Balkon-Bepflanzung - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenGartenplanung & Gartengestaltung

Balkon-Bepflanzung

Gestaltung von Gärten, Ideen und Technik, Beispiele, wie wirds gemacht, was brauche ich ...
Worum geht es hier: Planung und Gestaltung, Ideen und Technik, Beispiele, wie wird es gemacht...
Von der Gartenplanung bis zur fertigen Gartengestaltung mit Beispielen, Entstehung und Integration technischer Ideen. Steuerungstechnik, Automatisierung und Gartenroboter, Bewässerungsanlagen und Rasenroboter. Ob Neugestaltung, Umgestaltung, moderne oder historische Gartenanlagen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 43
Registriert: Mo 29 Okt, 2007 14:46
BeitragBalkon-BepflanzungDi 30 Okt, 2007 12:35
Hallo liebe Gärtner und Gärtnerinnen,

ich habe ein kleines Luxus-Problem :D

Ich habe seit diesem Sommer einen Riesenbalkon! Er ist etwa 8m lang, ca. 120cm tief und gegen Südosten gerichtet. Im Sommer habe ich von morgens halbacht bis ca. 16h Sonne auf dem Balkon. Nun suche ich nach Pflanzen, die ich hier in Balkonkästen unterbringen kann, die nach was aussehen, möglichst den ganzen Sommer lang blühen (vielleicht sogar in den Herbst hinein?). Und wenn möglich überwintert werden können, da das neue Bepflanzen im nächsten Frühjahr sonst zu kostspielig wird auf Dauer.
Ich habe bereits einen halbmeter hohen Oleander (der steht momentan im Keller), eine Zitrone, zwei Orangen, eine Zitronenmelisse, eine Pfefferminze, und ein paar Kräuter, die momentan im Balkonkasten überwintern dürfen.

Ich wünsche mir, wenn möglich, auch Nutzpflanzen, also Gemüse oder Obst, das ich ernten kann. Und einen möglichst bunten Balkon!!

Ist das machbar? Habt ihr Ideen?
Los, lasst Eurer Phantasie freien Lauf!!

Ich warte sehnlichst auf Vorschläge, das Gartenschaf :wink:
Benutzeravatar
Hüter der Schatzkiste
Hüter der Schatzkiste
Beiträge: 8410
Bilder: 15
Registriert: Sa 29 Apr, 2006 18:54
Wohnort: Hannover
BeitragDi 30 Okt, 2007 14:56
da fallen mir auf anhieb chillis ein, die sind bunt, kann man essen, wenn mans mag und lassen sich überwintern, oder leicht aus samen neuziehen!
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 875
Bilder: 28
Registriert: Mo 22 Mai, 2006 15:19
Wohnort: Stockach/Baden
BeitragDi 30 Okt, 2007 17:28
Infos:
Hallo Gartenschaf,
da fallen mir diese tollen Spindel-(oder Ballerina-)obstbäume ein, die sich gut im Kübel halten lassen. Beerenhochstämmchen, wie z.B. Johannis- oder Stachelbeere.
Erdbeeren in einem Erdbeerfass finde ich toll, es kann aber auch ein normales Gefäß sein.
Eien tolle Sache ist Pflücksalat (Lolo rosso oder Lolo bionda). Dadurch, dass man dabei von jedem "Kopf" nur die äußeren Blätter aberntet und das Herz stehen lässt, kann man aus einer relativ kleinen Fläche viel Ertrag haben. Den Pflücksalat kann man sogar in einem normalen Balkonkasten ansäen!
Was sich auch gut im Kübel halten lässt und winterhart ist, ist die Yucca filamentosa oder ein Kirschloorbeer. Lavendel ist auch schön.
Katzenminze ist winterhart und blüht fast den ganzen Sommer (könnte man auch zur Unterpflanzung der Hochstämmchen verwenden).
Kleine Koniferen passen auf einen Balkon.
Kletterpflanzen wie Clematis, Geißblatt und Knöterich kann man in Kübeln halten.
Rosen natürlich auch.
Möglichkeiten gibt es unzählige - ich würde einfach eineMischung aus winterharten, ausdauernden Pflanzen wählen und dazu einjährige Blüher und Gemüse, das man im Frühjahr für wenig Geld selbst ansäen kann.

Gruß Irene
OfflineSonnenscheinchen
BeitragDi 30 Okt, 2007 17:34
Ich habe gute Erfahrungen mit Brombeeren im Kübel gemacht !
Die lassen sich problemlos ohne besonderen Schutz auf dem Balkon
überwintern ! \:D/
Und mit Erdbeeren klappt das auch ganz gut, wenn man sie im Winter ein bischen
abdeckt !

Lg Sandra
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 711
Bilder: 31
Registriert: Sa 31 Mär, 2007 11:22
Wohnort: 560 m ü.NN
BeitragRe: Balkon-BepflanzungMi 31 Okt, 2007 1:36
gartenschaf hat geschrieben:Im Sommer habe ich von morgens halbacht bis ca. 16h Sonne auf dem Balkon. Nun suche ich nach Pflanzen, die ich hier in Balkonkästen unterbringen kann, die nach was aussehen, möglichst den ganzen Sommer lang blühen (vielleicht sogar in den Herbst hinein?). Und wenn möglich überwintert werden können, da das neue Bepflanzen im nächsten Frühjahr sonst zu kostspielig wird auf Dauer.


Hallo Gartenschaf,

nun waren ja bisher eher Vorschläge für größere Kübel / Pflanzkästen mit dabei, wenn du aber auch nach Pflanzen für so ganz normal große Balkonkästen suchst, dann hätte ich dir auch noch einen nicht so weit verbreiteten Vorschlag - nämlich Dahlien.
Die kleinsten Dahliensorten kann man auch sehr gut aus Samen selber ziehen. Bei Aussaat im März blühen sie ab Mitte/Ende Juni. Über den Sommer entstehen ganz normale Dahlienknollen, die dann überwintert werden können (da kann man sich ja dann die schönsten Farben aussuchen, bei den weniger Schönen kann man sich die Arbeit mit dem Überwintern ja sparen).
Dahlien würden auf jeden Fall bis in den Herbst blühen - meine wurden dieses Jahr vom ersten Frost dahin gerafft, sie hätten aber noch jede Menge Knospen gehabt.

Lieben Gruß
orlaya
Bilder über Balkon-Bepflanzung von Mi 31 Okt, 2007 1:36 Uhr
Dahlie_Kasten_0783.jpg
Einzelblüte einer Balkonkasten-Dahlie (Aufnahme von Ende Juni)
Dahlien_im_Kasten_1301.jpg
Balkonkasten mit kleiner Dahlie - Aufnahme von Anfang August.
Dahlie_Kasten_1605.jpg
Derselbe Balkonkasten einen Monat später - die Dahlie ist nochmal kräftig gewachsen, ist in voller Blüte und hat noch jede Menge Knospen (sorry, Aufnahme ist nicht so gut, hab' aber leider keine bessere)
Azubi
Azubi
Beiträge: 43
Registriert: Mo 29 Okt, 2007 14:46
BeitragFr 02 Nov, 2007 10:44
Guten Morgen zusammen,

vielen Dank für Eure Antworten und Ideen.

@orlaya: Das ist eine gute Idee. Verstehe ich das richtig, dass ich in den Gartencenter marschiere, mir günstige Dahliensamen aussuche, ab März großziehe, ab Mai in die Balkonkästen pflanze, bis in den Herbst hinein schöne Blühpflanzen habe und dann die Knollen überwintere??
Das wäre ja super! Die muss ich ja nicht im Balkonkasten überwintern, sondern grabe sie aus, oder? Kommen die dann in Sand, oder wie hast Du das gemacht?

@Sandra: Erdbeeren sind eine gute Idee, das hatte ich selbst schon mal überlegt. Ich hab mal gesehen, dass die in einer Ampel herunterhingen.
Brombeeren sind nicht so das meine, leider. Außerdem ist der Platz zum Stellen etwas begrenzt, weil wir relativ klobige Möbel haben und ich mich auf dem Balko auch noch bewegen muss. Aber Erdbeeren werde ich probieren! Hast Du einen guten Tipp bezüglich der Sorte?

@Irene: Liebe Irene, danke für Deine zahlreichen Vorschläge! Ich bin überhaupt nicht darauf gekommen, Salat in Balkonkästen anzusiedeln. ](*,) Lavendel möchte ich auch halten, aber nur ein oder zwei Pflanzen, aber auch die kommen in Balkonkästen, weil mein Platz mir schon so begrenzt vorkommt.

@belascoh: Chillis sind gut!!! Mein Bruder mag die gern und dann hätte ich schon ein Geschenk für seinen Geburtstag, toll!!

Zieht Ihr Eure Balkonblumen selbst? Rechnet sich das, oder ärgert man sich, weil die viel kleiner sind, am Anfang und nicht so richtig blühen?

Ich habe vergessen, dass mein Balkon eigentlich eher eine Loggia ist, also an fünf Seiten zu: unten (klar), an den Schmalseiten links und rechts, sowie nach hinten zum Haus hin und nach oben auch, da dort der Balkon meiner Über-mir-Nachbarin liegt.

Habt Ihr noch andere Ideen, speziell für meine Balkonkästen?
Liebe Grüße, Gartenschaf
Benutzeravatar
Hüter der Schatzkiste
Hüter der Schatzkiste
Beiträge: 8410
Bilder: 15
Registriert: Sa 29 Apr, 2006 18:54
Wohnort: Hannover
BeitragFr 02 Nov, 2007 10:52
Löwenmäulchen
gibt es in allen möglichen farben ausser blau, blühen immer wieder, überwintern entweder oder säen sich von selbst aus, also ein immer wiederblühender balkonkasten is das bei mir schon seit 5 jahren!!!
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 436
Registriert: Sa 13 Jan, 2007 22:49
Wohnort: Lippe
BeitragFr 02 Nov, 2007 12:49
...vielleicht findest du hier
auch noch eine Reihe guter Tipps.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 711
Bilder: 31
Registriert: Sa 31 Mär, 2007 11:22
Wohnort: 560 m ü.NN
BeitragFr 02 Nov, 2007 17:29
gartenschaf hat geschrieben:@orlaya: Das ist eine gute Idee. Verstehe ich das richtig, dass ich in den Gartencenter marschiere, mir günstige Dahliensamen aussuche, ab März großziehe, ab Mai in die Balkonkästen pflanze, bis in den Herbst hinein schöne Blühpflanzen habe und dann die Knollen überwintere??
Das wäre ja super! Die muss ich ja nicht im Balkonkasten überwintern, sondern grabe sie aus, oder? Kommen die dann in Sand, oder wie hast Du das gemacht?

Hallo Gartenschaf,
freut mich, dass dir mein Vorschlag gefällt :-#:

dann unterteile ich mal in die einzelnen Punkte:
Samenbeschaffung
Das könnte das Schwierigste oder auch das Einfachste werden. Schwierig, weil ich bisher nämlich nur sehr selten Dahliensamen in Gartencentern gesehen habe. Es gibt aber auf jeden Fall zwei verschiedene Sorten von Kiepenkerl (-> Link zur Kiepenkerl-Homepage). Und auch Saatzucht Quedlinburg hat zwei verschiedene Dahliensamen-Päckchen im Sortiment. Falls du Samen kaufen bzw. bestellen willst (da wird leider das Porto mehr kosten als die Samen) würde ich zu den (teureren) halbgefüllten Sorten neigen.
Eine andere Variante um sehr günstig an Dahliensamen ranzukommen ist die Schatzkiste. Ich habe nämlich von meinen Dahlien dieses Jahr Samen gesammelt, ein paar sind bereits in der Schatzkiste. Außerdem werde ich am Wochenende noch weitere losschicken. Oder die dritte Variante ist, dass ich dir ganz direkt welche schicke. Mein 'Sortiment' ist halt leider etwas eingeschränkt, sprich ich habe nur Samen von relativ hell blühenden Sorten (apricot, gelb, weiß - kein rot), zumindest haben die Mutterpflanzen dieses Jahr so geblüht, was bei den Samen rauskommt, kann natürlich keiner so genau sagen.

Anzucht:
Und ja, der Rest geht wirklich so einfach - ich habe die gezeigte Dahlie wirklich erst dieses Jahr aus Samen gezogen. Das ist übrigens auch der Grund, warum Dahlien auf der Kiepenkerl-Seite als "einjährig" bezeichnet werden. Das bedeutet in diesem Zusammenhang, dass die Pflanzen bereits im ersten Jahr blühen. Für mich waren übrigens die Dahlien-Sämlinge dieses Jahr wirklich die größte Freude, da sie sehr unproblematisch in der Anzucht waren, sie neigten nicht so zum vergeilen wie einige andere Sämlinge.

Überwintern:
Auf jeden Fall müssen die Dahlienknollen frostfrei im Winter stehen. Bei ausgepflanzten Dahlien ist klar, dass man sie ausgraben muss. Bei den Dahlien im Kasten könnte man sicherlich auch nur das Kraut oben zurückschneiden und den ganzen Kasten in den Keller stellen. Die Erde muss aber natürlich schon ziemlich trocken sein, damit die Knollen nicht faulen. Ich habe meine kleine Dahlien aus dem Balkonkasten genommen - auch weil ich ihnen im Frühjahr sowieso neue Erde geben möchte. Nun überwintere ich sie wie meine größeren Dahlien, d.h. sie liegen recht luftig im Keller bei 10° C - falls es zu trocken wird, bekommen sie ein Bettchen aus Sand oder Torf und werden ab und an etwas besprüht.

Viel Spaß bei der Gestaltung des 'Hochgartens' wünscht
orlaya
Azubi
Azubi
Beiträge: 43
Registriert: Mo 29 Okt, 2007 14:46
BeitragMo 05 Nov, 2007 19:17
Hallo orlaya,

ich werde mich mal auf die Suche nach Samen machen. Nächstes Wochenende ist bei uns ein Gärtnerflohmarkt, vielleicht bekomme ich ja da was aus erster Hand.
Ansonsten werde ich jetzt den Winter über in meinen Büchern blättern und mich ein bisschen im Netz orientieren.

Danke für den Tipp mit den Dahlien, die find ich stark! =D>

Lieben Gruß, Gartenschaf

Zurück zu Gartenplanung & Gartengestaltung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Balkon-Bepflanzung - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Balkon-Bepflanzung dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der bepflanzung im Preisvergleich noch billiger anbietet.