Monstera - Fensterblätter - Beliebte Pflanzen & Erfahrungen - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenBeliebte Pflanzen & Erfahrungen

Monstera - Fensterblätter

Die beliebtesten Pflanzen mit eigenen Erfahrungen, Wünschen und Bildern. Stammtische und ...
Worum geht es hier: Beliebte Pflanzen, eigene Erfahrungen, Bilder, Entwicklung und Wünsche...
Die bekanntesten oder beliebtesten Pflanzenarten mit Bildern (Fotos von Blüten und Blättern) individuellen Infos zur Pflege, Haltung, Vermehrung und Entwicklung. Welche Erde, welchen Dünger und wie oft, wie viel Licht, Entwicklungsstadien, Tipps und Tricks, Arten und Sorten, Überwinterung und eigenen Erfahrungen.
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 80
Registriert: Mi 11 Mai, 2016 21:09
Renommee: 7
Blüten: 70
BeitragRe: Monstera - FensterblätterMo 24 Okt, 2016 21:38
Hi
Ich habe eine Monstera seit über 40 Jahren. 25 davon steht sie nun im (ungeheizten) Wintergarten, ausgepflanzt in der Erde. Erstaunlich ist, dass sie mühelos Temperaturen bis kurz über dem Nullpunkt erträgt. Sie bildet sogar alljährlich bis zu 8 Blüten, aus denen essbare Sammelfrüchte entstehen




MfG.
Moorfrosch
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 4780
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 10:24
Wohnort: Neubrandenburg, Grundmoräne; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (90)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 21
Blüten: 210
BeitragRe: Monstera - FensterblätterDi 25 Okt, 2016 16:41
Nature hat geschrieben:
GinkgoWolf hat geschrieben:@ Nature:

Ich hatte bisher immer angenommen, dass Guttation ein Zeichen für eine üppige Wasserversorgung ist und dass die Pflanzen das Wasser "ausscheiden", das sie gewissermaßen "zu viel" haben :-k

Hallo GinkgoWolf,

so sehe ich das auch, das das Wasser das "zu viel" ist von der Pflanze per Guttation "ausgeschieden" wird. Ich habe das immer einen Tag nach dem gießen gesehen, ohne gießen keine Guttation. Und wahrscheinlich wird auch dann keine Guttation stattfinden wenn man die Pflanze zu trocken hält.......

Paradebeispiel letztens bei mir geschehen: Ich hab das überschüssige Wasser, was vom Tauchen der Epikakteen übrig geblieben war, "gerecht" unter meinen anderen Zimmerpflanzen verteilt, u.a. auch bei meiner Monstera. Das war ihr allerdings wohl etwas zu viel des Guten. Am Morgen wunderte ich mich noch, warum da überall Wassertropfen in meinem Wohnzimmer waren... :-k
Hatte an demselben Abend auch Wäsche gewaschen und aufgehängt, aber da war ich ja nun nicht gerade mit meiner tropfnassen Wäsche (die so nass nun auch nicht gewesen war). Bis ich denn mal dahinter gekommen bin, dass das Gedröppel von meiner Monstera kam...

Hab dann Haushaltstücher untergelegt.
Drei Tage hat die Gute durchgetropft. Dann gab's von ihren Seiten wohl keinen Grund mehr zu tropfen (kein überschüssiges Wasser mehr im Topf).

Die besten Beispiele schafft frau sich selbst... :lol:

lg
Henrike
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 80
Registriert: Mi 11 Mai, 2016 21:09
Renommee: 7
Blüten: 70
BeitragRe: Monstera - FensterblätterFr 28 Okt, 2016 17:06
Hi

Pflanzen geben, solange sie genügend Nachschub haben, dauernd Wasser ab. Wasser ist schließlich neben CO2 der andere Stoff, aus dem Zucker synthetisiert wird. Solange die Luftfeuchtigkeit nicht 100 % ist, wird Wasser gasförmig abgegeben (Transpiration) bei 100 % Luftfeuchtigkeit ist das nicht möglich. Dann wird Wasser in Tropfenform abgegeben (Guttation) Das ist häufig über Nacht der Fall, wenn der Taupunkt erreicht wird. Mit dem Wasserangebot hängt das nicht zusammen.

MfG.
Wolfgang
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 4780
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 10:24
Wohnort: Neubrandenburg, Grundmoräne; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (90)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 21
Blüten: 210
BeitragRe: Monstera - FensterblätterSa 29 Okt, 2016 18:41
Moorfrosch hat geschrieben:...Solange die Luftfeuchtigkeit nicht 100 % ist, wird Wasser gasförmig abgegeben (Transpiration) bei 100 % Luftfeuchtigkeit ist das nicht möglich. Dann wird Wasser in Tropfenform abgegeben (Guttation) Das ist häufig über Nacht der Fall, wenn der Taupunkt erreicht wird. Mit dem Wasserangebot hängt das nicht zusammen.
Das mag vllt so sein, aber im Gegensatz zu deinen Monsteras im Gewächshaus (oder Wintergarten, das verhält sich ähnlich), steht mein gutes Stück im Wohnzimmer in einem Topf. Ach, und ich wohne in einer Plattenbauwohnung, da erreiche in den seltensten Fällen 100% Luftfeuchte :lol: :lol:
Außerdem hat meine Monstera eben nach der etwas zu reichlichen Wassergabe getropft - und das gleich reichlich.
Ansonsten tropft mir das gute Stück so gut wie nie. So genau beobachte ich die dann doch.

Daher denke ich, dass es da sehr wohl einen Zusammenhang zwischen Wasserangebot (in dem Falle zu viel) und Tropfverhalten gibt.
Denn wie schon geschrieben: Ist das Substrat meiner Monstera normal, also angenehm feucht bis etwas trockener, tropft sie nie :wink:

lg
Henrike
Azubi
Azubi
Beiträge: 14
Registriert: Mo 03 Nov, 2008 0:34
Wohnort: Graz
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Monstera - FensterblätterMi 02 Nov, 2016 14:30
GinkgoWolf hat geschrieben:Als Rankhilfe könnte ich dir an dieser Stelle auch vorschlagen, dir selber eine passende zu bauen. Denn insbesondere wenn du die Pflanze auf normales Erdsubstrat umstellst (zur Zeit steht sie wohl in Seramis?), solltest du besser keinen Kokosstab nehmen, da der in der Erde irgendwann weggefault ist und dir dann ohne Vorwarnung mal entgegenkommt... Wenn du kannst, dann besorg dir drei grüne Pflanzstäbe Bilder und Fotos zu grüne Pflanzstäbe bei Google. und ein Jutegewebe (gibt es z.B. als Winterschutzvlies für Pflanzen). Als erstes bindest du die drei Pflanzstäbe aneinander (für die nötige Dicke - die sind dann etwa genauso dick wie einer dieser herkömmlichen Kokosstäbe) und umwickelst das Ganze dann mit dem Jutegewebe. Das fertige Konstrukt ist eine sehr widerstandsfähige und sehr stabile Rankhilfe.



Hallo Henrike!
Vielen Dank für deinen Tipp! Wir haben auch gerade das Problem, dass unser Monster mal wieder alles zu monstert und wir fast täglich mit dem Supergau des Umsturzes rechnen. Und ich denke eben auch, dass unsere 4 (2x und aufgedoppelt) Kokosstangen unten einfach faul sind, weil die sind soooo locker drin... Aber ich überlege auch, ob unser Topf groß genug ist weil auch die Basis recht klein ist und somit mit jedem cm an Höhe das ganze wieder instabiler wird.... Hast du einen Ton- oder Plastik-Topf, und welche Größe in Relation zur Höhe ca.? Unsere langt aktuell bei der Decke an, wie wollen ihr aber nicht einen unendlich großen Topf bieten, weil sie ohnehin immer monstert und wie sie sonst noch öfter kürzen müssen.... Für Ideen/Tipps/Anregungen wäre ich dankbar!
Und: hast du das Flies einfach mit einem Garn angebunden oder mit Kabelbindern?


LG, Elvira
Bilder über Monstera - Fensterblätter von Mi 02 Nov, 2016 14:30 Uhr
WhatsApp Image 2016-11-02 at 12.36.35.jpg
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 4780
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 10:24
Wohnort: Neubrandenburg, Grundmoräne; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (90)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 21
Blüten: 210
BeitragRe: Monstera - FensterblätterMi 02 Nov, 2016 14:46
Hallo Elvira :D

Meine Monstera steht in einem Plastiktopf (der inzwischen selber leicht instanbil geworden ist, weil meine Monstera sich hat einfallen lassen, eine Wurzel unten aus dem Topf zu schieben und dieser seit einiger Zeit nicht mehr gerade steht :shock: ). Wenn ich recht überlege, wäre ein schwerer Tontopf vllt besser gewesen. Unter Umständen hol ich mir noch einen Ton-Übertopf oder einen von diesen großen, schweren Töpfen aus Terrakotta. Das müsste ich allerdings machen, bevor die Wurzel unten aus dem Topf noch länger wird.
Der neu gebastelte Rankstab ist sehr tief im Topf drinnen. Ich glaub, der steckt da so tief wie es nur irgendwie möglich war (es sollte ja auch halten).
Ich hab das Jutegewebe mit Garn angebunden, d.h. eigentlich ist es einen sehr stabile Paketschnur aus einem ökologischen (kompostierbarem) Material. Ich weiß leider nicht genau, welches. Ich wollte, das es nach Möglichkeit sehr "natürlich" ausschaut und einem handelsüblichen Kokosstab nicht unähnlich.
Ich hab auch kein Problem mit dem kompostierbarem Material, da zwischen der Substratoberfläche und dem unteren Ende des Jutegewebes einige Zentimeter Platz sind (also, "nackter" Stab ist). D.h., wenn das Gewebe mal nass wird (z.B. durch Gießen), kann es problemlos wieder abtrocknen und fault nicht weg, wie man vllt zuerst denken könnte.

Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen. :D

lg
Henrike
Azubi
Azubi
Beiträge: 14
Registriert: Mo 03 Nov, 2008 0:34
Wohnort: Graz
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Monstera - FensterblätterMi 02 Nov, 2016 14:53
:D =D> ja sehr - und so schnell...
Na dann werde ich mal einen Tontopf nehmen denk ich und mich mit den Maßen bewaffnen und direkt im Geschäft beraten lassen....

Ich glaube du (?) hast oben weiter geschrieben, dass man die Luft-Wurzeln nicht abschneiden sollte: also wir machen das sogar sehr regelmäßig. Hatten mal welche, die sich heimlich in den Parkett gefressen haben (MONSTER eben.... #-o ) und seither vermehrtes Augenmerk auf die zu langen. Wir sind da meist sehr radikal und nehmen viele - wenn auch nicht alle - möglichst nahe am Ast weg - bisher hat ihr das nie geschadet und so viele Triebe und Blätter wie im Moment hatte sie schon lange nicht mehr. Wie wird das nur werden, wenn sie erst mal die frische Erde und den etwas größeren Topf haben wird.... :roll:


NACHTRAG: was wir gestern mit unserer Phönixpalme gemacht haben, getrau ich mich hier fast gar nicht schreiben......
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5863
Bilder: 90
Registriert: Di 13 Apr, 2010 12:24
Wohnort: Köln - USDA 8a
Blog: Blog lesen (33)
Renommee: 39
Blüten: 390
BeitragRe: Monstera - FensterblätterMi 16 Nov, 2016 15:39
Die fühlt sich aber sehr wohl bei dir, sie sieht toll aus @GinkgoWolf :D
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 4780
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 10:24
Wohnort: Neubrandenburg, Grundmoräne; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (90)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 21
Blüten: 210
BeitragRe: Monstera - FensterblätterMi 16 Nov, 2016 15:53
Ja hoffe ich doch, dass sie es gut bei mir hat, mein Monsterchen :wink:
Das heißt, demnächst wollte ich mal die Blätter vorsichtig "entstauben", damit sie wieder besser Luft bekommt.

Ich denke besser nicht daran, was passiert, wenn ich mit der Pflanze mal umziehen muss 8-[ die kommt in jedem Fall mit! so viel ist schon mal klar.
Wir haben uns ja auch so sehr aneinander gewöhnt, da möchte ich sie nicht missen. Ich brauch in jedem Fall wieder so ein großes Zimmer! :mrgreen:

lg
Henrike
Azubi
Azubi
Beiträge: 17
Registriert: Fr 18 Mär, 2016 15:32
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Monstera - FensterblätterDi 07 Feb, 2017 9:51
Hallo Greenes,

ich werde demnächst (wenn es draußen wieder mindestens +15 Grad hat) Papa einer Monstera.

Das Teil ist schon ordentlich Groß und kommt bei mir an einen sehr hellen Standort.
Sie wird an einem 2m langen Ost Fenster stehen und gegenüber einer Terassentüre in Südausrichtung.

Nun wächst das Teil ja sehr lang und meine Frage wäre ob man die auch etwas "buschiger" bekommt ?
Ich habe mir die Bilder hier in diesem Beitrag angesehen und bin erstaunt wie viele Seitentriebe die Monstera's hier haben, vielleicht täuscht mich das auch nur so.

Mit was für einem Wachstum kann ich bei meinen Lichtverhältnissen denn rechnen?

Platz ist genügend vorhanden, leider nicht nach oben aber entlang der Decke wird sie bei mir auch Wachsen können.

Vielen Dank schonmal
Bilder über Monstera - Fensterblätter von Di 07 Feb, 2017 9:51 Uhr
2016-10-18-PHOTO-00000406.jpg
2016-10-18-PHOTO-00000407.jpg
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 4780
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 10:24
Wohnort: Neubrandenburg, Grundmoräne; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (90)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 21
Blüten: 210
BeitragRe: Monstera - FensterblätterDi 07 Feb, 2017 18:43
Hallo :D

das klingt nach deiner Beschreibung ja schon mal nach einer erheblichen Standortverbesserung. So wie auf dem Bild hat sie ja nur ein kleines Fenster und bekommt bald eine große Fensterfront und dazu jede Menge Platz. Was will so ein Monster mehr? :lol:

Man sieht auf dem Foto leider nichts vom Topf. Es wäre ganz gut zu wissen, wie stark der schon durchwurzelt ist und - wenn ja - ob es dann vllt Sinn machen würde, das gute Stück umzutopfen und bei der Gelegenheit auch gleich einzukürzen. Denn das ist Fakt bei den meisten Monsteras auf den Bildern hier im Thread: Sie bestehen in der Regel aus mehreren Pflanzen, die alle zusammen in einem Topf stehen. Meine Pflanze z.B. besteht eigentlich aus 2 Pflanzen, wovon die eine ein bisschen größer und schneller gewachsen ist und die andere eben ein bisschen kleiner ist. Womöglich wirkt sie deshalb so "buschig".
Wenn du also auch so eine "buschige" Pflanze haben willst, solltest du dir überlegen, wie du deine Pflanze am besten einkürzt.

Grundsätzlich kann man bei einer Monstera Kopf- und Stammstecklinge verwenden. Kopfstecklinge nennt man Stecklinge, die von den Endstücken oder Spitzen der Pflanze geschnitten werden. Stammstecklinge sind Stecklinge von "weiter drin". Jeder Steckling sollte mehrere Blätter und einige Luftwurzeln besitzen. Zu lange Luftwurzeln kannst du auch etwas einkürzen. Die Stecklinge kannst du in ein Wasserglas stellen oder du setzt sie direkt in Erde. Ich habe meine Pflanze beispielsweise direkt in Erde bewurzelt.
Damit deine Pflanze so "buschig" wird, wie du das gerne möchtest, setzt du am besten 2-3 Stecklinge zusammen in einen Topf. Eine einzelne Pflanze kann sich zwar auch ordentlich breit machen, breitet meist aber nur die Blätter zu beiden Seiten aus ud wächst ansonsten in die Höhe.
Wenn du die Stecklinge sofort in Erde hälst, solltest du zu Anfang das Substrat nur leicht feucht halten und auf gar keinen Fall zu viel gießen! Es kann ein ganzes Weilchen dauern, bis sich bei der Pflanze irgendwas Sichtbares tut. Als Erstes bilden die Stecklinge nur Wurzeln und davon siehst du nun mal nichts, weil das in der Erde passiert. Oben tut sich in dieser Zeit meistens rein gar nichts. Also nicht gleich den Mut verlieren! Ich habe bei meiner Pflanze erstmal einen Monat gewartet, bis sie sich soweit eingewurzelt hatte, dass sie sich anschickte, ein neues Blatt zu schieben.
Das soweit zur "Stecklings-Methode". :wink:

Natürlich könntest du deine Pflanze auch einkürzen und warten, bis sie neu austreibt. Dann dauert es allerdings ein Weilchen und in der Zwischenzeit sieht sie natürlich "nackig" aus. Und es wäre wahrscheinlich recht schade mit dem Schnittgut, aus dem eben gut einige Stecklinge geschnitten werden könnten. Außerdem ist die Ausgangslage mit den nackten Stämmlingen nicht immer allzu gut. Die treiben ja vllt auch nicht da aus, wo du es gerne hättest, sondern irgendwo. Mit den Stecklingen (insbesondere mit den Kopfstecklingen) könntest du die Wuchsrichtung halbwegs steuern, sodass sie nicht sofort sonstwohin wuchert.
Oder vllt hast du ja genug Platz oder Freunde/ Bekannte, die auch ein Stück abhaben wollen, sodass du beide Methoden verfolgen könntest?

War dir das schon hilfreich? :-

lg
Henrike
Azubi
Azubi
Beiträge: 17
Registriert: Fr 18 Mär, 2016 15:32
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Monstera - FensterblätterDi 07 Feb, 2017 23:10
Guten Abend Henrike,

vielen lieben Dank für deine Antwort, die hat mir schon sehr geholfen.
Die Pflanze steht in einem recht großen Topf, ist ein Tontopf und hat geschätzt einen Durchmesser von ca. 50cm.

Wir wollen ihn aber so oder so in einen anderen Topf umtopfen, also einen Kunststoff Topf in "Beton Optik" da er bei mir in mein Wohnzimmer optisch sehr gut reinpasst. (Siehe Bild - Die Monstera wird gegenüber dieser TVwand hinterm Sofa stehen).

Der neue Topf ist noch etwas größer aber deutlich leichter als der Tontopf.
Es wird eh ein Horror diese riesen Pflanze vom aktuell 2. OG durch das enge Treppenhaus in meine Wohnung zu bekommen. Ich wohn zwar im Erdgeschoss aber hab dennoch schiss das etwas abbricht etc. Da werden wir wohl noch gut festbinden müssen.

Ich möchte erwähnen dass die Person wo die Monstera bisher Pflegt selbst Landschaftsgärtnerin und Baumchirurg ist, Sie hat die Pflanze nun aber etwas "hungern" lassen dass Sie "klein" bleibt um leichter transportierbar zu sein. Das Fenster ist aktuell auch doppelt so breit wie auf dem Foto und es ist glaub sogar Südwesten.

Also ganz schlecht gehts ihr aktuell auch nicht nur fehlt der Platz weshalb sie nur bedingt optimal versorgt wird, bis ich Sie dann endlich bei mir habe. (Plane das nun schon fast ein Jahr mit dem Pflanzen Umzug).

Darf ich den Ableger direkt nach dem Umzug machen oder soll ich der Pflanze erst etwas Zeit geben sich an die neuen Gegebenheiten zu gewöhnen? Meine Ficus haben den Umzug auch noch nicht verarbeitet, die harren gerade auch noch aus. (Der Umzug ist bereits 4 Monate her). Ich hoffe dass Sie im Frühling dann wieder fleißig weiter Wachsen.

Ich denke aber ich werde die Pflanze weiter wachsen lassen wie Sie es für richtig hält, dann eben oben an der Decke befestigen wie aktuell auch schon und noch ein oder zwei stecklinge dazu einpflanzen um für etwas Volumen im Topf zu sorgen :)

Ich häng mal eben ein Bild an damit man sieht was ich mit "Beton Optik" gemeint habe :) (Da fehlen allerdings noch so Körbe, das sollte eigentlich unten alles voll sein, komm nur nicht zum Ikea zur zeit :)

Liebe grüße
René
Bilder über Monstera - Fensterblätter von Di 07 Feb, 2017 23:10 Uhr
IMG_2965.JPG
Verzeihung für die griselige Qualität, ist ein Schnappschuss mit dem Handy
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Mi 08 Feb, 2017 14:42
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Monstera - FensterblätterMi 08 Feb, 2017 21:00
hallihallo!

Ich habe eine wunderschöne Monstera bekommen, die ich leider durch übergießen fast umgebracht habe. Jetzt versuche ich aus einem Kopfsteckling und aus Stammstecklingen eine neue Pflanze zu ziehen. Das letzte gesunde Blatt ist auch nicht mehr wirklich fit, leicht vergilbt, schiebt aber scheinbar ein neues Blatt nach und sitzt gerade im Wasserglas, um Wurzeln zu bilden. Mir wurde nun empfohlen, es direkt in Substrat tun. Sowohl den Kopfsteckling als auch die Stammstücke. Ein bisschen mulmig ist mir schon dabei, weil ich die Wurzelbildung nicht beobachten kann, aber ich werde es versuchen :)

Bin super neugierig und aufgeregt. Verbringe momentan sehr viel Zeit damit täglich die einzelnen "Teile" zu inspizieren :lol:
...eine ganz frische Pflanzenmami eben :)

So sah sie mal aus.. zwar schon ein bisschen erschöpft aber wunderschön! Ich hoffe, dass sie irgendwann wieder so schöne Blätter macht.. Diese waren mit 70cm schon ziemlich groß!! Wie ist das denn mit den Stecklingen? falls es klappen sollte, kommen da erst mal kleinere Blätter?
Bilder über Monstera - Fensterblätter von Mi 08 Feb, 2017 21:00 Uhr
IMG_0036.JPG
VorherigeNächste

Zurück zu Beliebte Pflanzen & Erfahrungen

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Monstera deliciosa - Fensterblatt / Monstera von AnjaE, aus dem Bereich Pflanzenlexikon & Steckbriefe mit 1 Antworten

1

13618

Mi 04 Jul, 2007 16:58

von Pimki Neuester Beitrag

Welche Monstera? Monstera adansonii von laudi, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 6 Antworten

6

3443

Mo 10 Nov, 2008 7:53

von Rinny Neuester Beitrag

Monstera von Monster, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 4 Antworten

4

3473

Di 16 Jan, 2007 11:33

von Valdris Neuester Beitrag

Monstera von KathrinFelix, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

1618

Do 02 Okt, 2008 16:01

von Rinny Neuester Beitrag

Monstera von Splaygirl09, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 1 Antworten

1

2434

Sa 02 Mai, 2009 20:02

von gudrun Neuester Beitrag

Monstera von Karibiknixe, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 5 Antworten

5

3459

Fr 29 Mai, 2009 19:49

von hobbypflanzer Neuester Beitrag

Monstera von rohir, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

2527

Mo 05 Jul, 2010 18:08

von ZiFron Neuester Beitrag

Monstera von rohir, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 12 Antworten

12

6454

So 28 Dez, 2014 20:55

von gudrun Neuester Beitrag

Monstera von BANanenfinn, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

1492

Di 07 Sep, 2010 9:15

von Rinny Neuester Beitrag

MONSTERA von DISANDERL, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 12 Antworten

12

2381

So 17 Apr, 2011 20:22

von mr.miyagi Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Monstera - Fensterblätter - Beliebte Pflanzen & Erfahrungen - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Monstera - Fensterblätter dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der fensterblaetter im Preisvergleich noch billiger anbietet.