Rhododendron Stecklinge wann? wie? - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenSamen & Anzucht & Vermehrung

Rhododendron Stecklinge wann? wie?

Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...
Worum geht es hier: Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3729
Bilder: 52
Registriert: Sa 10 Feb, 2007 0:59
Wohnort: Heide 11 m ü NN
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragRhododendron Stecklinge wann? wie?Do 31 Mai, 2007 22:15
Hallo,

hat schon jemand Erfahrung mit Rhododendron Stecklingen?

Wann schneide ich die am besten?

Eher jüngere oder ältere Triebe?

Wie werden sie am schnellsten bewurzelt?

Norbert
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 41707
Bilder: 64
Registriert: So 11 Jun, 2006 13:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (94)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 40
Blüten: 11222
BeitragDo 31 Mai, 2007 23:48
hallo norbert

ich hab gerade welche abgemacht :wink: zwei von den älteren und zwei von den jüngeren, die älteren sind wohl eingegangen, die jüngere sehen gut aus, man kann aber auch absenker machen, einen ast in bodenähe auf den boden legen, eine furche ziehen, ast reinlegen und fixieren, ich hab´s mit einem zelthering gemacht, etwas erde wieder drüber machen und warten :wink: bis er wurzeln bekommt
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 106
Registriert: Di 29 Mai, 2007 15:35
Wohnort: Graz
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 01 Jun, 2007 0:16
klingt interessant, wird ausprobiert, das zelten hab ich eh abgeschrieben für a zeitl *g*
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 326
Bilder: 20
Registriert: Do 17 Mai, 2007 10:24
Wohnort: Dörpen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRhododendronFr 15 Jun, 2007 15:49
Am besten geht das wirklich mit Absenkern. Einfach einen Zweig auf die Erde legen und beschweren. So bewurzelt er ganz von alleine. Mit Stecklingen habe ich es auch schon probiert, aber leider ohne Erfolg. Sie haben einfach keine Wurzeln gezogen und ich habe sie nach Wochen dann endgültig weggeworfen. Also probier es liber mit Absenkern, da kann wirklich nichts schiefgehen.

Liebe Grüße Michaela
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 15 Jun, 2007 17:08
Hm, ich werde dann die Vermehrung auch mal mit Absenkern probieren, jedoch wollte ich noch wissen, wie lange es dauert bis sie Wurzeln ziehen.

Die nächste Frage: "ist nicht die Vermehrung von Rhododendron auch mit Abmoosen möglich."

Cu Gast
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 612
Bilder: 47
Registriert: Mi 27 Dez, 2006 16:04
Wohnort: 56412 Heiligenroth
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 15 Jun, 2007 17:33
Am besten nimmt man einen Zweig der schon aussieht wie ein kleiner Busch. Dann legt man die Kambiumschicht, das ist die grüne Schicht direkt unter der Rinde, an einigen Stellen mit einem Messer frei. Das fördert das Wurzewachstum. Diese beschädigten Stellen drückt man in eine Mulde, die man am besten noch mit Torf anreichert. Nun fixiert man den Zweig mit einem Stein, oder einer Astgabel. Nach ca. einem Jahr kann man mit den Fingern prüfen, ob schon ein Wurzelgeflecht entstanden ist. Dann kann man den Strauch von der Mutterpflanze trennen

LG Dieter
Zuletzt geändert von rosedie am Fr 15 Jun, 2007 21:59, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3729
Bilder: 52
Registriert: Sa 10 Feb, 2007 0:59
Wohnort: Heide 11 m ü NN
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragFr 15 Jun, 2007 17:48
Danke für die Antworten. Ich werde mal alles ausprobieren, mal sehen, was am besten funktioniert.

Norbert
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 693
Registriert: Di 01 Mai, 2007 18:24
Wohnort: Kahl
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 16 Jun, 2007 11:35
toll! ich werde das auch mal ausprobieren, wenn unser Rhodo ein bisschen größer ist. ich liebe diese pflanzen nämlich und hätte gerne einen ganzen wald.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 173
Registriert: Di 28 Apr, 2009 12:25
Wohnort: Essen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 28 Mai, 2009 9:39
Rose23611 hat geschrieben:hallo norbert

ich hab gerade welche abgemacht :wink: zwei von den älteren und zwei von den jüngeren, die älteren sind wohl eingegangen, die jüngere sehen gut aus...


Hi Rose,

ist was aus den Stecklingen geworden?? Ich hab jetzt am 23.05. auch mal ein paar Stecklinge gesetzt.

Bis jetzt sehen sie gut aus. Natürlich kann man jetzt noch nichts sagen, ist mir auch klar, aber es interessiert mich einfach mal, ob überhaupt was daraus geworden ist. :)

Brauchen Stecklinge ebenso wie Absenker auch ca. ein Jahr zum Wurzelbilden :?:

LG

Jens
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 41707
Bilder: 64
Registriert: So 11 Jun, 2006 13:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (94)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 40
Blüten: 11222
BeitragDo 28 Mai, 2009 9:43
hallo

die stecklinge haben alle nicht überlebt, sie waren zwar ne weile grün, aber keine wurzeln dran und dann wurden sie braun/schwarz und sind eingegangen :cry:

:-k ich müsste mal nach dem absenker gucken

:oops: den hab ich total vergessen :mrgreen:
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 173
Registriert: Di 28 Apr, 2009 12:25
Wohnort: Essen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 28 Mai, 2009 9:48
Rose23611 hat geschrieben:hallo

die stecklinge haben alle nicht überlebt, sie waren zwar ne weile grün, aber keine wurzeln dran und dann wurden sie braun/schwarz und sind eingegangen :cry:


Danke für die schnelle Antwort, du hast mir wirklich Mut gemacht... :mrgreen: 8-[

LG

Jens
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 41707
Bilder: 64
Registriert: So 11 Jun, 2006 13:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (94)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 40
Blüten: 11222
BeitragDo 28 Mai, 2009 10:44
:oops: ist halt meine erfahrung, es gibt pflanzen die lassen sich nun mal nicht über stecklinge vermehren :oops:

das die ne weile grün bleiben, liegt an der wasser versorgung,aber sie wurzeln halt nicht :cry:

da muss man absenker machen, oder abmosen :wink:
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 214
Registriert: Fr 09 Nov, 2007 21:27
Wohnort: Wuppertal
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 29 Mai, 2009 19:55
Ja, Rhodos lassen sich ohne Bewurzelungshormone sogut wie gar nicht vermehren. Und dann klappts am ehesten noch mit dem 'Canningham's White'. Der wird eigentlich so gut wie immer als Veredelungsunterlage genutzt und eben auch nur über Stecklinge vermehrt. Das Substrat sollte idealerweise ein Torf-Sand-Gemisch sein.
Azubi
Azubi
Beiträge: 1
Registriert: So 09 Apr, 2017 20:53
Geschlecht: männlich
Renommee: 1
Blüten: 10
Hallo ihr lieben...
Ich züchte selber im privaten interresse Rhododendren
Um die Frage zu beantworten welche Methode am schnellsten oder am besten funktioniert ist schwer zu sagen, aber Fakt ist: das die alten Sorten am besten Wurzeln.
Ich vermehre meine immer als stecklinge!
Ganz einfach man muss nur einige Faktoren beachten.
1. welche Pflanzen (Sorten) Wurzeln am besten...
Die standart weiß-lila oder pink blühende.
2. Steckling schneiden wie und wann?
Beste Zeit im Frühjahr oder Spätsommer. Einjährige Triebe sind geeignet. Frische Triebe oder ältere eigentlich gar nicht.
Einfach spitze Ca 25 - 30cm abschneiden von der mutterpflanze. Dann spitze schräg abschneiden und unten das gleiche genau so. Dann die Blätter auf die Hälfte reduzieren damit die verdunstungsmasse verringert wird.
3. veredeln: gewünschte Pflanze zum veredeln aussuchen kopfsteckling abschneiden und schräg anschneiden. Blätter wieder halbieren und oberstes Stück abschneiden.
Jetzt die beiden stecklinge mit der saubern Schnittflächen übereinander legen und fixieren(ich mache dieses mit Gummis). Geht auch mit anderen Mitteln müssen aber stramm aneinander liegen damit ein saftfluss stattfinden kann.
4. Steckling in die Erde stecken und andrücken.
Hierfür nehme ich eine alte plastikbox und Fülle sie mit ganz normaler anzuchtserde (Substrat muss wasserdurchlässig und nährstoffarm sein da die Pflanze erst Wurzeln soll). Dann durchdringend Gießen und verschließen.

Meine Ergebnisse:
Von 20 Stecklingen sin 19 angewachsen.
Im Frühjahr 2015 hatte ich meine Stecklinge eingesteckt und nach Ca 3monaten waren sie bewurzelt.
Im Frühjahr 2016 hatte ich sie aus der Kiste genommen und in kleine Töpfe gepflanzt damit sie einen kompakten wuzelballen entwickeln.
Nach und nach mit ein wenig Rhododendron Dünger gedüngt.
Äste ab und zu geschnitten um kompakte verzweigte Pflanzen zu bekommen.
Jetzt 2017 haben 2 Pflanzen die ersten Blütenknospen und ich lasse mich überraschen.

Viel Glück beim selber ausprobieren!

Zurück zu Samen & Anzucht & Vermehrung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Kiwi Stecklinge wann /wie von SchwarzeLilie, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 11 Antworten

11

13042

Fr 04 Mär, 2016 19:20

von walmar Neuester Beitrag

stecklinge einpflanzen-wann? von amoebius, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 7 Antworten

7

2069

Di 30 Okt, 2012 17:36

von Carl-Ludovique Neuester Beitrag

Wie und Wann ? Tamariske durch Stecklinge vermehren von Danny Ocean, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 4 Antworten

4

4362

Sa 22 Mai, 2010 22:27

von vergissmeinicht1 Neuester Beitrag

Zitronen-stecklinge -wann bekommen sie früchte? von stevia-versteher, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 5 Antworten

5

2089

Mo 02 Apr, 2012 13:09

von stevia-versteher Neuester Beitrag

Bewurzelte Stecklinge - wann in Topf mit Erde? von Mentafan, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 3 Antworten

3

928

Fr 13 Feb, 2015 18:23

von daylily Neuester Beitrag

Wann Sommerblumen aussäen oder Stecklinge ziehen? von Schefchen, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 5 Antworten

5

2149

Mo 09 Aug, 2010 14:02

von Rouge Neuester Beitrag

wie teuer und wann sind denn stevia stecklinge (erhältlich)? von OkiDoki, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 4 Antworten

4

1188

Mo 20 Feb, 2012 13:01

von Peg01 Neuester Beitrag

Sehr früh blühender Rhododendron-Rhododendron Hybride 'Cheer von smkkms, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 1 Antworten

1

569

Do 07 Mai, 2015 9:49

von smkkms Neuester Beitrag

Pachira Stecklinge Aufzucht, Blatt-Stecklinge von *.tina.*, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 4 Antworten

4

4428

Mi 20 Jul, 2011 9:52

von *.tina.* Neuester Beitrag

Baumfarn Anzucht -- wann Farn, wann Algen/Moos? ;) von Sauwetter, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 1 Antworten

1

2734

So 22 Aug, 2010 18:18

von Eichbaum-Weiser Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Rhododendron Stecklinge wann? wie? - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Rhododendron Stecklinge wann? wie? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der stecklinge im Preisvergleich noch billiger anbietet.