Carica papaya - Papaya - Caricaceae - Pflanzenlexikon & Steckbriefe - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenlexikon & Steckbriefe

Carica papaya - Papaya - Caricaceae

Steckbrief, Beschreibung und Pflegehinweise ...
Worum geht es hier: Das Pflanzenlexikon - Steckbrief, Portrait und Pflegehinweise...
In unserem Lexikon der Pflanzen sind die Pflanzenarten alphabetisch sortiert. Es werden alle Pflanzengattungen wie Gartenpflanzen, Zimmerpflanzen und exotische Pflanzen aufgeführt. Zu fast jeder Pflanze gibt es Angaben zum schneiden (Rückschnitt und Erziehungsschnitt) , wässern (wie viel Wasser und wie oft), düngen (welcher Dünger und wann muss gedüngt werden), Standort (sonniger, halbschattig oder im Schatten, Licht und Ansprüche), Erde (welcher Boden oder welches Substrat), Krankheiten (bekannte Schädlinge und Erkrankungen, Mittel wie Insektizide und Fungizide sowie Maßnahmen zur Bekämpfung).
tysja cuffese
tysja cuffese
Beiträge: 13868
Bilder: 17
Registriert: So 20 Aug, 2006 19:04
Wohnort: Nordthüringen
Renommee: 3
Blüten: 33196
Carica papaya - Papaya

Papayas wachsen von Natur aus einstämmig und zügig in die Höhe und erreichen in Topf- oder Wintergartenkultur 2-3 m Höhe. An Ihrem Stammende sitzt eine begrenzte Anzahl langgestielter Blätter. Als vereinfachte Rechnung gilt: mit jedem neuen Blatt an der Spitze wird ein altes weiter unten am Stamm abgeworfen. Die hierzulande in Kultur befindlichen Pflanzen sind zumeist zwittrig, das heißt, sie entwickeln in den oberen Blattachseln männliche und weibliche Blüten an einer Pflanze. Die Bestäubung klappt gut und kann durch Pollenübertragung per Pinsel verbessert werden. Die großen, nicht nur in den Tropen, sondern auch hierzulande oft über 20 cm langen und kiloschweren Früchte sind reif, wenn ihre Schale orangegelb verfärbt sind und auf leichten Druck nachgeben. Sie lassen sich dann schon mit einer leichten Drehbewegung vom Fruchtstiel lösen. Die Samen im Zentrum der Frucht werden mit einem Löffel ausgekratzt und das melonig-süße Fruchtfleisch genascht: aus eigener Ernte schmeckt es meist viel intensiver als bei gekauften Früchten, die vor ihrer Reife gekappt werden. Ihre Schalen reifen zwar nach, nicht aber das Aroma. Eine Erntemenge von bis zu 10 Früchten mit jeweils gut einem Kilo ist uns von unseren Kunden bereits mehrfach berichtet worden. Wichtig für die Pflanzengesundheit ist eine konstante, aber nicht zu hohe Bodenfeuchte, eine Luftfeuchte über 60 % und dauerwarme Bedingungen. Auf Standortwechsel und die damit verbundene Eingewöhnungszeit reagieren die Bäume mit dem Abwurf von Blättern, den sie jedoch durch einen raschen Neuaustrieb ausgleichen. Der Standort sollte nicht zu sonnig sein, da die weichen Blätter sonst einen Sonnenbrand erleiden. Der Wasserbedarf im Sommer ist hoch, im Winter gering. Vernässen Sie die Erde nicht, sonst kommt es zu Wurzel- und Stammfäulnis.

Info: sehr große & orangeschalige Früchte; markanter Wuchs; schlanke Kronen; starkwüchsig

Verwendung: ganzjährig in beheizbaren Wintergärten oder lichtreichen Wohnräumen

Blüte: Sommer; gelb

Früchte: Papaya

Wuchsform: Baum

Höhe: 1,5-4 m

Familie: Caricaceae

Herkunft/Klimazone: Süd-Amerika, Zone 10-12

Pflegeanleitung:


Standort im Sommer: Sonnig und warm, aber nicht heiß, luftfeucht. Ganzjähriger Stand unter Glas oder in lichtdurchfluteten Wohnräumen angeraten.

Standort im Winter: Hell bei 15 °C (+/- 5) °C. Kurzfristiges Temperaturminimum
5 °C.

Pflege im Sommer: Halten Sie die Bodenfeuchte möglichst konstant, aber vernässen Sie die Erde nicht. Der Nährstoffbedarf ist hoch: Geben Sie von April bis September wöchentlich flüssigen Volldünger mit ins Gießwasser. Sollte kein Wachstum zu verzeichnen sein, Düngung einstellen, bis die Pflanzen neuen Zuwachs zeigen, sonst können sich Dünger anreichern und zu einer Bodenversalzung führen.

Pflege im Winter: Gleichmäßige Bodenfeuchte beibehalten, Erde aber nicht über längere Zeit nass halten, sonst besteht die Gefahr von Fäulnis an der Stammbasis. Je nach Überwinterungsbedingungen wird ein Teil der Blätter erhalten oder das Laub fällt ab und wird ab April/Mai durch frische Knospen ersetzt.

Schnitt: Es ist unserer Erfahrung nach besser, Papayas ohne Schnitt wachsen zu lassen, da Rückschnitte nur selten zu einer Verzweigung führen, die Schnittwunden aber bei der gebotenen, hohen Feuchtigkeit, die Gefahr von Infektionen erhöhen.

Umtopfen: Wählen Sie neue Töpfe keinesfalls übertrieben groß, sondern topfen Sie jährlich in kleinen Schritten um. Hochwertige Kübelpflanzenerde ist ratsam, auch wenn sie etwas mehr kostet. Gute Erde zeichnet sich durch grobkörnige Anteile (z.B. Lavagrus, Blähton, Kies) aus, die sie locker und luftig hält. Ausgewogene Humusanteile garantieren, dass Wasser- und Nährstoffe in größeren Mengen gespeichert werden können. Hohe Torfanteile sind kein Qualitätsmerkmal.

Gesundheit: Probleme rühren eher von Kälte und Nässe her, die zu Stamm- oder Wurzelfäulnis führen. An den frischen Triebspitzen gelegentlich Blattläuse, bei zu trockenem Stand Spinnmilben, im Winter selten Schildläuse.

Familie: Caricaceae
Herkunft: Südamerika
Zone: 10-12
Temperaturminimum: 5 °C
Überwinterung: 15 (±5)°C, hell
Blüte: Sommer, gelb
Früchte: Papayas
Wuchsform: Baum
Höhe: 2-3 m
Standort: sonnig bis halbschattig

Mit freundlicher Unterstützung durch ©www.flora-toskana.de
Bilder über Carica papaya - Papaya - Caricaceae von Fr 20 Jul, 2007 21:12 Uhr
carica_papaya_3_-_280905.jpg
carica_papaya_2_-_digi.jpg
capparis_spinosa_naturstandordt_-_dia.jpg
Benutzeravatar
Nebet Wadjet
Nebet Wadjet
Beiträge: 20895
Bilder: 26
Registriert: Fr 26 Jan, 2007 9:28
Wohnort: Würzburg, USDA-Zone 7b (Weinbauklima)
Blog: Blog lesen (21)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 34
Blüten: 64469
BeitragDi 24 Jun, 2008 9:00
Foto der Blüte:


von Pomelo zur Verfügung gestellt, aus der Wilhelmina, Stuttgart:

Zurück zu Pflanzenlexikon & Steckbriefe

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Pflanzenbestimmung: Papaya/ Carica papaya von Zaubermauserl, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

390

Do 10 Sep, 2015 21:26

von Zaubermauserl Neuester Beitrag

Schwarze bzw. braune Eieroä.auf feuchter Erde-Carica papaya von mrsupertramp, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

209

Mo 10 Apr, 2017 11:24

von GrüneVroni Neuester Beitrag

Ficus Carica von XStorm, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 3 Antworten

3

2079

Fr 29 Aug, 2008 19:09

von XStorm Neuester Beitrag

Was ist das? Carica quercifolia von Joana, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 8 Antworten

8

1053

So 11 Sep, 2011 15:37

von Joana Neuester Beitrag

Feigenbaum Ficus Carica von telman, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 1 Antworten

1

5247

Fr 11 Aug, 2006 11:19

von jenny Neuester Beitrag

Ficus carica- Essfeige von hexe0815, aus dem Bereich Keimzeiten & Wartezeiten mit 0 Antworten

0

2973

Di 07 Aug, 2007 12:31

von hexe0815 Neuester Beitrag

Ficus carica Stecklinge von VolkerHH, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 5 Antworten

5

1695

Sa 07 Jun, 2008 18:25

von VolkerHH Neuester Beitrag

Was ist los mit meinem Ficus Carica? von Ankar, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

2013

Di 30 Jun, 2009 7:08

von Hesperis Neuester Beitrag

Ficus carica überwintern??? von bloodsucker, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 10 Antworten

10

3747

Mi 22 Aug, 2012 21:48

von dehoensch Neuester Beitrag

unser Ficus carica mag uns nicht von task, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 13 Antworten

13

4037

Fr 27 Apr, 2007 19:35

von exoticfan Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Carica papaya - Papaya - Caricaceae - Pflanzenlexikon & Steckbriefe - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Carica papaya - Papaya - Caricaceae dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der papaya im Preisvergleich noch billiger anbietet.