieses Einschlämmen reicht dann schon mal für die nächsten 7 bis 9 Tage. Den Boden nur noch gleichmäßig mäßig feucht halten, er soll nicht austrocknen, darf aber auch auf keinen Fall naß sein.
Das ist meine Vorgehensweise

Tschüß
Stefan
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 214
Registriert: Fr 09 Nov, 2007 20:27
Wohnort: Wuppertal
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 23 Aug, 2009 11:55
Je nach dem wie groß die Hecke werden soll, würde ich keinen Graben ziehen. Dann lieber Loch für Loch schnell ausheben, wenn z.B. nur 2 Pflanzen pro Meter gesetzt werden sollen und den Aushub mit etwas einfacher Blumenerde mischen. Je nach Standort wäre eine dünne Schicht Mulch obendrauf auch sinnvoll. Spart einem das eine oder andere mal gießen und hält den Frost besser fern. Wenn die Container gut durchwurzelt sind fördern 2 -3 kleine Schnitte im Wurzelballen die Wurzelneubildung.
Das wichtigste bei Immergrünen ist das Gießen im Winter, wenn es längere Zeit nicht regnen sollte, sonst werden aus den Immergrünen ganz schnell Immerbraune ;)
Natürlich nur an frostfreien Tagen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: So 23 Aug, 2009 9:48
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 23 Aug, 2009 14:08
danke erst mal für die tips. habe gelesen, dass rindenmulch für jungpflanzen ungeeignet ist, dass die pflanze erst anwachsen soll. kann mir jemand mehr dazu sagen?

wer hat erfahrungen mit handerdbohrern? geht das besser, schneller, als mit dem spaten?


danke an alle fleißigen helfer
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3811
Bilder: 27
Registriert: Sa 18 Jun, 2005 10:56
Wohnort: stuttgart
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 23 Aug, 2009 14:32
wieso mit dem erdbohrer. ums ausschaufeln kommst du doch trotzdem nicht herum.....oder versteh ich dich da falsch :-k
Azubi
Azubi
Beiträge: 1
Registriert: Fr 11 Aug, 2017 6:40
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo. Wie tief muss die Grube sein wenn der Grund Bauschutt ist? Wieviel Platz brauchen die Wurzeln insgesamt am Ende?
Azubi
Azubi
Beiträge: 6
Registriert: Do 14 Sep, 2017 11:58
Renommee: 0
Blüten: 0
Dadurch das Mulchen ja eine Bedeckung des Bodens ist und somit eine Zerstörung der oberflächigen Krümelstruktur verhindert bzw. Feuchtigkeits- und Wärmeschwankungen entgegenwirkt, den Pflanzen somit mehr Wasser zur Verfügung gestellt wird und weniger gegossen werden muss...Bodenleben gefördert wird dadurch auch die Lockerung und Durchmischung des Bodens mit organischer Substanz. Daneben organisches Mulchmaterial dem Boden langsam Nährstoffe zuführt und ich beim besten willen mir keine Überdüngung vorstellen kann obendrein noch das Wachstum von Beikräutern unterdrückt sehe ich darin nur pro und keine kontra.

Es gibt verschiedene Arten des Mulchens aber gerade noch bei neu gepflanzten Hecken finde ich es wichtig weil die Pflanzen noch nicht dicht verwachsen sind und der Boden so ziemlich von dem Winde durchzogen wird (Austrocknung). Bei Sträucher und Bäumen gedenke ich mir es erwähnen zu trauen das die nicht so empfindlich sind. Und mit 30/40 und einem gut ausgeprägten Wurzelballen sollten die Jungs gut wenn der Boden nicht verdorben ist durchkommen...bzw Schutz über die Kalte Jahreszeit ist es ja obendrein noch.
Prunus laurocerasus ist im Normalfall ein simples Gehölz was so einiges aushält.
Finde es unter anderem einer der wichtigsten aufgaben den Boden zu schützen den der ist Schlussendlich für dein Pflanzenwachstum einer der wichtigsten Ausgangs quellen.
Dadurch ja schon der September am rennen ist ...hast du schon deine Pflänzchen gesetzt?
Auf ein gutes gedeihen deiner Pflanzen und
Mfg.......

Gibt hier aber sicherlich auch schon sehr viele Infos im Forum..dadurch ich hier noch neu bin und auch gerne schreibe geb ich natürlich gerne meinen Senf dazu... :)

Zurück zu Pflanzen & Botanik

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Eierproblem im Wurzelballen von sweedy, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

1021

Do 16 Apr, 2009 22:40

von sweedy Neuester Beitrag

Erdbeer-Wurzelballen von haegar the horrible, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 5 Antworten

5

1769

Di 15 Dez, 2009 8:32

von Hesperis Neuester Beitrag

Wurzelballen zuschneiden/verkleinern? von ZEDED, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 10 Antworten

10

7517

Mi 09 Apr, 2008 10:46

von ZEDED Neuester Beitrag

Braune Würmer in Wurzelballen und Zwiebeln? von tinii, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

5646

Di 21 Apr, 2009 16:20

von tinii Neuester Beitrag

Wurzelballen von Orchidee auseinander machen von murmelminka, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 4 Antworten

4

1767

Di 18 Jan, 2011 14:05

von murmelminka Neuester Beitrag

Engerlinge im Wurzelballen-Dickmaulrüssler - Larven von SandraD, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

8683

So 13 Mär, 2011 21:10

von baki Neuester Beitrag

Milben im Wurzelballen - Bekämpfung mit Kiron machbar? von ZiFron, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

4068

Sa 12 Feb, 2011 11:32

von ZiFron Neuester Beitrag

Schwarze Tiere in Wurzelballen - Pflanze stirbt. von AMDAthlon, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

646

Mo 16 Mär, 2015 8:49

von firemouse Neuester Beitrag

Furcraea fehlt der halbe Wurzelballen (neue Bilder) von Aszid, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 25 Antworten

1, 2

25

3909

Fr 17 Mai, 2013 9:41

von Aszid Neuester Beitrag

Kirschlorbeer von christoph9990, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 2 Antworten

2

4425

Mo 09 Mai, 2005 7:09

von Andy Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Kirschlorbeer, Wurzelballen, Pflanzloch - Pflanzen & Botanik - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Kirschlorbeer, Wurzelballen, Pflanzloch dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der pflanzloch im Preisvergleich noch billiger anbietet.