Hilfe! Mein Schlumbergera stirbt! Ist da noch was zu retten? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Hilfe! Mein Schlumbergera stirbt! Ist da noch was zu retten?

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 4735
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 10:24
Wohnort: Neubrandenburg, Grundmoräne; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (90)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 21
Blüten: 210
Hallo,

ich hoffe jemand kann mir noch ein bisschen Hoffnung machen...
Mein Schlumbergera stirbt!! :cry:

Seit ein paar Wochen wirft er sämtliche Blattglieder von sich. Von den zwei Teilen im Topf ist nur noch einer (noch) am Leben, der andere Teil ist schon tot. Ich hab ihn entfernt, deshalb ist der Rest nicht mehr zu sehen. Der hatte auch keine Wurzeln mehr... Der verbliebene Teil sah erst noch gut aus, fängt nun aber auch an, alles abzuwerfen. Erst heute ist so ein schönes Stück mit drei Blattgliedern runtergefallen :cry:

Auffällig sind auf den Blattgliedern so mysteriöse orangefarbene Flecken, die leicht eingesenkt sind. Diese Blattglieder fallen auch ab. Die abgeworfenen Blattglieder sind zuerst noch recht fest, also eigentlich nicht weich, werden aber nach dem Abwerfen ziemlich schnell "labberig" und vertrocknen dann.
Bilder hab ich angehängt, um zu verdeutlichen, was ich meine.

Angefangen hat das Problem, seitdem ich meine Epikakteen in dem Kamillenteesud tauche. Ich brühe dazu auf einen Liter Wasser 5 Teebeutel auf und verdünne das Ganze später auf acht Liter Sud (es kommen also sieben Liter Wasser zum Tee dazu). Darin tauche ich meine Epikakteen so etwa 2-3 Minuten pro Topf.
Meine anderen Epis sehen gut aus, haben auch keine Flecken.

Der betroffene Schlumbergera war vor dem Tauchen im Sud recht blässlich und leicht rötlich verfärbt, was ich vor allem darauf geschoben habe, dass die relativ kalte Fensterscheibe nahe dem blassen Pflanzenteil war. Heißt, wenn das Fenster "auf kipp" stand, lag der blasse Pflanzenteil direkt auf der kalten Fensterscheibe an.
Nach den ersten Tauch"versuchen" im Kamillensud hatte ich zunächst den Eindruck, das wieder etwas Farbe in den betroffenen Pflanzenteilen ankam, er also wieder etwas grüner wurde. Noch dazu fing der Kaktus an zu wachsen, bildete also neue Blattglieder.
Irgendwann (ich denke, so vor 3 Wochen?) fiel mir dann auf, dass der Kaktus an dem einen Stück (das jetzt nicht mehr da ist) unten leichte Verfärbungen/ Flecken nach gelborange (?) zeigte. Wenige Tage später fing er dann an, die ersten Blattglieder abzuschmeißen. Seitdem wurde es sukzessive mehr.
Der Kaktus, nehme ich mal an, ist nicht mehr zu retten, oder? :cry:
Ich hab einige Blattglieder, die noch grünlicher sind, ohne dass sie Flecken haben - könnte ich da versuchen, Stecklinge zu machen? Oder hat das keinen Zweck?

Das Substrat ist im übrigen ein Orchideensubstrat. Es kann aber sein, dass eine nicht unerhebliche Menge an feinen Bestandteilen (die es in einem Orchideensubstrat ja auch gibt) mit im Topf sind. Könnten die das Problem mit verursacht haben? Zu viel Nässe?

Mein anderer Schlumbergera sieht bisher auch noch gut aus. Aber, er hat auch einige Stellen, wo die Blattglieder "verfärbt" sind.
Muss ich mir da nun auch schon Sorgen machen?
Sein Substrat ist etwas gröber als das meines Sorgenkindes; seine Blattglieder sind auch schön fest und weisen keine orangefarbenen Flecken auf.
Ich habe trotzdem (berechtigte) Sorge, dass es dem demnächst auch so gehen wird. Das wäre eine Katastrophe für mich! :cry:

Gebt mir mal bitte einen Ratschlag!
Ich weiß so langsam nicht mehr weiter...

lg
Henrike
Bilder über Hilfe! Mein Schlumbergera stirbt! Ist da noch was zu retten? von Sa 26 Aug, 2017 20:13 Uhr
Schlumbergera_2017_05_04 (4).JPG
das Sorgenkind im Mai (da war noch alles gut?)
Schlumbergera_2017_08_26 (1).JPG
der traurige Rest :( (Zustand heute)
Schlumbergera_2017_08_26 (2).JPG
die orangefarbenen Flecken auf den Blattgliedern (siehe weiße Pfeile)
Schlumbergera_2017_08_26 (3).JPG
das hat er bisher schon alles verloren... *heul*
Schlumbergera_2017_08_26 (4).JPG
die oberen Blattglieder sind offensichtlich krank, haben Flecken und vertrocknen schlussendlich; unten ein (noch) gesundes Blattglied
Schlumbergera_2017_08_26 (5).JPG
so sieht das am Einzelbeispiel aus. das Vertrocknen fängt von unten an.
Schlumbergera_2017_08_26 (6).JPG
mein gesunder Schlumbergera
Schlumbergera_2017_08_26 (7).JPG
auch er hat Verfärbungen. Sind die gutartig oder ein Alarmzeichen?
Schlumbergera_2017_08_26 (8).JPG
da noch mal die andere Seite, die zum Fenster zeigt.
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 22292
Bilder: 24
Registriert: So 28 Mai, 2006 12:16
Wohnort: Thüringen 180m ü.NN, USDA 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 71
Blüten: 50215
Also ich schreibe es ja nicht gern, aber ich mache dir wenig Hoffnung.

Schau mal hier weihnachtskaktus-verholzt-und-wirft-ganze-teile-ab-t103631.html#p1255906 sowie die nächsten Beiträge dort und hier post1109731.html#p1109731.

Versuche es mit den noch festen, grünen Blattgliedern mit der Bewurzelung, aber ob der Erfolg, wenn überhaupt, von langer Dauer ist, ist fraglich.

Ich bin inzwischen der Meinung, dass diese Pflanzen keine Zimmerpflanzen auf Dauer sind.
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 4735
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 10:24
Wohnort: Neubrandenburg, Grundmoräne; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (90)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 21
Blüten: 210
Ja, .... irgendwie dachte ich mir das schon... :cry: :cry:

Ich hab vorhin mal geschaut, und leider sind so gut wie alle Blattglieder dort , wo die Leitungsbahnen sind, eher braun verfärbt. :( Ein einziges Blattglied (eine Spitze) hab ich entdecken können, das hatte so ein bisschen grün noch und eine Luftwurzel vorgebildet. Den hab ich jetzt in ein kleines Töpfchen gesteckt. Substrat Blähton kleiner Korngröße und Aquarienkies. Dann in eins von diesen Tomatentöpfchen gestellt, die man auch als Zimmergewächshäuser nachnutzen kann. Leicht feucht gemacht hab ich das Substrat auch schon. Dann werden wir mal warten.... und beten... [-o<

Ist das denn mit dem anderen Schlumbi auch so schlimm?
Sollte ich den besser austopfen und in einen kleineren Topf stecken? Und das Substrat noch etwas gröber machen? Mit mehr Blähton, zum Beispiel?

lg
Henrike
Bilder über Hilfe! Mein Schlumbergera stirbt! Ist da noch was zu retten? von Sa 26 Aug, 2017 22:15 Uhr
Schlumbergera_Rettungsversuch.JPG
Rettungsversuch
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 22292
Bilder: 24
Registriert: So 28 Mai, 2006 12:16
Wohnort: Thüringen 180m ü.NN, USDA 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 71
Blüten: 50215
So richtig gut sieht das auf dem letzten Bild nicht aus, aber wenn nichts abfällt, noch nicht :-k
Wenn der Pilz in den Leitungsbahnen ist, gibt es wohl eher keine Rettung. Kannst du nur abwarten, denke ich mal.
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 4735
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 10:24
Wohnort: Neubrandenburg, Grundmoräne; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (90)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 21
Blüten: 210
Tja, ... dann werde ich wohl mal hoffen und beten.... [-o<
Falls sich was verändern (in diesem Falle verschlechtern) sollte, dann melde ich mich wieder.

Ich werde irgendwie das Gefühl nicht los, dass mein Kamillenteewasser etwas damit zu tun hat. Kann ich das bedenkenlos weiterverwenden?

lg
Henrike

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Meine Psychopsis stirbt! Ist da noch was zu retten? von daylily, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

2825

Do 08 Mär, 2012 18:36

von daylily Neuester Beitrag

Ist mein Elefantenfuß noch zu retten? von Helke, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

2108

Sa 02 Feb, 2008 17:55

von artlady Neuester Beitrag

Ist mein Oleander noch zu retten? von camou_1, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 5 Antworten

5

2658

Mo 25 Apr, 2011 15:48

von gudrun Neuester Beitrag

Ist mein Apfelbaum noch zu retten?? von Dornröschen_, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

2979

Do 18 Aug, 2011 6:49

von daylily Neuester Beitrag

ist mein bonsai noch zu retten? von biggerd6662, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

1165

Mi 23 Mai, 2012 18:05

von biggerd6662 Neuester Beitrag

Ist mein Drachenbaum noch zu retten? von Fairyland Forest, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 24 Antworten

1, 2

24

4816

Mi 06 Jun, 2012 18:01

von Fairyland Forest Neuester Beitrag

Ist mein Kaktus noch zu retten? von Tatza, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 10 Antworten

10

1844

Fr 18 Jan, 2013 19:02

von ganga Neuester Beitrag

Mein Rhododendron noch zu retten? von GaryBdE, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

372

Sa 30 Sep, 2017 10:02

von dnalor Neuester Beitrag

Was hat mein Rosmarin? Kann man den noch retten? von Stoerte76, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

1329

Fr 24 Aug, 2012 11:43

von Bubble Neuester Beitrag

Ist mein Moringa Baum (Meerrettichbaum) noch zu retten? von exoticfruits, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 11 Antworten

11

3108

Mi 07 Jun, 2017 10:33

von HumanIc Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Hilfe! Mein Schlumbergera stirbt! Ist da noch was zu retten? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Hilfe! Mein Schlumbergera stirbt! Ist da noch was zu retten? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der retten im Preisvergleich noch billiger anbietet.