Nacktschnecken loswerden...... die "armen" Viecher? - Treffpunkt & Stammtisch - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtClub und CommunityTreffpunkt & Stammtisch

Nacktschnecken loswerden...... die "armen" Viecher?

Für alle Garten- und Pflanzenfreunde. Gute Gespräche führen, nette Leute treffen, oder ...
Worum geht es hier: Für alle Garten- und Pflanzenfreunde. Gute Gespräche führen, nette Leute treffen, oder ...
Wer Freude an Pflanzen und Gärtnern hat, ist in unserem Treffpunkt herzlich willkommen. Hier treffen sich nette Leute und tauschen sich aus.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2430
Bilder: 10
Registriert: Mi 23 Jan, 2013 13:38
Wohnort: Niebüll/ Nordfriesland
Renommee: 4
Blüten: 40
Hallo ihr Lieben.

Zu dem Thema "Nacktschnecken loswerden" wurde ja schon einiges (sehr viel) geschrieben und diskutiert. Darum geht es mir auch gar nicht.

Bislang hab ich die Viecher auf meinem bißchen Grün immer machen lassen, nur dieses Jahr gehen sie mir gehörig auf die Nerven. Hab also angefangen sie abzusammeln und wegzuschmeissen, wenn sie es überleben kommen sie aber wohl unter 200m zurück. Abgesammelt, in Wasser geschmissen (krabbeln raus!), in Strassenabfluss geschüttet (krabbeln raus). In Spüliwasser geschmissen, manche krabbeln raus. Mit Salz bestreut (schlimm und eklig).

Mein Problem: ich finde es ganz gruselig die armen Viecher so brutal umzubringen nur weil sie ihrem Instinkt folgen. Ich meine, andere ertränken oder vergiften Ameisen, ich erschlage Fliegen und Brummer, alle vernichten wir Blattläuse, Kohlweißlingsraupen, Mücken oder sonstige "Schädlinge" und machen uns wohl nicht sooo viele Gedanken.....

Liegt es vielleicht daran dass Schnecken grösser sind als z.B. Läuse und man sich bewußter wird was man da eigentlich tut? Wer würde denn einen "niedlichen" Frischling umbringen weil er den Garten plattmacht? Was ist mit Hasen, Kaninchen, Rehen?

Versteht ihr was ich meine? Und wie geht ihr damit um?

Gruß
Dorit
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1176
Bilder: 95
Registriert: Sa 22 Aug, 2009 9:41
Wohnort: Raum Augsburg
Blog: Blog lesen (8)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 1
Blüten: 5769
Man kann Schnecken und Läuse nicht mit Kaninchen und niedlichen Frischlingen vergleichen. Den letztere sind Wirbeltiere und deshalb in der Rangordnung der Lebewesen eine Stufe höher als Schnecken und ähnlichem. Ich bin sicher nicht dafür dass Kriechtiere und Insekten gequält werden dürfen!! Aber man darf, wenn nötig ohne Gefühlsduselei ein schnelles Ende machen . Versuch doch mal Salat zu pflanzen ohne Gegenmaßnahmen gegen Schnecken?? Da bist ganz klar du der Verlierer. Ich für meinen Teil pflanze nichts mehr was Schnecken mögen. Da gibt es einiges . Hätte ich einen Gemüsegarten würde ich zu biologischem Schneckenkorn greifen das auf Eisenbasis aufgebaut ist. Viele Grüsse Uli
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2686
Bilder: 0
Registriert: Di 01 Mai, 2012 18:17
Blog: Blog lesen (2)
Renommee: 0
Blüten: 0
Ihr diskutiert ernsthaft über eine ethisch korrekte Art um Nacktschnecken zu töten? :lol: :lol:

Jag sie durch den Hechsler oder Fleischwolf dann sind sie schnell erlöst nur das was rauskommt sieht nicht gut aus ;) . Oder man macht es ganz einfach und setzt sie irgendwo in den Wald wenn man es nicht schafft diese niedlichen Tierchen zu töten, wer das aber nicht kann sollte mal überlegen von wo das Fleisch kommt ;) . Die Natürlichste Lösung ist das du dir Frösche, Igel etc. im Garten ansiedelst dann sollten es weniger werden
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2430
Bilder: 10
Registriert: Mi 23 Jan, 2013 13:38
Wohnort: Niebüll/ Nordfriesland
Renommee: 4
Blüten: 40
Hylocereus, ja, es geht schon um die ethisch korrekte Art und Weise mit "Schädlingen" umzugehen. Mir zumindest in diesem thread. Das hast du gut erkannt. :wink:
Im Wald aussetzten ist gar keine schlechte Idee, mein nächster "Wald" ist zwar was weiter weg aber ginge schon.

Leider ist mein "Garten" zu klein für Frösche, Igel etc., auch Laufenten würden auf ca. 40qm nicht wirklich glücklich. :(

Aber deine Wortwahl spricht ja für sich. "Niedlich" sind Nackis nun wirklich nicht, andere Tierlein schon. Und was das Verzehren von Fleisch angeht.... Es gibt jede Menge Menschen die entsetzt zurückschrecken wenn sie hören dass "niedliche Lämmer" geschlachtet und verspeist werden. Bis sie hören dass ein "Lamm" auch quasi ausgewachsen sein kann, es nur "Lamm" heißt weil es noch nie selbst KInder bekommen hat bzw. ein gewisses Alter und Gewicht nicht überschreitet.

Dann kann auch ein "Lamm" ohne Bedenken geschlachtet und gegessen werden. :roll:

Aber ich schweife ab.

Wie war das mit den Nacktschnecken?

Gruß
Dorit
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2686
Bilder: 0
Registriert: Di 01 Mai, 2012 18:17
Blog: Blog lesen (2)
Renommee: 0
Blüten: 0
Ich esse auch ein Lamm wenns sein muss :lol:

Es gibt ja eigentlich nur 2 möglichkeiten, entweder du tötest sie oder du tötest sie nicht. In Salz werfen würde ich sie nicht tun da vertrocknen sie elendig, genauso wie ertränken oder ähnliche langsame Methoden(Wer denkt sich den schrott aus, hat die mal jemand ertränkt?). Entweder schnell umbringen oder gar nicht ;)
Benutzeravatar
Queen Of Green
Queen Of Green
Beiträge: 10249
Bilder: 10
Registriert: So 04 Jul, 2010 11:26
Wohnort: Ruhrpott
Blog: Blog lesen (7)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 18
Blüten: 20973
wenn du sie eh schon absammelst, schmeiss sie in einen Eimer mit Wasser und leg dort einen Deckel drauf drauf (ggfs. mit einem Stein beschweren), dann krabbeln sie auch nicht mehr raus.
Hab allerdings null Ahnung wie lange sie brauchen um dort zu ertrinken.
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 41859
Bilder: 64
Registriert: So 11 Jun, 2006 12:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (94)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 44
Blüten: 11262
in tierschutzgesetz steht,Niemand darf einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen.,da gehts aber nur um wirbeltiere :wink:

ersäufen, salzen und co sind grausam, ob nun wirbeltier oder nicht, für mich ist der schnellste tod einer nacktschnecke noch immer die schere, da man sowieso nie alle erwischt, hab auch ich regelmässig schäden, zb an den cannas :(

schneckenkorn kann ich nicht verwenden, da eine ganz menge weinbergschnecken in meinem garten ein zuhause gefunden haben, die machen zwar auch schäden, aber sie sind nun mal geschützt

igel und kröten, die immer wieder den weg in meinen garten finden, werden mit der plage leider auch nicht fertig, also werde ich auch in zukunft mit der taschenlampe und schere bewaffnet durch den garten gehen :wink:
Benutzeravatar
Queen Of Green
Queen Of Green
Beiträge: 10249
Bilder: 10
Registriert: So 04 Jul, 2010 11:26
Wohnort: Ruhrpott
Blog: Blog lesen (7)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 18
Blüten: 20973
Schere??? Du schneidest die einfach durch? :xx:
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2729
Bilder: 1
Registriert: Di 19 Jul, 2011 22:05
Wohnort: USDA Zone 7b
Renommee: 0
Blüten: 0
Was ein Glück habe ich dieses Problem auf meinem Balkon nicht.

Also die beste Idee finde ich natürlich immer noch die natürlichen Feinde, vor allem halt die Laufenten, aber Tatsache ist wohl, daß da definitiv zu wenig Leute die Möglichkeiten für haben. Plan B wäre dann wirklich der Häcksler. Einsammeln, reinwerfen, fertig. Was ein Glück muß ich das Teil danach auch nicht saubermachen! Dann natürlich noch, für diejenigen, die es einfach nicht übers Herz bringen diese Tiere zu töten, die Idee mit dem Einsammlen, möglichst weit wegbringen und dort dann wieder aussetzen. Wobei mir dann auf Anhieb natürlich der Garten der Schwiegermutter einfallen würde, aber das ist natürlich wieder etwas anderes.

Also die Sache mit der Schere finde ich dann doch... :shock: *würg* Aber wer es kann, meiner Meinung nach auf jeden Fall besser die Salzversion. Ggf noch Katzenminze drauf, in der Hoffnung, daß die Katze die dann mag. :D
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3884
Registriert: Do 27 Dez, 2007 10:32
Wohnort: Schwaben Zone 7a
Renommee: 6
Blüten: 9385
http://www.wissenschaft.de/leben-umwelt ... t-werfen!/:

Schnecken muss man mindestens 20 Meter weit wegbringen, sonst finden sie zurück!!!
Benutzeravatar
Der grüne Merlin
Der grüne Merlin
Beiträge: 12056
Bilder: 178
Registriert: So 24 Jun, 2007 10:13
Wohnort: Muc
Blog: Blog lesen (23)
Geschlecht: männlich
Renommee: 23
Blüten: 21023
Ich verwende eine https://www.elektro3000.de/images/produ ... -12778.jpg und die Spanische Wegschnecke Bilder und Fotos zu Spanische Wegschnecke bei Google. wird zur Spanischen Flugschnecke. Da hat sie locker 20 Meter Flug in Richtung Strasse....... :mrgreen:
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2686
Bilder: 0
Registriert: Di 01 Mai, 2012 18:17
Blog: Blog lesen (2)
Renommee: 0
Blüten: 0
Marsu?
wenn du sie eh schon absammelst, schmeiss sie in einen Eimer mit Wasser und leg dort einen Deckel drauf drauf (ggfs. mit einem Stein beschweren), dann krabbeln sie auch nicht mehr raus.
Hab allerdings null Ahnung wie lange sie brauchen um dort zu ertrinken.

Ich:
In Salz werfen würde ich sie nicht tun da vertrocknen sie elendig, genauso wie ertränken oder ähnliche langsame Methoden(Wer denkt sich den schrott aus, hat die mal jemand ertränkt?).


Wenn du willst kannst du gerne kommen dann probieren wir das mal mit dem ertränken aus #-o

Ich bezweifle das eine Schnecke wenn man sie 2 teilt wirklich schnell stirbt und egal wie langsam eine Schnecke ist auch wenn ihr sie 21m weit weg werft wird sie sicher den Weg wieder finden auch wenn es vieleicht etwas dauert...
Benutzeravatar
Queen Of Green
Queen Of Green
Beiträge: 10249
Bilder: 10
Registriert: So 04 Jul, 2010 11:26
Wohnort: Ruhrpott
Blog: Blog lesen (7)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 18
Blüten: 20973
@Hylo: DU würdest das vielleicht nicht tun, aber es gibt Leute die das so machen.
Ich hab ja nicht behauptet, das ICH das so mache. Ich habe bisher dieses Jahr (zum Glück noch) kein Problem mit den Schneckchens.
Es war nur eine Idee für Dorit.

Und ja, ich komm gerne vorbei, dann probieren wir das mal aus - zu meinen Bedingungen: Du bist die Schnecke :wink:

Wie würdest du die denn tierfreundlich entsorgen? Bierfalle?
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2686
Bilder: 0
Registriert: Di 01 Mai, 2012 18:17
Blog: Blog lesen (2)
Renommee: 0
Blüten: 0
Das mit dem Bier ist wenigstens ein schöner tot :-#=

Einsammeln und etwas weiter weg als 20m entfernt frei lassen?
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2430
Bilder: 10
Registriert: Mi 23 Jan, 2013 13:38
Wohnort: Niebüll/ Nordfriesland
Renommee: 4
Blüten: 40
Hallo ihr Lieben!

Interessante Diskussion ist das geworden! :wink:

Das mit dem Durchschneiden scheitert (leider?) an meiner persönlichen Ekelgrenze!

Aber alle scheinen sich ja einig zu sein dass das Salz auch eine miese Methode ist.

Da bleibt wohl tatsächlich nur einsammeln und bißl weiter wegbringen. #-o

Aber damit kann ich doch leben, besser als mit der ganzen Töterei. Also, jetzt brauch ich nur noch ein geeignetes Gefäß (ersticken sollen die ja dann auch nicht) und dann kann die Jagd beginnen. :lol:

Gruß
Dorit

P.S.: Das mit dem Ertränken hatte ich probiert, die krabbelten aber munter am Eimerrand wieder raus!
Nächste

Zurück zu Treffpunkt & Stammtisch

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Nacktschnecken von Sloeschke, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 41 Antworten

1, 2, 3

41

6168

Mo 13 Apr, 2009 8:17

von Anja 007 Neuester Beitrag

Nacktschnecken im Beet von anitaschulz81, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

2945

Sa 12 Jun, 2010 22:28

von rosarosae Neuester Beitrag

Nacktschnecken weglocken?? von ghost0, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

960

Mi 23 Jun, 2010 17:23

von nazareno Neuester Beitrag

Nacktschnecken, was fressen sie nicht? von micki, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

3636

Mo 13 Apr, 2009 0:08

von cantharellus Neuester Beitrag

Tote Nacktschnecken in meinem Teich von Libanonzeder, aus dem Bereich Teichbau & Wassergarten mit 2 Antworten

2

2665

Sa 29 Aug, 2009 19:09

von Mel Neuester Beitrag

Weiße Viecher?! von ChiquitaBanana, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

2385

Do 09 Nov, 2006 16:17

von ChiquitaBanana Neuester Beitrag

Viecher auf Musa! von ChristophS, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 17 Antworten

1, 2

17

2061

Sa 14 Jun, 2008 12:51

von dezibl Neuester Beitrag

Viecher auf Gummibaum von Ondine, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

1423

Mi 03 Jun, 2009 10:59

von Indigogirl Neuester Beitrag

Was sind das für Viecher? von kago31, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

954

Di 30 Jun, 2009 8:30

von kago31 Neuester Beitrag

Viecher an Rosen von snif, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 2 Antworten

2

1381

So 06 Jun, 2010 20:08

von snif Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Nacktschnecken loswerden...... die "armen" Viecher? - Treffpunkt & Stammtisch - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Nacktschnecken loswerden...... die "armen" Viecher? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der viecher im Preisvergleich noch billiger anbietet.