Wollschwebers Blog

Schlumbergera-Aussaat - Wie alles begann

permanenter Link von Wollschweber am Mi 16 Nov, 2016 20:51

Mein erster Bestäubungsversuch einer Schlumbergera erfolgte irgendwann in den Neunzigern. Damals mangels einer zweiten Pflanzen mit den Pollen einer zufällig gerade blühenden Epicatus-Hybride.

Was auch immer dabei passierte, tatsächliche Bestäubung, Reizbestäubung oder was auch immer, dieser Kaktus setzte wirklich eine Frucht mit keimfähigen Samen an.

Eine dieser Pflanzen habe ich behalten und sie entwickelte schöne zweifarbige und recht große Blüten. Leider gefiel mir der Wuchs damals überhaupt nicht und ich habe die Pflanze inzwischen nicht mehr, etwas, was ich heute bedauere.

Bild

Wie dem auch sei, 2009 zogen die ersten Kakteen mit Namen bei mir ein, ich meldete mich in diesem Forum an und bereits ein Jahr später wollte ich wieder Nachwuchs. Ähm.. Weihnachtskaktus-Nachwuchs

Völlig naiv dachte ich, Gelb und Gelb gesellt sich gern und bestäubte meinen Schlumbergera 'Limelight Dancer' mit dem Pollen von 'Sol Brazil'. Mir war damals durchaus klar, beide Sorten sind Hybriden und die Nachkommen könnten in allen (bei Weihnachtskakteen) möglichen Farben blühen.
Soo naiv war ich dann doch nicht aber einen Versuch war es doch trotzdem wert, oder?
Hihi, wie sich noch herausstellen sollte war er es wert...

Die Verbindung von 'Limelight Dancer' und 'Sol Brazil' war fruchtbar und im Mai 2011 konnte ich die Samen aussäen. Was daraus wurde würde ich gern nach und nach hier zeigen.

Meine Aussaaten werden erst einmal unter MHLDSB(2011)1, 2, 3 usw. zu finden sein

Falls jemand Fragen haben sollte, Anregungen, Tipps oder sonstige Anmerkungen, bitte gern



Update 13.01.2017

Schon längst wollte ich von meiner Schlumbergera-Aussaat aus dem Jahr 2011 (und eigentlich auch aus 2010) berichten.

Aber das ist gar nicht so einfach: alle Bilder und Notizen liegen sicher verwahrt auf einem PC, der sich jedoch nicht mehr dazu bewegen lässt wenigstens auch nur einmal kurz zu blinken.

Der USB-Stick, auf dem alle Daten gesichert sind (man sorgt ja schließlich vor..hmpf), liegt sicher: irgendwo. Jedenfalls ist er seit einem Umzug bislang noch nicht wieder aufgetaucht.

So bin ich nun hin und wieder abends damit beschäftigt, alte Bilder zusammen zu suchen die irgendwann in den letzen Jahren einmal von mir hier im Forum hochgeladen wurden.

Damit mir das nicht noch einmal passiert - obwohl es mir unheimlich Freude macht beim Lesen der alten Beiträge in Erinnerungen zu schwelgen - werde ich nun versuchen meine zukünftigen Aussaaten direkt hier zu dokumentieren.

Über die Jahre werden die einzelnen Beiträge, sofern ich hoffentlich dazu die Möglichkeit habe, vervollständigt.

Allein die Früchte finde ich schon faszinierend, diese verschiedenen Formen und Farben. Jede Hybride hat ihre eigenen, speziellen Früchte.
Hybriden deswegen, da ich mangels reiner Arten "nur" auf Hybriden zurückgreifen konnte.

Bei den Bestäubungen habe ich mir aber trotzt der "nur" Hybriden durchaus etwas gedacht. Bei allen, außer bei Schlumbergera 'Samba Brazil'.

Da mir für diese Sorte das nötige Feingefühl völlig zu fehlen scheint, habe ich den Blütenstaub von ihren Blüten noch schnell auf je eine Blüte von allen zeitgleich blühenden Pflanzen verteilt bevor sie mir eingeht (und wohl mit Recht, meine Samba Brazil sieht derzeit wirklich, wirklich erbärmlich aus, lange lebt sie sicher nicht mehr). Natürlich jede Blüte mit einem frischen Pinsel oder auch mal einem Wattestäbchen, und mit frischem Pollen.

Mit Erfolg. Bei jeder bestäubten Blüte, mit einer Ausnahme, bildete sich eine Frucht- im Gegensatz zu manch anderer geplanten und gewünschten Kreuzung.

Zur Erläuterung meiner Vorgehensweise noch kurz: jede Blüte, die bestäubt wurde, wurde gekennzeichnet. Über die Kreuzungen habe ich mir eine Liste angefertigt (ganz altmodisch auf Papier, s.o.: USB-Stick...), sortiert nach Mutterpflanzen.
Als Beispiel
fälschlich als Cyber Dancer erhaltene Pflanze:
0 = "Cyber Dance"r x 'Samba Brazil',
X = "Cyber Dancer" x 'Nicolas',
'Limelight Dancer'
0 = 'Limelight Dancer' x 'Samba Brazil'
X = 'Limelight Dancer' x 'soundso'
usw. usw.



Update 15.01.2017

Oben habe ich ja schon berichtet wie schwer ich mich mit Bildern der Aussaat von 2011 tue

Einiges an Bildmaterial habe ich bereits gefunden und ich denke, mehr wird es vorerst auch nicht. Also kann ich genauso gut auch schon beginnen.

Die ersten Sämlinge im Mai 2011 (unten im Bildanhang) und hier im November 2011:

Bild

2010/2011 habe ich einiges an epiphytischen Kakteen ausgesät, hier noch u.a. Disocactus aurantiacus, Pseudorhipsalis (Disocactus) ramulosa
Bild

Ausgesät habe ich damals in ein Kokohum/Spaghnum Gemisch in kleine durchsichtige Orchideentöpfchen. Pikiert habe ich die Aussaat 2011 nicht wirklich, nur die Sämlinge neu getopft und dabei ein paar der Schwächeren entfernt.

Nach ein paar harten Jahren, in denen ich mich kaum um die Pflanzen gekümmert habe, sahen sie dann so aus:
Auf diesem Bild ist so ziemlich jede Blüte durch Raupen ausgehöhlt, so dass keine der Knospen aufblühte

Bild

Die Triebe habe ich noch schnell nach Knospenfarbe markieren können und sie später im darauffolgenden Frühjahr getrennt.

Die Belohnung waren hübsche, kräftige Jungpflanzen von denen ich von zwei Exemplaren auch bereits Stecklinge genommen habe.

Vielen Dank für Eure Geduld und hier geht es nun endlich zu den einzelnen Pflanzen:
MHLDSB1 - Andrea
MHLDSB2 - Lemon Pearl
MHLDSB3 - unbenamt
MHLDSB4 - Raspberry Sunlight
MHLDSB5 - Petticoat Star
Bilder
Sol Brasil 2009 Haage.JPG
Der Bestäuber im Jahr seines Einzugs bei mir
Sol Brazil 2010.JPG
Der Bestäuber ein Jahr später
Sol Brazil 2010.JPG (33.2 KB) 312-mal betrachtet
Limelight.JPG
Blüten der Mutterpflanze
Schl. Aussaat Mai 2011.jpg
MHLDxSB2011 - Die Aussaat 2011
Schl. Aussaat Mai 2011.jpg (56.13 KB) 292-mal betrachtet
Liebe Grüße,

Wollschweber