Gartenpumpe - Tipps & Tricks - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Online: 86  |  Registrieren  |  Login
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenTipps & Tricks

Gartenpumpe

Die Probleme mit Natur und Technik. Wie klappt´s denn eigentlich mit ...
Worum geht es hier: Tipps & Tricks für Haus & Garten...
Hilfe und Beispiele für die alltäglichen Projekte und kleinen und großen Probleme mit der Natur und Technik.
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 82
Registriert: Mo 20 Okt, 2008 13:50
Wohnort: Düren
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragGartenpumpeMo 15 Jun, 2009 9:03
Ich hatte bis letzen Freitag eine Handpumpe im Garten um Grundwasser hoch zu holen.
Jetzt habe ich mir gedacht, dass ich das Teil einfach absäbel und nen Saugschlauch mit Gartenpumpe nutze.
Gesagt getan, Pumpe abgesägt, ab in den Baumarkt.

Ich musst dann leider feststellen, dass der Durchmesser des Rohrs zu klein ist für das Saugrohr.
Ich bekomme den Filter und das Rückschlagventil nicht rein.
Dann habe ich mit gedacht, dann eben ohne Filter und das Rückschlagventil bau ich halt oberhalb des Rohrs ein.
Leider ging nach ca. 2 Meter Schlauch einführen gar nicht mehr.
Ich habe es dann mit einen 1/2 Zoll Schlauch versucht. Der ging dann bis zum Boden, (ca. 5 Mtr.)

Leider ist das Ergebnis nicht so toll welches ich damit erreiche. Der Schlauch wird wohl durch das ansaugen zusammen gedrückt und somit bekomme ich nicht grade hohen druck auf die Leitung.

Die Pumpe hat es nicht geschafft selbst das Wasser anzusaugen. Ich habe die Pumpe und den Schlauch mit Wasser befüllt und dann ging es auch.

Als ich es dann später wieder versucht habe ging gar nichts mehr.

Ich habe dann Wasser in das Rohr füllen wollen damit das Rohr komplett mit Wasser versorgt ist, aber das Wasser lief wohl immer ab.
Das heisst für mich jetzt wohl, dass das Rohr nicht bis zum Grundwasser reicht ?!

Aber Vorher hat es doch auch problemlos mit der Handpumpe geklappt und innerhalb von ein paar Stunden kann ja nicht der Grundwasserspielgel gesunken sein.........
Wenn was Rohr im Wasser steht müsste ich es doch bis oben befüllen können ohne das das Wasser aus dem Rohr verschwindet ?!

Mit dem Rückschlagventil habe ich es nocht nicht probiert, aber wenn ich das Rohr nicht mit Wasser gefüllt bekomme bringt das ja auch nichts ?!

Hat jemand vielleicht eine Idee ?! Ich bin echt genervt von der Sache............. [-o<
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 364
Bilder: 14
Registriert: Mi 19 Nov, 2008 22:00
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 15 Jun, 2009 13:13
Hi toppper!

Wenn Du das Rückschlagventil unten am Rohrende anbringst, wirst Du das Rohr auch mit Wasser füllen können. Ansonsten dürfte Dir das schwerfallen, da das Wasser immer unten wegläuft!
Wie lang ist denn Dein Saugrohr? Mehr als 7 m schafft man mit einer normalen Saugpumpe in der Regel nicht! :-k Aber so tief wird der Grundwasserspiegel bei dir wohl nicht sein, sonst hätte die Schwengelpumpe es auch nicht geschafft.

Viele Grüsse, Christian
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 82
Registriert: Mo 20 Okt, 2008 13:50
Wohnort: Düren
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 15 Jun, 2009 13:40
tja, das mit dem rückschlageventil wird nicht klappen, da das rohr ja im boden ist ](*,)

es sind ca. 4,5 - 5 Mtr. bis zum Grund


als die Schwengelpumpe noch dran war, gab es keinerlei probleme, da stant das wasser ja auch immer im rohr !
brauchte nur einmal zu pumpen und das kann das wasser.

es kann ja quasi nur jetzt sein, dass das rohr nicht mehr ins wasser ragt, sonst würde es sich ja befüllen lassen ?!
OfflinePompesel
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 15 Jun, 2009 14:41
Vielleicht habe ich es nicht ganz verstanden, aber Du schreibst, das Du mit der Schwengelpumpe etwa 4,5 m bis 5 m tief im Boden warst, mit dem neuen Rohr etwa 5 m bis auf den Boden. Da normalerweise unter normalen Umständen erst bei 6,50 m die Wassersäule reißt kann ich mir nur vorstellen, das Du mit dem eingeführten Rohr auf dem Boden aufliegst und eventuell Schlamm angesaugt hat. Dann dürfte das Rohr dicht sein.
Aus der Ferne ist schwer einen richtigen Tipp zu geben, aber ich würde eventuell das Rohr noch mal ziehen und eventuelle Verstopfungen entfernen, sollte es das gewesen sein neu einfädeln und rechtzeitig beim Eintauchen in den Grundwasserbereich aufhören.
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 82
Registriert: Mo 20 Okt, 2008 13:50
Wohnort: Düren
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 18 Jun, 2009 7:17
ne, das ist das gleich rohr an der die pumpe war......
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 62
Bilder: 1
Registriert: Do 11 Jun, 2009 8:02
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 18 Jun, 2009 13:56
Hallo Topper,

weil wir neben unserem Gelände einen Bachlauf haben, werden unsere Blumenbeete schon seit ca 30 Jahren damit versorgt. Unser Gelände geht steil bergauf.
Unsere frühere Gartenpumpe habe ich einfach angestellt und wenn ich dann ohne Puste im Berg oben angekommen war,lief auch schon ein Rinnsal Wasser heraus. Bei unserer neuen Pumpe muss ich jedes Mal Wasser einfüllen gehen ':evil:'
D.h. Wasserschlauch von Pumpe lösen, Wasser einfüllen, SCHNELL wieder zuschrauben und hoffen dass die Pumpe zieht.
Gleiche Problematik habe ich inzwischen auch bei den Aquarienpumpen festgestellt. Die früheren Pumpen zogen schon mal ohne Wasser an, heute muss ich mit Wasser befüllen.
Ich gehe davon aus, dass in den heutigen Pumpen nicht genügend Unterdruck erreicht wird, um das Wasser anzusaugen.
Als erstes würde ich es dann mit dem Ventil versuchen. Klappt das nicht,könntest du den Schlauch erst noch vielleicht in einer leichten Waagerechten führen, damit Dein eingefülltes Wasser nicht direkt aus der Pumpe in den Untergrund laufen kann.

Wenn Du befüllst, befüllst Du dann den Schlauch und schlisst ihn dann erst wieder an der Pumpe an?
Versuche die Befüllung über die Pumpe, so dass dort direkt Wasser drin ist.

Viel Glück

Eifelhexe
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 8
Registriert: Do 17 Nov, 2016 19:54
Wohnort: MAIRECK
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: GartenpumpeDo 17 Nov, 2016 20:06
Hallo
ich würde gerne wieder das Thema Gartenpumpe ins Gespräch bringen. Was für Möglichkeiten hätte ich, wenn ich das Wasser meines Brunnens aus dem Garten zum Gießen benutzen möchte?
Lieben Dank im Voraus!
Jessi
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Fr 18 Nov, 2016 18:40
Wohnort: Pfarrkirchen
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: GartenpumpeFr 18 Nov, 2016 19:06
Das ist echt nützlich, Jessika, haben wir auch. Außer einem Schlauch brauchst du dafür eine gute Pumpe. Ist der Brunnen sehr tief?
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 8
Registriert: Do 17 Nov, 2016 19:54
Wohnort: MAIRECK
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: GartenpumpeMo 21 Nov, 2016 17:16
Hallo Lali,
er ist leider nicht tief, nur so ca. 3 m
LG
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Fr 18 Nov, 2016 18:40
Wohnort: Pfarrkirchen
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: GartenpumpeMo 21 Nov, 2016 18:36
Achso Jessika, dann kommen natürlich mehrere Pumpen in Frage. Hier kannst du Einiges dazu lesen: .... Vielleicht findest du so eine passende Pumpe für dich.

Anmerkung der Moderation: Werbe-Link wurde entfernt.

Zurück zu Tipps & Tricks

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Gartenpumpe von Mausi, aus dem Bereich Teichbau & Wassergarten mit 2 Antworten

2

4348

Mi 07 Mai, 2008 10:29

von nazareno Neuester Beitrag

Richtige Gartenpumpe von matze44, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 4 Antworten

4

482

Sa 29 Apr, 2017 15:22

von Roadrunner Neuester Beitrag

Welche Gartenpumpe? von Prionling, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 1 Antworten

1

660

Mo 19 Jun, 2017 15:36

von Rose23611 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Gartenpumpe - Tipps & Tricks - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Gartenpumpe dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der gartenpumpe im Preisvergleich noch billiger anbietet.