Wollläuse - Tipps & Tricks - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenTipps & Tricks

Wollläuse

Die Probleme mit Natur und Technik. Wie klappt´s denn eigentlich mit ...
Worum geht es hier: Tipps & Tricks für Haus & Garten...
Hilfe und Beispiele für die alltäglichen Projekte und kleinen und großen Probleme mit der Natur und Technik.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 9437
Registriert: Di 29 Jan, 2008 18:23
Wohnort: Düsseldorf
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 19 Sep, 2011 23:42
Auch wenn ich Dir bei den Wollläusen nicht weiter helfen kann:
ich war auch in einigen Oasen, habe eine 3wöchige Rundreise dort gemacht und ich träume immer noch davon...
Bin jetzt 54 und seit ich 13 war, ist das mein absolutes Traumland.
In den 3 Wochen, wo ich unten war, habe ich viel davon kennengelernt.
Azubi
Azubi
Beiträge: 14
Registriert: So 18 Sep, 2011 19:44
Wohnort: Alexandria / Ägypten
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 21 Sep, 2011 18:40
:-#= Wollläuse,was ist das :?: :?: :?: Haben uns so ein Spritzapparat zugelegt und nach Sunset begonnen,den falschen Wein von der Dachterasse aus abzuspritzen.Bis es anfängt,zu dämmern - Stockdunkel sind es nur wenige Minuten,nun ist die Nacht da. :!:
Hast du auch das Camp und die warmen Quellen in Dachla gesehen ? Habe lange in Baris gelebt,ist hinter Kharga und vor Dachla,gigantisch da.Luxor,im Valley of Queens,4 Jahre,sehr primitiv unter Einheimischen gelebt,war immer mein Ziel,nicht als Tourist zu leben.Diese Erfahrung ist einzigartig.Ich wohne zwar in einer sehr schönen Villa ( viel zu gross ),aber auch zwischen Einheimischen,bin 61 . :!: So und nun wende ich mich wieder meinem gehassten Hobby zu,Jagd auf wollläuse :?: :!: :!:
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 9437
Registriert: Di 29 Jan, 2008 18:23
Wohnort: Düsseldorf
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 21 Sep, 2011 19:29
:evil: Die Viechers haben wir nun auch hier -

und wegen meiner Reise haste persönliche Nachricht. 8)
War auch alles primitiv, aber seeeehr informativ....! :lol:
Kharga, Dachla und Baharija waren dabei. :wink:
Azubi
Azubi
Beiträge: 14
Registriert: So 18 Sep, 2011 19:44
Wohnort: Alexandria / Ägypten
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragwollläuseFr 07 Okt, 2011 20:41
\:D/ So ist es...Bin mal wieder hier !
Bis gestern waren wir damit beschäftigt,den Viechern auf den
Pelz zu rücken,mit BI 48 und Ölgemisch,in solchem Spritz-
apparat.Kommen jetzt viele Blätter runter,darauf leben die Läuse
noch.Hoffe,es hält ein bischen vor,mehr kann ich nämlich nicht
machen... :| Liebe Grüsse von Chris
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 104
Registriert: Di 14 Okt, 2014 17:32
Wohnort: Cairo-Egypt
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: WollläuseMo 25 Jul, 2016 17:49
Hallo Nachbar!
Ich habe dasselbe Problem, auch im Garten auf allen Pflanzen und zwar sind es verschiedene Faktoren. Ersten musst du die Pflanzen hier regelmäsig mit Wasserabspritzen, Wolläuse vertragen kein Wasser. Am besten jedoch vor dem abspritzen mit der chemischen Keule behandeln. Ich hatte es noch nicht im ganzen Garten und habe betroffene Pflanzen mit Insektenspray abgesprüht, das war aber auf Dauer zu teuer. Habe mir dann was im grosesn Stil besorgt, so eine Pumpkanne und ein Mittel gegen kriechende Insekten namens "Karasay 3,5%" (heists auch auf arabisch so, oder frag nach was gegen krabbelnde Insekten), das gibts in Geschäften die Gartenzubehör verkaufen, vll hast du auch Glück bei Carrefour oder Spinney, sofern eine Gartenabteilung vorhanden ist. Da ich in Kairo auf dem Land wohne hab ich meines hier in einem kleinen Shop besorgt der allerlei Zubehör verkauft. Auch ich habe einige teure grosse Pflanzen derzeit auf der Intensivstation. Mein Hibiskusbäumchen konnte ich retten, der hat alles abgeworfen und treibt wieder aus. Ich habe immer wechselnd mit Chemie und Wasser gesprüht. Für meine Zimmerpflanzen habe ich aus Deutschland "Axoris" mitgebracht, da tut man ein Löffelchen unter die Erde mischen, das bekämpft gleichzeitig Eier in der Erde von den Viehchern und wird über die Wurzeln ins System der Pflanze aufgenommen, saugen nun die Läuse an der Pflanze, saugen sie das Gift und sterben. Leider gibts das laut meiner Mutter wohl nicht mehr zu kaufen im Baumarkt (im Internet habe ich noch nicht geschaut). Im Garten aber nicht Hilfreich da das Wasser mit dem Stoff in die Erde absickert und nicht im Topf bleibt und somit die Läuse längere Zeit dem Gift ausgesetzt sind.

An den Fikusschnittresten liegt es nicht, denn die habe ich auch, da auch ich 7m hohe Fikkusse vor der Umrandungsmauer habe, bei mir gehen sie an die Rosen, Hibisken, Wandelröschen und andere Sträucher.

Was ich dir aber sagen kann ist, sobald eines da ist, vermehren die sich rasend schnell durch die trockene Wärme die sie mögen, man muss also dann wirklich sofort hinterher sein. Hat man sie beseitigt, erholen sich die Pflanzen relativ schnell.

Besonders schnell kommen sie bei uns nach heissen Tagen, ist die Pflanze durch irgendeinen anderen Grund geschwächt(zu lange zu heiss, zu viel oder zu wenig gegossen) haben sie leichtes Spiel und tauchen sofort auf. Oft sind es auch nicht die grossen die Schaden machen, sondern die tausenden winzig kleinen, die sich meist an den Zweigspitzen festsetzen, wo der Strauch ja neu austreibt.

So und so musst du ab und an (aber eben regelmässig) deinen Garten chemisch abspritzen, weil es auch noch normale Blattläuse gibt, sowie Rosenrost (sofern du Rosen hast), Schildblattläuse und andere Krankheiten, besonders auch wenn du Obstbäume hast.

Bei uns kamen sie nun oft, da wir seit wir den Grundwasserbrunnen haben, die Pflanzen nicht mehr abgespritzt haben da alles nun über eine Schlauchsystem automatisch geht,früher haben wir von Hand bewässert und nebenbei die Pflanzen mit abgesprüht, was das wohl verhindert hat, da sie keine Feuchtigkeit mögen und erst seit kurzen seit dem Brunnen vermehrt auftauchen.

Wir sprühen immer chemisch und danach mit hochdruck mit Wasser ab, damit die Äste alle frei sind, verkruppeltes und stark befallenes wie die Spitzen der Zweige schneide ich ab, meist 2-3 cm damit die Pflanze so frei wie möglich von den Biestern wird und dann genug Kraft hat sich selber zu verteidigen.

Damit haben wir gute Erfolge gehabt. Die Bauern ringsherum bei uns sprühen auch ca. 1x die Woche die Ackerpflanzen ab mit Chemie. In Deutschland hast du ja Regen der schonmal viel erledigt, dort hast du dann andere Krankheiten wie Pilze wegen der Feuchtigkeit.
Wenn ich meinen Wein mal 2-3 Monate nicht sprühe fängt der sofort wieder an zu mucken, besonders immer in den heissen Monaten, der hat dann schwarze Läuse, meine Hibisken haben an den Blüten normale Blattläuse und darunter dann Wolläuse, Wandelröschen und Rosen haben Wolläuse.

Blätter die runterfallen, sowie Unkraut solltest du regelmässig beseitigen, denn da haben sie ideales Klima (ich war nämlich während Ramadan auch etwas faul und hab es wachsen lassen und sofort waren die Biester wieder da).
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 22061
Bilder: 24
Registriert: So 28 Mai, 2006 13:16
Wohnort: Thüringen 180m ü.NN, USDA 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 66
Blüten: 50165
BeitragRe: WollläuseMo 25 Jul, 2016 17:54
Hast du eigentlich gesehen, dass der Fragesteller seit 5 Jahren nicht mehr hier war?
Ob da deine Antwort an ihn noch hilft?
Vorherige

Zurück zu Tipps & Tricks

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Wollläuse von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

1817

Di 07 Okt, 2008 15:49

von Gast Neuester Beitrag

Was ist das???? Wollläuse von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 43 Antworten

1, 2, 3

43

10470

So 16 Okt, 2011 22:21

von pjurst_von_stein Neuester Beitrag

Wollläuse? von JeyPi, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

2627

Do 15 Nov, 2012 11:28

von JeyPi Neuester Beitrag

Wollläuse an Orchideen von Cosmea, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 26 Antworten

1, 2

26

20892

Fr 07 Dez, 2007 8:39

von Irene Neuester Beitrag

Wollläuse-mein Tip von Tina F., aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

3089

Fr 21 Mär, 2008 11:16

von migell Neuester Beitrag

Wollläuse auf Strelizie von NEU, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

5149

Do 15 Jan, 2009 0:33

von Cosmea Neuester Beitrag

Wollläuse am Elefantenfuß von Chaosina, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 10 Antworten

10

13742

Mi 28 Nov, 2012 12:32

von only_eh Neuester Beitrag

Schmier- und Wollläuse von freshman9, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

2736

Mo 09 Mär, 2009 21:40

von baki Neuester Beitrag

Wollläuse am Apfelbaum von momi, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

13091

So 22 Mär, 2009 19:34

von tartan Neuester Beitrag

Wollläuse am Geldbaum von Pflanzenboy, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

2718

Do 02 Apr, 2009 7:37

von Mel Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Wollläuse - Tipps & Tricks - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Wollläuse dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der wolllaeuse im Preisvergleich noch billiger anbietet.