Pazifische Eibe - Taxus brevifolia - Pflanzenlexikon & Steckbriefe - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenlexikon & Steckbriefe

Pazifische Eibe - Taxus brevifolia

Steckbrief, Beschreibung und Pflegehinweise ...
Worum geht es hier: Das Pflanzenlexikon - Steckbrief, Portrait und Pflegehinweise...
In unserem Lexikon der Pflanzen sind die Pflanzenarten alphabetisch sortiert. Es werden alle Pflanzengattungen wie Gartenpflanzen, Zimmerpflanzen und exotische Pflanzen aufgeführt. Zu fast jeder Pflanze gibt es Angaben zum schneiden (Rückschnitt und Erziehungsschnitt) , wässern (wie viel Wasser und wie oft), düngen (welcher Dünger und wann muss gedüngt werden), Standort (sonniger, halbschattig oder im Schatten, Licht und Ansprüche), Erde (welcher Boden oder welches Substrat), Krankheiten (bekannte Schädlinge und Erkrankungen, Mittel wie Insektizide und Fungizide sowie Maßnahmen zur Bekämpfung).
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 821
Registriert: Do 28 Mär, 2013 7:56
Wohnort: Nähe Münchens
Renommee: 21
Blüten: 9866
BeitragPazifische Eibe - Taxus brevifoliaDi 10 Feb, 2015 11:58
Pazifische Eibe - Taxus brevifolia

Gattung: Taxus (Eiben)

Familie: Taxaceae (Eibengewächse)

Herkunft, Verbreitung:
Man findet die Pazifische Eibe im Pazifischen Nordamerika. Ihr Vorkommen erstreckt sich von Alaska bis Mittelkalifornien. Nach Osten hin ist sie bis Idaho vertreten.

Habitus:
Immergrüner kleiner Nadelbaum der oft krummstämmig und breitkronig wächst. Er kann Wuchshöhen von 15 Metern erreichen. Exemplare mit 20 m sind die große Ausnahme. Der Stammdurchmesser kann 0,5 - 1,5 m betragen.

Rinde, Borke:
Purpurfarben bis ins rötliche hinein ist die schuppige Borke.

Zweige:
Die Zweige haben eine anfangs grüne, später dann eine rotbraune Rinde.

Nadeln:
Die Nadelblätter werden 10 - 35 mm lang und 1 - 3 mm breit. Sie sind scheinbar zweireihig an den zweigen angeordnet. Ihr Stiel ist mit 5 - 7 mm relativ kurz.

Blüte, Frucht, Samen:
Taxus brevifolia ist zweihäusig getrenntgeschlechtig (diözisch). Die an den Zweigen stehenden männlichen Zapfen sind zu Anfang kugelig grün und haben einen Durchmesser von 1,5 mm. Die weiblichen Zapfen sind zwei bis vierkantig und haben einen Durchmesser von 5 - 6 mm. Die Samen reifen im Herbst in einer kleinen, etwa 10 mm großen roten Frucht.

Standortansprüche:
Die Pazifische Eibe wächst in Höhen bis etwa 2000 m. Sie bevorzugt schattige Lagen und ein feuchtes Klima. Es ist ein eher selten vorkommender Baum.

Verwendung, Medizinische Bedeutung:
Seit etwa 1980 kennt man den Inhaltstoff Paclitaxel, der in der Pazifischen Eibe enthalten ist. Er dient als wichtiges Medikament bei Brust- und Eierstockkrebs. Der Baum ist aber durch seine Seltenheit geschützt. Die Entnahme des Wirkstoffs Paclitaxel, der sich unter der Rinde befindet, tötet den Baum. Man benötigt sechs hundertjährige Bäume um einen einzigen Krebspatienten zu helfen. Inzwischen kann man Paclitaxel halbsynthetisch aus der häufiger vorkommenden Europäischen Eibe gewinnen.

Allgemeine Anzuchtsanleitung:
Baumsamen, zumindest solcher von Arten der gemäßigten Breiten, tragen keimhemmende Stoffe in sich, die es abzubauen gilt. Dieses Abbauen wird stratifizieren genannt. Der Samen kommt dabei für eine bestimmte Zeit (von Baumart zu Baumart verschieden) bei einer Temperatur von 2-4 Grad in den Kühlschrank. Hinterher sollte man den Samen bei Zimmertemperatur im Wasserbad für 24 Stunden vorquellen lassen. Der Same bedarf zur Keimung eines bestimmten Wassergehalts.

Dann wird der Same in Kokosfaser oder in Anzuchtserde ausgesät und je nach Baumart mehr oder weniger mit Erde bedeckt. Hier kann eine Faustregel angewendet werden. Ein 5 mm großer Same kommt 5 mm unter die Erde. Es gibt auch hier Ausnahmen, wenn auch nicht viele.

Das Erdreich des Anzuchtgefäßes muss nach der Aussaat immer feucht gehalten werden, nass sollte es aber nicht sein, sonst tritt Schimmel auf.

Anzucht Eiben
Nach rotwerden der Früchte sofort sammeln. Samen vom Fruchtfleisch befreien. Das Saatgut kann bei kühlen Temperaturen jahrelang gelagert werden (2 - 5 °Grad). Nach der Ernte nicht lange trocknen, sonst tritt eine ausgeprägte, lange Keimruhe ein. Eine Lagerung sollte feucht und kühl erfolgen. Samen keimt nach Aussaat meist erst im zweiten Jahr. Von Vorteil kann auch eine wechselwarme Stratifizierung sein. 120 Tage feuchtwarm in einem Gemisch aus Sand und Torf, dann wieder kalt usw.usf...

Quellen: Stichpunkte aus wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Pazifische_Eibe

Zurück zu Pflanzenlexikon & Steckbriefe

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Eibe Taxus von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

2625

Mo 13 Jul, 2009 9:05

von Hesperis Neuester Beitrag

Eibe - Taxus von Fuchs, aus dem Bereich Beliebte Pflanzen & Erfahrungen mit 4 Antworten

4

619

Mi 22 Apr, 2015 15:58

von MaxM Neuester Beitrag

Taxus (Eibe) krank? von Gamradt, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 10 Antworten

10

33768

Di 19 Mai, 2009 8:43

von Indigogirl Neuester Beitrag

Wie heisst er? Taxus Eibe von knupsel, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 30 Antworten

1, 2, 3

30

5929

Mi 17 Okt, 2007 15:53

von www.schirmtanne.de Neuester Beitrag

Anzucht Eibe (Taxus bacatta) von Nightfly777, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 1 Antworten

1

10418

Sa 06 Okt, 2007 17:01

von tartan Neuester Beitrag

Europäische Eibe - Taxus baccata von Fuchs, aus dem Bereich Pflanzenlexikon & Steckbriefe mit 1 Antworten

1

3473

Di 10 Feb, 2015 20:49

von gudrun Neuester Beitrag

Welche Pflanze ist das? Eibe (Taxus baccata) von odenwaldraeuber, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

1225

Fr 26 Apr, 2013 15:09

von odenwaldraeuber Neuester Beitrag

Was ist das für eine Pflanze? - Eibe - Taxus baccata von Drea_73, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 1 Antworten

1

492

Mo 05 Okt, 2015 14:13

von Weserpirat Neuester Beitrag

Taxus ? Taxus baccata 'Amersfoort' von Ratinger, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

2543

So 16 Mai, 2010 20:08

von vergissmeinicht1 Neuester Beitrag

Yucca brevifolia von Gast, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 6 Antworten

6

2507

Sa 01 Jun, 2013 20:06

von Drachifreak Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Pazifische Eibe - Taxus brevifolia - Pflanzenlexikon & Steckbriefe - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Pazifische Eibe - Taxus brevifolia dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der brevifolia im Preisvergleich noch billiger anbietet.