Was mache ich mit der Monstera falsch? - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflegen & Schneiden & Veredeln

Was mache ich mit der Monstera falsch?

Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...
Worum geht es hier: Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Registriert: So 26 Okt, 2014 13:50
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo Community,

ich habe mich hier nach einigem Lesen frisch angemeldet, weil ich hoffe, ihr könntet mir weiterhelfen.

Ich pflege seit ca. 2 Jahren ein Fensterblatt, das meiner Meinung nach einen etwas ungesunden Eindruck hat. Meine Mutter hat auch eine Monstera bei sich stehen, die tief dunkelgrüne Blätter hat, während die meiner Pflanze eher von Mittelgrün bis ins hellgrün-gelbliche reichen. Anbei Bilder.

Bild

Bild

Als ich es gekauft habe, war es schon relativ hellgrün. Es stand dann ca. ein halbes Jahr bei mir im Westfenster in der Sonne (was, wie ich schon erfahren habe, alles andere als gut war). Danach zog es auf einen eher schattigen Platz um, woraufhin die Blätter sich noch heller färbten. Vor etwa 4 Monaten erhielt die Pflanze direkt nach dem Umtopfen ihren jetzigen Standplatz, was sie anfangs mit gutem Wachstum quittierte - gerade die vom Fenster weggedrehten Blätter behielten aber ihre unschöne Farbe, die hellsten sind die auf dem kleinen Foto. Manche Blätter haben fast keine Fenster. Es wäre wohl noch zu erwähnen, dass ich in den letzten 4 Wochen eine ordentliche Trauermückeninvasion hinter mir hatte.

Aktuell steht die Pflanze wie auf dem Bild vor einer Westfensterfront, bekommt aber keine direkte Sonneneinstrahlung (Plissees sind immer halb oben). Sie steht in torffreier Blumenerde, die ich seit dem Umtopfen im Juni einmal nachgedüngt habe mit Granulatdünger. Ich gieße aktuell ca. 1x die Woche, wenn die Erde oben fast vollständig abgetrocknet ist. Im Sommer habe ich genauso oft, aber mehr gegossen, woraufhin die Pflanze am Morgen nach dem Gießen oft von den Blättern getropft hat (was ihr den Beinamen "Inkontinentia" bei uns eingehaldelt hat). Die Luftwurzeln führe ich immer locker und vorsichtig in die Erde zurück.

Jetzt frage ich mich: Was mache ich falsch? Oder mache ich überhaupt etwas falsch? Steht sie tatsächlich zu hell? Oder ist es vielleicht nur der Umzugsstress mit dem Ortswechsel, der ihr nicht gefällt? Oder was ganz anderes? Aaaah :roll:

Schon einmal vielen Dank für jegliche Tipps!
- Lisa
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 4337
Bilder: 34
Registriert: Do 18 Sep, 2008 16:55
Wohnort: bei Düsseldorf
Blog: Blog lesen (5)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 6
Blüten: 11705
Ich denke, sie braucht ein bisschen "Nahrung".
Entweder topfst du sie um oder du gibst ihr etwas Gründünger.
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1739
Registriert: Mi 06 Jul, 2011 19:06
Wohnort: Franggn (Franken)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 9
Blüten: 5027
Zu hell bestimmt nicht. Monstera halten auch volle Sonne aus, sie sind allerdings auch für Schatten geeignet.
Eher vielleicht zu nass? Da bekommen viele Pflanzen (auch Monstera) gelbe Blätter. Düngen kannst Du auch, aber nicht zu viel. Es ist ja Herbst und da sollten die Pflanzen üblicherweise eine Ruhepause bekommen. (Bei Monstera ist das aber nicht so schlimm, die vergeilen ja nicht so schnell und wachsen in den Tropen auch das ganze Jahr über.)
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 4337
Bilder: 34
Registriert: Do 18 Sep, 2008 16:55
Wohnort: bei Düsseldorf
Blog: Blog lesen (5)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 6
Blüten: 11705
Pflanzen, die nicht wirklich in Winterpause gehen, also weiter gegossen werden müssen, könne ruhig gedüngt werden.
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Registriert: So 26 Okt, 2014 13:50
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo und schon einmal Danke für die Antworten :wink:

Sie steht schon durchaus feucht, aber nicht nass. Ich habe sie eben mal aus dem Übertopf gehoben, trotz dem kürzlichen Umtopfen kommen unten schon wieder Wurzeln raus... Staunass steht sie aber auf keinen Fall. Ich werde das mit dem Düngen erstmal ausprobieren. Umtopfen würde ich aber eher im Frühjahr, sie muss ja jetzt nicht noch mehr Stress bekommen...

LG
Lisa
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1739
Registriert: Mi 06 Jul, 2011 19:06
Wohnort: Franggn (Franken)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 9
Blüten: 5027
Lass sie trotzdem hin und wieder mal abtrocknen. Ein Topf ist nunmal kein Biotop und bei dauernder Feuchtigkeit kann das Milieu da "kippen" und es nisten sich Fäulnisbakterien ein, die den Pflanzen nicht guttun. Meine Monstera-Töpfe trocknen regelmäßig aus, das macht den Pflanzen überhaupt nichts sondern sorgt eher für gutes Wurzelwachstum!
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Registriert: So 26 Okt, 2014 13:50
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo nochmal,

nach einem Monat der aktuelle Stand: Ich habe jetzt die Gießabstände etwas verlängert, sodass die Erde mitunter komplett trocken ist. Ich habe auch kurz nach meinem letzten Eintrag gedüngt. Seitdem habe ich auch 2x die Blätter feucht abgewischt.

Leider hat sich bis jetzt nichts geändert. Ich habe schon ein bisschen Angst um die Pflanze... Aktuell verkümmern/vertrocknen die Spitzen der Luftwurzeln, die ich noch nicht in die Erde zurückgeführt habe :(
Kann man ihr noch irgend etwas gutes tun? Könnte ich sie aktuell auch umtopfen, oder sollte ich besser bis zum Frühjahr warten? Ist mein Substrat vielleicht nicht gut? Ich nutze torffreie Blumenerde, weil ich den Torfabbau nicht unterstützen möchte.

Falls das noch eine Rolle spielt: Hier im Raum sind es durchschnittlich 19°C. Die rel. LF im Raum ist mit 60% recht hoch.

LG
Lisa
Azubi
Azubi
Beiträge: 3
Registriert: Fr 29 Apr, 2016 16:50
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Ich finde es schon mal gut, das Du der Monstera durch das Plissee eine gewissen Sonnenschutz gibst. Allerding ist Plissee auch nicht gleich Plissee. Wenn Du zu helle Farben wählst, ist der Schutzfaktor gleich null, oder so, als ob Du keinen Schutz bietest. Vielleicht solltest Du hier als erstes was tun.

Anmerkung der Moderation
Netter Versuch...der Werbelink wurde entfernt
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 4417
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 11:24
Wohnort: Neubrandenburg, Grundmoräne; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (91)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 17
Blüten: 170
Ich denke, nach etwa 1 1/2 Jahren wird sich das Problem inzwischen wohl gegeben haben. :wink:

Und übrigens: Meine Monstera steht am hellen Südfenster und bekommt besonders im Winter (wenn die Sonne tiefer steht) volle Sonne ab. (Ich habe einen vorgelagerten, überdachten Balkon, deshalb steht sie im Sommer "schattiger".)
Die Blätter meiner Monstera sind wunderbar tiefgrün :mrgreen: Damit dürfte widerlegt sein, dass Monsteras in den Schatten sollten.

lg
Henrike
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Registriert: So 26 Okt, 2014 13:50
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hoppla, ich habe gar nicht mehr gesehen, dass noch jemand geschrieben hat.

Ich habe sie eine ganze Weile trocken stehen lassen und dann wieder gut gegossen und gedüngt - das gab ihr einen kleinen Wachstumsschub und auch die Blätter wurden wieder dunkler. Jetzt im Sommer wird sie allmählich wieder heller, aber sieht insgesamt gut aus.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 104
Registriert: Di 14 Okt, 2014 17:32
Wohnort: Cairo-Egypt
Renommee: 0
Blüten: 0
Ich giesse meine Monstera eher selten (und das bei uns in Kairo mit extremen Temperaturen). Manchmal lasse ich sie auch stehen bis sie fast komplett trocken ist, man sieht das auch an den Blaettern, die dann nicht mehr so schoen in die Hoehe geneigt sind sondern, wenn sie Seiten der Blaetter leicht nach unten haengen, dann bekommt sie von mir ca. 500ml Wasser (Kannenweise giesse ich fast gar nicht), allerdings bespruehe ich meine fast taeglich. Mine ist schoen dunkelgruen und steht an einem Ostfenster, wo sie morgens auch mal volle Sonne bekommt, aber dann ab ca. 11 Uhr nicht mehr, sondern nur noch indirekt helles Licht. Hab sie jetzt fast 3 Jahre und nur 1 x geduengt (bin da manchmal etwas faul), seit halbem Jahr habe ich Gruenkorn Langzeitduenger im Topf, der sich mit der Zeit zersetzt. Neue Blaetter macht mir meine nur, wenn ich sie regelmaessig bespruehe, ansonsten steht sie eingeschnappt in der Ecke und weigert sich.
Ich haette bei deiner spontan auf zu viel Wasser getippt, weil so eine gelb-gruene habe ich noch nicht gesehen(auch nicht hier in Kairo) und in Deutschland sollte ja eigentlich perfektes Klima herrschen, schoen feucht, und nicht zu warm. Daher vermuteich wirklich zu viel Wasser und sofort sieht man keinen Unterschied, manchmal brauchen Pflanzen Monate Erholungsphase bis man was sieht. In deinem Fall waere da wohl weiterhin etwas trockener halten und wenn du giesst mit ein klein wenig Duenger oder bene besorg dir Langzeitduenger, die loesen sich dann in der Erde langsam auf ueber Monate hinweg.

Zurück zu Pflegen & Schneiden & Veredeln

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Was mache ich falsch? von X5-599, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

2401

Mi 11 Aug, 2010 22:52

von X5-599 Neuester Beitrag

Was mache ich falsch? von Duclo, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 15 Antworten

1, 2

15

2789

Mi 05 Dez, 2012 22:03

von only_eh Neuester Beitrag

Was mache ich falsch??? von Age, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 1 Antworten

1

128

Fr 19 Mai, 2017 12:52

von Mr. Palm Neuester Beitrag

Erdnuss - Was mache ich falsch? von Campanile, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 86 Antworten

1 ... 4, 5, 6

86

10683

So 05 Jun, 2011 13:04

von Aliquando Hortumpropium Neuester Beitrag

Hängebegonien , was mache ich falsch von Pflanzensüchtige, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 9 Antworten

9

3692

So 29 Mär, 2009 19:34

von Pflanzensüchtige Neuester Beitrag

Maracuja - was mache ich falsch? von nutella1987, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 4 Antworten

4

1266

Sa 31 Jul, 2010 22:35

von ZiFron Neuester Beitrag

HILFE! Was mache ich falsch? von Gast, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 3 Antworten

3

1505

Mi 23 Mär, 2011 12:24

von Jacke Neuester Beitrag

Hilfe! Was mache ich falsch? von Lorchen, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 6 Antworten

6

2307

Do 02 Aug, 2012 19:46

von only_eh Neuester Beitrag

Grünlilien gehen ein - was mache ich falsch? von Woody, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 25 Antworten

1, 2

25

24653

So 25 Mai, 2008 17:53

von gartenfee87 Neuester Beitrag

Spireae (Spierstrauch) - Was mache ich falsch? von bxa, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 3 Antworten

3

4244

So 10 Jun, 2007 19:38

von bxa Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Was mache ich mit der Monstera falsch? - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Was mache ich mit der Monstera falsch? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der monstera im Preisvergleich noch billiger anbietet.