Yucca teilen oder Wurzeln retten - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflegen & Schneiden & Veredeln

Yucca teilen oder Wurzeln retten

Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...
Worum geht es hier: Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Azubi
Azubi
Beiträge: 3
Registriert: Mi 17 Mai, 2017 10:38
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragYucca teilen oder Wurzeln rettenMi 17 Mai, 2017 11:37
Hallo Community,

ich brauche von euch einen Rat wie ich meine Yucca wiederbeleben kann. Ursprünglich hatte ich 6 Stämme in unterschiedlicher Größe in einem großen Topf. Über 3 Jahre hinweg sind mir, angefangen beim kleinsten Stamm, 4 Stämme nacheinander mit gewissen Abstand abgestorben. Dies äußerte sich immer auf die Art und Weise, dass die Triebe abgeknickt sind und der Stamm merklich weich wurde. Dies hat in diesen Fällen vermutlich mit Überwässerung zu tun gehabt.
Nun hat es leider Anfang des Jahres auch meine beiden größten Stämme erwischt, die Komischerweise anfingen gleichzeitig abzuknicken. Was mich verwundert hat ist, das auf Grund der Vorgeschichte, ich in diesem Winter extrem vorsichtig war mit gießen und trotzdem das gleich wieder vorkommt. Der Unterschied war diesmal aber das die beiden übrigen Stämme nicht anfingen zu faulen, also nicht weich werden. Dies hat vermutlich auch damit zu tun das Sie die dicksten sind und es hier mit der Stammfäule sicherlich länger braucht.
Mein Fehler war vermutlich auch das ich nach dem absterben der ersten Stämme nie die Erde gewechselt habe oder die Gesunden umgepflanzt habe. Vermutlich haben durch die Verbreitung der Fäule die anderen Wurzeln alle auch einen „Schuss“ abbekommen.
Nun bin ich wie folgt vorgegangen. Als erstes habe ich alle Triebe die an den Stämmen abgeknickt sind über der weichen Knickstelle abgeschnitten und die Blätter auf einer gewissen Länge entfernt.
Diese stehen nun zum neu bewurzeln im Wasserglas.
Die beiden Stämme habe ich mit Wurzeln ausgegraben und mir das Schadbild anzuschauen.
Bild
Muss gleich anmerken das die Wurzeln etwas heller durch den Blitz der Kamera aussehen als Sie sind. So wie ich weiß, müssten die Wurzeln saftig sein und eher weiß bis etwas rötlich sein (natürlich auch braun gefärbt durch die Erde). Die Wurzeln meiner Yucca sind eher braun/schwarz bis zu den Dickeren Wurzeln die bis in den Wurzelballen gehen. Auch sind 90% der Wurzeln total verkümmert und verkrüppelt. Dies wundert mich etwas. Mir war klar dass die Wurzeln das Problem sind und nicht mehr in Ordnung sein müssen. Ich hätte aber eher erwartet dass wenn es Wurzelfäule ist diese eher „verrottet“ oder „matschig“ sind. Die Erde war auch eher fast Trocken und der Wurzelballen unten ist Fest und Hart, also nichts von Fäule festzustellen.
Bild

Eigentlich war mein Plan von der Yucca unten ein Stück abzuschneiden und diese neu zu bewurzeln (Topf mit Erde oder Wasser) aber nun weiß ich nicht ob ich den noch bestehenden Wurzelballen nicht gleich wieder neu Einpflanzen soll. Da er nicht Faulig ist und auch nicht weich. Natürlich würde ich die toten Wurzeln fast bis unter den Ballen vorher zurückschneiden. Hier ist aber die Frage an euch ob dies der bessere Weg ist? Wie genau im Falle ich die Wurzeln beschneiden muss und ob so etwas was bringt.
Die zweite Frage die sich mir stellt ist, wie ich unabhängig vom neu bewurzeln mit dem Ober Teil der Pflanze umgehen soll?
Bild
Die abgeschnittenen Triebe auf dem Bild sind schon stark verholzt. Sollte ich lieber den Hauptstamm kurz unter der Spitze abscheiden und versiegeln oder soll ich die abgeschnitten und verholzten Triebe Versiegeln? Kommen aus diesen verholzten Trieben dann überhaupt neue Triebe?

Danke schon mal für eure Hilfe.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 141
Registriert: Di 19 Jun, 2012 17:58
Wohnort: Berlin
Renommee: 0
Blüten: 0
War an den Yuccas denn noch was grünes dran?
Generell kannst du die auch prima aus Stecklingen( auch aus dem Stamm) vermehren. Die Frage ist ob du dann die Wurzel noch behalten willst.
Die Pflanzen kann schon überall am Stamm wieder austreiben, aber ich habe eine bei der das nach starkem Rückschnitt 2 Jahre gedauert hat. Hinterher war sie dafür aber auch schöner als vorher.

Wenn du tote trockene Wurzeln entfernst, musst du auch sehen, dass das wieder stabil wird. Yuccas kippen ja auch mal ganz gerne um. Und ob du die dann kürzen willst ich nochmal ne andere Frage.
Azubi
Azubi
Beiträge: 3
Registriert: Mi 17 Mai, 2017 10:38
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hi Schokokis,

wie oben im Text schon beschrieben habe ich alle abeknickten grünen Triebe entfernt und zum neu Bewurzeln in Wasser gestellt.

Es geht ja darum das ich die beiden Stämme auf den Fotos auch neu bewurzeln möchte. Möchte Sie aber nicht kleine teile schneiden sondern ein grösst mögliches Stück neu Bewurzeln. Die Fotos sind 1 Tag nach dem Abschneiden der umgeknickten noch grünen Triebe entstanden.

Die Hauptfrage für mich ist eben, ob ich von dem grossen Stamm den Wurzelstumpf so lassen soll und nur die toten Wurzeln abscheide und wieder einpflanze oder ob ich den Wurzelstumpf unten abschneiden soll und dann neu Bewurzeln und einpflanzen. Was ist besser?
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 141
Registriert: Di 19 Jun, 2012 17:58
Wohnort: Berlin
Renommee: 0
Blüten: 0
Gesunde Wurzeln würde ich nicht entfernen. Die geben dem ganzen Halt. Nur alle vertrocknete und vor allem matschige...
Die Kopfstecklinge gewinnen aber, erst einmal eingepflanzt, schnell an Länge, so dass du vermutlich schon nächstes jahr eine ähnlich große Yucca haben wirst.

Versuch macht kluch. Probiers einfach! Mit einbisschen Glück treibt sie an mehreren Stellen aus und verzweigt sich weiter.

Ist der weiße Ring auch wirklich nicht weich? Weiß gar nicht, was das sein soll so weit oben am Stamm. Direkt über der Erde hätte ich auch Salzablagerungen vom Gießen getippt.
Azubi
Azubi
Beiträge: 3
Registriert: Mi 17 Mai, 2017 10:38
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Der Stamm ist definitiv nicht weich bis runter zum Wurzelstamm. Du wirst vermutlich recht haben das es Salzablagerungen oder ähnliches vom Gießen sein wird. An dieser Stelle ist genau der Übergang von Erde zur Luft. Alles unterhalb der Linier war unter der Erde. Das ich so schnell eine ähnliche Yucca mit der Stammgrösse bekomme wenn ich mit den Trieben anfange bezweifle ich. Der große Stamm hat eine Dicke von 14 cm und ist 1,5 m lang. Ich werde heute zu Hause noch mal genau nachschauen ob überhaubt noch eine einzige Wurzel in Takt ist. Habe mir noch mal Bilder von gesunden Wurzeln angeschaut und bezweifle nun das überhaubt noch irgend eine meiner Wurzeln leben hat. Auch die dicken die direkt in den Wurzelstamm gehen sind vermutlich nicht mehr verwendbar.

Wenn null wurzeln noch leben sollten, kann dann trotzdem aus dem jetzigen Wurzelstamm überhaubt wieder gesunde Wurzeln kommen, da er ha fest und nicht weich ist oder geht das nur wenn er unten abgeschnitten wird?
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 141
Registriert: Di 19 Jun, 2012 17:58
Wohnort: Berlin
Renommee: 0
Blüten: 0
Also ich hab zwei Kopfstecklinge ( ca 30-40cm) vor 3 Jahren in einen großen Topf gepflanzt. Im ersten Jahr sind diese auf etwas mehr als 1m gewachsen. seitdem nicht mehr allzuviel, da ich die jährlich in den gleichen Topf pflanze und vorher die Wurzeln etwas beschneide, da ich nicht will, das sie mir zu schnell über den Koof wächst. Wielange sie sich das noch gefallen lässt, werde ich ja sehen...Die Stämme sind auch sehr dick, einen Durchmesser von mehr als 10cm habendie bestimmt.
Die Mutterpflanze ist ist tatschlich trotz ähnlich großem Topf und gleicher Behandlung nicht ganz so kräftig.
Du darfst auch nicht vergessen, dass die neuen Stecklinge in der frischen Erde und großem Topf viel Platz haben.

Ich glaube nicht das keine Wurzeln übrig bleiben, so schlecht sehen die auf dem Bild nicht aus. In dem Fall würde ich aber das unterirdische entfernen und neue Wurzeln ziehen.

Achte beim einpflanzen darauf das überschüssiges Wasser gut ablaufen kann.

Zurück zu Pflegen & Schneiden & Veredeln

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Hosta teilen aber Unterpflanzung retten von GrüneHölle, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 18 Antworten

1, 2

18

1044

Fr 29 Apr, 2016 0:11

von Pflanzenboy Neuester Beitrag

Wurzeln Schimmeln, wie am besten retten? von blacksway, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 11 Antworten

11

2475

Sa 05 Jul, 2008 23:03

von freddydaK Neuester Beitrag

Oncidium - Wurzeln kaputt, wie retten? von Ginko, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 5 Antworten

5

4755

So 24 Jan, 2010 21:42

von Ginko Neuester Beitrag

Orchidee retten nach verfaulten Wurzeln von RainbowLithops, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 4 Antworten

4

188

So 23 Apr, 2017 18:10

von RainbowLithops Neuester Beitrag

Pflanzenbestimmung --> Yucca-Wurzeln von Tobse, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

228

Sa 23 Nov, 2013 22:26

von GinkgoWolf Neuester Beitrag

Yucca schwächelt / Schädlingsbefall an Wurzeln? von vlc, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

1870

Sa 12 Dez, 2009 1:21

von vlc Neuester Beitrag

Yucca - Keine Wurzeln beim Bewurzeln? von devil234, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 2 Antworten

2

1398

So 13 Mai, 2007 15:58

von pflanzenfreund Neuester Beitrag

yucca wurzeln beschneiden, aber welche? von lisma, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 5 Antworten

5

3417

Do 11 Sep, 2008 18:26

von rosaly Neuester Beitrag

Yucca Palme bekommt Wurzeln an Blättern von Lyrah, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

776

So 15 Sep, 2013 19:14

von Vincies Neuester Beitrag

Wollziest vermehren oder teilen? von Hobbygärtner 77/76, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 2 Antworten

2

3123

Sa 16 Mai, 2009 22:27

von Hobbygärtner 77/76 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: brechel3 und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Yucca teilen oder Wurzeln retten - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Yucca teilen oder Wurzeln retten dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der retten im Preisvergleich noch billiger anbietet.