Hilfe, meine Magnolie stirbt. - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Hilfe, meine Magnolie stirbt.

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: So 31 Mai, 2009 15:06
BeitragHilfe, meine Magnolie stirbt.So 31 Mai, 2009 15:42
Liebe Forumgemeinde,

mein mehr als 30 Jahre alte Magnolie mit ehemals großer Blütenpracht stirbt. Ich habe leider keine Idee, was Ihr fehlt und wie man sie retten kann. Ich habe auch schon einiges probiert (siehe unten), aber leider ohne jeglichen Erfolg.
Ihr seit meine Letzte Hoffnung. Deshalb stelle ich mein Problem hier vor, vielleicht hat von Euch noch jemand den rettenden Tipp hat.

Das Problem:
Sie blüht nicht mehr und bekommt von Jahr zu Jahr weniger Blätter. Die Blätter die Sie noch bekommt sind zu klein, sind nicht satt grün und werden nach einiger Zeit braun und fallen dann ab.
Das wurde von Jahr zu Jahr schlimmer.

Damit man die Entwicklung besser nachvollziehen kann, hier eine kleine zeitliche Beschreibung und Bilder dazu. Hundertprozentig sicher bin ich mir nicht, aber zumindest habe ich von den einzelnen Stationen Bilder gefunden.

Im Jahr 2006 stand sie noch in voller Blüte, auch die Blätter die danach kamen, waren noch satt grün.
Im Jahr 2007 wurden die oberen Spitzen im Sommer braun und fielen ab. Unten sah sie noch gut aus.
Im Jahr 2008 kamen nur noch wenige Blüten. Und die Blätter kamen nur noch in den unteren Regionen und wurden dann wie oben bereits beschrieben braun und fielen ab.
In diesem Jahr blüte sie gar nicht mehr und nur noch ca. 20% des Baumes bekamen Blätter. Diese werden jetzt schon wieder braun und fallen ab.

Kann es am Wassermangel liegen (gegossen haben wir sie noch nie)? Ist sie einfach zu alt?
In einem Jahr stand Sie in voller Blüte und es wurde nachts richtig kalt, so dass am nächsten Tag alle Blüten abgefroren waren. Könnte das ein Auslöser gewesen sein?
Gedüngt hab ich mit Eisendünger, glaube allerdings nicht, dass dieser Dünger durch den Rasen, der unter der Magnolie wächst, bis zu den Wurzeln der Magnolie vorgedrungen ist.
Dann habe ich rostige Nägel (kein Witz) und Rhododendron-Dünger unter den Rasen gestreut. Auch ohne Erfolg.
Schädlinge kann ich keine finden.

Zu der Größe: Sie ist höher als unser Haus, also würde ich mal auf ca. 6 Meter Höhe tippen, die Baumkrone hat einen Durchmesser von ca. 8-9 Meter.

Mir gehen die Ideen aus. Ich mag die Magnolie behalten. Hilfe!!!

Liebe Grüße
Bernd
Bilder über Hilfe, meine Magnolie stirbt. von So 31 Mai, 2009 15:42 Uhr
Magnolie2006.JPG
Blütenpracht 2006, alles noch OK
Magnolie2007.JPG
Bild von oben, erster Blattausfall sichtbar.
Magnolie2008.JPG
2008,die Blätter werden stark weniger
Krankheitsbild.JPG
Nahaufnahme der Äste mit verstummelten Blättern.
Blatt.JPG
Blattunterseite
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: So 31 Mai, 2009 15:06
BeitragMo 01 Jun, 2009 11:05
Hallo nochmal,

leider bisher keine Ideen, schade.
Mir ist noch was eingefallen:
10 Meter ewiter steht ein Apfelbaum, der auch schon seit ein paar Jahren mit typischen Krankheiten kämpft. Könnte der evtl. seine Krankheit übertragen haben?

Gruß
Bernd
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57779
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 19:59
Wohnort: Bielefeld, Klimazone 7b
BeitragMo 01 Jun, 2009 11:37
Infos:
Hallo Bernd! Ich kann dir leider auch nicht weiter helfen. Gib unseren "Fachleuten" noch etwas Zeit zum Antworten. Es sind überall Feiertage und da sind die nicht so oft on 8-[
OfflineGast
BeitragMagnoliensterbenMo 01 Jun, 2009 17:19
Hi,
meine Eltern haben das gleiche Problem, weshalb ich gerade im Internet auf der Suche nach einer Erklärung bin. Der Baum ist auch schon ca. 30 Jahre alt. Er hat im Frühjahr die schönste und reichste Blüte überhaupt gehabt. Jetzt sind die Blätter klein, runzelig und sehen welk aus. Ich glaube aber, Magnolien werden nur so 30 Jahre alt. Vielleicht haben sie ja ihr Lebensende erreicht...
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3533
Bilder: 36
Registriert: Fr 03 Nov, 2006 21:31
Wohnort: USDA Zone 7b
BeitragDi 02 Jun, 2009 20:11
Ich habe mal neulich einen Bericht in der älteren Zeitung gelesen, wo eine Magnolie, welche schon viele Jahre alt gewesen ist und nicht mehr sehr gut aussah, mittels gezielter Kalidüngungen innerhalb 4-5 Jahren wieder ihre alte Blütenpracht bekam.
Ich bin sogar der Meinung, das die Magnolie nicht mehr lange zu leben hatte, weil die Park"Besitzer" es in Erwägung gezogen hatte sie zu entfernen, da sie Jahr für Jahr immer schlechter aussah.
Dank eines Experimentierfreudigen Angestellten steht sie jetzt wieder in voller Blüte
Es ging da um Patentkali/Kalimagnesia.
In welchen Mengen und wie oft es ausgebracht wurde kann ich leider nicht mehr sagen. :?

Die Zeitung habe ich aber leider nicht mehr (Gartenpraxis - Ulmer Verlag)
welche Ausgabe weiß ich auch leider nicht mehr 100%ig
bin der Meinung das es die "Gartenpraxis 06-2007" :-k gewesen ist

auf jeden Fall ist
Kalium für die Zellfestigung - für den Wasserhaushalt der Pflanze und somit auch für den Nährstofftransport zuständig.

Zusätzliche Kaligaben sorgen für eine optimale Wasserversorgung auch in trockenen Zeiten(Sommer) oder auch in Kälteperioden (Winter).
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: So 31 Mai, 2009 15:06
BeitragMgnolie in der GartenpraxisMi 03 Jun, 2009 20:59
Hallo baki,

danke für den Tipp. Leider hab ich die Zeitschrift Gartenpraxis auch nicht.

Ich habe auf der Webseite des Verlags gesucht und im Jahresregister von 2007 zwei mögliche Artikel gefunden:
Magnolien: Blattflecken durch Pseudomonas Ausgabe 05, Seite 65
und
Magnoliensammlung: Botanischer Garten Karlsruhe Ausgabe 07, Seite 62

Hat evtl. noch jemand den Jahrgang von 2007 zu Hause? Und mal nachschauen, ob einer der beiden Artikel passt?

Zu der Düngung:
Hat jemand nen Tipp, welchen Dünger ich da in welchen Mengen ausbringen soll?
Soll der Dünger unter den Rasen? (Also Rasen abheben, Dünger ausbringen und Rasen wieder einsetzen?)

Ich bin für jeden Hinweis Dankbar!

Gruß
Hurtz
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3533
Bilder: 36
Registriert: Fr 03 Nov, 2006 21:31
Wohnort: USDA Zone 7b
BeitragFr 05 Jun, 2009 19:52
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2373
Bilder: 22
Registriert: Sa 21 Apr, 2007 10:45
Wohnort: Allgäu 556m ü. NN
BeitragSa 06 Jun, 2009 7:28
Wieso willst Du eigentlich den Rasenanheben?? Das hab ich bei Deinen rostigen Nägeln (wozu die auch immer gut sein mochten) schon nicht verstanden.
Streu doch einfach Dünger um den Stamm auf den Rasen. Dem Rasen wirds schon nicht schaden. Du musst ja den Dünger nicht unter der kompletten Magnolienkrone ausbringen! Einen Meter um den Stamm wird wohl reichen - man möge mich korrigieren, sollte ich falsch liegen!

Welchen Dünger Du am Besten nehmen sollst, steht doch weiter oben schon beschrieben: Patentkali. Das gibts so zu kaufen.
Bei BayWa heissts Kalimagnesia.
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: So 31 Mai, 2009 15:06
BeitragMagnolie durch den Rasen düngen?Sa 06 Jun, 2009 12:05
Hallo liebe Helfer,

ich habe den Rasen abgehoben, damit der Dünger wirklich die Chance hat zu den Wurzeln der Magnolie vorzudringen. Wenn Ihr der Meinung seid, der Dünger geht auch durch den Rasen durch, ist das natürlich deutlich einfacher. Dann werde ich das versuchen. Der Rasen wächst direkt bis an den Stamm, d.h. ein Meter um den Stamm herum steht auch Rasen.
Sollte man da einen Ring freilassen?

Ich werde mal gleich beim H*rnb*ch um die Ecke nach dem passenden Dünger suchen.

Zu der Menge:
Meint Ihr das "Viel hilft viel" als Mengenvorgabe OK ist, oder ist zuviel auch wieder schädlich?
Eine genaue Dosierung für so einen großen Baum ist sicherlich schwierig.

Nochmals vielen Dank für Eure Hilfe.

Gruß
Bernd
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3533
Bilder: 36
Registriert: Fr 03 Nov, 2006 21:31
Wohnort: USDA Zone 7b
BeitragSo 07 Jun, 2009 20:03
ich würde mit 4 Gaben über das Jahr verteilt mit jeweils 30 - 50g/m² ausbringen, wenn keine anderen Vorschläge kommen :-k

ruhig auch im Kronenbereich auf den Rasen
(der findet es übrigens auch gut :mrgreen: zu mindestens kommt er dann besser über den Winter)

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Hilfe, meine Dracaena stirbt! von wTani, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 11 Antworten

11

3997

Mi 06 Feb, 2008 23:48

von Blumennarr Neuester Beitrag

Hilfe, meine Monstera stirbt von fanta901, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 34 Antworten

1, 2, 3

34

6599

Sa 09 Feb, 2008 9:40

von pflanzenbraut Neuester Beitrag

HILFE!!!! Meine Yucca stirbt! von Sharon, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 7 Antworten

7

6006

Mi 14 Dez, 2011 11:31

von Gast Neuester Beitrag

Hilfe meine Keulenlilie stirbt :( von Zhenya, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

2111

Mo 12 Jan, 2009 18:11

von Taraxacum Neuester Beitrag

Meine musa stirbt mir weg hilfe ! von quweikiki, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 15 Antworten

1, 2

15

2384

Mi 28 Okt, 2009 16:29

von quweikiki Neuester Beitrag

HILFE - meine orchidee stirbt !!!!!! von Karin 18, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 13 Antworten

13

4223

Sa 14 Nov, 2009 12:53

von Swenja2008 Neuester Beitrag

hilfe meine banane stirbt... von leny1983, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 17 Antworten

1, 2

17

3893

So 24 Okt, 2010 11:50

von Jule35 Neuester Beitrag

Hilfe, meine Yucca stirbt von Natureboy, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

2028

Di 02 Feb, 2010 20:45

von Natureboy Neuester Beitrag

HILFE!Meine Schefflera Stirbt! von Koppchaos, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

2402

Do 11 Feb, 2010 20:35

von Koppchaos Neuester Beitrag

Hilfe meine Grünlilie stirbt ab! von Colly1710, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

1618

Fr 12 Mär, 2010 21:06

von ZiFron Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Hilfe, meine Magnolie stirbt. - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Hilfe, meine Magnolie stirbt. dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der stirbt im Preisvergleich noch billiger anbietet.