Baumscheibe bepflanzen, Pflanzen und Ratschläge gesucht - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Online: 94  |  Registrieren  |  Login
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenGartenplanung & Gartengestaltung

Baumscheibe bepflanzen, Pflanzen und Ratschläge gesucht

Gestaltung von Gärten, Ideen und Technik, Beispiele, wie wirds gemacht, was brauche ich ...
Worum geht es hier: Planung und Gestaltung, Ideen und Technik, Beispiele, wie wird es gemacht...
Von der Gartenplanung bis zur fertigen Gartengestaltung mit Beispielen, Entstehung und Integration technischer Ideen. Steuerungstechnik, Automatisierung und Gartenroboter, Bewässerungsanlagen und Rasenroboter. Ob Neugestaltung, Umgestaltung, moderne oder historische Gartenanlagen.
Gärtnerin
Gärtnerin
Beiträge: 60
Registriert: Mi 21 Apr, 2010 22:05
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo zusammen,
ich wollte eine Baumscheibe bepflanzen
(fläche: ca. 1,8m X 1,5 m, sehr sonnig).

Können Sie mir Pflanzen empfehlen,
die viel(!) Sonne & Dürre vertragen?

Wenn jemand das schon gemacht,
erzählt über Ihre Erfahrungen.

Vielen Dank im Voraus

Bild
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7732
Registriert: Mo 30 Jun, 2008 22:53
Wohnort: münchen
Blog: Blog lesen (3)
Renommee: 13
Blüten: 9525
huhu,

hier in münchen gibt es dieses projekt:
https://www.greencity.de/projekt/gruenpaten/
erkundige dich doch mal, ob es sowas bei dir auch gibt.

ansonsten: ist dieser platz von Hunden frequentiert?
hier bei mir in der nähe gibt's auch so ne stelle, das ist leider voll das Hundeklo und die Hundehalter schert es nicht, daß sich da jemand die mühe macht, das Fleckchen schön zu gestalten. da wird reingesch+++en, rumgebuddelt, etc.
wenn das bei dir auch so ein platz ist könnte es schwierig werden, da etwas hübsches zu draus zu machen.

wenn nicht: ich würde da heimische wildblumensamen ausbringen. gemischt mit Grassamen. ein wilde wiese bietet für vielerlei Insekten Nahrung und könnte ein nettes kleinbiotop werden.
und im herbst könntest du Krokusse, Schneeglöckchen, andere flühblüher, verbuddeln, das ist immer toll im frühling.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8643
Registriert: Mo 03 Jan, 2011 14:55
Wohnort: westlich von München
Geschlecht: weiblich
Renommee: 31
Blüten: 23673
Ich hab bei uns übrige Schwertlilien reingebuddelt. Die vertragen das astrein und haben brav geblüht. Robuste Bodendeckerrosen hat die Gemeinde selber reingepflanzt. Hohe Fetthennen und Sedum gehen auch super, halt alles, was auch als Dachbegrünung geht.

In Ottobrunn bei München sind ganz viele Verkehrsinseln bepflanzt. Hier findest du paar Anregungen:
http://www.hackl-hofmann.de/projekte/gr ... _orts-164/
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 41814
Bilder: 64
Registriert: So 11 Jun, 2006 13:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (94)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 41
Blüten: 11232
hallo

das ist öffentlicher grund, da darf man nicht einfach was einpflanzen, ohne vorher zu fragen

wenn man pech hat, dann wird das auf deine kosten, von einer firma wieder entsorgt, also bitte vorher bei der stadt fragen :!: das kann nämlich richtig teuer werden
Gärtnerin
Gärtnerin
Beiträge: 60
Registriert: Mi 21 Apr, 2010 22:05
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
hallo zusammen,
danke für die zahlreiche Antworten !

- bei uns gibt es leider keine Organisation / Initiative,
die sich um die Baumscheiben u.ä. kümmert,
außer natürlich Grünflächenamt.

- ich konnte leider bis jetzt auch niemandem dafür begeistern :?
deswegen ist Austausch hier mit euch sehr wichtig für mich

- Ich habe beim Grünflächenamt nachgefragt,
ich darf das machen

- die Scheibe wir von Hunden besucht (leider),
ich habe sie mir ausgesucht,
da sie zentral liegt (vor der Bücherei)
und Baum wurde ausgetauscht,
also wurde mit frischer Erde gefüllt.

- ich wollte eher Stauden, Blumenzwiebeln & Blumen aus Samen pflanzen,
habe schon KapuzinerKlresse und Ringelblume gekauft

- Fette Henne - gute Idee,
kleine Ableger von Schwertlilie & Sedum habe ich,
wird verbuddelt :D
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8643
Registriert: Mo 03 Jan, 2011 14:55
Wohnort: westlich von München
Geschlecht: weiblich
Renommee: 31
Blüten: 23673
Achso, wir haben natürlich auch bei der Gemeinde nachgefragt, bevor wir losgelegt haben. ;-)
Die waren froh, dass wer die toten Sachen und das Unkraut rausmacht und das noch für umsonst...
Aber wir sind ihnen auch bekannt als alte Gartler. ;-)
Benutzeravatar
Obergärtnerin
Obergärtnerin
Beiträge: 698
Bilder: 0
Registriert: Di 30 Jul, 2013 20:14
Wohnort: Oberbayern // USDA 7b
Blog: Blog lesen (1)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 7
Blüten: 70
Ich weiß ja nicht genau wo du wohnst, aber bei uns im Dorf gibt's nen "Obst- und Gartenbau-Verein" und die kümmern sich da drum.
Wenn es sowas auch bei euch gibt kannst du ja da mal nachfragen und es gf. gemeinsam machen? Dann musst du die Pflanzen auch nicht selbst bezahlen.

Viel Erfolg bei deinem Vorhaben! :)
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 4643
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 11:24
Wohnort: Neubrandenburg, Grundmoräne; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (90)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 19
Blüten: 190
Ich weiß von meinem Praktikum im Straßen- und Grünflächenamt Berlin, dass es dort eine ganze Reihe von Initiativen gibt, wo Bürger sich um die Baumscheiben vor ihrer Haustür kümmern können (also wie eine Patenschaft).
Es gibt allerdings einige Dinge zu beachten. So sollte der eigentliche Teil der Baumscheibe (also da, wo der Baum wurzelt) frei bleiben, damit die Baumkontrolleure weiter rankommen und ihrer Arbeit weiter nachgehen können. Die Baumkontrolle wird vom jeweiligen Grünflächen- oder Gartenamt erledigt. Dazu müssen der Stamm und der Stammfuß mit Wurzelanlauf frei von jeglichem Bewuchs gehalten werden. Bedeutet also: keine Pflanzen direkt unterm Baum und keine Kletterpflanzen am Baum!

Dazu soll es auch noch ein Zitat geben:
Nur der Flachwurzler ist erlaubt
Oberstes Gebot beim Begrünen einer Baumscheibe ist, dass der Straßenbaum nicht geschädigt oder in seinem Wuchs behindert werden darf. Der Baum, dessen Pflanzfeld man beackern möchte, sollte mindestens drei Jahre alt sein. Die Baumwurzeln dürfen in keinem Fall beschädigt werden. Erlaubt sind Blumen, Kräuter oder Sträucher, die nicht tiefer als 20 Zentimeter wurzeln. Die Pflanzen sollten auch nicht höher als einen halben Meter wachsen. Auf Kletter- und Schlingpflanzen sollte man verzichten. Wer unsicher ist, kann beim bezirklichen Grünflächenamt nachfragen. Dort erhält man auch Auskünfte, ob es im Bezirk Baumscheibenpatenschaften oder Zuschüsse für die Erstbegrünung gibt.
js

Quelle: http://www.berliner-mieterverein.de/magazin/online/mm0909/090919.htm

Weiterhin kann ich dir nur raten, dich mit dem Gartenamt abzustimmen, denn meistens haben die durchaus Vorstellungen dazu, was auf solch eine Baumscheibe darf und was nicht.

Ansonsten habe ich da noch was dazu gefunden, da findest du noch einiges an Informationen zu.

http://www.umweltbuero-weissensee.de/umwelt-blatt18.php
http://www.brunnenviertel-brunnenstrasse.de/uploads/media/fylerbaumscheiben.pdf
http://www.leipzig.de/news/news/strassenbaumscheiben-hinweise-zur-bepflanzung-auf-leipzig-de/

https://www.mein-schoener-garten.de/gartengestaltung/ideen/baeume-erfolgreich-unterpflanzen-8121
- hier steht insbesondere, welche Bäume gut zu unterpflanzen sind und welche nicht

http://www.mygreentown.de/guerilla-gardening-bepflanzte-baumscheiben/
- da geht's inhaltlich zwar um das Guerilla Gardening, aber weiter unten sind viele schöne Beispiele von bepflanzten Baumscheiben

Es gibt dazu sicher noch mehr (über google "Baumscheiben begrünen" eingeben, dann spuckt er dazu ganz viele Seiten aus).

lg
Henrike
Gärtnerin
Gärtnerin
Beiträge: 60
Registriert: Mi 21 Apr, 2010 22:05
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
- Ich mache immer wieder Ableger, tausche, vermehre die Pflanzen selbst usw.....
so komme ich relativ günstig an die Pflanzen,
oder , wenn ich Pflanzen oder Samen kaufe mache ich das total gerne.
Wenn ich irgendwo ein Getränk bestelle, dann denke ich so viel wie es kostet
könnte ich schon 15 Samentütchen bei Lidl kaufen :oops:

"Aber wir sind ihnen auch bekannt als alte Gartler

- toll, dass du Mitstreiter hast!

- Danke für die BaumInfo .

PS: Unentgeltlich kann man bei uns die Pflanzen bei der Kompostierungsanlage holen,
soweit jemand brauchbare Pflanzen dort entsorgt. :D

Krokusszwiebeln - können sie im Sommer in der Erde bleiben
oder muss man sie rausnehmen?
ich meine ob sie vertrocknen können?
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8643
Registriert: Mo 03 Jan, 2011 14:55
Wohnort: westlich von München
Geschlecht: weiblich
Renommee: 31
Blüten: 23673
123sonne hat geschrieben:-
"Aber wir sind ihnen auch bekannt als alte Gartler

- toll, dass du Mitstreiter hast!
Krokusszwiebeln - können sie im Sommer in der Erde bleiben
oder muss man sie rausnehmen?
ich meine ob sie vertrocknen können?


Ja, meine Schwiegermutter. :mrgreen:

Das mit den Krokus würd ich einfach riskieren. Rausnehmen ist ja viel zu aufwändig! Gut gehen müssten Wild-Tulpen, denn die brauchen ja eine trockene Phase im Sommer. Narzissen als Feuchtwiesenpflanzen sind sicher eher weniger geeignet.
Gärtnerin
Gärtnerin
Beiträge: 60
Registriert: Mi 21 Apr, 2010 22:05
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Ich habe gestern bei Ebay Nattrenkopfsamen bestellt

und einige kleine Stauden bei Thomas Philips gekauft :D

Noch eine Frage:
wie viel zeit benötigt ihr im Monat / Woche
damit die Baumscheibe einigermaßen ordentlich aussieht?

https://de.wikipedia.org/wiki/Gew%C3%B6 ... atternkopf
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8643
Registriert: Mo 03 Jan, 2011 14:55
Wohnort: westlich von München
Geschlecht: weiblich
Renommee: 31
Blüten: 23673
Also ich würde sagen höchstens so 45 Minuten und das vielleicht 5 x im Jahr. :-)
Mit Rindenmulch drauf und in der prallen Sonne kommt da nicht so viel zum Zupfen. Und dann mal bisschen Rückschnitt...
Gärtnerin
Gärtnerin
Beiträge: 60
Registriert: Mi 21 Apr, 2010 22:05
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Danke, ich werde es ausprobieren :D
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7732
Registriert: Mo 30 Jun, 2008 22:53
Wohnort: münchen
Blog: Blog lesen (3)
Renommee: 13
Blüten: 9525
du brauchst natürlich auch einen wasseranschluß, damit du ordentlich giessen kannst. kannst du wasser in der Bücherei oder sonstwo holen, um genügend zu wässern wenn es heiss ist?
vielleicht noch jemanden der dir beim versorgen hilft?
darfst du ein schild aufstellen als info für die Hundehalter, denen ihr Hundeklo genommen wird?
Gärtnerin
Gärtnerin
Beiträge: 60
Registriert: Mi 21 Apr, 2010 22:05
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo zusammen,

- ich kann Wasser nur mitbringen,
Bücherei hat so eine kleine Spüle (wie im Gäste WC),
dass es unmöglich ist eine Kanne nachzufüllen,

- Mitgartler/streiter habe ich bisher nicht gefunden

- ich habe duftende Stauden vorbereitet:
Storchschnabel usw..,
ich hoffe , dass es wird die Hunde abschrecken :D

- Ich habe schon die erste Pflanzaktion durchgeführt,
es macht Spaß !
Ich habe Pfingstroseableger,
weiß nur nicht ob Sie Trockenheit verträgt

PS: welche Stauden habt ihr in den Baumscheiben?
Nächste

Zurück zu Gartenplanung & Gartengestaltung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Apfelbaum pflanzen, bitte um Ratschläge. von bratbrot, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 3 Antworten

3

1577

So 18 Nov, 2012 22:10

von andi.v.a Neuester Beitrag

Ratschläge für Bromelien "Baum" gesucht von Iguana, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

2026

Mi 15 Okt, 2008 12:14

von Roadrunner Neuester Beitrag

Kokohum Ratschläge von KatEng, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 16 Antworten

1, 2

16

4505

So 14 Jan, 2007 13:34

von swing4 Neuester Beitrag

Judasbaum Ratschläge zum Einpflanzen von knupsel, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 6 Antworten

6

19513

Mo 23 Jul, 2007 19:21

von baki Neuester Beitrag

Vorgartengestaltung - weitere Ratschläge?? von flower power girl, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 4 Antworten

4

4246

Do 02 Sep, 2010 10:20

von Stefanie_M Neuester Beitrag

XXL Balkon braucht XXL Ratschläge :) von haidanaiii, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 8 Antworten

8

836

Sa 19 Mär, 2016 17:01

von Roadrunner Neuester Beitrag

Suche Ratschläge für meinen Eukalyptus von Zed, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 42 Antworten

1, 2, 3

42

10341

Di 26 Okt, 2010 23:47

von Zed Neuester Beitrag

Ratschläge bezüglich Hakaphos Dünger von Rob_tron, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 1 Antworten

1

318

Di 25 Jul, 2017 20:54

von gudrun Neuester Beitrag

Rote Wurzeln an Phalaenopsis ! Bitte um Eure Ratschläge von orchidtherapeutIn i. P., aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

3306

Fr 14 Mär, 2008 20:45

von orchidtherapeutIn i. P. Neuester Beitrag

Beaucarnea Elefantenfuß geht kaputt, bitte um Ratschläge von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 17 Antworten

1, 2

17

5678

So 20 Apr, 2014 17:29

von RedEagle1977 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Baumscheibe bepflanzen, Pflanzen und Ratschläge gesucht - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Baumscheibe bepflanzen, Pflanzen und Ratschläge gesucht dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der ratschlaege im Preisvergleich noch billiger anbietet.