Zamioculcas Seramis oder Perlite? - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Online: 92  |  Registrieren  |  Login
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflegen & Schneiden & Veredeln

Zamioculcas Seramis oder Perlite?

Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...
Worum geht es hier: Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Registriert: So 12 Feb, 2012 18:34
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragZamioculcas Seramis oder Perlite?Mo 13 Feb, 2012 14:35
Ich habe eine Zamio und möchte diese gerne, da es hier oft empfohlen wird, in Seramis stecken.

Gerade eben sah ich etwas von Perlite, die wunderschön weiß aussehen.

Frage: Wo besteht der Unterschied zwischen Seramis und Perlite? Ich würde aus kreativen Gründen Perlite vorziehen, was meint ihr?

Zweite Frage: Worin liegt der grundlegende Unterschied von Seramis, Perlite und ganz normaler Blumenerde? Außer das Seramis kleine Steinchen, und somit größer sind? :D
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 22321
Bilder: 24
Registriert: So 28 Mai, 2006 12:16
Wohnort: Thüringen 180m ü.NN, USDA 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 71
Blüten: 50215
BeitragMo 13 Feb, 2012 18:47
Guckst du hier :wink:

http://green-24.de/forum/ftopic9599.html#102607

Du kannst auch mal noch hier unter den Beitrag scrollen, da findest du noch mehr dazu.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2721
Registriert: Fr 28 Aug, 2009 13:56
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 13 Feb, 2012 19:40
hallo,
man unterscheidet grob in organische und anorganische Substrate. Organische Substrate haben Speichereigenschaften, damit auch tragende Eigenschaften der Düngung sowie mikrobiologisches Eigenleben (Mikroorganismen erdähnlicher organischer Natur). Anorganische Substrate speichern kein Wasser, Düngung kann sich nicht in ihm, sondern nur äußerlich an ihm ablagern und das mikrobiologische Eigenleben sollte sich nicht im Substrat entfalten (keine substratzersetzenden Mikroorganismen).

Seramis ist ein organisches Substrat, Perlite ist ein anorganisches Substrat. Daraus ergeben sich völlig unterschiedliche Pflegebedingungen für Pflanzen. Seramis ist ähnlich der Erdkultur, Perlite ist ähnlich der Hydrokultur. Man kann Perlite als Lockerungszusatz für organische Substrate verwenden, oder für die Anzucht verschiedener Keimlinge. Ältere Pflanzen nur in reinem Perlite zu halten, kommt der Hydrohaltung gleich und muß nach dem Hydrokulturprinzip erfolgen.

Seramis ist keine Hydrokultur.

Grüsse :wink:
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1553
Registriert: Fr 15 Okt, 2010 19:35
Wohnort: Aargau Schweiz USDA 7b
Renommee: 3
Blüten: 30
BeitragMo 13 Feb, 2012 23:24
uiuiui [-X
organisch heisst kohlenstoffhaltig, anorganisch nicht-kohlenstoffhaltig. seramis und perlite sind anorganisch. organische substrate sind pflanzenabfälle, anorganische substrate sind von mineralischem aufbau. bei organischem dünger handelt es sich auch oft um tierische ausgangsstoffe... man kann alles was lebt oder gelebt hat als organisch bezeichnen.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3750
Registriert: Mo 22 Mär, 2010 21:08
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 13 Feb, 2012 23:38
Seramis ist sehr wohl anorganisch ;)
Die Kultur in Seramis bzw. Perlite würde ich als ähnlich bezeichnen, auch die Wurzeln entwickeln sich gleich, soweit ich das beurteilen kann. Hydrokulturwurzeln sind noch gröber und Erdwurzeln sind noch feiner als in Seramis.
Das Perlite bleibt übrigens nicht lange weiß, durch die porige Struktur verdreckt es sehr zügig und veralgt auch noch. Außerdem fliegt trockenes Perlite beim Gießen in der Gegend rum, denn es ist sehr leicht. Wenn es unbedingt weiß sein soll, dann eher unten Seramis und oben eine Schicht Kies, Dekosteine usw. Oder du schaust dir mal das Lechuza-System an, ich habs noch nicht probiert aber will es bald testen...

edit: um auf das Speichern von Wasser und Dünger einzugehen... Wasser wird über die Oberfläche des Substrates gespeichert, je poröser, desto mehr haftet daran (seramis ist sehr porös, Hydro nur grob-löchrig, Erde enthält neben den Poren auch organische Materialien, welche quellen). Die Düngekapazität entsteht durch Puffereigenschaften der Erde, welche in Hydro nicht gegeben sind. Hydro kann man schnell überdüngen (der Pflanze ist das verfügbar, was man reingießt), Erde gibt es nach und nach ab (es puffert).
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Registriert: So 12 Feb, 2012 18:34
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 14 Feb, 2012 1:22
Sehr tolle Beiträge- Danke.

Ich wollt morgen eigentlich gleich los, Seramis und Perlite für meine Zamio holen.

Aber wenn ihr sagt, dass Perlite nicht lange weiß bleibt, macht es ja keinen richtigen Sinn...
Dann lieber weißer Kies als obere Schicht richtig?

Was würdet ihr letztendlich für eine Erdmischung für eine Zamioculcas geben, wenn ihr normale Blumenerde, Seramis, Perlite und vllt Blähton da hättet?!

Damit wäre meine Frage perfekt!
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2721
Registriert: Fr 28 Aug, 2009 13:56
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 14 Feb, 2012 5:50
hallo,
meinen o.g. Vergleich wollte ich nicht als Kohlenwasserstoffdiskussion verstanden wissen, sondern im Sinne von dem, was über Eigenschaften und Unterschiede sog. organischer und anorganischer Substrate verstanden wird. http://www.hydrotip.de/die-verschiedene ... l_234.html
:-k Da habe wohl mal wieder die falschen Worte benutzt. Entschuldigung! :-k
http://www.hydrotip.de/organisches-subs ... l_280.html


@Zkel, ich würde einfach nur Erde verwenden, evtl. in Richtung Kakteenerde oder Blumenerde/Sand und mit etwas Perlite auflockern.

Grüsse :wink:
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3750
Registriert: Mo 22 Mär, 2010 21:08
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 14 Feb, 2012 13:26
Zkel,
warum möchtest du denn die obere Schicht eigentlich aufwerten? Das macht zwar bei Stämmchen oder niedrigen Sukkulenten, wo man die Substratoberfläche sieht, sinn, aber bei Zamio sehe ich da nicht unbedingt den Bedarf.
Mein Einwand kommt daher, dass die Zamio nicht in zu große Töpfe gepflanzt werden sollte. Sie hat ein ordentliches unterirdisches Rhizom was schnell verfault, wenns lange feucht bleibt. Ich habe in meiner Anfangszeit auf diese Art und Weise eine Zamio gekillt. Sie stand in einem viel zu großen Topf und die Erde trocknete quasi nie. Meine aktuelle steht in Seramis und wird sehr selten gegossen, gelegentlich lasse ich den Ballen durchtrocknen und das geht in kleinen Töpfen halt schneller als in großen.
Das Substrat sieht man übrigens nicht, diese Pflanze ist unten herum einfach zu dicht bewachsen.

lg marie
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 15
Bilder: 6
Registriert: Mi 05 Jul, 2017 13:32
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
hallo,

hm, ob man tatsächlich davon ausgehen kann, dass jede zamie unten dicht bewachsen ist, glaub ich nicht so recht.

meine zamie steht jetzt (nachdem ich sie - durch wurzelfäule wegen zu nassem substrat & zu grossem topf -fast gekillt hätte) in normaler blumenerde. hier allerdings lass ich den ballen jetzt immer gut durchtrocknen, bevor ich wieder mässig giesse.

ich bin noch nicht ganz sicher, ob sie übern berg is. wird sich zeigen, ob sie die viiielen faulen wurzeln & die weggefaulten rhizomteile, die ich entfernen musste, auch wieder nachbilden kann.

macht es denn sinn seramis als unterste schicht in den topf zu geben? - so als drainageschicht?

dankeschön! lg julini
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2377
Registriert: Mo 16 Nov, 2009 14:18
Wohnort: ja
Geschlecht: männlich
Renommee: 17
Blüten: 170
Hi,

Seramis taugt nicht als Drainage, weil sich das mit Wasser vollsaugt. Blähton geht.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 15
Bilder: 6
Registriert: Mi 05 Jul, 2017 13:32
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
hallo matucana :-)

herzlichen dank, für die rasche & einfache antwort! - damit kann ich was anfangen.

werd wohl - so wie ich es hier im forum schon des öfteren gelesen habe - mit blähtonkugeln als drainageschicht versuchen!

das säckchen seramis, das ich geschenkt bekommen habe, wird dann wohl für einen versuch herhalten.

ich möchte es jetzt nämlich auch wissen! mal schauen, ob ich mit einer pflanze klar komme, die rein in seramis steht!

bi**a hat derzeit ausserdem auch grade glücksfedern (aufschrift lautet: "riesen-glücksfeder) in aktion.

das bietet sich doch direkt an, um das 'seramis-experiment' zu wagen!

ich werde berichten ;-)

glg julini

Zurück zu Pflegen & Schneiden & Veredeln

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

pflanzton statt seramis oder perlite? von Mia88, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 1 Antworten

1

2834

Sa 08 Sep, 2007 1:43

von shaddow1991 Neuester Beitrag

Keimen Bananen in Perlite oder Seramis? von michi111, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 79 Antworten

1 ... 4, 5, 6

79

15214

Fr 02 Mär, 2012 18:05

von DyingAngel Neuester Beitrag

Perlite-Seramis?? von DieSandra, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 31 Antworten

1, 2, 3

31

19260

Fr 17 Jul, 2009 20:42

von Rouge Neuester Beitrag

Perlite und Seramis von Goldständer, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 7 Antworten

7

2460

Do 30 Aug, 2007 13:28

von Mia88 Neuester Beitrag

Orchideen in Seramis bzw Perlite von Pflanzenboy, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 27 Antworten

1, 2

27

6763

Mo 24 Sep, 2007 12:23

von orchideenfan Neuester Beitrag

Perlite warum nicht wie seramis????? von Exotic 15, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 15 Antworten

1, 2

15

3903

Mo 03 Nov, 2008 14:52

von Exotic 15 Neuester Beitrag

Kräuter direkt in Seramis/Perlite aussäen? von hirschzunge, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 6 Antworten

6

5127

So 23 Jan, 2011 16:31

von hirschzunge Neuester Beitrag

Ebay-Angebot! Anzuchterde, Perlite oder was? von ShorDy, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 20 Antworten

1, 2

20

3792

Sa 29 Dez, 2007 19:37

von Mel Neuester Beitrag

Eier oder Schimmel auf Seramis?? von rehaugi, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

2038

Mo 04 Apr, 2011 8:00

von rehaugi Neuester Beitrag

Grünlilie in seramis oder Grünpflanzenerde ? von Sam14, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 3 Antworten

3

1782

Mi 09 Okt, 2013 13:48

von Sam14 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Zamioculcas Seramis oder Perlite? - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Zamioculcas Seramis oder Perlite? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der perlite im Preisvergleich noch billiger anbietet.