Diskussionen und Erfahrungen mit dem Lechuza-System - Treffpunkt & Stammtisch - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtClub und CommunityTreffpunkt & Stammtisch

Diskussionen und Erfahrungen mit dem Lechuza-System

Für alle Garten- und Pflanzenfreunde. Gute Gespräche führen, nette Leute treffen, oder ...
Worum geht es hier: Für alle Garten- und Pflanzenfreunde. Gute Gespräche führen, nette Leute treffen, oder ...
Wer Freude an Pflanzen und Gärtnern hat, ist in unserem Treffpunkt herzlich willkommen. Hier treffen sich nette Leute und tauschen sich aus.
Benutzeravatar
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 160
Registriert: So 15 Dez, 2013 15:32
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Wenn man den Wasserstandsanzeiger raus nimmt,kann man mit einem Finger einhaken und ihn hochnehmen.
LG Annette
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 4234
Bilder: 0
Registriert: Fr 22 Apr, 2011 9:11
Wohnort: Hannover
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 589
Anette,

habe ich grade ausprobiert, danke für den Tipp; leider geht es nicht bei der Pflanze mit dem dicken Caudex der Wüstenrose. Die muss ich wohl echt umtopfen, seufz

edit:

romily,
Phalenopsis und Frauenschuh fühlen sich auch bei mir in Lechuza wohl, während die Berry oda nach einem Jahr nicht mehr zulegte, doch nach Deiner Aussage probiere ich es jetzt noch eine Zeit.
Den Wasserstandanzeiger herausnehmen birgt natürlich die Gefahr, dass sich runterfallende Pon-Kügelchen darunter plazieren, und die Anzeige noch falscher aussehen lassen, darauf muss man dann natürlich achten

Danke für die guten Tipps

LG Gerda
Zuletzt geändert von Gerda007 am So 15 Jun, 2014 11:25, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 907
Registriert: Sa 01 Dez, 2012 9:42
Wohnort: Kolkau
Renommee: 0
Blüten: 0
Gerda007 hat geschrieben:Zum Rausheben der Innentöpfe beim Deltini benötige ich leider auch ein Messer als Hilfsmittel, da ich sie alleine mit den Fingernägeln nicht rauskriege, habt Ihr da andere Tipps ?
Ich hebe sie am Wasserstandsanzeiger an, der ist ja beim Deltini ziemlich stabil eingebaut. Für mich übrigens ein Manko dieser Töpfe. Wenn man den Wasserstandsanzeiger rausnehmen kann, läßt sich der Wasserstand sehr gut feststellen und man fällt nicht auf klemmende Stäbchen rein.



Gerda007 hat geschrieben:Dass sich nicht alle Pflanzen im Lechuza-Pon-Gemisch wohl fühlen, diese Erfahrung habe ich auch gemacht, besonders bei Orchideen
Grad bei Orchideen hab ich da ganz andere Erfahrungen gemacht. Ich halte seit Jahren ein Psychopsis und 2 Frauenschuhe in reinem PON und eine Phalaenopsis in PON-Seramis-Orchideensubstrat in Selbstbewässerungstöpfen. Sie wachsen und blühen ohne Probleme. Ok, das sind nun alles pflegeleichte Orchideen, aber man kanns eben nicht so pauschal sagen.
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1739
Registriert: Mi 06 Jul, 2011 18:06
Wohnort: Franggn (Franken)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 9
Blüten: 5027
Ich habe meine neue Masdevallia in einem Mini-Deltini, als Substrat nutze ich ein Gemisch aus Pon und Seramis für Orchideen. Seit ich sie habe (ich hab sie dann sofort umgetopft) hat sie eine neue Blüte geöffnet und zwei neue Blütentriebe gemacht. Und obwohl sie noch keine Wurzeln im Wasserreservoir hat, zieht sie das Wasser aus dem Reservoir heraus - so wie es sein soll.
Natürlich habe ich noch keine Langzeiterfahrungen, aber bisher sieht das alles ganz gut aus.

Beim Mini-Deltini hebe ich den Innentopf auch am Wasserstandsanzeiger heraus. Beim "normalen" Deltini, in dem ich eine stachlige Agave in reinem Pon stehen habe, geht das nicht (und da ist auch der Wasserstandsanzeiger nicht fest am Innentopf dran, scheint ein älteres Modell zu sein). Hier habe ich immer meine Zeigefinger innen in den Topf gesteckt, nach außen gedrückt, und den Topf nur durch die Reibung zwischen Fingern und Topfrand gehalten und nach oben gezogen. Das war ne wacklige Sache!
Seit die Agave ihre Wurzeln im Reservoir hat, kann ich den Innentopf einfach rausheben, indem ich die Agave an den Blättern hochhebe.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 187
Registriert: So 04 Sep, 2011 23:45
Renommee: 1
Blüten: 10
Gerda007 hat geschrieben:Gerade beim letzten Gießen wieder festgestellt; die Wasserstandsanzeiger funktionieren sehr oft leider nicht.

Zeigen "leer" an, aber beim Anheben merkt man schon, dass das nicht stimmen kann, was sich dann leider auch beim Rausheben des Innentopfes zeigt.
Darauf bin ich am Anfang oft hereingefallen.

laut Anleitung soll man ja auch einige Tage warten. Aber leider ist das sehr ungenau.
Bei den größeren Töpfen leichte ich immer mit einer Taschenlampe in das Wasserreservoir oder ziehe den Wasserstandsanzeiger heraus und gucke, ob er unten Trocken ist.
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 4234
Bilder: 0
Registriert: Fr 22 Apr, 2011 9:11
Wohnort: Hannover
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 589
Ich habe heute meine Wüstenrosen kontrolliert, bzw. den Wasserstand.

Anette und romily,
vielen Dank für Euren guten Tipp mit dem Herausheben der Innentöpfe. Da quäle ich mich eine Ewigkeit mit Messer usw. herum, statt gleich mal zu fragen.
Es ging heute superleicht, gut dass ich Euch habe..... :knuddelx:
Schlimm nur, dass ich nicht von allein darauf gekommen bin, schäm....

LG Gerda
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 80
Registriert: Mi 01 Aug, 2012 9:00
Wohnort: Erfurt
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallöchen

Ich hätte da mal eine Frage :lol:
Ich habe schon länger einige Pflanzen in Lechuza, meiner Advocado gehts damit echt super und auch die Mango gedeiht prächtig...

Nun hab ich zwei Passionsblumen, einmal die gängige "caerulea" die ich im Moment in einem Selbstbewässerungstopf habe, allerdings mit normaler Pflanzerde und heute ist noch eine "byte" dazu gekommen.
Nun würde ich gerne wissen, ob jemand Erfahrungen in Sachen Passi in Lechuza hat und ob es zu empfehlen ist oder eben nicht :wink:
Wäre über Infos sehr dankbar :D
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 187
Registriert: So 04 Sep, 2011 23:45
Renommee: 1
Blüten: 10
Hat jemand Erfahrungen mit einer Monstera in Lechuza?
Welche Topfgröße sollte ich am Anfang verwenden? (Classico)
Direkt einen 35er oder erstmal einen 28er?
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1739
Registriert: Mi 06 Jul, 2011 18:06
Wohnort: Franggn (Franken)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 9
Blüten: 5027
Kommt auf die Größe der Monstera an ;-) Ich hab 2 kleine Ableger, die stehen in Mini-Cubis und fühlen sich sehr wohl. Und mein Mann hat eine große Efeutute im Büro, die steht in einem Cubico 30 und wuchert wie verrückt.

Wähle die Topfgröße anhand des Wurzelballens. 3 cm Platz nach allen Seiten reichen locker aus.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 187
Registriert: So 04 Sep, 2011 23:45
Renommee: 1
Blüten: 10
stimmt natürlich. Mein Ableger hat 5 Blätter und steht aktuell in Hydrokultur. Das klappt aber irgendwie nicht so richtig. Der Topf wurzelt zu stark durch und die Wurzeln bekommen zu wenig Sauerstoff und faulen dann immer wieder.
Ich nehme an, dass deiner im Mini-Cubi in Lechuza-Pon steht? Der im Cubico auch?
Bin Fan von dem Pon, aber bei der Monstera unsicher, ob es da auch klappt.
btw. aktuell gibt es einen Classico 35 im Angebot.
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1739
Registriert: Mi 06 Jul, 2011 18:06
Wohnort: Franggn (Franken)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 9
Blüten: 5027
Auch im Minicubi stehen die Pflanzen bei mir in einer Mischung aus Pon und torffreier Erde, da ich bei reinem Pon die Feuchtigkeit nicht einschätzen kann. Sogar ein Elefantenfuß steht bei mir in einem Minicubi in solch einer Mischung.

Nimm lieber den kleineren Topf, Angebot hin oder her.

Btw: Weltmeister! :-D
Azubi
Azubi
Beiträge: 3
Registriert: Sa 08 Feb, 2014 13:37
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo,

mein Einblatt ist in einem Cubico 22, wie wild gewachsen. Dann habe ich es umgesetzt in einen Cubico 30, seither wird es immer weniger und schaut auch nicht mehr so gesund aus. Die Pflanze bekommt Blätter und Blühten die aber nicht aufgehen, ich verstehe das nicht. Ältere Blätter sind dann gelb und braun geworden. Umgesetzt habe ich die Pflanze vor einem halben Jahr.
Ich habe PON nur als Drainage und sonst Erde in Verwendung und überlege jetzt die Pflanze in nur PON zu setzen - würde das Sinn machen? Vielleicht hat jemand eine Idee warum Blühten und Blätter heranwachsen aber dann nicht aufgehen ...
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 187
Registriert: So 04 Sep, 2011 23:45
Renommee: 1
Blüten: 10
eine direkte Verbindung mit dem Lechuza System würde ich erstmal ausschließen.
Einblätter mögen stark durchwurzelte Töpfe. Dann geben sie richtig Gas. Vielleicht dauert es einfach noch bei dir?
Wieso Blüten allerdings kommen und nicht aufgehen wundert mich dann auch. Vielleicht hast du mal eine Foto der Pflanze?
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 80
Registriert: Mi 01 Aug, 2012 9:00
Wohnort: Erfurt
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo

Ich wollt mal fragen, ob jemand Erfahrung mit einem Ginkgo in Lechuza mit dem System hat?
Oder allgemein Gehölzer...
Was würdet ihr dazu sagen?
Benutzeravatar
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 471
Bilder: 230
Registriert: Mo 21 Mär, 2011 15:43
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Renommee: 2
Blüten: 20
Hallo Zusammen,

drei Jahre hat sich bei meinen Orchideen nicht getan.
Mag zum Teil auch daran liegen, dass ich nicht regelmäßig Wässern konnte, wie es eigentlich üblich wäre. :oops:
Nun, damit dies nicht mehr passiert, habe ich sie alle in Lechuzatöpfe umgepflanzt. Dem Lechuza-Pon habe ich noch was Lava-Mulch beigefügt. Habe in einem anderen Forum gelesen, das dies besser wäre.

Und was soll ich sagen, meine nicht blühenden Phalaenopsen schieben neue Blätter und Wurzeln.
Mein Schuh Paphiopedilum Memoria Rex van Delden schiebt ebenfalls neue Wurzeln und Blätter.
Ich freu mich riesig. :taenzerinnenx:
Bin echt überzeugt von dem System!
VorherigeNächste

Zurück zu Treffpunkt & Stammtisch

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Diskussionen über die Fehler der Moderatoren von Mel, aus dem Bereich INFOS ZUM FORUM mit 29 Antworten

1, 2

29

11762

So 25 Jul, 2010 12:41

von Jura Neuester Beitrag

Dachbegrünung mit System von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 2 Antworten

2

8388

Mo 05 Okt, 2009 7:06

von Frank Neuester Beitrag

«System-Pflanzen-Quiz» von GrüneVroni, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

1999

Mi 27 Jun, 2012 19:27

von GrüneVroni Neuester Beitrag

dip stick - Automatisches Bewässerungs-System von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 11 Antworten

11

19867

Mo 14 Jul, 2008 16:50

von Januslav Neuester Beitrag

Vom Mandelkern übers Limbische System von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 0 Antworten

0

3010

Di 02 Okt, 2007 6:48

von Frank Neuester Beitrag

Das Linnésche System - Ein botanisches Ordnungsprinzip von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 0 Antworten

0

6813

Do 27 Aug, 2009 8:18

von Frank Neuester Beitrag

System für die lateinischen Namen für Pflanzen? von Vinthor, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 13 Antworten

13

9210

So 08 Aug, 2010 10:04

von Baer1007 Neuester Beitrag

Chat System - Fragen und Antworten von Frank, aus dem Bereich INFOS ZUM FORUM mit 4 Antworten

4

3368

Mi 28 Mai, 2014 22:22

von Gartenfreundinuli Neuester Beitrag

Aeroponic/Hydroponic - System bauen, bloß wie ? von RHDZ, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 5 Antworten

5

5299

Di 29 Sep, 2009 21:26

von RHDZ Neuester Beitrag

Kamelie in Lechuza? von Eisfuchs, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 3 Antworten

3

2627

Mi 20 Jul, 2011 7:56

von dunjacat Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Diskussionen und Erfahrungen mit dem Lechuza-System - Treffpunkt & Stammtisch - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Diskussionen und Erfahrungen mit dem Lechuza-System dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der lechuza im Preisvergleich noch billiger anbietet.