Ist mein Kaktus noch zu retten? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Ist mein Kaktus noch zu retten?

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Do 17 Jan, 2013 15:54
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragIst mein Kaktus noch zu retten?Do 17 Jan, 2013 16:17
Hallo zusammen :)
ich habe leider, schande über mich an dieser Stelle, meinen lieblings Kaktus zu viel vernachlässigt und jetzt weiß ich nicht wirklich was ich noch machen soll.
Da das Dörnchen leider mitlerweile überall schwarze stellen aufweißt, bin ich mir nicht sicher ob ich Ihn noch "stutzen" kann. Hilfe? :(
Anbei ein paar Bilder

http://i33.photobucket.com/albums/d93/T ... 5bfa71.jpg
http://i33.photobucket.com/albums/d93/T ... a1864d.jpg
http://i33.photobucket.com/albums/d93/T ... 4e5cb2.jpg
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5626
Bilder: 9
Registriert: So 30 Aug, 2009 23:55
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 17 Jan, 2013 16:24
Ab in die Mülltonne!
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2172
Bilder: 5
Registriert: Di 18 Jan, 2011 0:34
Wohnort: Hessen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 17 Jan, 2013 16:37
Nö die hats erwischt

übrigens ist das kein Kaktus sondern eine Euphorbia grandicornis Bilder und Fotos zu Euphorbia grandicornis bei Google.
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Do 17 Jan, 2013 15:54
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 17 Jan, 2013 16:59
Auch nicht wenn ich den letzen Trieb wieder einpflanze? :/
Ok danke :) für mich war es ein Kaktus da ihn mir meine Etern geschenkt haben und kein Schildchen dran war um was es sich handelt :)
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5626
Bilder: 9
Registriert: So 30 Aug, 2009 23:55
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 17 Jan, 2013 17:06
Tatza, wirf ihn weg, das hat keinen Sinn. Geb Dir lieber mehr Mühe mit Deinen zukünftigen Pflanzen.
Hier bekommst Du viele Anregungen und Tipps. Aber mit der Euphorbia wäre der Frust schon vorprogrammiert.
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Do 17 Jan, 2013 15:54
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 17 Jan, 2013 19:29
Ach so ein mist :( okay gut ich tu se weg
wenn sowas nochmal passiert, geht das denn das ich die einfach kürze und mit Zimt versiegele oder ist das ein Prozess den man nicht mehr aufhalten kann?
Kannst du mir denn einen Kaktus oder eine andere Grünpflanze empfehlen die, sagen wir mal Pflegeleichter ist?
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 22161
Bilder: 24
Registriert: So 28 Mai, 2006 13:16
Wohnort: Thüringen 180m ü.NN, USDA 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 67
Blüten: 50175
BeitragDo 17 Jan, 2013 19:34
Du kannst das ja mit dem letzten Ende versuchen, aber da darf nichts schwarzes mehr dran sein!

Lass das Stückchen dann einige Tage liegen zum abtrocknen und erst dann steckst du es in einen Topf mit durchlässigen Substrat, also Erde gemischt mit Perlite, grobem Sand oder feinem Kies.

Pflegeleicht wäre eine Grünlilie :wink:
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5626
Bilder: 9
Registriert: So 30 Aug, 2009 23:55
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 17 Jan, 2013 19:40
Tatza, normal sind die schon pflegeleicht, aber trotzdem haben sie Bedürfnisse, die man beachten muß. Es sind doch Lebewesen, die auf Dich und Deine Pflege angewiesen sind.
Wenn Du Dir eine Pflanze zulegen möchtest, überlege vorher, was sie braucht - Sonne, Wärme, Luftfeuchtigkeit usw. In welche Himmelsrichtung geht Dein Fenster?
Magst Du lieber Blütenpflanzen wie z.B Phalaenopsisorchideen oder eher Blattschmuckpflanzen? Wieviel Zeit möchtest Du investieren? Bist Du oft länger von zu Hause weg in Urlaub oder so?
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Do 17 Jan, 2013 15:54
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 18 Jan, 2013 12:05
@gudrun
Ne :/ am letzen Trieb ist auch was, nicht viel aber wenn man genau hinschaut an den stacheln und etwas weiter unten auch

@Lorraine
Uff natürlich da hast du auch recht :) wenn man sich eine Pflanze holt muss man sich auch kümmern. Seit dem ich sie von meinen Eltern bekommen habe, ist mir der Umgang mit der Pflanze sehr schwer gefallen. Sie hat weder viel auf Wasser noch auf Standortwechsel reagiert. Bei meinen Eltern allerdings, wusch und 10 cm größer war sie. Ich weiß ehrlich gesagt nicht wirklich was ich falsch gemacht habe. Im Sommer kam se raus (nur wenn es auch warm war) und in der Nacht rein, stand immer Sonnig und hat fast kein Wasser bekommen und die Erde war trotzdem immer feucht.
Mein grüner Daumen hat sich erst in den letzten 2 Jahren zum Glück etwas ausgeprägt. Vorher konnte ich gar keine Pflanzen haben da ich wusste, nach 2 Monaten gehen sie ein egal was ich mache. Unter den Umständen habe ich mir natürlich kein grünes Blatt ins Haus geholt.
Meine tolle IKEA Fächerpalme wächst wie bescheuert nach anfänglichen Schwierigkeiten, aber ein Standortwechsel und weniger gießen haben das Problem gelößt.
Ich mag Kakteen eigentlich sehr gerne aber auch Pflanzen richtung Fächerpalmen die einfach etwas buschiger sind :)

Edit: sorry keine Fächerpalme sondern eine Chrysalidocarpus Lutescens, mein gott dabei sehen die sich nemmer wirklich ähnlich, peinlich
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1739
Registriert: Mi 06 Jul, 2011 19:06
Wohnort: Franggn (Franken)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 9
Blüten: 5027
BeitragFr 18 Jan, 2013 18:33
Tatza hat geschrieben:... stand immer Sonnig und hat fast kein Wasser bekommen und die Erde war trotzdem immer feucht...


Daran könnte z.B auch falsche / nicht der Pflanze angepasste Erde schuld sein. Vor allem bei Pflanzen, die wenig Wasser brauchen, muss man darauf achten, dass das Substrat schön locker und luftig ist, damit es auch von selbst abtrocknet wenn die Pflanze mal keinen Durst hat.

Vielleicht gefällt Dir ja eine Dracaena? da gibts viele schöne Sorten auch mit gestreiften Blättern, und relativ pflegeleicht sind sie auch. Oder eine Zamioculcas? Oder ein Schraubenbaum?

Vielleicht solltest Du Dir auch erst mal was suchen, was schnell wächst und auch schnell anzeigt, wenn was nicht passt. Da kanns zwar sein, dass Dir erst mal die eine oder andere Pflanze eingeht, aber Du kannst immerhin draus lernen. :P

Damit das alles nicht so arg ins Geld geht, kannst Du vielleicht erstmal bei Freunden und Verwandten Ableger "schnorren" ;)
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 799
Bilder: 2
Registriert: Mi 07 Jan, 2009 23:04
Wohnort: Heilbronn
Blog: Blog lesen (26)
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 18 Jan, 2013 20:02
Ich finde das Einblatt (Spathiphyllum) sehr praktisch! Die hat quasi einen eingebauten Gießanzeiger: Die brauchst Du erst wieder gießen, wenn sie die Blätter hängen lässt. Zuerst denkt man, die Pflanze überlebt nicht, aber nach kurzer Zeit sieht sie wieder aus, als wäre nichts gewesen. :-#=

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Kaktus noch zu retten? von Gast, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 9 Antworten

9

3466

Fr 19 Feb, 2010 18:40

von Echinopsis Neuester Beitrag

Kaktus noch zu retten? von Venere, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 5 Antworten

5

515

Mi 09 Apr, 2014 15:32

von Venere Neuester Beitrag

Sukkulente bzw. Kaktus noch zu retten? von Magic Morning, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

6386

Do 12 Mär, 2009 19:34

von Andra Neuester Beitrag

Kaktus hat Schädlinge, noch zu retten? von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

2702

So 30 Mai, 2010 21:15

von växtvän Neuester Beitrag

Kaktus Opuntie noch zu retten? von Laubfröschli, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

1988

Do 12 Jul, 2012 13:59

von Canica Neuester Beitrag

Kann man den Kaktus noch retten?? von Kaktus-Hilfe, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

3756

Do 12 Jul, 2012 19:36

von Kaktus-Hilfe Neuester Beitrag

Ist mein Elefantenfuß noch zu retten? von Helke, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

2017

Sa 02 Feb, 2008 18:55

von artlady Neuester Beitrag

Ist mein Oleander noch zu retten? von camou_1, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 5 Antworten

5

2603

Mo 25 Apr, 2011 16:48

von gudrun Neuester Beitrag

Ist mein Apfelbaum noch zu retten?? von Dornröschen_, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

2907

Do 18 Aug, 2011 7:49

von daylily Neuester Beitrag

ist mein bonsai noch zu retten? von biggerd6662, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

1138

Mi 23 Mai, 2012 19:05

von biggerd6662 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Ist mein Kaktus noch zu retten? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Ist mein Kaktus noch zu retten? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der retten im Preisvergleich noch billiger anbietet.