Skip to Content

Wunschpflanze für den Garten: Hamamelis

von GinkgoWolf

Jeder hat Wünsche und Greenies haben in der Regel Pflanzen-Wünsche. Auch wenn sie (schon lange) keinen Platz mehr haben. :-#= Und weil ich meine Schätze für später alle zusammen haben möchte, gibt es diesen Thread.
Und ich betone "für später" - denn wie gesagt, ich hab keinen Platz momentan. Aber später. Hoffentlich...

Am 28. Februar 2009, an einem kalten, jedoch fast gänzlich schneefreien Tag, erlag ich im Schlosspark von Berlin-Köpenick dem Zauber Hamamelis. Meine Mutter machte mich auf die wundersame Pflanze folgendermaßen aufmerksam:
"Guck mal, Henrike! Der Baum da hat Blätter!"

Bild

Und tatsächlich: Als einzige Pflanze schien der Strauch mitten im kalten Winter belaubt zu sein.
Aber es waren keine Blätter, sondern die filigranen Blüten einer Zaubernuss.

Bild

Ein paar sehr schöne Exemplare aus der Gattung Hamamelis finden sich auch im Forstbotanischen Garten Eberswalde:
(Fotos vom 13.03.2011)

Bild

Hamamelis mollis, die Chinesische Zaubernuss

Bild

Hamamelis vernalis, die Frühlings-Zaubernuss
Na, wenn das kein passender Name für einen Frühjahrsblüher ist

Nahe es Ausgangs begegnete mir ebenfalls noch eine Schönheit:
Hamamelis x intermedia 'Aurora'
eine Gartenhybride mit Duft:

Bild

Im Gegensatz zu den H. mollis und H. vernalis verströmte dieser Cultivar einen sehr intensiven Duft nach Citrus.
Die Blüten selbst weisen eine sehr schöne Färbung auf, färben sich von außen nach innen von gelb nach orange.

Nach Möglichkeit sollte es später eine sein, die sich im Winter in feinste Blüten kleidet oder im sehr zeitigen Frühjahr blüht.
Auf jeden Fall wird viel Platz gewünscht: Die Hamamelis ist ein Solitärgehölz und kommt als solches auch am besten zur Geltung.
"Das ist die Hoffnung", sagte Ginkgo zu Wolf. "Es wird immer einen Weg geben, immer weiter gehen. Leben, das heißt in Bewegung zu sein."
(Ginkgo und Wolf: Bifröst und das Darüber hinaus)
 
 
Archiv
- Dezember 2013
+ Oktober 2013