Hilfe.... men Garten ist die grüne "Hölle" - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenGartenplanung & Gartengestaltung

Hilfe.... men Garten ist die grüne "Hölle"

Gestaltung von Gärten, Ideen und Technik, Beispiele, wie wirds gemacht, was brauche ich ...
Worum geht es hier: Planung und Gestaltung, Ideen und Technik, Beispiele, wie wird es gemacht...
Von der Gartenplanung bis zur fertigen Gartengestaltung mit Beispielen, Entstehung und Integration technischer Ideen. Steuerungstechnik, Automatisierung und Gartenroboter, Bewässerungsanlagen und Rasenroboter. Ob Neugestaltung, Umgestaltung, moderne oder historische Gartenanlagen.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 13
Registriert: Mo 13 Jun, 2011 22:32
Wohnort: Burgthann
Hallo,,

also erstmal zur Verständnis, wir sind in unser Mietshaus im Dezmeber 2010 eingezogen und nun kommt der Sommer und ich hab hier die volle grüne Wucherung- unsere vermieterin mochte es immer sehr verwildert und zugewuchert und irgendwie werd ich dem ganzen net Herr. Man muss auch dazu sagen das ich net so wirklich bewandert bin im gärteln und bisher auch net so wirklich den grünen Daumen bewiesen habe. :-s
Wir haben schon einiges beschnitten und etwas Licht in das viele Grün gebracht.

Nun bin ich aber echt sehr ratlos weil ich möchte noch in dem Garten ein kleines Gemüse bzw Kräuterbeet anlegen und bei paar blumen hätte ich auch gerne- und der vorgarten ist auch noch net so wirklich so wie ich möchte. [-(

Am besten ich zeig euch mal ein paar Bilder - vielleicht kann mir Gartenneuling mal jemand ein paar gute Ratschläge und Tipps geben . [-o<
Bilder über Hilfe.... men Garten ist die grüne "Hölle" von Mi 15 Jun, 2011 21:11 Uhr
blick auf den Garten von der Terrasse aus.jpg
Blick vom Garten auf die Terrasse
blick terrasse auf den garten.jpg
Garten blick auf die terrasse und zum Nachbarn.jpg
Garten hinten rechts.jpg
richtung Garagenhintereingang und Kompost.jpg
Kompopstecke hinten an der Garage.jpg
einfahrt efeunismus.jpg
Vorgartem
Vorgarten 1.jpg
vorgarten mit blick zur Tür.jpg
Vorgarten von der Strasse aus.jpg
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1516
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 14:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
BeitragMi 15 Jun, 2011 21:57
Ich würde erstmal mit meiner Vermieterin reden, ob du überhaupt soviel Hand anlegen darfst, dass die grüne Hölle sich lichtet.

Den Blick Richtung Nachbarn und Komposter würde ich hübsch unangetastet lassen, nur störende Zweige etwas stutzen, damit man noch durch kommt. Und das aus dem schlichten Grund, dass mir eben der Nachbar nicht in den Garten gucken kann.

Was ist das im Vorgarten für ein Monsterbusch?? Das letzte Bild ist etwas unklar.
Und die Efeuberankung verdeckt bestimmt eine Mauer. Die würde ich lassen und nur stutzen. Wenn du Efeu einmal von Mauerwerk entfernt hast, siehst du sonst überall hübsch die Haftwurzeln.

Viel Erfolg.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 13
Registriert: Mo 13 Jun, 2011 22:32
Wohnort: Burgthann
BeitragMi 15 Jun, 2011 22:26
Infos:
Habe von meiner Vermieterin so ziemlich freie Hand bekommen, nur fällen darf ich keine Bäume-

tja da ich keine ahnung habe was so alles in unserem Garten wuchert hab ich keine ahung was das für ein Monsterbusch ist :lol:

Ich möchte halt die Bäume etwas ausdünnen da fast kein Licht auf den 'Garten fällt vor lauter 'Bäumen und laub und wie man gesehen hat habe ich auch Kinder die im Garten toben wollen und nen Hund der den Garten auch mit sein eigen nennt :-

Der Efeu im Vorgarten ist so gezüchtet , also ein Ball fliegt durch, also keine Mauer :wink: aber der soll vorne schon bleiben und wird halt immer wieder zurechtgestuzt!

vorne wächst unter der Treppe, am Haus entlang und unter allen bäumen am Zaun entlang auch efeu- natürlich auch die Bäume hoch :-s überall nur efeu #-o

der Rasen ist in letzter zeit leider sehr zurückgegangen wir haben aber an den kahlen stellen schon reperatur Rasen angesäht- ob der was wird?? kein ahnung!

Mir fehlen halt so ein paar bunte flecken im Garten und wie gesagt möchte ich noch ein Kräuterbeet anlegen weiss aber net so recht wo- also die sonne ist ab ca 11 uhr voll auf der Terrasse- vormittags komplett im vorgarten- die Bilder wurden gegen 16 uhr aufgenommen (vielleicht hilft das etwas)

Zum Nachbarn hin soll es schon dicht bewachsen bleiben- ich hatte vor mal unter den Bäumen das ganze grün raus zu machen und mit Rindenmulch oder ähnlichem aufzufüllen ?!

Und aus dem Hochbeet denke ich werden wir ein Steingarten machen weil da echt nur bis ca 15-16 uhr die sonne ist und dann wieder voll der Schatten.
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5972
Registriert: Do 03 Jul, 2008 20:14
Blog: Blog lesen (16)
BeitragMi 15 Jun, 2011 22:39
Ich würde auch sagen: Hände weg vom Efeu: das ist da aus gutem Grund, und wenn Du da an der falschen Stelle schneidest, verpfuschst Du das Ganze auf Jahre.

Gemüse- und Kräuterbeet weiß ich nicht, wie Du das mit dem Hund hinkriegen willst. Du mußt Dir halt die sonnigste Stelle des Garten suchen, und dann dort evtl. ein Hochbeet hinsetzen. Aktuell sehe ich kein Hochbeet - welches meinst Du?

Auch im Vorgarten würde ich klein anfangen, wenn Du wenig Erfahrung mit Pflanzen hast. Stell drei Töpfe/Kübel mit für die Lage geeigneten Pflanzen auf die Stufen unterhalb der Klingel.

Die erste Stelle, die ich evtl. bepflanzen würde, ist die, an der das Windrad steht, zwischen den beiden Büschen - was wächst da im Moment?
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 13
Registriert: Mo 13 Jun, 2011 22:32
Wohnort: Burgthann
BeitragMi 15 Jun, 2011 23:19
also im Vorgarten zwischen den büschen wächst efeu :-#= und im frühjahr waren da auf wundersame weise ein paar hyazinthen.

Der efeu wird nur in Form geschnitten also wenn er aus der form mit wilden ranken wächst,,, ansonsten ist der echt hartnäckig und nicht kaputt zu kriegen glaub ich.

Das Hochbeet ist das hinten im Garten auf der linken Seite, also da wo man die grauen Steine aussenrum sieht.

Ich dachte an ein Kräuterbeet hinten richtung Kompost. Ich würde ein Gartendraht rumspannen da geht dann der Hund auch net hin, also hinten in das Beet mit den Steinen rum geht er gar nicht.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7215
Registriert: Mo 30 Jun, 2008 22:53
Wohnort: münchen
BeitragMi 15 Jun, 2011 23:48
aber steingarten heisst doch, daß da sukkulente oder andere genügsame pflanzen wachsen, die gerade viel sonne brauchen,...oder?
bedenke, daß vielleicht in richtung kompost, wo du das kräuterbeet anlegen willst, auch mehr schnecken unterwegs sein könnten :-k also finden die deine kräuter möglicherweise auch ganz lecker.
das unterholz zu lichten ist wohl eine ganz gute maßnahme auch gegen zuviele schnecken. hatte mal einen bekannten, der in seinem garten rechts alles voller giersch hatte und links kanadische goldrute #-o , mittendrin einen apfel- und einen zwetschgenbaum, der garten war sehr schattig und die schnecken hatten freie fahrt :-#=
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1898
Registriert: Mo 16 Nov, 2009 15:18
Wohnort: ja
Geschlecht: männlich
BeitragDo 16 Jun, 2011 0:02
Hi,

ich finde, das ist ein schöner etablierter Garten. Ich hätte noch viel mehr niedrige Stauden wie Akelei, GIlbweiderich, Storchschnäbel etc, aber die Gehölze sind schön üppig. Mein Rat wäre, den Rasen regelmäßig zu düngen und zu wässern und den Hund schnellstens zu entsorgen.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 13
Registriert: Mo 13 Jun, 2011 22:32
Wohnort: Burgthann
BeitragDo 16 Jun, 2011 10:00
ne ne , der Hund bleibt .... also nen Hund entsorgt man nicht! :evil:

Mir ist das alles viel zu zugewuchert- und dann müsst ich ja die Kinder auch entsorgen die spielen Fussball im Garten und das tut dem rasen glaub ich auf dauer auch nicht gut-oder ? :wink:

ja ich möchte halt alles etwas auslichten, aber nur zur Garteninnenseite hin- mach heut nochmal ein paar bilder von unserer Sitzecke auf der Terrasse vielleicht seht ihr dann was ich meine.

lg antigrünerdaumen
Azubi
Azubi
Beiträge: 24
Registriert: So 12 Jun, 2011 17:53
BeitragDo 16 Jun, 2011 10:15
Guten morgen!

hast du den eine genaue Vorstellung was du machen möchtest?
möchtest du nur alles zurückschneiden?
Möchtest du neu Pflanzen anlegen wenn ja welche oder besser welche richtung man kann da ja sehr viel machen.
Steinbeet/hochbeet wegen dem Hund/Obst anbauen oder Gemüse/ lieber Blumen oder Sträucher/

Und wenn du den Rasen einmal wider richtig rausgeholt hast können die Kinder da auch wider ganz normal drauf spielen
das passiert nichts solange sie keine Löcher in den Boden treten, natürlich wird der Rasen nie so schön aussehen wie
der von den Leuten die den Rasen wirklich nur zur Optik anlegen und selber so gut wie nie drüber laufen.

mfg
Kai
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 13
Registriert: Mo 13 Jun, 2011 22:32
Wohnort: Burgthann
BeitragDo 16 Jun, 2011 10:28
Hallo Kai,

also ich möchte den Boden "frei" bekommen- also das was an ästen bis zum Bodenreicht weg und einfach mehr licht in den Garten bringen und bei dem ganzen Grün fehlt mir so ein wenig die Farbe - also hätt ich gern ein paar Blumen oder Stauden die Farbe rein bringen- naja und ein wenig Kräuter oder Gemüse wie tomaten und so hätt ich halt auch noch gern irgendwo angepflanzt- der Hund lässt sich das gut antrainineren das er da nicht hingeht- zu dem Sonnigen fleck den ich mir dafür suchen soll- der ist mitten im Garten und das will ich net.

Vielleicht weisst du ja was ich machen kann?!
Hadassa
Hadassa
Beiträge: 11925
Registriert: Di 19 Mai, 2009 0:15
BeitragDo 16 Jun, 2011 10:31
Anstelle von Rasen solltest Du - wegen der Kinder und des Hundes (ich hab' selbst 4 Kinder und 2 Hunde und weiß, wovon ich rede :wink: ) - versuchen, eher eine bunte Wiese anzulegen. Sprich: Nicht jedes "Unkraut" sofort ausrupfen! Gänseblümchen z.B. sehen hübsch aus, wenn sie blühen und die verzeihen jeden Fußtritt wesentlich leichter als Rasen! Ebenso Spitz- und Breitwegerich ... auch Löwenzahn ist ein Unkraut, über das man tollen kann, ohne daß danach Löcher in der Wiese sind :wink:

Ansonsten würde ich - wie meine Vorposter schon schrieben - erstmal klein anfangen und etwas "entlichten" ... mag ja sein, daß der Garten seinen Reiz hat, wenn er zugewuchert ist, aber bei so kleinen Gärten möchte man definitiv soviel rausholen wie möglich!

Die ganzen Sträucher, die Du da im Garten hast, kannst Du sehr gut zurückstutzen, schon dadurch kommt wieder mehr Licht "ins Dunkel" ... aber pokkadis hat Recht: Ein Steingarten braucht Sonne, viel Sonne! Wenn Du das langfristig nicht bieten kannst, dann verwirf diesen Gedanken bitte wieder, Du wirst keine Freude an den Pflanzen haben, wenn die nur kümmern und evtl. noch von Schnecken aufgefressen werden!

Und eins solltest Du auch noch wissen: Alle Pflanzen, die Du zwar kaufst, aber FEST in den Garten einbaust, gehen automatisch in den Besitz des Eigentümers über, sprich: Wenn Ihr da irgendwann doch mal ausziehen solltet, solltest Du mit Deiner Vermieterin evtl. einen "Vertrag" o.ä. festsetzen, daß Du Deine Pflanzen mitnehmen darfst ... oder Du arbeitest mit Trögen und Kübeln, das sind Mobilien, die darfst Du wiederum mitnehmen :wink:
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 13
Registriert: Mo 13 Jun, 2011 22:32
Wohnort: Burgthann
BeitragDo 16 Jun, 2011 10:56
danke

also Steingarten ist verworfen.... weil ich glaube nicht das wir irgendwo genügend sonne her bekommen.

Ja der Rasen muss kein Rasen sein, also es darf bzw wächst da auch einiges was net nach englischen Rasen aussieht und das muss er auch nicht wär ja mit kindern und Hund auch schwachsinn

Ja das mit den Lichten haben wir ja schon angefangen- etz meine Frage- welche Blumen und Stauden kann ich unter die Bäume stellen ? also die etz net 100% Sonne brauchen?

Meine Tomaten hab ich bisher in Kübeln da die auf der Terrasse einfach die meiste sonne abbekommen.

Ganz ehrlich wenn wir hier in 2 - 5 jahren ausziehen kann die die Pflanzen gern behalten, da bin ich etz net so glaub ich?! Ansonsten möcht ich so Säulenobst für die Terrasse noch haben und Klettererdbeeren, die kommen ja dann eh in Kübeln- oder? und die Terrasse ist echt der sonnigste fleck ausser die mitte im garten die ist noch sonnig - ha ha
Azubi
Azubi
Beiträge: 24
Registriert: So 12 Jun, 2011 17:53
BeitragDo 16 Jun, 2011 10:58
Also wie du schon selber sagst als erstes musst du alles zurückschneiden dann bekommst du schon mal ein viel besseres Bild wo wirklich Licht hinfällt
und wie viel Platz du zur verfügung hast.

Ich verstehe das gut das du die Pflanzen nicht einfach in die mitte stellen willst.
allerdings brauchen Tomaten natürlich viel Sonne.
Bei Kräutern ist es unterschidlich manche kommen mit ein bisschen mehr und andere mit ein bisschen weniger aus, da musst du dir erstmal im klaren sein was du für welche haben willst.

Was du zumbeispiel machen kannst sind Hortensien zu verpflanzen den die können auch wohl halbschattig steh en.
Auch Rhododendron sind Blühende Sträucher die halbschatig stehen können/sollten und es ist sogar vorteilhaft sie unter größeren Gehölzen zu setzten.

Was bei Tomaten das Problem werden würde ist das wenn sie nur kurz Sonne kriegen müssen sie nicht kaputt gehen aber sie bleiben klein und es kommen kleine nicht so saftige Tomaten dran.

Die meisten Kräuter die der normale leihe anpflanzt müssen alle Sonnig bis halbschattig stehen-natürlich gibt es ausnahmen.
Also überleg dir genau was du haben möchtest und dann kann man mit anderen aus dem Forum sich gedanken machen wo man das hinstellen
könnte und und und.

mfg
Kai
Hadassa
Hadassa
Beiträge: 11925
Registriert: Di 19 Mai, 2009 0:15
BeitragDo 16 Jun, 2011 11:04
:-k Was mir noch so auffällt, wenn ich die Fotos vom "Rasen" vergrößere ... kann das sein, daß da sehr viel Moos drin ist? Besorgt Euch doch mal einen Vertikutierer (gibt's z.B. bei Baumärkten mit Gartenfachmarkt zu leihen ... BayWA in Bayern z.B., aber auch Hagebaumarkt oder OBI) ... Vertikutieren, das lockere Moos dann zusätzlich rausrechen und dann erstmal gründlich wässern ... bzw. Du machst das kurz bevor es einen Regenschauer gibt. Dann hat die Rasensode auch wieder die Chance, Luft zu bekommen. Moos verdichtet leider alles!
Azubi
Azubi
Beiträge: 24
Registriert: So 12 Jun, 2011 17:53
BeitragDo 16 Jun, 2011 11:06
Ja Erdberren kannst du auch zum Beispiel in hängende Töpfe Pflanzen dann nehmen sie gar keinen Platz weg und es sieht gut aus.
Ja Säulenobst kannst du in Kübeln halten du muss die aber im klaren sein das viel was Säulenobst genannt wird gar keins ist, man könnte es besser
Pyramiden förmiges nennen aber gut wenn man die schneidet sollte das auch kein Problem sein Und bei z.B Säulenapfel der wächst schnur gerade nach
oben.
Doch der Säulenapfel brauch auch wirklich freiheit nach oben wenn du den einfach wachsen lassen willst also nach 5 jahren erreicht der mit richtiger
Pflege locker seine 4-6 meter, natürlich kannst du ihn auch kappen wenn er dir zu groß wird.
Doch den Säulenapfel will ich dir echt ans Herz legen wenn ihr bei euch zuhause gerne mal Äpfel ist, ich finde diese Pflanze Persönlich einfach Spitze.
Nächste

Zurück zu Gartenplanung & Gartengestaltung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

HILFE!!! Grüne Beulen/ Eier im Blatt..... von Puschelmaus, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

2381

Do 21 Mai, 2009 12:05

von Puschelmaus Neuester Beitrag

Hilfe... meine chin. Ulme hat grüne Läuse von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

1373

Mi 27 Okt, 2010 19:41

von Gast Neuester Beitrag

Kastanie verliert grüne Blätter - brauche schnell Hilfe! von Joker1983, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 0 Antworten

0

1428

Mi 30 Apr, 2008 17:36

von Joker1983 Neuester Beitrag

Jmd Tipps für Grüne Ahorn Zucht (Anfänger braucht Hilfe) von JakeSully, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 1 Antworten

1

3001

Di 13 Jul, 2010 13:35

von Hesperis Neuester Beitrag

Hilfe, Wühlmäuse im Garten von Susi, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

2732

Do 23 Jun, 2005 12:03

von susi Neuester Beitrag

Hilfe, der erste eigene Garten!!! von Kitara, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 29 Antworten

1, 2

29

6939

Sa 29 Mär, 2008 21:33

von Kitara Neuester Beitrag

Hilfe der garten ist voll mit Unkraut von hausmanskost, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 28 Antworten

1, 2

28

5191

Mo 07 Apr, 2008 12:55

von pflanzenfreund Neuester Beitrag

Hilfe bei rauhen (Garten-) Händen von DonnaLeon, aus dem Bereich Aus aller Welt & Off Topic mit 4 Antworten

4

1375

Fr 18 Apr, 2008 22:56

von Sunny80 Neuester Beitrag

Hilfe! Rohrglanzgras übernimmt den Garten von globulifan, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

1289

Mo 06 Sep, 2010 21:50

von globulifan Neuester Beitrag

Junge Garten Hibiskuspflanzen mit Läusen, Hilfe von gunilla, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

2961

Do 17 Mai, 2007 11:34

von Benedikt1986 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Hilfe.... men Garten ist die grüne "Hölle" - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Hilfe.... men Garten ist die grüne "Hölle" dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der gruene im Preisvergleich noch billiger anbietet.