Orchideen umtopfen leicht gemacht - Tipps & Tricks - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenTipps & Tricks

Orchideen umtopfen leicht gemacht

Die Probleme mit Natur und Technik. Wie klappt´s denn eigentlich mit ...
Worum geht es hier: Tipps & Tricks für Haus & Garten...
Hilfe und Beispiele für die alltäglichen Projekte und kleinen und großen Probleme mit der Natur und Technik.
Azubi
Azubi
Beiträge: 6
Registriert: Sa 24 Okt, 2009 13:43
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragHabe bei eb..Sa 24 Okt, 2009 22:12
PINIENRINDE 70 LITER SACK 15-25MM ** PREMIUM-QUALITÄT (9 Euro + Versand) gesehen. Ist diese Körnung für die Phalio richtig?
Viele Grüße
Kerstin
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2308
Bilder: 8
Registriert: Di 14 Aug, 2007 20:56
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 30 Okt, 2009 22:40
Für Phalaenopsis müsste das gehen, ist ja schon ziemlich grob.
Das Problem ist, daß man nie weiß, ob das richtige schöne Rinde ist oder halt geschrotetes flaches Zeugs.
Ich würde davon die groberen Stücke verwenden, damit sie schon luftig im Substrat stehen. :wink:

Hast Du so viel umzutopfen, daß Du so einen großen Sack brauchst? :-k
Azubi
Azubi
Beiträge: 36
Registriert: So 07 Feb, 2010 21:18
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 11 Feb, 2010 13:13
Vielen Dank für die tolle Anleitung!
Ich hab vor zwei Tagen eine wunderschöne Phala in einem Supermarkt gesehn.
Hab sie dann sofrot umgetopft.
Da war überall so schwammiges Zeugs dran.
Sie hat es mir auf jedenfall gedankt und öffnet weiterhin ihre wunderschönen Blüten.
Ich habe hier auch eine zweite Phala die auch dringend umgetopft werden müsste.
Ihr Topf hat nur einen Durchmesser von ca 10cm. Den einzigen Topf den ich habe ist aber so 15cm Durchmesser.
Würde das gehen? Weil ihr schreibt ja es müsste nicht allzu groß sein.
Ich hab auch schon nach Pinienrinde geguckt in einem Zooladen.
Und hab den Schock meines Lebens bekommen.
Was genau erzähl ich in der Plauderecke...
Jedenfalls war die leider zu klein. So max. 1cm große Stückchen.
Hab dann da auch nichts gekauft.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2369
Registriert: Mi 11 Jun, 2008 10:58
Wohnort: München
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 11 Feb, 2010 13:16
also von 10 auf 15 cm halte ich für eine Phal einen zu großen Schritt.. Die möge eher enge Töpfe. Warum gehört die denn umgetopft? Einfach zu groß für den Topf geworden (--> neuen Topf besorgen) oder sieht das Substrat komisch/verdichtet aus? Oftmals kann man den selben Topf wieder verwenden wenn nur das Substrat ausgetauscht werden muss.
Azubi
Azubi
Beiträge: 36
Registriert: So 07 Feb, 2010 21:18
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 11 Feb, 2010 13:43
Nene. Die muss schon wirklich dringend.
Die Wurzeln liegen schon in mehreren Lagen einmal um den Topfboden gewickelt.
Und oben siehts genauso aus.
Mir fällt grade auf. An den Stellen wo die Wurzeln sind wachsen auch kleinere Wurzeln. so fäden-feder-artig, grün und weiß. Ist das Unkruat?
Sie produziert zwar fleißig Blätter aber an den Stängeln willst nicht weitergehen.
Die oberen Wurzeln sind was braun, obwohl hier eig sehr selten Sonne scheint.
Ist halt ständig bewölkt.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3554
Registriert: Di 27 Okt, 2009 10:59
Wohnort: Nürnberg
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragFr 12 Feb, 2010 11:49
Sind das die Valentinstags-Sonderangebots-Phalaenopsis von dem Supermarkt mit dem Grünen M? ^^

Da hab ich gestern auch eine (mal wieder) für 5,99€ mitgenommen, eine riesen Pflanze sicher 50cm lang mit Blütenstengel und in dem Topf ist außer Wurzeln beinahe überhaupt nichts mehr. Wie du beschreibst: Um den Topf in Lagen gewickelt.


Was mich angeht: Ich verwende schon Baumarkt Orchideenerde, aber ich siebe sie quasi durch und sammele in mühevoller Handarbeit die groben Brocken raus, die mische ich dann mit Styromull und darein topfe ich die Phalaenopsis.

Alles was übrig bleibt, wird mit 08/15 Blumenerde gemischt und für Anthurium und Spatiphyllum verwendet - und so bekommt jeder was er verdient. ^^
Benutzeravatar
Spirit Of Green
Spirit Of Green
Beiträge: 11366
Bilder: 985
Registriert: Mo 05 Jun, 2006 15:54
Wohnort: Schwarzwald- Nagoldtal/USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 13 Feb, 2010 7:40
Hallo Orchideenfreunde,
ich gebe euch allen den Rat neue Orchideen nach dem Kauf, es zu machen wie es Landgast empfiehlt, sofort umzutopfen, egal woher sie stammen.
Ich habe mir im letzten Jahr eine ganz tolle teure in einer Gärtnerei gekauft.
Die ich nicht gleich umgetopft habe erst als ich sah dass die Blüten sehr schnell abfallen.
Beim Umtopfen musste ich feststellen dass die ganze Pflanze in purem Moos sitzt.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 195
Bilder: 94
Registriert: So 17 Jan, 2010 12:50
Wohnort: Hamburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 13 Feb, 2010 10:18
@pflanzenfreund:

Danke für den guten Tipp bei mir istheut großes orchiumtopfen angesagt, hab 5 die ich neu machen muss. Inklusive einer die ich aus dem Hotel wo ich arbeite, mitgebracht habe, da fängt das Substrat schon an zu schimmeln...

LG Moja
Azubi
Azubi
Beiträge: 36
Registriert: So 07 Feb, 2010 21:18
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 13 Feb, 2010 21:17
Habe ich zu viel gesprüht?
Die eine Blüte ist ja noch herrlich aufegangen. Aber die anderen werden jetz rötlich, weich und krümmen sich. Ich hab Angst das die jetzt abfallen.
Die Wurzeln sehen halt ganz schrumpelig aus und so ist auch keine Feuchtigkeit im Topf.
Man soll sie ja 10 Tage mindestens ohne Wasser lassen.
Liegt das vllt an der zu trockenen Heizungsluft?
Hier sind es so ca 20°C bis 21°C.

Nee, die eine Orchi im kleinen Topf habe ich schon seit mehreren Monaten von einer Hollandspritztour mitgebracht ^^.
Die andere mit der wunderschönen Maserung ist von + für 5,99
Hat einer ne Idee was das mit den Fädenwurzeln sein kann?
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 9
Registriert: Di 09 Feb, 2010 16:09
Wohnort: Leipzig
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 14 Feb, 2010 17:11
Hallo an alle hier. Habe letztens eine Orchidee geschenkt gekriegt wo die besitzerin die geduld /lust an der Pflanze verloren hat. Da ich aber noch nie eine Orchidee hatte und diese aber mal umtopfen wollte demnächst habe ich mal hier eine frage. Was nimmt man am besten für Orchideen ? Seramis Granulat und wieviel muss von der Wurzel noch heraus schauen ? Danke im Vorraus. Detlef
Bilder über Orchideen umtopfen leicht gemacht von So 14 Feb, 2010 17:11 Uhr
Orchidee.jpg
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 195
Bilder: 94
Registriert: So 17 Jan, 2010 12:50
Wohnort: Hamburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 14 Feb, 2010 18:37
Hallo HasenPups:

Also für Orchis nimmst du am besten Orchideenerde also dieses Pinienrindensubstrat, das bekommst eigendlich in jedem Gartencenter oder auch bei Obi.
Und gießen/tauchen 1x die Woche aber nicht direkt nach dem umtopfen, wenn du sie frisch umgetopft hast lass sie 1 Woche in ruhe und dann erst tauchen.
Ich hoffe das ist richtig so bin auch noch net so firm in Orchipflege... :D
*mal in die Runde gugg*


LG Moja
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 22233
Bilder: 24
Registriert: So 28 Mai, 2006 13:16
Wohnort: Thüringen 180m ü.NN, USDA 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 69
Blüten: 50195
BeitragSo 14 Feb, 2010 19:16
@Hasenpups146
Da liest du doch einfach mal diesen Thread in Ruhe von Anfang an,
besonders den ersten Beitrag :wink:

Ich glaube, da sind deine Fragen beantwortet
Azubi
Azubi
Beiträge: 36
Registriert: So 07 Feb, 2010 21:18
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragResuméeDo 18 Feb, 2010 15:46
Nach 10 Tagen kann ich sagen, dass das Umtopfen meiner Phala nicht gut bekommen ist.
Sie hat alle Blütenknospen verloren bzw ist dabei sie zu verlieren und die meisten der Wurzeln sind vertrocknet.
Ich habe sie gestern wieder getaucht und hoffe nun das sie sich so wenigstens erholt.
:/
Eigentlich müsste ich sie jetzt nochmal umtopfen, damit die ganzen vertrockneten Wurzeln weg kommen, aber das lasse ich jetzt erstmal.
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 56
Registriert: Mi 06 Feb, 2008 19:30
Wohnort: Heidelberg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 21 Mär, 2010 1:36
Danke für diesen wertvollen Beitrag, den es schon vor zwei Jahren hätte geben müssen.
Ich hab mich immer wieder gefragt, warum ich meine Phalas, obwohl liebevoll behandelt (so dachte ich zumindest) nach ihrer ersten Blüte vom Kauf nie nie wieder zum Blühen gebracht hab. Zwei sind mir gestorben, und jetzt habe ich wieder zwei, bei denen sich nichts tut bis auf neue Blätter (aber das haben die alten auch geschafft). Der erste Schritt zur Besserung war erstmal Standortwechsel vom Bettkasten und vom Sofabeistelltisch auf den Schreibtisch direkt ans Fenster wegen Licht (hab Westseite).

Nun ja, nachdem ich das hier heute gelesen hatte, dachte ich fahr ich mal beim Baumarkt vorbei und schau nach gescheitem Substrat (denn: umgetopft hab ich in meinem Leben noch keine Orchi, und vielleicht war das der Trick?). Hab mir dieses Seramis-Substrat gegönnt, das auch einen sehr guten Eindruck macht. Zudem kaufte ich noch einen weiteren Orchideentopf, da die eine mir in einem zu kleinen Top erschien. Auch kaufte ich eine Sprühflasche, da ich Orchis noch nie besprüht hatte (wohl ein weiterer Fehler meinerseits ;) ). Und naja, eine neue Phala musste auch noch mit, die ist ganz besonders schön, so gelblich-rosé-farben, daher leicht orange, und da die andern beiden nicht blühen brauchte ich die einfach 8) ! Außerdem hab ich jetzt den Ehrgeiz, von Anfang an mal alles richtig zu machen. Achja, und eine mir gänzlich neue Orchi hab ich auch noch mitgenommen, eine Erdorchidee namens Ludisia Red Velvet. Bin mal gespannt!

Wie dem auch sei, die erste Orchidee die ich umtopfte war in dem zu kleinen Topf - gute Wahl, denn die hatte massig Wurzeln, die sich schon im Topf im Kreis um den Rand gewunden hatten, ausserdem bestand das Substrat aus reinem Moos-Sphalang (oder wie das heißt), mich wunderte dass die Wurzen überhaupt noch so gut aussahen. Das war eine Friemelei die Wurzeln von dem Zeug zu befreien! Das eigentliche Umtopfen hab ich dann gemacht wie beschrieben.

Bei der anderen Orchi sah's auch nicht besonders rosig aus - als ich das ganzen Substrat abgeschüttet und weggeklopft hatte, sah ich erst, dass fast alle Wurzeln tot bzw. verschimmelt bzw. vertrocknet waren. Kaum noch eine grüne, kräftige Wurzel :( - bin mal gespannt, ob ein bis zwei Wurzeln überhaupt ausreichen, um das arme Ding zu retten! Ich weiß nicht, ob das noch was mit der armen Orchi wird, denn ich bin auch bisschen rabiat mit ihr umgegangen.... ich hoffe das Beste.

Naja, und die neue Orchi werd ich sofort umtopfen, sobald sie ausgeblüht hat (aber das dauert hoffentlich noch gaaanz lang).

Wie dem auch sei, viiiielen Dank für diesen Beitrag!
Eva
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragOrchideen umtopfenSa 12 Jun, 2010 14:48
Meine Orchideen topfe ich grundsätzlich in durchsichtige Töpfe und stelle sie in einen anderen durchsichtigen Topf. So haben auch die Wurzeln genügend Licht und es bildet sich im unteren Topf ein
warmes feuchtes Klima. Ich denke so mögen es meine Pflanzen sehr. Sie belohnen mich jedes Jahr mit
einer reichlichen Blüte(Phalenopsis).Ich kann mich wirklich nicht beklagen.
VorherigeNächste

Zurück zu Tipps & Tricks

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Pflanzenbestimmung leicht gemacht? von heaven, aus dem Bereich New GREENeration mit 5 Antworten

5

3698

Mo 12 Mai, 2008 11:20

von heaven Neuester Beitrag

Hausbau leicht gemacht? von peter12, aus dem Bereich Dokumentationen und Berichte in den Medien mit 0 Antworten

0

1280

Mo 29 Aug, 2011 17:46

von peter12 Neuester Beitrag

Schöne Gärten leicht gemacht von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 0 Antworten

0

11612

Mi 10 Okt, 2007 8:43

von Frank Neuester Beitrag

Sonderheft - Gärtnern leicht gemacht von Elfensusi, aus dem Bereich Bücher & Literatur mit 4 Antworten

4

4278

Di 11 Mär, 2008 17:03

von Elfensusi Neuester Beitrag

Traumhafte Brugmansia – Vermehrung leicht gemacht von Redaktion Magazin, aus dem Bereich Pflanzen-Magazin - Pflanzen wunderschön mit 0 Antworten

0

2369

Sa 12 Mai, 2012 17:03

von Redaktion Magazin Neuester Beitrag

Umtopfen - wie wird's richtig gemacht? von Jule35, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 6 Antworten

6

7531

Mi 05 Nov, 2014 13:52

von Perse Neuester Beitrag

Orchideen umtopfen in Seramis Orchideen Substrat von maedi2000, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 3 Antworten

3

9662

Fr 18 Mär, 2011 6:30

von maedi2000 Neuester Beitrag

Umtopfen von Orchideen von Engerling, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 1 Antworten

1

5604

Mo 24 Apr, 2006 22:30

von olielch Neuester Beitrag

Orchideen umtopfen?! von Kaltenkirchnerfamily, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 2 Antworten

2

2279

So 25 Sep, 2011 10:11

von Peg01 Neuester Beitrag

Orchideen - Umtopfen - Vermehren von Buntspecht, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 21 Antworten

1, 2

21

11897

Mo 20 Okt, 2008 18:57

von Rhoendistel Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Orchideen umtopfen leicht gemacht - Tipps & Tricks - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Orchideen umtopfen leicht gemacht dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der gemacht im Preisvergleich noch billiger anbietet.