Wollschwebers Blog

Eine Rübe auf Balkonien

permanenter Link von Wollschweber am Di 19 Apr, 2016 22:29

Nein, es geht bei der Rübe nicht um mich, auch wenn der Titel es vielleicht vermuten lässt

Ein Spaziergang, an einem der Weihnachtsfeiertage 2015, führte an einem umgepflügten Zuckerrübenacker vorbei auf dem die Reste der Ernte vergammelten.

Dazwischen eine Rübe, ziemlich klein aber scheinbar intakt.

Kurz ein Ausfallschritt Richtung Acker, dabei wild mit dem linken Arm gerudert, um das Gleichgewicht zu halten, und mit der rechten Hand beherzt zugegriffen.
Bei dem Versuch den Ausfallschritt wieder rückgängig zu machen, tappte der rechte Fuß dann doch in den Matsch und der linke sofort hinterher.
Aber was macht man nicht alles um langohrigen Mitbewohnern vielleicht später einmal etwas Abwechslung zu bieten?

Zuhause dann wurde die "Trophäe" ein wenig gesäubert, dabei stellte ich entäuscht fest dass sie schon ziemlich leblos aussah.

Eingetopft habe ich sie troztdem und inzwischen treibt sie tatsächlich aus: auf meinem ganz persönlichen kleinen Rübenacker *überhaupt nicht übertreib*

Aber wenn ich ehrlich bin, ich habe mich bislang weder damit beschäftigt was Langohren von Rüben halten, noch was so ´ne kleine Rübe braucht um eine große Rübe zu werden.

Falls jemand einen Tipp zur "Pflege" für mich hat, ich würde mich wirklich freuen
Bilder
Zuckerrübe.JPG
Liebe Grüße,

Wollschweber