Rasen auf Unterboden säen durch vorherige Gründüngung - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenGartenplanung & Gartengestaltung

Rasen auf Unterboden säen durch vorherige Gründüngung

Gestaltung von Gärten, Ideen und Technik, Beispiele, wie wirds gemacht, was brauche ich ...
Worum geht es hier: Planung und Gestaltung, Ideen und Technik, Beispiele, wie wird es gemacht...
Von der Gartenplanung bis zur fertigen Gartengestaltung mit Beispielen, Entstehung und Integration technischer Ideen. Steuerungstechnik, Automatisierung und Gartenroboter, Bewässerungsanlagen und Rasenroboter. Ob Neugestaltung, Umgestaltung, moderne oder historische Gartenanlagen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 1
Registriert: Di 25 Apr, 2017 13:29
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo zusammen,

ich habe eine ca 50 qm große Fläche mit Unterboden (obersten 20-30cm Boden wurden entfernt) bei mir im Garten, der Mutterboden wurde entfernt aufgrund eines Neubaus, was bleibt ist ein lehmiger Boden. Nun möchte ich auf diesem Stück irgendwann mal Rasen säen, jedoch habe ich gehört, dass der Boden an sich ungeeignet dafür ist. Mutterboden drauf setzen würde den Boden erhöhen und nochmal alles ausheben und dann wieder Mutterboden drauf ist auch keine Option.

Nun habe ich jedoch Zeit bis ich da mal Rasen säen möchte und wollte Fragen ob ich auch mit einer ca 2 jährigen Gründüngung evtl Erfolg haben kann? Ich habe bereits 1-2 cm jungen Kompost und 15kg Sand/qm auf den Unterboden eingearbeitet (mehr stand leider von Beidem nicht zur Verfügung) und wollte zunächst Phacelia pflanzen, dann Lupinen, zum Herbst hin Spinat und nächstes Jahr auch nochmal alles Mögliche draufstreuen. Meint ihr das könnte klappen bzw könnte der Boden so zum neuen Mutterboden mutieren?
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 197
Bilder: 0
Registriert: Di 19 Jun, 2012 16:58
Wohnort: Berlin
Renommee: 1
Blüten: 10
Wieso wurde der Mutterboden abgetragen zu, Neubau? Das wundert micht echt.
Klingt für mich erstmal so, als ob du jetzt unterhalb des Niveaus der Nachbarn liegst.

Meine Nachbarn haben fast alles Mutterboden auftragen lassen. Weshalb unser Grundstück in der Nachbarschaft nun den tiefesten Punkt bildet. Da läufst bei starken regen schon gerne mal das Wasser zusammen.

Daran solltest du bei Lehmboden auch denken und an gute Entwässerung denken.

Abgesehen davon kann ich dir sagen, dass der Rasen (nach gut 3 Jahren) der meisten Nachbarn etwas schöner ist als unserer. Wir haben unsere Erde per Hand gelockert. Das war harte Arbeit die leider nicht sehr lange vorgehalten hat.

Gründüngung ist auf jedenfall nicht die schlechteste Idee. Auf meinem Kartoffelbeet ist die Erde richtig locker geworden und auch nach dem Winter nicht wieder verfestigt...

Je ländere die Pflanzen stehen7/wachsen können umso stärker ist natürlich auch der Effekt.
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6390
Registriert: Do 03 Jul, 2008 19:14
Blog: Blog lesen (16)
Renommee: 40
Blüten: 30203
Sich selbst eine Humusschicht zu erarbeiten dauert Jahre. Mein Vater hatte in unserem Garten jahrelang Mist und Kompost verteilt und eingearbeitet, aber viel sieht man davon nicht. Ich habe irgendwo im Internet gelesen, daß man selbst bei perfektem Gärtnern (Kompost, Gründüngung, etc.), nicht auf mehr als 0,5 bis 1 cm Humusschicht pro Jahr kommt.

Es gibt sicher auch Rasensorten, die grundsätzlich mit Lehmboden zurecht kommen. Das Problem ist vermutlich nicht der Boden selbst, sondern seine Verdichtung. Die Wurzeln bekommen keine Luft, und der Boden vernäßt, weil das Wasser nicht abfließen kann. Dann wächst überall Moos und man rutscht im Herbst und Winter bei jedem Schritt (und zerstört dabei das letzte bißchen gras). Ich würde mal nachlesen, ob man nicht größere Mengen an Lava einarbeiten kann. Korngröße 2-4mm, und in großen Mengen. Vielleicht schafft das die notwendige Luft, auch wenn es für einen vernünftigen Wasserabzug sicher nicht ausreichen wird.


Oder hast Du mal bei einem Rollrasenfabrikanten nachgefragt? Würde mich interessieren, was die sagen. Vielleicht haben die für solche Böden ein System, das mit, sagen wir, 5 cm Spezialsubstrat + Rollrasen (auch ca. 4-5 cm) arbeitet. Oder sind 10 cm schon zu hoch?
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: Mi 07 Jun, 2017 12:43
Wohnort: München
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Das ist schon ein ziemlich spezieller Fall, denke auch das ein Rollrasen hier die bessere Lösung sein könnte. Ich hab das für meinen Garten verwendet und das funktioniert relativ einfach und der wurzelt auch schnell (ich habs zumindest mit den Tipps hier hingekriegt: Anmerkung der Moderation: Werbelink entfernt - bitte die Forenregeln beachten! Ob das aber auf deinem dünnen Boden auch so gut funktioniert ist nochmal fraglich

Zurück zu Gartenplanung & Gartengestaltung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Verschönerung durch Rasen auf Blumentöpfen von D-H, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 27 Antworten

1, 2

27

8332

So 22 Jun, 2008 23:45

von Kleiner Gast Neuester Beitrag

Rasen zerstört durch Unkrautvernichter - was tun? von Gast, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 5 Antworten

5

9293

Do 23 Jun, 2011 22:33

von dnalor Neuester Beitrag

Hochbeet anlegen ohne vorherige Rasenentfernung? von Emi, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 1 Antworten

1

5559

Fr 30 Apr, 2010 16:50

von Eichbaum-Weiser Neuester Beitrag

Kiwipflanzung - Austausch von Erde - vorherige Baumfällung von Aprikose, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 3 Antworten

3

2211

Fr 31 Aug, 2012 6:52

von daylily Neuester Beitrag

Gründüngung gesät - und wie weiter? von Grünhilde, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 29 Antworten

1, 2

29

7099

Mo 31 Okt, 2011 22:16

von Lapismuc Neuester Beitrag

Aus Alt mach Neu – Von Kompost und Gründüngung von Redaktion Magazin, aus dem Bereich Pflanzen-Magazin - Pflanzen wunderschön mit 0 Antworten

0

1889

Mo 20 Aug, 2012 9:51

von Redaktion Magazin Neuester Beitrag

Gründüngung zur Vorbereitung einer Rasenfläche von jenny, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 5 Antworten

5

8949

Mo 11 Jul, 2016 8:19

von Der Hobby Garten Neuester Beitrag

Weißer Steinklee oder weißes Steinkraut als Gründüngung??? von manamana, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 10 Antworten

10

4348

Do 14 Aug, 2008 16:19

von manamana Neuester Beitrag

Passiflora besser durch Steckling oder durch Samen vermehren von Lady Lai, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 9 Antworten

9

5104

So 02 Sep, 2007 17:38

von Taddy Neuester Beitrag

Gemüsepflanzen säen von Gabriele Dietrich, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 6 Antworten

6

7792

Di 31 Mai, 2005 16:16

von derumeeric Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Rasen auf Unterboden säen durch vorherige Gründüngung - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Rasen auf Unterboden säen durch vorherige Gründüngung dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der vorherige im Preisvergleich noch billiger anbietet.