Elefantenfuß Triebe knicken ab da zu lang...... - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflegen & Schneiden & Veredeln

Elefantenfuß Triebe knicken ab da zu lang......

Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...
Worum geht es hier: Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Azubi
Azubi
Beiträge: 7
Registriert: So 11 Mär, 2018 9:07
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo zusammen,

unser Elefantenfuß begleitet uns schon ca. 10 Jahre und war bisher immer recht problemfrei.

Er hat drei sehr lange Triebe (Es waren mal fünf, zwei sind aber kaputt gegangen und nie neu getrieben) die ich schon vor Jahren fixieren musste das sie nicht abknicken.

Heute ist es allerdings noch extremer, die Triebe sind viel zu lang und zu dünn, sie können die Blätter quasi nicht mehr halten.
Die Blätter wachsen inzwischen auch alles andere als schön aus den trieben.

Gefühlt gehen inzwischen auch viel öfter und schneller Blätter kaputt.

Nun weiß ich nicht was ich tun soll, mit den trieben ist quasi nicht mehr zu arbeiten da sie viel zu instabil sind.

Jetzt wollte ich ihn schweren Herzens am Stamm absägen, habe aber gelesen das es ewig geht bis der Baum wieder halbwegs nett anzusehen ist.

Habt ihr einen Tipp was ich tun kann ?

Bild Bild Bild
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 238
Bilder: 0
Registriert: Di 19 Jun, 2012 17:58
Wohnort: Berlin
Renommee: 2
Blüten: 20
Guten Morgen,

Der braucht Licht. Stelle ihn ans Fenster.Und im Sommer auch gerne raus.
Absägen kannst du den schon aber ich würde wahrscheinlich eher die Triebe einkürzen.
Je heller der steht umso schöner und schneller wird der dann auch austreiben. Wichtig ist dann sehr sparsam zu gießen.

Schreib mal noch dazu wie du gießt und düngst.
Azubi
Azubi
Beiträge: 7
Registriert: So 11 Mär, 2018 9:07
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Der steht seit 8 Jahren wo er gerade steht, direkt gegenüber ist eine 6m Vollfenster-Front.

Gießen tue ich wenig und selten, da ich mir schon einen Elefantenfuß ersäuft habe. Gedüngt meistens im Frühjar bis Sommer alle paar Wochen etwas.

Wie würdest du die Triebe kürzen ? Alle einfach bei der Hälfte abschneiden, also so das er erstmal auch kahl wäre ?
Ich weiß halt nicht was man hier noch retten soll, da es alles zu lang und instabil ist.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5263
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 11:24
Wohnort: Neubrandenburg, Grundmoräne; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (90)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 31
Blüten: 310
Ich gebe Schokokis recht, der Elefantenfuß steht zu dunkel. Der muss direkt vors Fenster! Bereits nach ein bis zwei Metern nimmt die Lichtintensität stark ab und auf große Entfernung kommt eigentlich gar nichts mehr bei der Pflanze an. Viel Licht wird außerdem von der Fensterscheibe gefiltert. Zum Vergleich: Draußen im Schatten ist es noch heller als am sonnigsten Fenster in der Stube!

Der Elefantenfuß ist naturgemäß eine sehr lichtbedürftige Pflanze (allein seine Sukkulenz spricht dafür, m.E. nach), der kann also nicht einfach so mitten im Raum und weg vom Fenster stehen!
Der hat das nur deshalb da so lange (besagte 8 Jahre) da ausgehalten, weil er noch von Reserven gezehrt hat. Irgendwann waren die Reserven aufgebraucht und dann fingen die Probleme an.

Ich würde die drei Triebe sehr stark runterschneiden, sodass er erstmal nackig wäre. Es nützt ja nichts, wenn du die Triebe um die Hälfte einkürzt und die neuen Austriebe eigentlich auch wieder hängen, weil sie nicht genug Stabilität besitzen. Deshalb würde ich persönlich die vorhandenen Triebe ziemlich weit runter schneiden, bis fast an die alte Schnittstelle des Stammes heran.

Und wie gesagt: den Elefuß direkt ans Fenster stellen, sonst nutzt dir das Zurückschneiden oder Anders pflegen auch nichts. Die Probleme mangels Licht bleiben.

lg
Henrike
Azubi
Azubi
Beiträge: 7
Registriert: So 11 Mär, 2018 9:07
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Danke für die ehrlichen Worte !

Ich habe das Bild mal bearbeitet, denkst du der Schnitt wäre so ok ? Oder noch tiefer ? Treibt er so an sich schneller als wenn man den Hauptstamm kürzt ?

Ich würde ihn jetzt so runterscheiden und dann käme er auf die Fensterbank (Dann wäre er ja nicht mehr zu groß :cry: )

Und habt ihr noch einen Tipp - da wo er jetzt steht ist dann super leer. Welche Größere Zimmerpflanze wäre für diesen Standort geeignet ?

Danke euch !

Bild
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5263
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 11:24
Wohnort: Neubrandenburg, Grundmoräne; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (90)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 31
Blüten: 310
Ich habe bei Elefantenfüßen nicht feststellen können, ob sie schneller oder langsamer treiben, ja nachdem wie tief man den abschneidet. Ich finde, es dauert ähnlich lang :wink:
Ich denke, die von dir eingezeichnete Höhe ist okay. Du kannst ihn natürlich auch am Stamm runterschneiden, wie du magst.

Was den Standort anbelangt... er ist ja recht duster, sodass jede Pflanze auf Dauer da so ihre Probleme bekommen wird. Du könntest es mit einer schattenverträglichen Pflanze versuchen, z.B. mit einer Efeutute (die gibt's z.B. auch schon "vorgefertigt" an einer Rankhilfe wie einem Moosstab) oder mit einem Philodendron (Baumfreund), aber ich denke ohne Zusatzlicht über eine Pflanzenlampe werden auch die relativ anspruchslosen Pflanzen irgendwann unschön aussehen, weil sie einfach nach mehr Licht lechzen...

Wenn du kannst, kannst du ja mal am Standort die Helligkeit messen (geht mittels Luxmeter; gibt's auch als App fürs Handy). Wenn du weißt, wie hell es dort tatsächlich ist, kannst du einschätzen, ob eine Pflanze wirklich dort glücklich werden kann, oder ob du mit einer "möglichst" echt aussehenden Kunstpflanze besser bedient bist.

lg
Henrike
Azubi
Azubi
Beiträge: 7
Registriert: So 11 Mär, 2018 9:07
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hi Henrike,

danke, dann werde ich wirklich direkt am Stamm herunterscheiden, sieht finde ich irgendwie besser aus.

Bei den Bildern muss man sagen das sie vlt. auch etwas täuschen, da sie heute früh gemacht wurden wo es noch leicht dunkel war.
Tagsüber ist der Platz recht hell und je nach Stand der Sonne wird die Pflanze dort auch direkt beschienen.

Ich wollte halt etwas "Größeres", optisch z.b. eine Yucca oder Drachenbaum weil die Pflanze da auch als Sichtschutz steht.

Edit: LUX-Mess App habe ich schon, morgen mal eine Testmessung machen - auch wenn diese um 17.00 Uhr vermutlich arg spät ist.
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1207
Bilder: 95
Registriert: Sa 22 Aug, 2009 10:41
Wohnort: Raum Augsburg
Blog: Blog lesen (8)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 1
Blüten: 5769
Hallo michbeck,


Wenn du die Möglichkeit hast den Elefantenfuss ab Frühjahr ins Freie zu stellen, wäre das die Beste Kur für deine Pflanze .
Den Schnitt kannst du so machen wie eingezeichnet, oder auch noch weiter runter wen du den langen Hals nicht mehr magst.
Ich hab auch schon mal einen Elefantenfuss bis zum Bauch runtergegeschnitten nach dem die Blätter total verlaust waren.
Der hat jetzt am Bauch an vier Stellen ausgetrieben. :mrgreen:
Für deinen nun freien Platz in deiner Wohnung kann ich dir diese Pflanze empfehlen.
http://www.zimmerpflanzen-portal.de/zam ... amiifolia/
Die Zamiifolia kommt mit sehr wenig Licht aus, man sieht sie auch oft in Restaurants in irgendwelchen dunklen Ecken. Da gedeihen die wunderbar.
Azubi
Azubi
Beiträge: 7
Registriert: So 11 Mär, 2018 9:07
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hi Gartenfreundinuli,

ich werde wohl Glatt am Stamm abschneiden, das er so lang ist finde ich eigentlich ganz schön.
Draußen ist wirklich eine Option da wir einen großen Balkon haben. Muss man da irgendwas beachten oder einfach so ab Mai raus damit ?

Kann man eigentlich mit den abgeschnittenen Trieben noch was machen - denke aber mal weniger wegen der extrem langen Blätter.

Die Zamiifolia spricht uns jetzt optisch nicht so 100% an, wir wollten halt irgendwas "Präsenteres" bzw. ich mag Pflanzen mit viel Stamm. Ich messe jetzt heute mal die Lux, vlt. hilft uns das ja weiter.
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1207
Bilder: 95
Registriert: Sa 22 Aug, 2009 10:41
Wohnort: Raum Augsburg
Blog: Blog lesen (8)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 1
Blüten: 5769
Hallo michbeck,

ob die abgeschnittenen Stämme mit samt Schopf neu bewurzelt werden können? Hab ich bei Elefantenfuss noch nicht gemacht, bei Yucca geht das prima.
Probiers aus! schneide die verholzten Stämme in ca 20 cm lange Hölzer lass sie etwas antrocknen und stell die dann ins Wasser . Ich mach das immer so, da kann ich dann sehen was und ob was passiert. Kannst natürlich auch gleich in Erde setzen. Achte drauf was oben und unten ist!
Ob sich der Kopf lohnt zum bewurzeln?? Ist ja schon etwas aus der Form geraten. Aber versuchs einfach.

Wenn man Pflanzen vom Haus ins Freie stellt gilt immer!!! vorher langsam an die Sonne gewöhnen. Die Blätter bekommen auch Sonnenbrand. Das sieht nicht schön aus, die Blätter sind in der Regel dann verbrannt, die erholen sich nicht mehr und müssen entfernt werden.
Wenn du den Fuss demnächst, wenn die Temperaturen es erlauben rausstellst, ohne Blätter, kann sich die Pflanze langsam an die stärker werdende Sonne gewöhnen.
Der Stamm selbst, ist auch nicht so empfindlich. In der Nacht muss der natürlich wieder rein. Erst nach den Eisheiligen mitte Mai kann der Elefantenfuss ständig draussen bleiben.
Das Substrat muss zu 3/4 mineralisch sein. Hat den Hintergrund: wenn es regnet kann das Subsrtrat schnell wieder abtrocknen. Wenn das nicht so ist, faulen die Wurzeln. Das gleiche gilt bei Kakteen und Yuccas.
Azubi
Azubi
Beiträge: 7
Registriert: So 11 Mär, 2018 9:07
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Dann werde ich das so machen. Mal sehen ob ich mit den Hölzern noch experimentiere oder nicht....

Aber das mit dem Stamm ist ein guter Tipp, dann kommt der wenn er geschnitten ist tagsüber ab und an raus, und ab Mitte Mai dann komplett. Regen ist kein so Thema, da er auf einem komplett überdachten Balkon steht.

Jetzt muss dann nur noch der Ersatz her für den Elefantenfuss, aber da mess ich nachher mal Lux.
Hab mit der App heute schon im Büro gespielt, recht interessant, jetzt verstehe ich auch langsam was hier so geschrieben wurde. Direkt am Fenster irre hohe Werte, die aber dann schnell sinken.....
Azubi
Azubi
Beiträge: 7
Registriert: So 11 Mär, 2018 9:07
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
So nun habe ich gerade gemessen.

Messung um 16:30 bei düsterem Wetter mit leichtem Regen.
Direkt an der Stelle wo der Elefantenfuß aktuell steht misst er je nach höhe der Messung 700 bis 800 Lux.

Ich denke an schöneren Tagen geht das noch gut rauf. Was würdet ihr jetzt als "Nachfolger" empfehlen ?
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5263
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 11:24
Wohnort: Neubrandenburg, Grundmoräne; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (90)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 31
Blüten: 310
Ein paar geeignete Pflanzenarten werden auf dieser Seite genannt:
https://www.rnz.de/ratgeber/haus-garten_artikel,-Haus-Garten-Unter-500-Lux-stirbt-die-Zimmerpflanze-Exemplare-fuer-dunkle-Ecken-_arid,250937.html
Wobei ich den panaschierten Drachenbaum, den sie dort empfehlen, eher an ein helles Fenster sortieren würde :-k bei Philodendron, Efeutute und den Palmen würde ich soweit eigentlich mitgehen. Oder hat wer anders Einwände?

Woanders werden "Efeutute, Baumfreund, Fensterblatt, Schusterpalme, Bogenhanf" als schattenverträgliche Pflanzen empfohlen (Quelle: https://www.ndr.de/ratgeber/garten/zimmerpflanzen/Wie-viel-Licht-benoetigen-Zimmerpflanzen,lichtbedarf100.html).

Die meisten der stammbildenden Pflanzen wie Yucca, Elefantenfuß, Ficus, etc. brauchen aber deutlich mehr Licht, werden also mit deinen (vermutlich) 800 Lux nicht klarkommen.
Auch interessant zu wissen:
[...] Pflanzen mit hohem Lichtbedarf über 1.000 bis 1.500 Lux, Pflanzen mit mittlerem Lichtbedarf von 800 bis 1.000 Lux und Pflanzen mit geringem Lichtbedarf über 500 Lux. Unter 500 Lux findet keine Photosynthese mehr statt. Bei den oben angegebenen Luxwerten handelt es sich jedoch nur um Orientierungswerte. Um gesund zu wachsen und zu blühen brauchen die Pflanzen zum Teil doppelt so viel Licht.
http://www.zimmerpflanzenlexikon.info/artikel/lichtbedarf-von-pflanzen/

Mit einer Berankung an einem Moosstab oder Kokosstab könntest du aber den "Stamm", den du dir wünschst, zumindest vortäuschen und mit einer Rankpflanze einen Sichtschutz hinzaubern.

lg
Henrike
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 238
Bilder: 0
Registriert: Di 19 Jun, 2012 17:58
Wohnort: Berlin
Renommee: 2
Blüten: 20
Bei Yuccas kann man StammStecklinge auch liegend bewurzeln. Vielleich klappt das auch mit Elefantenfuß...

Zurück zu Pflegen & Schneiden & Veredeln

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Bei Dattelpalme knicken junge Triebe ab! von Sundance, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

1792

Mo 12 Mai, 2008 13:36

von Gast Neuester Beitrag

HILFE, Yucca Triebe knicken ab!!! von Frini, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 10 Antworten

10

1607

So 23 Feb, 2014 18:49

von Frini Neuester Beitrag

Phoenix Palme sieht schwach aus, Triebe knicken ab von sushisaschi, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 19 Antworten

1, 2

19

1711

Fr 12 Jun, 2015 20:08

von Carl-Ludovique Neuester Beitrag

Blätter knicken um am Elefantenfuß... von shennie01, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

3690

So 27 Apr, 2014 11:00

von shennie01 Neuester Beitrag

Kranker Elefantenfuß; Wie kriegt er neue Triebe? von missi182, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 16 Antworten

1, 2

16

10059

Mi 10 Jun, 2009 9:31

von Indigogirl Neuester Beitrag

Elefantenfuss - Neue Triebe werden von innen heraus braun von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 15 Antworten

1, 2

15

7765

Di 06 Okt, 2009 19:22

von beatmaus Neuester Beitrag

Elefantenfuß – helle Blätter , dunkle Flecken, Triebe feucht von elefant1, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

4825

So 09 Dez, 2012 13:28

von firemouse Neuester Beitrag

Orchideenblatter knicken ab von Kruemel, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 9 Antworten

9

1777

Di 14 Apr, 2009 23:15

von munzel Neuester Beitrag

Stiefmütterchen knicken ab von Yavanna-6, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 2 Antworten

2

1224

So 29 Mai, 2011 21:47

von Yavanna-6 Neuester Beitrag

Lang ists her... von molllie357, aus dem Bereich Aus aller Welt & Off Topic mit 19 Antworten

1, 2

19

2085

Mi 06 Aug, 2008 0:56

von Banu Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Elefantenfuß Triebe knicken ab da zu lang...... - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Elefantenfuß Triebe knicken ab da zu lang...... dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der triebe im Preisvergleich noch billiger anbietet.
cron