Mistel auf Mispel? - Tipps & Tricks - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenTipps & Tricks

Mistel auf Mispel?

Die Probleme mit Natur und Technik. Wie klappt´s denn eigentlich mit ...
Worum geht es hier: Tipps & Tricks für Haus & Garten...
Hilfe und Beispiele für die alltäglichen Projekte und kleinen und großen Probleme mit der Natur und Technik.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 295
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 19:55
Wohnort: Hannover
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMistel auf Mispel?Sa 24 Nov, 2012 16:53
Hallo!

Ich würde gerne eine Mistel auf meiner Mispel wachsen lassen. :-)

Ich habe aber keine Ahnung, wie ich das bewerkstelligen könnte. Habe mir gedacht, dass ich zum Weihnachtsmarkt gehe, mir einen
Mistelzweig kaufe und die Samen mit dem klebrigen Fruchtfleisch auf einzelne Mispelzweige schmiere.

Meint Ihr, das könnte klappen? Muss man eventuell den Zweig vorher etwas an der vorgesehenen Stelle verletzen? Wachsen Misteln
überhaupt an jeden x-beliebigen Bäumen?

Habt Ihr Ideen, oder Tipps für eine erfolgreiche Kultur einer Mistel?

Viele Grüße
Sebastian
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 7401
Bilder: 3
Registriert: Di 10 Mai, 2011 10:28
Wohnort: Peine
Blog: Blog lesen (50)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 78
Blüten: 881
BeitragSa 24 Nov, 2012 17:29
Hallo Pandora1983,
so einfach geht es nicht, wenn ich auch seit ein paar Jahren selber stolzer Mistelzüchter bin.

Bei gekauften Misteln kennst du den Wirtsbaum nicht. Wenn du Misteln auf einer Mispel ziehen willst, sollte es eine Laubbaummistel sein. Ausserdem sollen sich diese noch unterscheiden, ob sie auf hart- (z.B. Ahorn) oder weichholzigen Laubbäumen (z.B. Pappel) wachsen.

Da ich eine Mispel auf einem Ahorn ziehen wollte, habe ich mir daher einen Ahorn mit Misteln gesucht und die herabgefallenen Früchte aufgesammelt. Da die Mispel auch ein hartholziger Baum ist, könnte das auch bei dir klappen.

Mehrere Jahre habe ich an diversen Stellen im Baum die klebrigen Mistelsamen geklebt (junge/alte Äste, Sonne/Schatten, glatte/raue Rinde). Dann irgenwann hat eine Mistel gekeimt (nach Norden, an einem ältern Ast mit rauher Rinde), die inzwischen schon eine ganz schöne Größe erreicht hat. Alle anderen Versuchen sind erfolglos geblieben.

Hier noch was zum Weiterlesen
http://forum.garten-pur.de/Pflanzenverm ... 49_30A.htm
http://www.feenkraut.de/herbs/mistel.html
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 295
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 19:55
Wohnort: Hannover
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 25 Nov, 2012 13:11
Vielen Dank Beatty!

Die Beiträge sind sehr interessant und hilfreich!
So einfach wie gedacht wird es also nicht. Mal gucken ob ich das jemals schaffe...

Lg Sebastian
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 347
Bilder: 5
Registriert: So 30 Sep, 2012 6:17
Wohnort: thüringen SHK
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 25 Nov, 2012 18:56
ich hab voriges jahr ne mistel vom apfelbaum(beere) auf nen hibiscus gesetzt,hab 3 beeren genommen und an 3 stellen versucht und es sind alle gekommen.
hab sie in ne verzweigung in die ich vorher nen schnitt in die rinde bis auf den kallus gemacht habe gedrückt und einfach abgewartet und im frühjahr war die beere weg aber kleine grüne knubbel in der astgabel und jetzt haben sie schon 4 blätter.
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 4339
Bilder: 34
Registriert: Do 18 Sep, 2008 16:55
Wohnort: bei Düsseldorf
Blog: Blog lesen (5)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 6
Blüten: 11705
BeitragSo 25 Nov, 2012 19:01
Habt ihr dabei keine Angst, dass sie sich ganz dolle ausbreiten wird?
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 347
Bilder: 5
Registriert: So 30 Sep, 2012 6:17
Wohnort: thüringen SHK
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 25 Nov, 2012 19:21
ich sehe in der ausbreitung keine probleme da misteln sehr langsam wachsen und wenns zuviel wird gibts die gartenschere.
außerdem gibt es viele leute die vor weihnachten mistelzweige suchen und somit genug abnehmer da sind um sie im zaum zu halten.
vorsicht beim sammeln in der natur, in manchen bundesländern ist das sammeln verboten!
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 7401
Bilder: 3
Registriert: Di 10 Mai, 2011 10:28
Wohnort: Peine
Blog: Blog lesen (50)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 78
Blüten: 881
BeitragSo 25 Nov, 2012 19:35
Nein, diese Angst hatte/habe ich nicht. Wenn man ein Weibchen hat kann sich die Mistel natürlich leichter im Garten ausbreiten. Aber bis dahin dauert es erstmal viele Jahre. Und wie viele Gärten kennst du mit Misteln in den Bäumen? Ist mir eigentlich nur von Streuobstwiesen und Parkanlagen bekannt.
Trotzdem habe ich das auch überlegt und zum Anfang einen sehr robusten Baum als Wirt gewählt. Andererseits ist die Mistel ja nur ein Halbparasit, sie schädigt den Wirt nur geringfügig.
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 4339
Bilder: 34
Registriert: Do 18 Sep, 2008 16:55
Wohnort: bei Düsseldorf
Blog: Blog lesen (5)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 6
Blüten: 11705
BeitragSo 25 Nov, 2012 20:20
Aber die Vögel werden sie in der Umgebung verbreiten. Kenne ich von Dresden.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 7401
Bilder: 3
Registriert: Di 10 Mai, 2011 10:28
Wohnort: Peine
Blog: Blog lesen (50)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 78
Blüten: 881
BeitragSo 25 Nov, 2012 20:40
Wäre mir recht, ich scheine aber ein Männchen zu haben :(
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 295
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 19:55
Wohnort: Hannover
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 30 Nov, 2012 17:39
Hallo,

das die Mispel eingehen könnte, habe ich keine Angst.
Zur Not schneide ich die Mistel ab.

Ich habe mir aus dem I-Net 100 Beeren der Misteln bestellt. Sind bislang noch nicht da, aber dafür habe ich mir heute schon Kükendraht als Vogelschutz besorgt. Ich hoffe, dass die Samen durch den Versand nicht zu schaden kommen (ist ja bestimmt über 24 Stunden dunkel in dem Paket).
Will die Samen auch sofort an Ort und Stelle "kleben".

Drückt mir bitte die Daumen. Versuche es auch auf einem Apfel- und Zierapfelbaum.

Lg
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 295
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 19:55
Wohnort: Hannover
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 08 Feb, 2013 18:58
Hallo,

so sieht meine Konstruktion aus. Leider alles "etwas" unscharf.

Eine Schönheit ist der Vogelschutz wirklich nicht, aber alle Samen sind bislang noch dort,
wo ich sie hingeklebt habe.
Jetzt seht ihr auch wie klein die Mispel erst ist....

Viele Grüße
Sebastian
Bilder über Mistel auf Mispel? von Fr 08 Feb, 2013 18:58 Uhr
CIMG0318_900x900_300KB.jpg
CIMG0319_900x900_300KB.jpg
CIMG0321_900x900_300KB.jpg
CIMG0322_900x900_300KB.jpg
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 236
Registriert: Mi 27 Jun, 2012 19:49
Wohnort: Raum Kassel
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 11 Feb, 2013 10:21
wir haben vor einigen jahren die beeren der mistel auf einen apfelbaum geklebt ...

die rinde einkerben und die beere reindrücken, ein bändchen drüber als schutz gegen vögel ...

die beeren keimen nur auf den bäumen wo sie herkommen (apfel, pappel usw.)

unsere mistel hat sich in anderen gärten nicht ausgebreitet, sie war ca. 1 m im durchmesser nach
etwa 10 jahren. es bricht auch immer mal was ab oder vertrocknet.

viele beeren gibts erst nach ca. 3-5 jahren
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 295
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 19:55
Wohnort: Hannover
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 11 Feb, 2013 20:47
Hallo!

Glückwunsch! :D Bei euch hat es geklappt! =D>

Ich habe ein Paar Samen auf eine Goldparmäne geklebt. Einige auch eingekerbt. Zu viele Kerben wollte ich den Bäumchen nicht antun.
Der Baum ist noch kleiner und sieht ähnlich aus, wie die Mispel. :mrgreen:

Einige Beeren lagern noch auf dem Balkon. Wenn es etwas wärmer wird, bringe ich die Samen auch noch aus.

Lg Sebastian
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 7401
Bilder: 3
Registriert: Di 10 Mai, 2011 10:28
Wohnort: Peine
Blog: Blog lesen (50)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 78
Blüten: 881
BeitragRe: Mistel auf Mispel?So 06 Okt, 2013 22:23
Schon irgendwas zu sehen?
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 295
Registriert: Fr 30 Okt, 2009 19:55
Wohnort: Hannover
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Mistel auf Mispel?Mo 07 Okt, 2013 20:56
Hallo Beatty,

es ist tatsächlich schon was zu sehen. Ein paar wenige Samen haben auf der Mispel und der Goldparmäne gekeimt. Ob es wirklich geklappt hat kann ich noch nicht behaupten. Es sind im Frühjahr nur die "Füße" gewachsen. Blätter sind noch keine zu sehen.
Ich hoffe die Keimlinge sind im Sommer nicht vertrocknet.

Ach so, den Kükendraht habe ich Anfang Juni entfernt.
Nächste

Zurück zu Tipps & Tricks

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Mistel - wie bring ich eine Mistel über die Runden ? von zitronenfalter, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 3 Antworten

3

3947

Sa 27 Jan, 2007 15:32

von Schutzengel Neuester Beitrag

Mistel verkauf von Mistel 1, aus dem Bereich Advent & Weihnachten mit 0 Antworten

0

0

Do 01 Jan, 1970 2:00

von Gast Neuester Beitrag

Mistel verkauf von Mistel 1, aus dem Bereich Advent & Weihnachten mit 0 Antworten

0

0

Do 01 Jan, 1970 2:00

von Gast Neuester Beitrag

Mistel selber züchten von Rose23611, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 13 Antworten

13

23547

Do 02 Jun, 2011 19:21

von Rose23611 Neuester Beitrag

Mispel von Loony Moon, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 4 Antworten

4

793

Fr 14 Okt, 2016 15:28

von PhilW Neuester Beitrag

Mispel .....wer hat Erfahrungen ???? von Yaksini, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 6 Antworten

6

9703

Do 03 Mai, 2007 20:28

von Yaksini Neuester Beitrag

Mispel spriestt ! von futzischnuffi, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 6 Antworten

6

3319

Sa 30 Jul, 2011 9:58

von Beatty Neuester Beitrag

mispel überwintern von TORTIEE, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 1 Antworten

1

8153

So 21 Okt, 2007 10:44

von Yaksini Neuester Beitrag

Mispel-Bäumchen von Steffy, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 12 Antworten

12

6579

Mo 01 Aug, 2011 0:20

von Fire95 Neuester Beitrag

Mispel- was ist an den Blättern? von Frog, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

6290

Mi 08 Sep, 2010 20:42

von Jondalar Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Mistel auf Mispel? - Tipps & Tricks - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Mistel auf Mispel? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der mispel im Preisvergleich noch billiger anbietet.