Pflege von Litschis - Treffpunkt & Stammtisch - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Online: 87  |  Registrieren  |  Login
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtClub und CommunityTreffpunkt & Stammtisch

Pflege von Litschis

Für alle Garten- und Pflanzenfreunde. Gute Gespräche führen, nette Leute treffen, oder ...
Worum geht es hier: Für alle Garten- und Pflanzenfreunde. Gute Gespräche führen, nette Leute treffen, oder ...
Wer Freude an Pflanzen und Gärtnern hat, ist in unserem Treffpunkt herzlich willkommen. Hier treffen sich nette Leute und tauschen sich aus.
OfflineLitschifreak
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragPflege von LitschisMi 05 Apr, 2006 9:07
Hallo,

kennt sich jemand mit der Pflege von Litschis aus? Ich habe jetzt 3mal versucht Litschis zu züchten. Gekeimt haben sie alle. Aber dann nach etwa einem Monat wurden die Blätter von außen nach innen braun und die Litschis waren hin. Jetzt habe ich wieder zwei wunderschöne Keime und habe keine Lust, dass die mir auch eingehen. Kann mir jemand helfen??

Vielen Dank!
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 517
Bilder: 31
Registriert: Do 09 Jun, 2005 18:39
Wohnort: Lichtenau (Baden)
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 05 Apr, 2006 9:17
Lieber Litschiefreak,
wie hälst du denn deine Pflanzen?
In welcher Erde sind die gepflanzt?
Wo stehen sie?
Haben sie eventuell nasse Füße?

Wenn du in normaler Blumenerde gesät hast, kann es sein, dass die Pflanzen umkippen, weil sie zuviel Nähstoffe haben.

Wenn sie zu dunkel stehen oder die Wurzeln faulen, weil sie die ganze Zeit im Wasser stehen, kann das auch der Grund sein.

Wenn du uns mehr Details gibst, können wir leichter und zielsicherer helfen.

Liebe Grüße
nimobabe
OfflineLitschifreak
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 05 Apr, 2006 9:54
Hallo Nimobabe,

1.) Erde:
Das erste Mal habe ich Erde für Zitruspflanzen genommen. Das zweite Mal normale Blumenerde. Und das dritte Mal Erde aus dem Garten (die Zusammensetzung kenne ich nicht). Das schlechteste Ergebnis war beim dritten Mal. Dieses Mal ist es wieder Zitruserde (war damals einfach das beste Ergebnis).

2.) Standort:
Die erste Pflanze stand direkt am (Süd-) Fenster auf der Heizung,. Direkt daneben ist die Tür zum Balkon. Die anderen beiden waren ebenfalls am Südfenster, aber etwas von der Heizung weg (ca. einen halben Meter vom Fenster entfernt). Diesmal stehen sie wieder einen halben Meter vom Südfenster entfernt.

3.) Wasser:
Bis ich den Keim sehe, habe ich immer relativ viel gegossen - in etwa so, dass der Boden immer ziemlich feucht war. Sobald der Keim den Boden durchstoßen hat, gieße ich wesentlich seltener sprühe dafür die Pflanzen morgens und abends etwas ein. Also nasse Füsse hatte vielleicht die erste Pflanze. Aber bei den anderen habe ich mich davor gehütet.
Da das Leitungswasser hier viel zu kalkhaltig ist, benutze ich zur Zeit nur destilliertes Wasser aus dem Supermarkt. Vor dem Regenwasser habe ich etwas Bedenken. Was, wenn im Regenwasser irgendwelche Keime vom Dach heruntergespült werden? Oder macht das der Litschi nichts?

4.) Wärme:
In meinem Zimmer ist es an sich immer ziemlich warm. Um die 24 oder 25 °C dürften es schon sein. Wenn die Mittagssonne scheint, wird es tropisch warm. Damit den Litschis nichts passiert, lasse ich dann aber die Rolläden herunter.

Vielen Dank für eure Hilfe!! Ich habe die beiden Litschis einfach schon wieder viel zu gern...
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 517
Bilder: 31
Registriert: Do 09 Jun, 2005 18:39
Wohnort: Lichtenau (Baden)
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 05 Apr, 2006 10:08
Okay, mal überlegen ...
Ich würde sagen, dass du sicherheitshalber versuchen solltest, die Pflanze umzutopfen, meine Wahl wäre Seramis, denn da sind keine Nährstoffe drin und das mit dem Gießen ist auch weniger ein Problem.
Ansonsten ist Anzuchterde oder Kokossubstrat zu empfehlen.

Ich habe gelesen, dass die Keimlinge einfach kränkeln, wenn sie in ihrer Anfangsphase "einen weg bekommen" haben, also zum Beispiel durch zu viele Nährstoffe.

Wenn du sie umtopfen solltest, kannst du ja gleich auf die Wurzeln achten, ob die braun sind, matschig oder übel riechen, das wäre gar nicht gut, aber nach deinem Gießverhalten zu urteilen, hast du da nichts zu befürchten.

Regenwasser kannst du auf alle Fälle auch benutzen ist m.E. auch besser als destilliertes Wasser. Ich habe im Hinterkopf, dass Aqua destilata durch die Osmose den Pflanzen die Nährstoffe entzieht, anstatt ihnen welche zuzuführen, wäre also sogar kontraproduktiv, aber wäre ja mal spannend zu hören, was die anderen dazu sagen.

Was die Temperatur angeht, bin ich etwas ratlos. Es gilt die Faustregel: je wärmer, desto mehr Wasserbedarf, also lieber etwas kühler, dann hat man da eine entspanntere Situation, aber wahrscheinlich sollte das Problem nicht da liegen.

Ich hoffe, das hilft dir schon mal weiter.
Liebe Grüße
nimobabe
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 517
Bilder: 31
Registriert: Do 09 Jun, 2005 18:39
Wohnort: Lichtenau (Baden)
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragWasserMi 05 Apr, 2006 10:12
Was mir noch eingefallen ist:
Mal abgesehen von Regenwasser oder destilliertem:
Ich habe auch gute Erfahrungen mit Entkalkern gemacht.
Die kriegt man auch im Blumenhandel und kann so das normale Leitungswasser entkalken.

LG
nimobabe
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 19:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 05 Apr, 2006 10:25
Hallo!

Litchies sind ein schwieriger Fall :?

http://www.kuebelpflanzeninfo.de/exot/lychee.htm

Ich habe selber mehrere aufgezogen, bzw eine ist nur durchgekommen! Ich habe sie auf Seramis :roll:

Die Wachstumspause hat sie zwar gerade überstanden, aber die sind sowas von empfindlich...falsches Wasser, Standortwechsel, zu viel oder zuwenig Wasser, düngen ja oder nein....

Meine fängt wieder an zu wachsen, ist aber nach 3 Jahren nur ca. 15 cm hoch! :shock:

Viele Grüße
melsk
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 51
Bilder: 1
Registriert: Fr 25 Nov, 2005 23:54
Wohnort: München
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 05 Apr, 2006 12:30
Nochmal zurück zum destillierten Wasser:

Bloß nich mit reinem destillierten Wasser gießen!
Denn darin sind keine Ionen enthalten, im Gegensatz zu den Zellen der Pflanze. Wenn man also mit aqua dest. gießt, wird der Konzentrationsunterschied der Ionen ausgeglichen (durch Osmose), sprich: es strömt extrem viel Wasser in die Pflanze ein und dadurch platzen die Zellen.

Wenn jemand mal nen Kaktus übrig hat, kann er ja folgendes ausprobieren :lol:
Den Kaktus einige Zeit nicht gießen, damit er Wassermangel bekommt, und dann kräftig mit destilliertem Wasser gießen.
Laut Botanik-Professor kann es dann passieren, dass der ganze Kaktus platzt :!: :twisted:
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 517
Bilder: 31
Registriert: Do 09 Jun, 2005 18:39
Wohnort: Lichtenau (Baden)
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 05 Apr, 2006 13:11
... das würde ja meine Theorie und mein diffuses Hinterkopfwissen bestätigen.

Danke Rocksteady für die Aufklärung!

Liebe Grüße
nimobabe
OfflineLitschifreak
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 05 Apr, 2006 13:37
Vielen Dank für eure Tipps!

Zum destillierten Wasser: Ein Freund von mir ist fanatischer Carnivoren-züchter. Und er verwendet ausschließlich destilliertes Wasser. Gibt es da einen Unterschied zu den Litschis?
Hm, und wie sieht es damit aus - der Boden hat ja anscheinend zu viele Nährstoffe. Wenn ich destilliertes Wasser mit diesem Boden verbinde, könnte es dann nicht sein, dass die Litschi vielleicht doch das richtige Verhältnis an Nährstoffen bekommt? Oder nimmt das destillierte Wasser die Nährstoffe im Boden gar nicht auf??
(aber vielleicht lege ich mir auch einfach einen Entkalker zu :wink: )

Umtopfen traue ich mich zur Zeit einfach nicht. Die Pflanzen sind ja noch soooo zart. Wenn ich da was kaputt mache....

Lieber melsk, kannst du noch ein bisschen mehr über deine Erfahrungen mit Litschis erzählen? Wie machst du es mit der letzten Pflanze? Vielen dank für den Link!
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5841
Bilder: 27
Registriert: Fr 10 Mär, 2006 19:06
Wohnort: Schwabenländle
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 05 Apr, 2006 13:40
Wie funktioniert denn das mit Seramis genau. Ich hab auch ne Litschi; die ist jetzt ca. 13 cm groß ; von diesem Jahr; nachdem ich das hier alles gelesen hab, bekomm ich angst dass meine auch demnächst umkippt. Deshalb wollt ich sie in Seramis einpflanzen. Kann mir jemand Tipps dazu geben???? Natürlich auch weitere Tipps+Infos zu Litschis.

Gruß MuZZe
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1681
Bilder: 5
Registriert: Di 24 Jan, 2006 14:46
Wohnort: Mülheim an der Ruhr, NRW
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 05 Apr, 2006 14:16
Ich wollte ja auch mal ne Litschi anziehen aber die gibts grad nicht zu kaufen. Muß ich noch was warten.
Aber zur Anzucht allgemein:
Ich ziehe Samen grundsätzlich in Anzuchterde auf (was jetzt nicht heißen soll das auch was anderes gut klappt)Dann kommt das Gewächshaus (hast Du eins, Litschifreak?) auf die Heizmatte. Die Temperatur ist dann so bei 25-27 Grad. Außerdem besprühe ich sie täglich zweimal mit der Blumenspritze und besprühe dabei auch den Boden vom Gewächshaus, damit die Luftfeuchte schön hoch wird. Aber vorsicht, immer schön lüften, damit es nicht schimmelt. Mache ich meist abend wenn ich nach Hause komme für ne halbe Stunde. Meistens keimts dann auch sehr schnell. Dann sprühe ich weniger und lasse auch immer öfter den Deckel ab. Die Heizmatte bleibt an, allerdings nur noch stundenweise (hab Styropor drunter, das hält die Wärme länger), Naja, und dann muß man halt warten und zugucken beim wachsen. Nur wie schon richtig gesagt wurde, braucht die Pflanze auch mehr Licht wenns wärmer ist. Ich hab zur Zeit ne Pflanzenlampe drüber, das finden die Kleinen ganz toll und wachsen auch schön.
Ich würde dir auf jeden Fall ein Zimmergewächshaus empfehlen (die sind wirklich nicht teuer) und spezielle Anzuchterde, weil diese auf die Keimlinge abgestimmt ist.

Liebe Grüße und viel Erfolg...jenny

P.S. Sag mal bescheid, wie es bei dir so läuft.
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 19:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 05 Apr, 2006 16:27
Hallo Muzze!

Du ziehst die Pflanze aus dem Topf, nimmst einen größeren, stoppst sie darein und kippst Seramis drauf-fertig!

Meine steht komplett in Seramis ohne Erde :wink:

Ich habe sie gerade umgepflanzt, mal sehen ob sie das übersteht....

Die ist aber auch zickig :oops:

LG
melsk
Zuletzt geändert von Mel am Mi 05 Apr, 2006 17:39, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1181
Bilder: 16
Registriert: Sa 24 Sep, 2005 19:08
Wohnort: Reichshof (USDA Zone 8)
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 05 Apr, 2006 17:37
Antwort

hi Litschifreak

generell mögen litschi keinen kalk im wasser was auch häufig die ursache ist das die aufzucht und kultivierung von litschi fehlschlägt
entweder das wasser entkalken mit diversen filtern oder die torfmethode wie auch immer oder mischen dh leitungswasser mit destiliertem wasser wobei mann etwa 50% : 50% nimmt das senkt den kalkgehalt deutlich allerdings achtung nicht pur verwenden das zerstört die zellen der pflanze du kannst auch wenn du einen kondenstrockner dein eigen nennst das wasser auch mischen wie oben
wir besitzen einen und ich nutze das kondenswasser zum gießen allerdings auch nicht pur sondern mischen immer neben der einsparung um die hälfte an gießwasser entsorge ich das wasser so statt wegzukippen

gruß Shrek
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 19:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 05 Apr, 2006 18:57
@Litchiefreak

Na. sag mal.....

Herzlich Willkommen im Forum! Hast Dich doch getraut :lol:

Schön, dass Du das Team verstärken möchtest :wink:

aber ohne Begrüßung?

LG
melsk :roll:
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 19:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 06 Apr, 2006 8:00
Soviel zu dem Thema zickig!

Die Litchie hatte 6 neue Blattansätze-4 hat sie abgeworfen.....

melsk :oops:

P.S: Und ich habe mal gemesssen-sie ist nach 4 Jahren wahnsinnige 20cm hoch :?
Zuletzt geändert von Mel am Do 06 Apr, 2006 8:09, insgesamt 1-mal geändert.
Nächste

Zurück zu Treffpunkt & Stammtisch

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Mangos und Litschis abzugeben von jenny, aus dem Bereich Kleinanzeigen für Pflanzen & Saatgut mit 6 Antworten

6

4294

Di 15 Aug, 2006 19:27

von blume89 Neuester Beitrag

Litschis keimen ... ziemlich seltsam von noro, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 17 Antworten

1, 2

17

8049

Mo 22 Mär, 2010 19:16

von noro Neuester Beitrag

Strelitzien Pflege von svenjaw, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 38 Antworten

1, 2, 3

38

32505

Do 05 Jul, 2012 14:04

von Canica Neuester Beitrag

Pflege von Hauspflanzen von Azucar, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 7 Antworten

7

10895

Di 10 Okt, 2006 3:14

von swing4 Neuester Beitrag

Korkenzieherweide, Pflege von Renate, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

7410

Mo 20 Jun, 2005 8:42

von Vinka Neuester Beitrag

Calla - Pflege von marlene, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 6 Antworten

6

40203

Mo 07 Nov, 2011 18:47

von muck Neuester Beitrag

Zierkies Pflege? von Mel, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

7048

Di 08 Mär, 2011 10:07

von Hesperis Neuester Beitrag

Pflege von Curcumas von Valdris, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 3 Antworten

3

34689

Di 15 Aug, 2006 12:51

von jenny Neuester Beitrag

Sequoia Pflege von mamue, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 8 Antworten

8

10748

So 04 Feb, 2007 18:27

von Junie Neuester Beitrag

Pflege von Jackfruits? von Mads, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 13 Antworten

13

2340

Di 06 Mär, 2007 17:27

von littel cat Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Pflege von Litschis - Treffpunkt & Stammtisch - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Pflege von Litschis dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der litschis im Preisvergleich noch billiger anbietet.