Rote Spinne? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Online: 89  |  Registrieren  |  Login
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Rote Spinne?

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 27
Registriert: Mi 28 Mär, 2012 18:27
Wohnort: Stuttgart
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRote Spinne?Di 25 Mär, 2014 21:04
Hallo, liebe Leute,

mir bereitet seit einigen Wochen mein Kaktus große Sorgen: Ich habe an ihm winzig-kleine rote Tierchen (wirklich nicht größer als 0,5mm) entdeckt. Zuerst dachte ich an Rote Spinne, also diese Spinnmilben. Aber die sind, soweit ich weiß, nicht mit bloßem Auge erkennbar, oder? Ein Gespinst gibt es auch nicht… Wohl aber braune Stellen zwischen den Rippen. Die Vieher an meinem Kaktus sehe ich auch ohne Lupe, außerdem merke ich, wie sie herumkrabbeln… Sind es nun schädliche Spinnmilben oder doch diese kleinen (nützlichen?) roten Spinnen? Bin ziemlich ratlos, ob ich jetzt zu Chemie greifen soll, um sie zu bekämpfen..
Der Kaktus überwinterte als Einziger an der Fensterbank (-> warm und trocken #-o ), sieht zur Zeit ziemlich mies aus (wohl gemerkt hatte er dieses Aussehen schon letzten Sommer, wahrscheinlich weil ich ihn ein mal übergossen habe?), ob es sich verschlimmert hat, kann gerade nicht beurteilen. Bei Gelegenheit stelle ich noch Fotos von dem armen Stachelfreund rein.

Liebe Grüße,
~JJ~
Benutzeravatar
Queen Of Green
Queen Of Green
Beiträge: 10249
Bilder: 10
Registriert: So 04 Jul, 2010 12:26
Wohnort: Ruhrpott
Blog: Blog lesen (7)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 18
Blüten: 20973
BeitragRe: Rote Spinne?Di 25 Mär, 2014 21:31
Schau mal ob es evtl. Samtmilbe Bilder und Fotos zu Samtmilbe bei Google. n-Babys sein könnten :-k
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 197
Registriert: Di 30 Jun, 2009 21:10
Renommee: 4
Blüten: 40
BeitragRe: Rote Spinne?Di 25 Mär, 2014 21:40
Hallo,

einige aussagekräftige Bilder und sind für eine Diagnose unabdingbar. Die sog. "Rote Spinne" ist auch als "Obstbaumspinnmilbe" (Panonychus ulmi) bekannt und tritt eigentlich nur an Obstgehölzen auf. Die meisten Spinnmilbenarten sind mit bloßem Auge bei genauer Inspektion der Pflanzen schon ganz gut zu erkennen. Zur Bestimmung ist allerdings eine Lupe angebracht.
Die "Gemeine Spinnmilbe" (Tetranychus urticae) tritt Indoor am häufigsten auf und kann auch eine dunkelrote Färbung annehmen, je nach Wirtspflanze. Aber wie gesagt, ohne Foto kann nur wild spekuliert werden.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 27
Registriert: Mi 28 Mär, 2012 18:27
Wohnort: Stuttgart
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Rote Spinne?Di 25 Mär, 2014 21:56
Erst mal danke für eure schnellen Antworten =) Fotos werde ich morgen früh hochladen, heute ist es schon dunkel und mit Blitz wird es nichts mit Qualität.
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 3705
Registriert: Mi 06 Okt, 2010 22:33
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Renommee: 18
Blüten: 8241
BeitragRe: Rote Spinne?Di 25 Mär, 2014 23:04
Ok. Und bitte auch die Schadstellen per Nahaufnahme posten.
Beobachte die Spinnentiere auch dahingehend, ob sie relativ gemächlich über Deinen Kaktus spazieren und dabei längere Ruhepausen einlegen. Oder ob sie hurtig über die Pflanze huschen und maximal einige Sekunden auf einer Stelle verharren.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 27
Registriert: Mi 28 Mär, 2012 18:27
Wohnort: Stuttgart
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Rote Spinne?Mi 26 Mär, 2014 11:13
Ok, also: Ich habe die Dinger beobachtet, die meisten bleiben auf ihren Plätzen, einige krabbeln herum, aber nicht sonderlich schnell (als Huschen würde ich es nicht bezeichnen). Wahrscheinlich also doch Schädlinge?
Sobald meine Kamera wieder geladen ist, versuche ich ggf. noch ein Paar Nahaufnahmen zu machen.
Bilder über Rote Spinne? von Mi 26 Mär, 2014 11:13 Uhr
IMG_1482.JPG
IMG_1483.JPG
IMG_1484.JPG
Hier sieht man die hellgrünen Stellen bei den Jungtrieben
IMG_1485.JPG
IMG_1486.JPG
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 3705
Registriert: Mi 06 Okt, 2010 22:33
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Renommee: 18
Blüten: 8241
BeitragRe: Rote Spinne?Mi 26 Mär, 2014 11:33
Ja, Du kannst davon ausgehen, daß Du es mit einem Schädling zu tun hast. Dagegen helfen keine normalen Insektizide. Du mußt etwas nehmen, das ausdrücklich auch Spinnmilben bekämpft. Oder Du greifst zu einem reinen Akarizid wie zB kanemite. Den Kaktus rundum damit einsprühen. Nach 7-10 Tagen nochmals sprühen.
Ich würde den Kaktus auch in frisches, mineralisches Substrat und einen neuen Topf umpflanzen. Dabei die vorhandene Erde möglichst komplett entfernen. Der neue Topf kann eine Nummer größer sein.
Begünstigt hat den Befall die falsche Überwinterung. Trocken und warm - das mögen Spinnmilben. Es gibt auch Spinnmilbenarten, die keine Gespinste erzeugen.
Sobald die Temperaturen bei Dir konstant höher als 5 Grad sind, kannst Du den Kaktus rausstellen. Vorerst aber schattig und langsam an volle Sonne gewöhnen.
Die Fraßstellen am Kaktus werden auch nach der Behandlung nicht mehr verschwinden.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 27
Registriert: Mi 28 Mär, 2012 18:27
Wohnort: Stuttgart
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Rote Spinne?Mi 26 Mär, 2014 13:44
Danke für den Rat. Ja, ich weiß, dass er falsch überwintert hat, aber ich dachte damals, dass er etwas kränkelt, weil ich den ein mal übergossen habe und habe ihn deshalb im Haus gelassen, damit ich ihn beobachten kann… Dass da Spinnmilben dran sind habe ich erst später gemerkt…
Naja, ich versuch's jetzt mal damit
http://www.bayergarten.de/schnellinform ... 3100d2a673
und hoffe, dass es klappt...
Oder soll ich lieber das hier kaufen?
http://www.amazon.de/Compo-14514-Fazilo ... milbenfrei

Aber zu spät ist es noch nicht, oder?
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 197
Registriert: Di 30 Jun, 2009 21:10
Renommee: 4
Blüten: 40
BeitragRe: Rote Spinne?Mi 26 Mär, 2014 13:58
Schädlinge habe ich keine erkannt, allerdings weist hier alles auf einen Saugschaden hin. Auf dem eltzten Bild sind einige gelbliche Flecken zu erkennen, vielleicht chlorotisches Gewebe, vielleicht lose Häutungsreste. Kannst du dazu etwas sagen?
Wenn du die Tiere siehst und sie acht Beine haben sind es Milben; dann ist, wie erwähnt, nur ein entsprechendes Akarizid wirksam. Das Schädlingsfrei Calypso ist nutzlos, da reines Insektizid. Das von dir verlinkte Compo ist hier die richtige Wahl.
Zuletzt geändert von Homo horticola am Mi 26 Mär, 2014 14:33, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 27
Registriert: Mi 28 Mär, 2012 18:27
Wohnort: Stuttgart
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Rote Spinne?Mi 26 Mär, 2014 14:20
Ja, so mini-kleine rote Punkte, die sich bewegen, sind deutlich erkennbar, also gehe ich von Spinnmilben aus. Ich weiß nicht, soll ich es mit Calypso versuchen (die Frau in der Gärtnerei hatte gemeint, es ist das gleiche wie Spruzit, nur etwas stärker, da chemisch)?
Nee, zu den gelblichen Stellen kann ich gerade nichts sagen…tut mir leid…
Danke euch allen für eure Hilfestellung!
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 197
Registriert: Di 30 Jun, 2009 21:10
Renommee: 4
Blüten: 40
BeitragRe: Rote Spinne?Mi 26 Mär, 2014 14:41
Die Frau in der Gärtnerei hatte keine Ahnung, wie es scheint. Calypso enthält als Hauptwirkstoff Thiacloprid, ein Neonicotinoid. Spruzit setzt sich primär aus Pyrethrinen zusammen. Pyrethrum ein auf "biologisches" Insektizid, allerdings trifft es oft auf resistente Nützlingsstämme.
Unglaublich, dass so jemand an der Pflanzenschutzmitteltheke stehen darf. Das kann unter Umständen böse enden.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 27
Registriert: Mi 28 Mär, 2012 18:27
Wohnort: Stuttgart
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Rote Spinne?Mi 26 Mär, 2014 14:50
Also mit Calypso soll ich erst gar nicht anfangen und lieber auf Compo setzen?
Aber Spreizt würde in dem Fall auch nichts bringen, oder?
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 197
Registriert: Di 30 Jun, 2009 21:10
Renommee: 4
Blüten: 40
BeitragRe: Rote Spinne?Do 27 Mär, 2014 9:46
Mit Compo liegst du auf jeden Fall richtig. Spruzit und Calypso werden hier keine nennenswerte Wirkung zeigen.

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Rote spinne und Folgen von Florimama, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 14 Antworten

14

4887

Fr 01 Mai, 2009 23:05

von Florimama Neuester Beitrag

Rote Spinne-Hilfe von Falkenfrau, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

3241

Do 21 Mai, 2009 15:08

von Argo Neuester Beitrag

rote Spinne an Gurkenpflanzen von rose45, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

7256

Sa 30 Jul, 2011 20:28

von rose45 Neuester Beitrag

Hibiscus und die rote spinne von Marcin, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

1596

Mo 22 Okt, 2012 16:39

von Marcin Neuester Beitrag

Riesige rote Blätter - rote Blüten-Ricinus communis von flame, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 15 Antworten

1, 2

15

5129

Sa 24 Nov, 2012 18:38

von Dieter Hermann Neuester Beitrag

Rote spinnenähnliche Tiere auf dunklem Stein- Rote Samtmilbe von Rosenkohl, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

850

Mo 01 Jun, 2015 21:12

von susi75 Neuester Beitrag

Rote Walnuß-Rote Donaunuß von unit49, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 1 Antworten

1

4424

Do 05 Mär, 2009 17:47

von Hortus 1 Neuester Beitrag

spinne von meinschatten, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 1 Antworten

1

826

Sa 07 Feb, 2009 14:52

von Rose23611 Neuester Beitrag

Spinne gefunden von Nina1987, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 2 Antworten

2

1222

Sa 17 Mai, 2008 15:08

von Nina1987 Neuester Beitrag

Welche Spinne ist das? von july123, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 22 Antworten

1, 2

22

8829

Di 20 Mär, 2012 14:19

von Trocknerflusen Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Rote Spinne? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Rote Spinne? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der spinne im Preisvergleich noch billiger anbietet.