Amselnest - Tiere & Tierwelt - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenTiere & Tierwelt

Amselnest

Kleine und große Tiere, Hunde, Katzen, Vögel, Fische, Reptilien, Amphibien, Insekten usw.
Worum geht es hier: Alles über Hunde, Katzen, Vögel, Fische, Reptilien, Amphibien, Insekten usw...
Die Fauna ist ein sehr umfangreiches Thema. Hier gibt es überwiegend Infos zu den heimischen Tierarten und beliebten Haustierarten. Fragen und Antworten zur Haltung, Pflege, Gesundheit, Ernährung und tierische Impressionen.
Benutzeravatar
Obergärtnerin
Obergärtnerin
Beiträge: 702
Bilder: 0
Registriert: Di 30 Jul, 2013 20:14
Wohnort: Oberbayern // USDA 7b
Blog: Blog lesen (1)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 7
Blüten: 70
BeitragAmselnestDi 08 Mai, 2018 14:25
Hallo ihr Lieben,

ich habe ein kleines "Problemchen" mit einer jungen Amselfamilie. #-o

Kurz: ich habe kein Problem mit Vögeln und deren Nestern. Im Gegenteil, neulich habe ich sechs bewohnte Schwalbennester an unserem Haus gezählt und mich sehr darüber gefreut; mit dem Dreck kann ich auch relativ gut umgehen.

Nun habe ich neulich bemerkt, dass jemand in meinen Blumenkästen auf dem Balkon wühlt und auch viel Dreck auf meinem Esstisch draußen verteilt und verstreut. Ich hatte sofort meinen kleinen Sohn in Verdacht und ihm eine Predigt gehalten, dass er die Finger von meinen Sachen lassen soll.
Gut. Dreck beseitigt. Kurz darauf: wieder alles voll. Auch mein Tisch. Alles voll Dreck.
Als mir aufgefallen ist, dass es sich hier nicht nur um Blumenerde sondern auch um Moos und Gras und Stroh handelt hab ich mich auf die Suche gemacht und siehe da:

Direkt über meinem Esstisch hat eine Amsel ihr Nest gebaut und sitzt da (und brütet evtl. sogar schon?) munter vor sich hin.

So, nun das Dilemma: Ich mag die Vögel und ihre Nester eigentlich. Sie haben ja eh so viel Lebensraum einbüßen müssen.
Aber ich mag die Amsel eigentlich nicht über meinen Esstisch haben. Ist ja beim draußen Essen nicht grad angenehm...

Nun, kann ich das Nest umsiedeln? Wenn ja, wie mache ich das, dass die Amsel mit umzieht? Und wohin? einfach in einen Baum stellen ist ja auch blöd, oder?
Und wann mach ich das? Ich habe gelesen, dass die mehrmals im Jahr brüten. Brüten die jedes mal ins selbe Nest? Also bis zum Herbst warten? Ich weiß es nicht...

Kann mir hier jemand helfen?
Wie gesagt: ich will der Amselfamilie nicht schaden!

Lg, Perse
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5217
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 11:24
Wohnort: Neubrandenburg, Grundmoräne; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (81)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 30
Blüten: 300
BeitragRe: AmselnestDi 08 Mai, 2018 14:55
Hallo Perse! :D

Ein Amselnest umzusiedeln, dürfte relativ schwierig werden.
Ich habe vor einiger Zeit hier bei jemandem (weiß den Namen gerade nicht mehr :oops: ) im Blog gelesen, die hatten ein Amselnest im Balkonkasten. Sie wollten die Amseln gerne da behalten, aber nicht stören, z.B. wenn sich hinter der Fensterscheibe was bewegt und haben ein Laken (oder so was in der Art) aufgehängt, sodass der Sichtkontakt zum Fenster unterbrochen war. Das hat aber die Amseln wiederum so gestört, dass sie das Nest aufgegeben haben. Waren aber noch keine Eier oder Jungvögel darin.

Kannst du irgendwie in das Nest reingucken? Ob schon was drin ist?
Falls die Vögel beim Umsiedeln oder aus anderen Gründen das Nest nicht mehr annehmen, ist es dann nicht ganz so schlimm, als wenn elternlose Jungvögel verhungern müssen.

Grundsätzlich bauen sich die Vögel ihre Nester da, wo sie meinen, dass die Bedingungen stimmig sind. Das kann bedeuten, weil es da ein "Dach über dem Kopf" gibt, es geschützt vor Wind und Wetter ist oder weil es unerreichbar für Räuber ist. Heißt, selbst wenn du ihnen einen anderen Platz anbieten könntest, hieße das nicht, dass die Vögel das auch so sehen. Und wenn du das Nest einfach so umsetzt, bedeutet es auch nicht zwangsläufig, dass die Vögel den neuen Standort auch so annehmen werden. Möglicherweise denken sie dann, dass das Nest einem Räuber zum Opfer gefallen ist etc. Auch wenn der neue Standort vllt keine zwei Meter entfernt ist. Aber das Nest ist dann nicht mehr ihr Nest, sondern ein fremdes Nest.
Es kann auch passieren, dass sie beim "Verlust" ihres Nestes an der alten Stelle erneut bauen. Dann ist das bisherige Nest auch aufgegeben.
Bei einem Besatz mit bettelnden Jungvögeln könntest du natürlich Glück haben und die Jungen betteln penetrant genug, dass die Altvögel das Nest mit ihren Jungen am neuen Standort annehmen. Du kannst aber auch Pech haben... den Rest muss ich nicht schreiben. :cry:

Vllt wäre es an deiner Stelle zu überlegen, ob ihr nicht euren Sitzplatz ein/ zwei Meter versetzen würdet. Damit wäre euch und den Amseln gleichermaßen geholfen. Ihr hättet einen sauberen Platz und für die Amseln bleibt alles beim vertrauten Alten...
Geht natürlich nur, wenn genug Platz da ist, um den Sitzplatz zu verrücken, klar.

Ansonsten müsst ihr euch eine Behelfskonstruktion einfallen lassen, dass der Vogeldreck nicht bei euch auf dem Tisch landet. So etwas macht man ja auch bei Schwalben mit den Kotbrettchen. Für Amseln gibt es so was nicht vorgefertigt, denn "normalerweise" brüten die im Gesträuch. Aber auch jemand weniger handwerklich begabtes bekäme so etwas gebastelt.
Könnte natürlich dennoch passieren, dass die Amseln eure Eigenkonstruktion unter ihrem Nest komisch finden und dann das Nest aufgeben. Wie bei der Geschichte mit dem Laken. Kann passieren.

Mein Ratschlag an dieser Stelle?
Besser den eigenen Sitzplatz als ein Amselnest zu versetzen. Erfolgsquote sehr hoch, dass die Pieper bleiben. Sonst hätten die sich den Platz ja auch nicht ausgesucht.
Bei einer Umsiedlung des Nestes geht die Erfolgsquote runter, warum hab ich bereits ausführlich dargelegt.

lg
Henrike
Azubi
Azubi
Beiträge: 16
Registriert: So 14 Mai, 2017 20:01
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: AmselnestDi 08 Mai, 2018 17:28
Das mit dem Umsiedeln würde ich selbst auch nicht machen, da ich mir vorstellen könnte, dass das die Aufzucht der jungen stört. Falls du einen Umzug in Erwägung ziehst, würde ich da vorher mal bei einer Wildtierhilfe in eurer Umgebung nachfragen, ob und wie das vielleicht möglich ist.

Meine anderen Gedanken waren auch eine Art "Schmutzfang" oder ein Verstellen des Tisches, falls möglich.

Ich finde das übrigens super, dass du dir solche Gedanken um die Amseln und ihr Wohlergehen machst!
Benutzeravatar
Obergärtnerin
Obergärtnerin
Beiträge: 702
Bilder: 0
Registriert: Di 30 Jul, 2013 20:14
Wohnort: Oberbayern // USDA 7b
Blog: Blog lesen (1)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 7
Blüten: 70
BeitragRe: AmselnestMi 09 Mai, 2018 10:45
Hallo :)
vielen Dank für die Antworten.

Hier musste ich schmunzeln:
GinkgoWolf hat geschrieben:Ansonsten müsst ihr euch eine Behelfskonstruktion einfallen lassen, dass der Vogeldreck nicht bei euch auf dem Tisch landet. So etwas macht man ja auch bei Schwalben mit den Kotbrettchen.


An selber Stelle hatten wir vor zwei Jahren ca am Dachbalken ein Schwalbennest. Auch das Problem mit dem Dreck am Esstisch.
Also hat mein Mann ein Brett darunter befestigt, auf dem der Dreck landen sollte. Die Schwalben fanden es blöd und sind nicht mehr gekommen, das Brett haben wir aber irgendwie vergessen, wieder abzumachen. Und genau AUF dem Brett liegt jetzt das Nest mit der Amselmama drinnen. Und für ein Brett unter dem Brett ist auch kein Platz mehr da #-o

Ich hab mich noch mal ein bisschen umgehört, Amseln machen eigentlich nur Dreck, wenn sie das Nest bauen und dann sobald die kleinen Vögel geschlüpft, aber noch nicht flügge sind. Ansonsten sind sie eigentlich relativ "rein".
Dann werde ich jetzt wohl abwarten und vorübergehend damit leben müssen.

Tisch verschieben ist leider auch nicht möglich :/
Ach ja, die lieben Vögel.. :D
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 42127
Bilder: 64
Registriert: So 11 Jun, 2006 13:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (94)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 47
Blüten: 11292
BeitragRe: AmselnestSa 12 Mai, 2018 19:59
amseln machen eigentlich keinen dreck am nest, es kann nur vorkommen das während des fluges (fütterung) das ein oder andere mal fallen kann :mrgreen: evtl kann man auch einen aufgespannten sonnen- regenschirm drunter stellen :-k
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2715
Bilder: 9
Registriert: Di 15 Jul, 2008 11:17
Wohnort: Berlin
Renommee: 6
Blüten: 60
BeitragRe: AmselnestSo 13 Mai, 2018 10:03
Ich kann leider auch keinen weiteren hilfreichen Tipp geben, nur berichten, dass unser Amselpaar dieses Jahr mindestens 3 Nester gebaut hat...sie scheinen recht störungsanfällig (und werden leider auch dauernd ausgeräubert :cry: )- vielleicht ist es nur ein kurzes Intermezzo...
VG Sandra
Benutzeravatar
Obergärtnerin
Obergärtnerin
Beiträge: 702
Bilder: 0
Registriert: Di 30 Jul, 2013 20:14
Wohnort: Oberbayern // USDA 7b
Blog: Blog lesen (1)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 7
Blüten: 70
BeitragRe: AmselnestMi 16 Mai, 2018 15:01
Danke für eure Antworten!

Den Dreck hat die Amselmama wohl wirklich nur beim Nestbau verursacht.
Seit sie ruhig im Nest sitzt und brütet hab ich auch kein Moos etc. mehr auf dem Tisch liegen.
bin gespannt wann die kleinen Amseln dann da sind und wie es dann ausschaut.

ich hab aber jetzt auch einige Zeit nicht direkt nach dem Nest geschaut, weil die die Vögel beim Brüten nicht stören wollte. Kann auch sein, dass sie schon "fertig" ist, oder wie lange braucht so ein Vogelei bis es ausgebrütet ist?

lg, Perse
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 42127
Bilder: 64
Registriert: So 11 Jun, 2006 13:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (94)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 47
Blüten: 11292
BeitragRe: AmselnestMi 16 Mai, 2018 19:40
ca. 14 tage zum ausbrüten und noch mal ca 14 tage bis sie flügge sind :highx:
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 788
Registriert: Sa 11 Apr, 2015 19:07
Wohnort: Schleswig-Holstein
Renommee: 32
Blüten: 320
BeitragRe: AmselnestMi 16 Mai, 2018 19:42
Und wenn es läuft wie bei uns, hast du dann direkt die zweite Brut im Nest. Und dann die dritte. Bei uns war es ein Futterhäuschen, das die Amseln umfunktioniert haben.
Und Frühstück auf dem Balkon haben uns die Amseleltern untersagt.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5217
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 11:24
Wohnort: Neubrandenburg, Grundmoräne; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (81)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 30
Blüten: 300
BeitragRe: AmselnestFr 18 Mai, 2018 11:51
Wenn du es geschickt anstellst, kannst du vllt einen Spiegel anbauen, mit dem du dann direkt ins Nest gucken kannst.... :lol:
http://green-24.de/forum/blog.php?u=828&b=592
Ob das bei Amseln auch so funktioniert/ funktionieren kann :-k :-k

lg
Henrike

Zurück zu Tiere & Tierwelt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Amselnest - Tiere & Tierwelt - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Amselnest dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der amselnest im Preisvergleich noch billiger anbietet.