Piper nigrum - Schwarzer Pfeffer - Pflanzenlexikon & Steckbriefe - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenlexikon & Steckbriefe

Piper nigrum - Schwarzer Pfeffer

Steckbrief, Beschreibung und Pflegehinweise ...
Worum geht es hier: Das Pflanzenlexikon - Steckbrief, Portrait und Pflegehinweise...
In unserem Lexikon der Pflanzen sind die Pflanzenarten alphabetisch sortiert. Es werden alle Pflanzengattungen wie Gartenpflanzen, Zimmerpflanzen und exotische Pflanzen aufgeführt. Zu fast jeder Pflanze gibt es Angaben zum schneiden (Rückschnitt und Erziehungsschnitt) , wässern (wie viel Wasser und wie oft), düngen (welcher Dünger und wann muss gedüngt werden), Standort (sonniger, halbschattig oder im Schatten, Licht und Ansprüche), Erde (welcher Boden oder welches Substrat), Krankheiten (bekannte Schädlinge und Erkrankungen, Mittel wie Insektizide und Fungizide sowie Maßnahmen zur Bekämpfung).
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 41403
Bilder: 64
Registriert: So 11 Jun, 2006 12:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (94)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 34
Blüten: 11162
BeitragPiper nigrum - Schwarzer PfefferMo 13 Aug, 2007 22:00
Piper nigrum - Schwarzer Pfeffer


Wenn man jemanden dorthin wünscht, "wo der Pfeffer wächst", tut man ihm aus heutiger Sicht nichts Schlechtes: Der vorderindische Küstenstreifen, in dem von alters her der Schwarze Pfeffer angebaut wird, ist ein Tropengürtel mit Urlaubsqualitäten. Die langlebigen, übermannshohen, wärmebedürftigen Pfefferpflanzen werden wie Bohnen an langen Stangen oder Stangen-Pyramiden kultiviert. Unverwechselbar sind die glatten, glänzenden, leicht fleischigen Blätter mit ihren parallelen Blattnerven. Die grünlich-gelben Blüten sind unscheinbar, bestehen nur aus Staubfäden und Stempeln ohne Kron- oder Kelchblätter. Sie reihen sich im Hochsommer entlang jeweils 8 bis 12 cm langer, herabhängender Rispen auf. Zur besseren Bestäubung sind zwei Pflanzen empfehlenswert, da es zur Inkompatibilität der Pollen oder zeitlichen Differenzen kommen kann. Aus insektenbestäubten - oder im Wintergarten pinselbestäubten Blüten - reifen kugelförmige, etwa 5 mm dicke, zur Vollreife rotschalige Samen heran. Sie werden entweder zu grünem Pfeffer verarbeitet, wobei es sich um die noch unreifen Früchte handelt, die zur Konservierung in Salzlauge eingelegt werden. Trocknet man die vollreifen Früchte, werden sie schwarz: wir mahlen sie in der Pfeffermühle. Weißer Pfeffer entsteht, wenn die äußere Fruchthülle entfernt wird. Sie alle erhalten ihre Schärfe aus dem eingelagerten Piperin.

Info: weltweit bekannte Gewürzpflanze; zierliche Kletterpflanze mit geringen Platzanspruch

Verwendung: ganzjährig in beheizbaren Wintergärten oder oder lichtreichen Wohnräumen

Pflegehinweise

Standort im Sommer: Sonnig und dauerwarm, aber nicht heiß, sondern luftfeucht. Ganzjähriger Stand unter Glas oder in lichtdurchfluteten Wohnräumen angeraten.

Standort im Winter: Hell bei 20 °C (+/- 5) °C. Kurzfristiges Temperaturminimum
5 °C.

Pflege im Sommer: Halten Sie die Bodenfeuchte möglichst konstant, aber vernässen Sie die Erde nicht. Der Bedarf ist dank der fleischigen, dicken Blätter gering, der Nährstoffbedarf ebenso: Geben Sie von April bis September 14-tägig flüssigen Volldünger mit ins Gießwasser. Sollte kein Wachstum zu verzeichnen sein, Düngung einstellen, bis die Pflanzen neuen Zuwachs zeigen, sonst können sich Dünger anreichern und zu einer schädlichen Bodenversalzung führen.

Pflege im Winter: Gleichmäßige Bodenfeuchte beibehalten, Erde aber nie längere Zeit nass halten, sonst besteht die Gefahr von Fäulnis an der Stammbasis oder den Wurzeln. Je nach Überwinterungsbedingungen wird ein Teil der Blätter erhalten oder das Laub fällt ab und wird ab April/Mai durch frische Knospen ersetzt.

Schnitt: Statt Pfeffer zu schneiden, sollte man seine in unserem Klima ohnehin maßvoll heranwachsenden Triebe immer wieder um die Kletterhilfen wickeln. Nach dem Winter dient der Schnitt dazu, beschädigte Triebe bis ins gesunde Gewebe einzukürzen oder ganz zu entfernen, um den jungen Trieben Platz zu machen.

Substrat: Wählen Sie neue Töpfe keinesfalls übertrieben groß, sondern topfen Sie alle ein bis drei Jahre in kleinen Schritten um. Hochwertige Kübelpflanzenerde zeichnet sich durch grobkörnige Anteile (z.B. Lavagrus, Blähton, Kies) aus, die sie locker und luftig hält. Ausgewogene Humusanteile garantieren, dass Wasser- und Nährstoffe in größeren Mengen gespeichert werden können. Hohe Torfanteile sind kein Qualitätsmerkmal.

Gesundheit: Probleme rühren eher von Kälte und Nässe her, die zu Stamm- oder Wurzelfäulnis führen. In selten Fällen siedeln sich im Sommer Weiße Fliegen an, denen man durch das Anbringen von Gelbtafeln vorbeugen kann (leimbeschichtete, gelbe Plastikstücke).

Verwendung: Ganzjährig in beheizbaren Wintergärten oder Wohnräumen.


Kurzbrief:

Familie: Piperaceae
Herkunft: Indien (Malabar)
Zone: 10-12
Temperaturminimum: 5 °C
Überwinterung: 20 (±5)°C, hell
Blüte: Sommer, gelb-grün
Früchte: Pfeffer
Wuchsform: Kletterpflanze
Höhe: 0,3-1,5 m
Standort: sonnig-halbschattig


Mit freundlicher Unterstützung durch ©www.flora-toskana.de
Bilder über Piper nigrum - Schwarzer Pfeffer von Mo 13 Aug, 2007 22:00 Uhr
piper_nigrum_-_digi.jpg
piper_nigrum_bluete_2_-_100805.jpg
piper_nigrum_bluete_4_-_290805.jpg
piper_nigrum_bluete_4_-_290805.jpg (8.47 KiB) 9958-mal betrachtet

Zurück zu Pflanzenlexikon & Steckbriefe

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Pfeffer pflege (piper nigrum) von flex, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 7 Antworten

7

6636

Di 28 Aug, 2007 13:50

von Carina87 Neuester Beitrag

Piper nigrum - Echter Pfeffer von Canica, aus dem Bereich Anleitungen Saatgut & Samen & Sorten mit 0 Antworten

0

4553

So 24 Jan, 2010 11:06

von Canica Neuester Beitrag

Probleme mit Piper nigrum / schwarzem Pfeffer von Nico87, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

2952

Do 05 Jul, 2012 10:40

von Nico87 Neuester Beitrag

Piper betle - Betel-Pfeffer von Rose23611, aus dem Bereich Pflanzenlexikon & Steckbriefe mit 0 Antworten

0

4105

Mo 13 Aug, 2007 21:47

von Rose23611 Neuester Beitrag

Piper methysticum - Kava-Pfeffer von Rose23611, aus dem Bereich Pflanzenlexikon & Steckbriefe mit 0 Antworten

0

4261

Mo 13 Aug, 2007 21:53

von Rose23611 Neuester Beitrag

Piper auritum - Mexikanischer Blatt-Pfeffer von Rose23611, aus dem Bereich Pflanzenlexikon & Steckbriefe mit 0 Antworten

0

5572

So 12 Aug, 2007 23:51

von Rose23611 Neuester Beitrag

Neue Pfeffer-Art (Piper kelleyi) entdeckt von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 0 Antworten

0

25338

Di 11 Feb, 2014 6:29

von Frank Neuester Beitrag

Was hat mein Piper Nigrum von flowerdotty, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

1432

Mi 07 Dez, 2011 9:31

von flowerdotty Neuester Beitrag

Schädlinge beim Peffer (Piper nigrum)? von Derben, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

2939

Sa 10 Mär, 2012 18:26

von Derben Neuester Beitrag

Schwarzer Pfeffer von rml, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 6 Antworten

6

3533

Sa 01 Sep, 2007 13:31

von Rose23611 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Piper nigrum - Schwarzer Pfeffer - Pflanzenlexikon & Steckbriefe - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Piper nigrum - Schwarzer Pfeffer dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der pfeffer im Preisvergleich noch billiger anbietet.