Cherrytomaten - Wildtomaten - Was ist das ? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Cherrytomaten - Wildtomaten - Was ist das ?

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 5
Registriert: Di 02 Mai, 2017 6:10
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
[-o< Hallo und Moin moin, Meine Cherry und meine Wildtomaten signalisieren etwas, aber was?

Erde: Mix aus Komposterde - Gartenerde mit und ohne zusätzlichen Kalk - Wasser PH 6,3
Alter der Pflanzen 3-4 Wochen - Beleuchtung 14-18 Stundne unter Leuchtstoffröhren 865 Sunlight

Bild

Bild

Bild


Ich vermute ein Mangel , aber an was? Danke für die Hilfe im Voraus
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 27514
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 10:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 96
Blüten: 58408
Ist es unter den Leuchtstoffröhren vielleicht zu heiß oder zu lufttrocken geworden? :-k

Nach einem Nährstoffmangel siegt das irgendwie nicht aus. Hast du da noch mehr Pflanzen oder sogar Tomaten da stehen?
Azubi
Azubi
Beiträge: 5
Registriert: Di 02 Mai, 2017 6:10
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Also für die Zuluft habe ich einen Ventilator, und ausreichend Höhe zu den Röhren ca.10-15 cm einige vielleicht nur 5. mehr als 25 Grad haben die es darunter nicht. Unter den Leuchtstoffröhren sind Kürbis, einige Zucchinis, Basilikum Sonnenblume und noch andere Tomaten (ca. 30 Stück insgesamt 2 Sorten, einige sehen relativ geil aus, andere hingegen verkümmern), vor rund einer Woche haben wir die Tomis pikiert (die kleinen und davon sind ca. die Hälfte mit derartigem Befall)
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 27514
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 10:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 96
Blüten: 58408
Haben die vielleicht beim Pikieren zuviel von ihren Wurzeln verloren? Fliegen kleine schwarze Fliegen um die Töpfe herum?
Azubi
Azubi
Beiträge: 5
Registriert: Di 02 Mai, 2017 6:10
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Die Wurzeln haben alle keinerlei Schaden erhalten (Abriss oder ähnliches) und die Fliegen = 0 keine Insekten jeglicher Art.

Zum Bild selbst noch: Anfangen tut tas bei den Blattenden, leichte Verfärbung des CHlorophyls in gelbliche / hellgrünere Farbe. Anschliesend rollt sich das Blatt um 180°C nach oben (deitliches Rollen) anschließend werden die Spitzen des Blattes erst Lila (Unterseite stts etwas Lila) anschlißend sehr schnell grau und werden allmählich trocken, und die gesamt Pflanze bis auf den Stengel schlapp... .

Erst habe ich gedacht es sei nur Wassermangel oder Falscher PH Wert, da wir am Beginn des Vorziehend Leitungswasser genommen haben und nun auf Regenwasser umgestiegen sind. PH Leitungswasser ca. 7,2 - 7,5 - nicht unbedingt ideal - Wir versehen das Regenwasser ggf mit PH Downer oder Upper, damit alle Pflanzen aich in Ihrem Optimum sich wohlfühlen können.
Nach einem Test der Erde (Bisschen angefeuchtete Erde mit Destiliertem Wasser und PH Messgerät hat ergeben dass die Pflanzen in einem Substrat stehen von ca. 6,3 PH also wunderbar - (Optimum 6,1 - 6,6)
Gekalkt haben wir weil das ja das Regenwasser gerne etwas säuerlich sein kann 6,0) und sich die Pflanzen somit selbst regulieren. Wir haben die meisten Pflanzen zustätzlich Kalk gegeben. Ein Muster ist nicht zu erkennen.

Kann es zu viel Kalk sein unter Umständen ?
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 27514
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 10:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 96
Blüten: 58408
Der pH-Wert ist ziemlich egal, Tomaten sind keine Zierfische. Wenn du nicht gerade mit Essig gießt, kannst du da nicht viel falsch machen. Die ganze Wasserchemie ist bei der Aufzucht von Gemüsepflanzen eher zweitrangig. Und du solltest unbedingt aufhören ständig daran herumzudrehen. Nimm einfaches Leitungswasser, bleib die ganze Zeit über dabei und du bist auf der sicheren Seite..

Du musst den Fehler woanders suchen. Hast du mal die Luftfeuchtigkeit geprüft? Hast du die Zentralheizung an?

Guck mal nach den Wurzeln dieser kranken Pflanzen. Sind die noch gesund und weiß? Sind da vielleicht weiße Würmchen in der Erde?

Das Substrat sieht überhaupt etwas lose und trocken aus. Hast du es nach dem Pikieren ordentlich angedrückt und die Wurzel durch Angießen ordentlich eingeschlämmt?
Azubi
Azubi
Beiträge: 5
Registriert: Di 02 Mai, 2017 6:10
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Danke für den Tipp, die Wurzeln sind schneeweiß also gesund, keine Würmchen, ja die Erde ist meines Erachtens anach auch etwas loose aber leicht feucht, werde mal etwas kompost beifügen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 5
Registriert: Di 02 Mai, 2017 6:10
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Ergänzung: Die Wurzeln der ganz welken sind stark zurückgegangen (also keine neuen weißen) vorhanden. ich habe Wurzelaktivator hinzugefügt, neu Kompost unter und übergestreut, gewässert (ja wieder 6.2 PH angepasstes Regenwasser) und diesmal fester angedrückt, hoffe die meisten verzeihen mir das und erholen sich wieder. Ich berichte dann weiter, anschließend teile ich mal meine Anzucht via Fotos mit meinen LSRöhren. Danke für die Antworten bis hier hin und falls noch Ideen hineinkommen freue ich mich diese lesen zu können. Tolles Forum! mit liebsten Grüßen aus dem Norden.
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 27514
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 10:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 96
Blüten: 58408
Ja, berichte mal weiter, wie sich die Pflanzen entwickeln. :D
Gerade bei frisch pikierten Pflanzen solltest du das Substrat direkt etwas feuchter halten.

Über die ganz welken Tomaten kannst du je eine transparente Plastiktüte stülpen (zwei Holzstäbchen halten die Tüte aufrecht), um die Luftfeuchtigkeit in den nächsten Tagen etwas zu erhöhen.

Das Regenwasser gießt du aber erst, wenn es Zimmertemperatur angenommen hat, oder?

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Cherrytomaten von BloomMaster, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 2 Antworten

2

1988

Mi 29 Feb, 2012 23:03

von eisenfee Neuester Beitrag

Cherrytomaten Anzucht von California_Sun, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 4 Antworten

4

3369

So 22 Mär, 2009 12:19

von California_Sun Neuester Beitrag

Wann sind Cherrytomaten zu ernten? von flosar, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 2 Antworten

2

7007

Mo 06 Aug, 2007 22:21

von cloud Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Cherrytomaten - Wildtomaten - Was ist das ? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Cherrytomaten - Wildtomaten - Was ist das ? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der wildtomaten im Preisvergleich noch billiger anbietet.