Keimbeutelmethode - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenSamen & Anzucht & Vermehrung

Keimbeutelmethode

Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...
Worum geht es hier: Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
tysja cuffese
tysja cuffese
Beiträge: 13426
Bilder: 17
Registriert: So 20 Aug, 2006 20:04
Wohnort: Nordthüringen
BeitragKeimbeutelmethodeFr 08 Sep, 2006 10:19
Nutzt noch jemand von Euch die Keimbeutelmethode?
Mir wurde sie beim Kauf von Palmen- Bananen- und Streliziensamen empfohlen.
Ich nehme also wiederverschließbare Gefrierbeutel, die brauche wenig Platz und die Samen sind auch vor Schädlingsbefall geschützt.
Ich "backe" das Substrat, lasse es abkühlen und fülle es mit den Samen in Beutel. Dabei beachte ich natürlich die angegebene Saattiefe.
Gießen entfällt eigentlich, ab und zu besprühe ich das Substrat.
Da auf den Beutel Felder für Beschriftung, auch Datum vorgesehen sind, nutze ich diese auch gleich.
Nun stehen die ganzen Beutel in einem Kistchen auf der Fensterbank über der Heizung.
Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht und spare Platz, außerdem kann ich meinem Mann immer mal einen Beutel mehr untermogeln. Er merkt es ja nicht.
Man kann durch die Beutel auch die Wurzelbildung gut beobachten.
Ich kann diese Methode nur empfehlen.
Offlinecat
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2424
Bilder: 12
Registriert: Do 06 Okt, 2005 8:15
Wohnort: Neuhaus/Pegn.
BeitragFr 08 Sep, 2006 10:23
hi elfensusi,
gehört habe ich ja schon öfter mal davon, aber noch nie ausprobiert. da ich jetzt aber div. "große" samen anstehen habe (strelizie, bdr etc.) werde ich es vielleicht doch mal versuchen.......

schon um das leidige platzproblem ein bischen in griff zu kriegen.
große samen (bananen, palmen....) habe ich bisher immer in die einzeltöpfe in die mini-gewächshäuser gepackt, aber da besteht schon die gefahr, dass die kleinen töpfchen mal austrocknen, vor allem, wenn es ne sehr lange keimzeit ist, irgendwann vergisst man dochmal das tägliche kontrollieren......

lg cat
tysja cuffese
tysja cuffese
Beiträge: 13426
Bilder: 17
Registriert: So 20 Aug, 2006 20:04
Wohnort: Nordthüringen
BeitragFr 08 Sep, 2006 10:28
Infos:
Hier noch die Erklärung, die ich bekommen habe:
"Während der mitunter sehr langen Keimzeit muss man dafür Sorfe tragen, dass nicht irgendwelche Insekten Eier in das Substrat legen. Dazu eigenet sich besonders gut folgende Methode: Ein Druckverschußbeutel wird mit KokoHum befüllt. In das Substrat wird das vorgequollene Saatgut eingearbeitet. Dann wird der Beutel verschlossen und ist somit gut gegen Schädlinge und Keime geschützt. Auf der Oberseite kommt dann noch ein Aufkleber mit Angabe der Art der Pflanze und das Pflanzdatum.
Sehr wichtig ist, das das Substrat wirklich nur ganz leicht feucht ist, denn bei zu hoher Feuchtigkeit fault das Saatgut. Wenn das Substrat klumpt, ist es mit Sicherheit zu feucht. Cocossubstrat hat die richtige Feuchtigkeit, wenn sie eine handvoll nehmen und so kräftig zu drücken wie sie können und so das überschüssige Wasser herausdrücken." Sex Babes
Zuletzt geändert von Elfensusi am Mo 17 Nov, 2008 4:27, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Spirit Of Green
Spirit Of Green
Beiträge: 11366
Bilder: 985
Registriert: Mo 05 Jun, 2006 15:54
Wohnort: Schwarzwald- Nagoldtal/USDA-Zone 6b
BeitragRe: KeimbeutelmethodeFr 08 Sep, 2006 10:30
Elfensusi hat geschrieben:Nutzt noch jemand von Euch die Keimbeutelmethode?
Mir wurde sie beim Kauf von Palmen- Bananen- und Streliziensamen empfohlen.
Ich nehme also wiederverschließbare Gefrierbeutel, die brauche wenig Platz und die Samen sind auch vor Schädlingsbefall geschützt.
Ich "backe" das Substrat, lasse es abkühlen und fülle es mit den Samen in Beutel. Dabei beachte ich natürlich die angegebene Saattiefe.
Gießen entfällt eigentlich, ab und zu besprühe ich das Substrat.
Da auf den Beutel Felder für Beschriftung, auch Datum vorgesehen sind, nutze ich diese auch gleich.
Nun stehen die ganzen Beutel in einem Kistchen auf der Fensterbank über der Heizung.

kannst du das mal fotografieren, blicke es nicht so ganz. :idea:
Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht und spare Platz, außerdem kann ich meinem Mann immer mal einen Beutel mehr untermogeln. Er merkt es ja nicht.
Man kann durch die Beutel auch die Wurzelbildung gut beobachten.
Ich kann diese Methode nur empfehlen.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6568
Bilder: 22
Registriert: Do 06 Jul, 2006 12:27
Wohnort: Lotte 1 Klimazone 7b
Blog: Blog lesen (2)
Geschlecht: männlich
BeitragSo 10 Sep, 2006 11:19
Hallo Elfensusi wie lange bleiben dann die Samen in der Tüte drin ?

Pflanzenboy
Benutzeravatar
Spirit Of Green
Spirit Of Green
Beiträge: 11366
Bilder: 985
Registriert: Mo 05 Jun, 2006 15:54
Wohnort: Schwarzwald- Nagoldtal/USDA-Zone 6b
BeitragSo 10 Sep, 2006 12:05
intresant :D :D :D
tysja cuffese
tysja cuffese
Beiträge: 13426
Bilder: 17
Registriert: So 20 Aug, 2006 20:04
Wohnort: Nordthüringen
BeitragSo 10 Sep, 2006 14:15
@pflanzenfreund: Übrigens in den Beuteln wächst kein Unkraut

@Pflanzenboy: Bis sie gekeimt haben, und ich sie für groß genug befinde umzuziehen. Das entscheide ich nach Gefühl.

Man sieht die Wurzeln ja oft schon lange, bevor der Trieb kommt.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6568
Bilder: 22
Registriert: Do 06 Jul, 2006 12:27
Wohnort: Lotte 1 Klimazone 7b
Blog: Blog lesen (2)
Geschlecht: männlich
BeitragSo 10 Sep, 2006 22:47
hi Elfensusi ,
werden die Beutel dann flach hin gelegt oder werden sie aufrecht hin gestellt?

Gruß Pflanzenboy :)
tysja cuffese
tysja cuffese
Beiträge: 13426
Bilder: 17
Registriert: So 20 Aug, 2006 20:04
Wohnort: Nordthüringen
BeitragMo 11 Sep, 2006 8:22
Ich stelle die Beutel lieber hin, übereinander schichten finde ich nicht so gut. Ich denke mir, für die Keime wird es dann schwerer. Kann aber auch Einbildung sein. Aber wenn ich wo rauskriechen sollte und über mir läge eine Haufen anderes Zeug würde es mir sehr schwerfallen. Wie gesagt, vielleicht bilde ich mir das auch ein...
Platzsparend ist es ja auch mit stehenden Beuteln.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6568
Bilder: 22
Registriert: Do 06 Jul, 2006 12:27
Wohnort: Lotte 1 Klimazone 7b
Blog: Blog lesen (2)
Geschlecht: männlich
BeitragMo 11 Sep, 2006 12:09
Hi Elfensusi ,
das finde ich interessant das du dich in einen Keim hineinversetzt hast. :D

Gruß Pflanzenboy :)
tysja cuffese
tysja cuffese
Beiträge: 13426
Bilder: 17
Registriert: So 20 Aug, 2006 20:04
Wohnort: Nordthüringen
BeitragMo 11 Sep, 2006 12:23
Manchmal habe ich ein bisschen komische Ideen, aber vielleicht geht es mir ja nicht alleine so. Stell Dir vor, auf Dir würden Berge von Irgendwas liegen. Man muß ja berücksichtigen, wie klein die Samen sind und die Keime, wenn sie kommen..... :lol:
Benutzeravatar
Wichtelfee
Wichtelfee
Beiträge: 1738
Bilder: 142
Registriert: Do 22 Jun, 2006 15:27
Wohnort: Hamburg, USDA-Zone 8a
BeitragMo 11 Sep, 2006 16:11
Ok, Elfensusi, du hast mich ueberzeugt :lol:

Ich werde es jetzt zumindest auch mal mit der Keimbeutelmethode versuchen - muss nur noch Gefrierbeutel erstehen und dann geht es los. Kokohum und Samen habe ich bereits :wink:

Nur, wie mein Schatz guckt, wenn neben der Unmenge an Anzuchthaeuschen und Toepfchen jetzt auch noch uberall Plastiktueten mit Erde rumstehen :shock: Naja, zum Glueck habe ich ja einen sehr verstaendnisvollen Freund :D

Mal schauen... Werde berichten, ob das meine bisher sehr maessige Erfolgsquote bei "Problemsamen :roll: " erhoeht - habe davon bisher nur zwei Hanfpalmen zum Keimen gebracht. Strelitzien und Bananen bisher Fehlanzeige (allerdings haben auch viele noch nicht so lange).

Also, auf zum Wettrennen: beheiztes Gewaechshaus gegen Keimbeutel! :wink:

LG,
Kiroro
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57779
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 20:59
Wohnort: Bielefeld, Klimazone 7b
BeitragMo 11 Sep, 2006 16:39
Und wieder angesteckt!

:lol: :lol: :lol:

Ich habe kleine Keimbeutel mit Perlite und Samen gefüllt und werde das jetzt mal testen!

War etwas komisch weißes Zeug in kleine Tütchen zu packen :oops:

Daumen drücken! :wink:

LG
Mel :-#-
Benutzeravatar
Spirit Of Green
Spirit Of Green
Beiträge: 11366
Bilder: 985
Registriert: Mo 05 Jun, 2006 15:54
Wohnort: Schwarzwald- Nagoldtal/USDA-Zone 6b
BeitragMo 11 Sep, 2006 19:54
ich drücke :wink: , halte mich bitte auf dem laufenden :D .
ich verfolge schon tage lang diesee thema :o .
Nächste

Zurück zu Samen & Anzucht & Vermehrung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Keimbeutelmethode - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Keimbeutelmethode dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der keimbeutelmethode im Preisvergleich noch billiger anbietet.