Sansevieria (trifasciata)/ Bogenhanf wird matschig und fault - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Sansevieria (trifasciata)/ Bogenhanf wird matschig und fault

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Registriert: Sa 05 Mär, 2011 19:09
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo zusammen.
Ich bin nun leider dabei meine zweite Sansevria (trifasciata) zu verlieren.
Sie wurde aus der ursprüngliche Erde mit dem Rest Erde am Ballen in Pflanzsubstrat gesetzt. Dort wurde sie sehr wenig (ich glaube nur einmal sehr wenig in 4 oder 5 Monaten) gegossen, da ich der Meinung war, die erste mit zu viel Wasser zum Faulen gebracht zu haben. Zuerst hat sie sich soger kräftig vermehrt und es kommen auch immer noch ein paar wenige neue Triebe raus.
Aber dafür werden andere lange Halme erst gelblich und dann immer weicher, bevor sie abknicken. Das geschah bei der ersten ebenso und noch schneller. Diese hab hatte ich auch häufiger gegossen und ich war deshalb bei dieser mit dem Gießen seeehr sparsam. Aufweichen sieht für mich eher wie zu nass aus, was aber eigentlich nicht ein kann. Oder etwa doch zu wenig Wasser? Aber trocknen sie dann nicht eher aus? Ich habe gelesen, dass die Planze Zugluft wohl nicht so veträgt und meine bekommt hin und wieder auch mal Luft durch ein offnenes gekipptes Fenter, das etwa 2m entfernt ist. Sie steht an der Südwand, allerdings weiter vom Fenster weg in einer Ecke und dort wird es nicht soooo hell.
Nun meine Frage. Ist das Substrat vielleicht nichts, der Standort zu dunkel, oder doch zu wenig Wasser? Auspflanzen, um nach den Wurzeln zu schauen, hab ich noch nicht gemacht und wollte erst mal eure Meinungen hören, denn vielleicht hab ich ja schon was falsch gemacht????
Vielen Dank vorab für eure Hilfe.
Bilder über Sansevieria (trifasciata)/ Bogenhanf wird matschig und fault von Do 24 Aug, 2017 19:48 Uhr
DSC_4934.JPG
DSC_4932.JPG
DSC_4935.JPG
Standort der Pflanze
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2116
Bilder: 31
Registriert: Mi 17 Okt, 2012 13:59
Geschlecht: männlich
Renommee: 34
Blüten: 6124
Hallo

Das ist ein Topf mit Wasserreservoir von Lechuza. Gepflanzt hast du mit Erdballen in Bähton für Hydrokultur? Oder ist das nur die oberste Schicht? Gibt es eine (von Lechuza sogenannte) Pufferschicht, welche das Wasser aus dem Reservoir saugt?

Der Standort sollte auch heller sein, sie ist anpassungsfähig, aber keine Vollschattenpflanze.

Gruß, CL
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Registriert: Sa 05 Mär, 2011 19:09
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo Carl-Ludovique und vielen Dank für die Antwort.
Ja, sie wurde mit dem restlichen Erdballen direkt in den Blähton gepflanzt. Ich habe sie zwar vorher gut von der Erde befreit, aber eben nicht komplett, um das Wurzelwerk nicht zu beschädigen. Der Lechuza Kübel ist komplett mit Blähton gefüllt und als unterste Schicht befindet sich das von Lechuza mitgelieferte Pond. Das hat auch jetzt knapp 4 Monate gut funktioniert und Wasser kann definitiv nicht im Kübel sein, da ich ein Mal in den 4 Monaten vielleicht 200 ml gegossen habe, um sie nicht wie bei der vorherigen vermutet zu ertränken. Dieses wenige Wasser kann eigentlich in 4 Monaten nicht zu viel sein, oder? Oder kann sie noch durch die Restfeuchte vom Kauf und dem restlichen Erdballen trotzdem gefault sein? Aber nach so langer Zeit und zuerst kamen auch einige neue Triebe.

Grüße, Dirk
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2116
Bilder: 31
Registriert: Mi 17 Okt, 2012 13:59
Geschlecht: männlich
Renommee: 34
Blüten: 6124
Zu nass kann sie nach deiner Beschreibung nicht sein, ich gieße meine Sanseverias einmal die Woche.
Die Blähton-Kügelchen sind nicht für das Lechuza-System gedacht und ich kann mir nicht vorstellen, dass das Wasser aus dem Reservoir bis zu dem (Erd-)Wurzelballen transportiert/hoch gesogen wird.

Dass sie aufweicht würde ich bei Trockenheit auch nicht erwarten, evtl. baut sie durch den Lichtmangel schneller ab, als sie vertrocknen kann. :mrgreen:

Wenn sie in dem Gefäß bleiben soll, pflanze sie in Pon, der Rest-Erdballen kann bleiben, und rücke sie näher ans Licht.

Gruß, CL
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Registriert: Sa 05 Mär, 2011 19:09
Renommee: 0
Blüten: 0
Also unten im Kübel befindet sich ja das von Lechuza mitgeliegerte Pon. Ist aber nur etwa 1-2 cm. Du meinst also den kompletten Kübel solch einem Pond füllen?
Grüße, Dirk
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 22292
Bilder: 24
Registriert: So 28 Mai, 2006 12:16
Wohnort: Thüringen 180m ü.NN, USDA 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 71
Blüten: 50215
Ja, genauso ist das eigentlich gedacht :wink:
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2116
Bilder: 31
Registriert: Mi 17 Okt, 2012 13:59
Geschlecht: männlich
Renommee: 34
Blüten: 6124
Lechuza gibt drei mögliche Pflanzsubstrate für die Langzeitbewässerung an:

- handelsüblich Blumenerde
- Lechuza Pon
- Lechuza Terra Pon

Die Saug-/Pufferschicht soll immer aus dem (mitgeliefertem) Pon bestehen.

Für den sukkulente Bogenhanf würde ich keine 'normale' Blumenerde nehmen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Registriert: Sa 05 Mär, 2011 19:09
Renommee: 0
Blüten: 0
Vielen Dank zusammen.
Dann werde ich jetzt mal das Blähton gegen Pon tauschen und das ganze beobachten....und dann später berichten.

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Bogenhanf (Sansevieria Cylindrica Straight) wird gelb!!! von Nov, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

8177

So 23 Aug, 2009 15:15

von bloodsucker Neuester Beitrag

Sanseveria trifasciata - Bogenhanf/ Schwiegermutterszunge von AnjaE, aus dem Bereich Pflanzenlexikon & Steckbriefe mit 0 Antworten

0

19091

So 03 Jun, 2007 20:17

von AnjaE Neuester Beitrag

Was ist das?Sansevieria trifasciata Moonshine von blacksway, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 6 Antworten

6

2611

Mi 09 Sep, 2009 15:32

von Caerulona Neuester Beitrag

Wer bin ich ? Sansevieria trifasciata 'Hahnii' von Karin69, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

1570

Sa 04 Okt, 2008 19:19

von Karin69 Neuester Beitrag

Was ist das? Sansevieria trifasciata Hahnii von moadle, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

2308

Di 17 Mär, 2009 22:55

von moadle Neuester Beitrag

Ich hätt' da was...Sansevieria trifasciata von Blumenpezi, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 7 Antworten

7

1185

Do 23 Apr, 2009 10:55

von Hesperis Neuester Beitrag

Was ist das für ne Pflanze? Sansevieria trifasciata von o0moe0o, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

1225

Do 18 Feb, 2010 13:32

von o0moe0o Neuester Beitrag

Was das? Sansevieria trifasciata 'Hahnii' von Daaniel, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

1063

Mi 09 Mai, 2012 12:04

von Daaniel Neuester Beitrag

Sansevieria trifasciata 'Laurentii' von Weserpirat, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 10 Antworten

10

725

Fr 28 Feb, 2014 16:48

von Weserpirat Neuester Beitrag

Was bin ich... - Sansevieria trifasciata 'Hahnii' von Zimmerpflanzer, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

368

Di 16 Dez, 2014 13:50

von Zimmerpflanzer Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Sansevieria (trifasciata)/ Bogenhanf wird matschig und fault - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Sansevieria (trifasciata)/ Bogenhanf wird matschig und fault dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der fault im Preisvergleich noch billiger anbietet.