Größte/feuchtigkeitsresistenteste Winterharte Palme? - Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenbestimmung & Pflanzensuche

Größte/feuchtigkeitsresistenteste Winterharte Palme?

Wie heißt meine Pflanze, Bestimmung von Pflanzen & Samen. Fotos einfach hochladen ...
Worum geht es hier: Pflanzen bestimmen? Wie heißt diese Pflanze? Bestimmung von Pflanzen ganz einfach...
Pflanzennamen werden in der Fachsprache oft aus dem Lateinischen abgewandelt oder abgeleitet und bezeichnen den Botanischen Namen. Der Botanische Name setzt sich aus Gattung, Art und Sorte zusammen. Die meisten Pflanzen besitzen auch einen Deutschen Namen, der sich teilweise aus der Lateinischen Übersetzung oder aus dem Volksmund aber auch aus den Eigenschaften einer Pflanze ergeben hat. Eine Bestimmung ist oft über Bilder von Blättern, Blüten, Früchten, Trieben oder Fotos gesamter Pflanzen am einfachsten.
Azubi
Azubi
Beiträge: 34
Registriert: Do 02 Feb, 2012 17:17
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo,
wie der Titel schon sagt, suche ich winterharte Palmen. Dazu hätte ich zwei Fragen:
1. Welche ist die größte und schlankste davon bzw. wächst am schnellsten?
2. Welche von ihnen verträgt am meisten Feuchtigkeit (im Winter)?

Oder gibt es zufällig eine, die sehr groß wird und trotzdem Feuchtigkeit im Winter verträgt?

Vielen Dank schon mal im Voraus
Seb94
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 726
Bilder: 1
Registriert: Fr 20 Nov, 2009 15:41
Wohnort: Neumünster
Blog: Blog lesen (2)
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 26 Mär, 2012 21:33
Hey
Frosttolerante Palmen und auch alle anderen Palmen wachsen sehr langsam, daher eher schwer zu sagen.
Winternässe oder auch Feuchtigkeit verträgt keine Palme besonders gut.
Aber kannst ja mal HIER gucken.
Dort stehen die Winterfestesten Palmen drin.
MFG
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6637
Registriert: Di 20 Dez, 2011 12:34
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragMo 26 Mär, 2012 21:48
Hmmmm... :-k Hast du einen grossen Garten? :-k

Richtig grosse Palmen können schon mal 20m und auch noch grösser werden...

Ein tolles Buch über Palmen ist "Pocket Guide to Palms" von Robert Lee Riffle, er beschreibt darin 200 verschiedene Arten (aber auf Englisch) inklusive Wasseransprüchen und Anzucht. Gibt's recht günstig bei A...zon. :wink:

Edit:
Ich sehe gerade, er hat im einführenden Teil auch eine Liste mit wasserliebenden und schnellwachsenden Palmenarten... Inwieweit das aber stimmt, kann ich leider nicht sagen.
Benutzeravatar
Grüne Düse
Grüne Düse
Beiträge: 17654
Bilder: 10
Registriert: Mi 09 Jan, 2008 10:25
Wohnort: 435m ü. NN , USDA 6b
Renommee: 5
Blüten: 25423
BeitragDi 27 Mär, 2012 7:19
In welcher Klimazone (USDA) wohnst Du denn? :-k Winter ist nämlich in Mitteleuropa leider nicht gleich Winter. :(
Azubi
Azubi
Beiträge: 34
Registriert: Do 02 Feb, 2012 17:17
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 27 Mär, 2012 7:43
Danke für den Tipp. Ich werd mal nachschauen :D
Platz für Palmen hab ich mehr als genug (die sonnigsten Plätze sind noch frei)...
auf so einer Klimakarte sieht das so aus, wie wenn es zwischen 8a und 7a wäre....
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 27488
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 11:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 96
Blüten: 58408
BeitragDi 27 Mär, 2012 8:43
Du weißt aber schon, das eine harte Frostperiode hier in Deutschland, wie beispielsweise im letzten Winter, jede 'winterharte' Palme ohne Schutz und ggf. Heizung umbringt?

Meine Hanfpalme hat eine Heizung unter ihrem Winterschutz und sie sieht richtig gut aus. Aber ich kann gerne mal Fotos von ungeschützten und ungeheizten Palmen machen, die hier überall stehen.... - ich befürchte, sie sind alle hinüber oder haben zumindest schwerste Schäden hinnehmen müssen. :|
Azubi
Azubi
Beiträge: 34
Registriert: Do 02 Feb, 2012 17:17
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 27 Mär, 2012 12:59
oh...das will ich natürlich nicht...aber ich werde nur ältere Exemplare auspflanzen und dann auch Schützen


gibt es winterharte Palmen, die vom Wuchs "ungefähr" so aussehen: http://www.melodik.de/images/palmen/washingtonia_robusta05.jpg?
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2339
Registriert: Mo 16 Nov, 2009 15:18
Wohnort: ja
Geschlecht: männlich
Renommee: 17
Blüten: 170
BeitragDi 27 Mär, 2012 13:30
Hi Seb,

nein, die gibt es nicht - du müsstest die im Winter komplett einpacken und heizen.

Lies mal dies: http://www.exoten-forum.de/vb/showthrea ... nen-Garten
oder dies http://www.exoten-forum.de/vb/showthrea ... alausfllen

Auf Dauer ist es schwierig in D - ich sage immer, wenn es frostharte Palmen gäbe, dann wüchsen die hier auch von Natur aus. Das tun sie aber leider nicht.
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6637
Registriert: Di 20 Dez, 2011 12:34
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragDi 27 Mär, 2012 19:53
Selbst in der Schweiz kommen wilde Palmen nur auf der Südseite der Alpen am südlichsten Zipfel des Landes vor....
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 27488
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 11:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 96
Blüten: 58408
BeitragDi 27 Mär, 2012 20:21
Mal ein paar Palmen aus meiner Gegend...

Kleine völlig ungeschütze Palmen:


Ältere Exemplare, die schon jahrelang ausgepflanzt sind. Sie waren geschützt gegen Nässe, sind aber nicht beheizt worden:


Guck mal hier rein, so sehen die Palmen (auch ältere Exemplare), die im Winter ungeheizt waren, dieses Frühjahr aus: http://green-24.de/forum/viewtopic.php? ... highlight=
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6637
Registriert: Di 20 Dez, 2011 12:34
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragDi 27 Mär, 2012 20:45
Selbst das von mir genannte Palmen-Buch bietet nur Palmenarten für "temperierte" Gebiete. Ich hab jetzt die Hälfte davon nachgeschaut und alle beginnen in ihren Klimaansprüchen bei USDA Zone 7 bis sogar erst 8, dann bist du aber am unteren Ende ihrer Toleranz, was sie vertragen.

Der botanische Garten in Basel hat seine Freilandpalme mit einer sehr aufwändigen "Gewächshaus"-Konstruktion gefüllt mit unmengen Laub und einer Heizung über den Winter gebracht (gesehen habe ich sie seither jedoch noch nicht - muss mal wieder gucken gehen....). Sie ist ca. 4m hoch, entsprechend umständlich war die Latten-/ Folienkonstruktion... Sie haben um die ganze Palme eine Art "Folienhaus" gebastelt, das rundum (auch oben) geschlossen war und nur auf einer Seite Lüftungsöffnungen hatte. Der Teil um den sicher 1.50m hohen Topf war komplett mit Laub gefüllt. Leider hab ich kein Foto...
Azubi
Azubi
Beiträge: 34
Registriert: Do 02 Feb, 2012 17:17
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 27 Mär, 2012 21:08
Aha...also in Stuttgart gibt es ja ein paar Palmen...Im Winter sind die immer nur in Folien eingepackt (okay, in Stuttgart gibt es keinen Schnee) und die sehen eigentlich immer sehr gesund aus...
was ist mit der Nadelpalme und der Sabal Minor? Überleben die?

lG Seb94
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 27488
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 11:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 96
Blüten: 58408
BeitragMi 28 Mär, 2012 9:57
Mit Schnee hat das wenig zu tun. Anfang Februar diesen Jahres wurden in Stuttgart -16 Grad gemessen. In den Innenstädten ist es aber oft ein paar Grad wärmer, was einen Unterschied machen kann. Die Palmen in der Kölner Flora (Innenstadt), die direkt an den beheizten Gewächshäusern stehen, haben auch kaum Schäden. Allerdings kann man die undichten Gewächshäuser (und andere Wärme abstrahlende Gebäude) durchaus als Heizung betrachten.

Soweit ich weiß, gibt es keine Palmen, die in Deutschland sicher winterhart sind. Auf gar keinen Fall Arten, die schnell wachsen und groß werden. Ohne Heizung ist das immer ein Spiel mit dem Tod durch Erfrieren. Jedes Jahr aufs neue....
Azubi
Azubi
Beiträge: 34
Registriert: Do 02 Feb, 2012 17:17
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 29 Mär, 2012 12:37
okay, reicht es, wenn ich die Palmen in einem Raum überwintern lass (natürlich nur ältere), wo es -6°C geben kann oder muss ich den Kübel irgendwie cchützen?
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 27488
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 11:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 96
Blüten: 58408
BeitragDo 29 Mär, 2012 13:42
In einem geschützten Raum wäre das wohl schon möglich. Aber bei Dauerfrost über längere Zeit müsstest du die Wurzeln vielleicht etwas beheizen (Heizmatten), denn die sind ja im Erdboden normalerweise nicht dem Frost ausgesetzt. Hier wäre in jedem Fall der Wurzelballen der Schwachpunkt und nicht wie bei ausgepflanzten Palmen das Herz. :-k

Leider kann ich dir da nicht mit Erfahrungswerten dienen, denn das habe ich so noch nicht ausprobiert.
Nächste

Zurück zu Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Winterharte Kübel-Palme von pflanzenfreund, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 8 Antworten

8

8236

Di 13 Jun, 2006 16:23

von pflanzenfreund Neuester Beitrag

Winterhärte von Schwellenbach Stefan, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 1 Antworten

1

1159

Sa 28 Mai, 2011 0:10

von gürkchen Neuester Beitrag

Wer kennt meine Palme? Keine Palme, sondern ein Palmfarn! von motte, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

1714

So 25 Sep, 2011 10:45

von motte Neuester Beitrag

Palme bestimmen-Phoenix roebelenii - Zwerg-Dattel-Palme von mona82, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 1 Antworten

1

2418

Di 14 Jan, 2014 16:45

von Carl-Ludovique Neuester Beitrag

Weder Kopfbedeckung noch Palme – Die Panamahut-Palme von Redaktion Magazin, aus dem Bereich Pflanzen-Magazin - Pflanzen wunderschön mit 0 Antworten

0

2846

Sa 16 Okt, 2010 22:09

von Redaktion Magazin Neuester Beitrag

Palme hat gelbe stellen, und Hawai-Palme Schädlinge von Baluga, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

3171

Di 09 Apr, 2013 12:01

von Baluga Neuester Beitrag

Winterharte Kübelpflanzen von Gast, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 3 Antworten

3

14425

Fr 02 Okt, 2009 22:56

von Rose23611 Neuester Beitrag

Winterharte Geranien von ruth51, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 4 Antworten

4

9105

So 02 Apr, 2006 17:34

von ruth51 Neuester Beitrag

winterharte yucca von nicemec, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 11 Antworten

11

7863

Fr 28 Apr, 2006 23:36

von macpflanz Neuester Beitrag

winterharte fuchsien von rani67, aus dem Bereich Kleinanzeigen für Pflanzen & Saatgut mit 2 Antworten

2

3422

Sa 10 Jun, 2006 23:14

von rani67 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Größte/feuchtigkeitsresistenteste Winterharte Palme? - Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Größte/feuchtigkeitsresistenteste Winterharte Palme? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der palme im Preisvergleich noch billiger anbietet.