Hydrokultur oder LECHUZA - Tipps & Tricks - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenTipps & Tricks

Hydrokultur oder LECHUZA

Die Probleme mit Natur und Technik. Wie klappt´s denn eigentlich mit ...
Worum geht es hier: Tipps & Tricks für Haus & Garten...
Hilfe und Beispiele für die alltäglichen Projekte und kleinen und großen Probleme mit der Natur und Technik.
Azubi
Azubi
Beiträge: 5
Registriert: Sa 23 Jul, 2016 12:49
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragHydrokultur oder LECHUZASa 23 Jul, 2016 12:57
Aktuell habe ich 3 Spathiphyllum mont blanc im Zimmer. Ich wollte gerne Pflanzen, die das Raumklima verbessern.

Jetzt wollte ich mir Dracaena marginata als weitere Raumklima verbessernde Pflanze als Hydrokultur holen, da ich absolut keinen grünen Daumen habe und suchte nach dem richtigen Hydrogefäß. Dabei stieß ich auf Lechuza Cubico. Wenn man dort das Set nimmt, hat man ja gleich Wasserstandsanzeiger etc. alles mit dabei. Dort stand dann allerdings, das es nicht für Hydrokultur geeignet ist, deren System allerdings wohl eine verbesserte Variante sein soll. Stimmt das oder ist für mich, der sich 0 für Botanik interessiert und nur ein gesundes Raumklima hat besser, nur den Topf ohne das Set zu kaufen und dadrin dann die Dracaena marginata als Hydrokultur reinstellen?
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2298
Registriert: Mo 16 Nov, 2009 15:18
Wohnort: ja
Geschlecht: männlich
Renommee: 17
Blüten: 170
BeitragRe: Hydrokultur oder LECHUZASa 23 Jul, 2016 15:37
Hallo,

die beiden Systeme sind nicht kompatibel.

Lechuza hat einen Wasserbehälter, der über Kapillarkräfte Wasser ins Substrat zieht. Die Pflanze KANN zusätzlich Wurzeln direkt in den Wasserbehälter schicken.

Bei Hydrokultur stehen die Pflanzen in den inerten, nährstofffreien Tonkugeln und MÜSSEN Wasserwurzeln machen.

Wenn du Hydro-Pflanzen hast, nimm Hydro. Pflanzen in Erde kannst du leichter auf Lechuza umstellen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 5
Registriert: Sa 23 Jul, 2016 12:49
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Hydrokultur oder LECHUZASa 23 Jul, 2016 16:13
Die Dracaena marginata habe ich ja noch nicht gekauft. Die Frage war eher die Pflanze als Hydro kaufen und die Lechuza Cubico ohne das Set kaufen oder die Dracaena marginata als normale Pflanze kaufen mit dem Komplettset. Ich möchte halt wissen, was für mich simpler ist, da ich mich außer Gießen 0 damit beschäftigen will. Bei der Hydro kommt alle 3 Monate logischerweise Dünger rein, aber das war es auch was ich an Zeit damit verbringen möchte.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2497
Bilder: 2
Registriert: Di 19 Mär, 2013 17:27
Wohnort: Münchner Umland
Geschlecht: männlich
Renommee: 8
Blüten: 70
BeitragRe: Hydrokultur oder LECHUZASa 23 Jul, 2016 16:25
Da ist allerdings die Frage, ob man sich überhaupt Pflanzen zulegen sollte, wenn man sich null damit beschäftigen will. Wenn man Pflanzen hat, dann muss man sich zwangsläufig damit beschäftigen, da Pflanzen immer etwas Pflege brauchen.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5659
Bilder: 90
Registriert: Di 13 Apr, 2010 13:24
Wohnort: Köln - USDA 8a
Blog: Blog lesen (30)
Renommee: 38
Blüten: 380
BeitragRe: Hydrokultur oder LECHUZASa 23 Jul, 2016 16:32
Willkommen @marmelad

So ganz verstehe ich die Frage nicht, die sich dir stellt. Wenn du mit Hydro schon Erfahrung hast, dann würde ich die Pflanze als Hydrokulturpflanze kaufen, einen schicken Hydrotopf dazu und fertig. Damit bist du, für dich, vermutlich auf der sicheren Seite.
Ohne den Produktnamen nun zum widerholten Male zu wiederholen, du hast dir die Infos auf der Homepage sicher angesehen? Dort steht, soweit ich mich erinnere, auch dass die ersten Wochen von oben gewässert wird.

Das ist ja dann genau das, was du nicht möchtest. Das die beiden Systeme nicht kompatibel sind wurde ja bereits schon gesagt und du hast es ja selbst auch dort gelesen. Ich würde dem Hersteller in der Beziehung vertrauen, und Matucana weiß auch wovon er redet.

Wenn es denn unbedingt dieser Topf sein muss, dann musst du in den sauren Apfel beißen, eine in Erde gezogene Pflanze kaufen und die erste Zeit gießen :wink:
Azubi
Azubi
Beiträge: 5
Registriert: Sa 23 Jul, 2016 12:49
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Hydrokultur oder LECHUZASa 23 Jul, 2016 17:26
Für ein paar Wochen Wasser von oben einkippen werde ich schon überleben, wenn ich dann dauerhaft meine Ruhe habe. Der Topf hatte mir halt gefallen, weil es den auch in bunt gibt. Auf langweiliges schwarz, braun, weiß habe ich eher weniger Lust. Die bunten Werbebilder auf der Seite wie easy das System ist, hatten mir halt gefallen. Dieses Lechuza Pon sieht ja ähnlich aus wie Blähton bei Hydro, zwar andere Farbe, aber ähnliche Körnung.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5659
Bilder: 90
Registriert: Di 13 Apr, 2010 13:24
Wohnort: Köln - USDA 8a
Blog: Blog lesen (30)
Renommee: 38
Blüten: 380
BeitragRe: Hydrokultur oder LECHUZASa 23 Jul, 2016 17:50
Ich habe den Topf in langweiligem Weiß und Braun :mrgreen: und bin sehr zufrieden, funktioniert seit drei Jahren problemlos :wink:
Azubi
Azubi
Beiträge: 5
Registriert: Sa 23 Jul, 2016 12:49
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Hydrokultur oder LECHUZASa 23 Jul, 2016 18:10
Hast du denn normale Blumenerde oder dieses Substrat genommen, was die auf ihrer Homepage anbieten.


Möchte jetzt 2 Sachen nehmen.

Einmal das hier BALC*NERA Color 80 und dort Bogenhanf einsetzen, wobei ich nicht weiß wieviel Bogenhanf. Hatte bei ebay gesehen, das man dort Bogenhanf kaufen kann mit einer Höhe von 65-70 cm. Benötige ich da dann 2 oder 4 x mal Bogenhanf für das 80 cm breite Gefäß? und dann halt noch den anderen Topf mit Dracaena marginata.

Wenn ich Bogenhanf kaufe, dann wäre dort ja Erde an der Pflanze. Wenn ich bei denen mir dieses Substrat bestelle, muss ich dann die Erde komplett abmachen, oder kann da was dranbleiben, weil es wohl recht schwierig werden würde, alle Erde von den Wurzeln abzumachen, ohne dabei die Wurzeln zu verletzen.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5659
Bilder: 90
Registriert: Di 13 Apr, 2010 13:24
Wohnort: Köln - USDA 8a
Blog: Blog lesen (30)
Renommee: 38
Blüten: 380
BeitragRe: Hydrokultur oder LECHUZASa 23 Jul, 2016 18:40
Normale Blumenerde und wie empfohlen getopft. Ansonsten ließ dir doch einmal die von dir verlinkte Seite durch, dort steht alles drin.
Den Link habe ich übrigens entfernt, die meisten User wissen worüber du sprichst und die, die es nicht wissen, wissen wie man die Infos im Netz findet 8)
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2298
Registriert: Mo 16 Nov, 2009 15:18
Wohnort: ja
Geschlecht: männlich
Renommee: 17
Blüten: 170
BeitragRe: Hydrokultur oder LECHUZASa 23 Jul, 2016 19:28
Hi,

für Bogenhanf musst du den Aufwand aber nicht treiben. Normale Erde, alle vier Wochen einen halben Liter Wasser, fertig. Das ist definitiv die pflegeleichteste Zimmerpflanze, die es gibt.

Du solltest dir aber im Klaren sein, dass Sukkulenten (wie der Bogenhanf) CAM-Stoffwechsel betreiben, der auf ziemlich niedrigem Level läuft und wenig Wasser verdunstet. Die Luftreinigung ist da und effektiv, aber nicht sehr stark, und die Luftfeuchte im Raum wird kaum beeinflusst.

C3- und C4-Pflanzen wie Ficus benjamina oder Grünlilien haben einen intensiveren Stoffwechsel.

Wenn es dir um höhere Luftfeuchte geht, solltest du über Papyrus nachdenken. Das Einzige, was du da falsch machen kannst, ist, den trocken werden zu lassen. Den kannst und musst du immer bis zum Rand voll Wasser machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 5
Registriert: Sa 23 Jul, 2016 12:49
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Hydrokultur oder LECHUZASa 23 Jul, 2016 19:43
Um hohe Luftfeuchtigkeit geht es mir eher weniger. Ich hatte mir durch die NASA Clean Air Study die Pflanzen ausgesucht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_luftreinigenden_Pflanzen

I
Benutzeravatar
Queen Of Green
Queen Of Green
Beiträge: 10249
Bilder: 10
Registriert: So 04 Jul, 2010 12:26
Wohnort: Ruhrpott
Blog: Blog lesen (7)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 18
Blüten: 20973
BeitragRe: Hydrokultur oder LECHUZASa 23 Jul, 2016 21:59
Und ich Idiot dachte immer, dass fast alle Pflanzen das Raumklima verbessern #-o

Um auf deine Eingangsfrage zurück zu kommen: (und die Antworten der Vorschreiber zu Grunde gelegt):

Du kannst doch auch einen Hydrotopf wunderbar selbst gestalten. Farbe draufmalen; bunte Folie; Servietten drumrum - da gibt es 1000 Möglichkeiten.
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2298
Registriert: Mo 16 Nov, 2009 15:18
Wohnort: ja
Geschlecht: männlich
Renommee: 17
Blüten: 170
BeitragRe: Hydrokultur oder LECHUZASa 23 Jul, 2016 22:19
Du liebe Güte, das alte Zeug... naja, es gibt wenig neuere Daten. Allerdings sind heutzutage die Belastungen durch Chemikalien viel geringer. Die Lösemittel aus der Studie werden kaum noch eingesetzt. Wenn du neuen Teppichboden oder eine neue Küche bekommst, kannst du nach den Chemikalien fragen - da wird aber nicht viel kommen. Heute ist es ganz anders - die starke Isolation der Wohnungen bedingt ein regelmäßiges gründliches Lüften, da werden alle Schadstoffe ohnehin ausgepült.

Von der Warte aus gesehen brauchst du keine Pflanzen. Lüfte lieber öfter gründlich, da reicht aus.

Zurück zu Tipps & Tricks

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Kamelie in Lechuza? von Eisfuchs, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 3 Antworten

3

2553

Mi 20 Jul, 2011 8:56

von dunjacat Neuester Beitrag

Lechuza Pon für Orchideen von Gerda007, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 8 Antworten

8

11465

Sa 06 Okt, 2012 14:00

von Astrid71 Neuester Beitrag

Strahlenaralie in Lechuza von Shari11, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

1104

Mo 16 Sep, 2013 8:42

von Shari11 Neuester Beitrag

Baobab in Lechuza? von Tom A., aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 2 Antworten

2

620

So 08 Mai, 2016 21:45

von daylily Neuester Beitrag

Lechuza Bewässerungssystem von nightbluee, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 2 Antworten

2

608

Do 14 Mai, 2015 16:59

von nightbluee Neuester Beitrag

Lechuza vs Emsa Casa von Pampahase, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 8 Antworten

8

6584

Di 19 Mär, 2013 19:06

von Pampahase Neuester Beitrag

Euphorbia tirucalli in Lechuza-Pon? von RoyalBlack, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 9 Antworten

9

4070

Mi 20 Jun, 2012 22:51

von Bella variegatum Neuester Beitrag

Diskussionen und Erfahrungen mit dem Lechuza-System von stefanie-reptile, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 571 Antworten

1 ... 37, 38, 39

571

183025

Mi 12 Apr, 2017 10:36

von Michoa Neuester Beitrag

Lechuza-Töpfe selber bauen? von RoyalBlack, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 5 Antworten

5

6600

Sa 16 Aug, 2014 0:20

von dertim Neuester Beitrag

Lechuza Pon auch für Citruspflanzen geeignet ? von Pflanzenboy, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 14 Antworten

14

3856

Mi 16 Jan, 2013 21:50

von BigMama Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Hydrokultur oder LECHUZA - Tipps & Tricks - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Hydrokultur oder LECHUZA dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der lechuza im Preisvergleich noch billiger anbietet.