Aloe verfault und umgefallen. Kindel retten ? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Aloe verfault und umgefallen. Kindel retten ?

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 83
Registriert: Fr 20 Apr, 2012 18:23
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo ihr Lieben,

habe mir vor einiger zeit eine Aloe im Baumarkt gekauft, die sehr viele Kindel hatte.
Habe sie umgetopft und ein paar Kindel abgetrennt. Und vor zwei Tagen lag sie im Topf und war fast komplett braun. Habe die Blätte angefasst und alle waren schon abgelöst und zur Mitte hin matschig rot.

Übrig geblieben ist der matschige Stummel und drei Kindel. Was machen ich jetzt damit ? Kann ich die Kindel retten ?

Und woran kann es gelegen haben ?

Lg Anne
Bilder über Aloe verfault und umgefallen. Kindel retten ? von So 03 Jun, 2012 20:42 Uhr
IMG_2268.JPG
IMG_2269.JPG
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1394
Registriert: Di 14 Feb, 2012 21:28
Wohnort: Steiermark
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 03 Jun, 2012 21:01
Hallo,

wo hast du sie denn stehen? In welche Erde hast du sie umgetopft?
Als du sie gekauft hast, war sie da vielleicht sehr feucht und stand in Torf?
Hast du sie beim umsetzen enttorft? Das ist leider immer noch das Hauptproblem beim Kauf, das die Pflanzen in total verkehrtem Substrat stehen.
Die 3 Kindel kannst du aber wenn die Wurzeln in Ordnung sind in frisches Substrat setzen. Aber dann die ersten Tage nicht angiessen.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 673
Registriert: Fr 15 Okt, 2010 15:35
Wohnort: Rossbrock
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 03 Jun, 2012 21:03
Und am besten in ein Durchlässiges (mineralisch betontes) Substrat, mit geringen Humus anteilen.
Schau dich doch mal bei Kakteen Haage oder Kakteen Schwarz um was die für Substrate im Angebot haben.
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 83
Registriert: Fr 20 Apr, 2012 18:23
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 03 Jun, 2012 21:17
Sie stand in normaler Erde als ich sie bekommen habe und war sehr feucht.
Habe sie in ein Erde Sand Gemisch umgetopft erstmal trocken gelassen und nach nen paar tagen gegossen. Sie stand auf der Fensterbank am Ostfenster.

Ich habe Kakteenerde hier und Aquariensand. Da habe ich grade meine Lithopssamen drin angesetzt. Soll ich sie in Kakteenerde pflanzen ?

Wollte sie beim ersten umtopfen nicht so schocken und habe deswegen ein Sand Erde Gemisch genommen.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 673
Registriert: Fr 15 Okt, 2010 15:35
Wohnort: Rossbrock
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 03 Jun, 2012 21:25
Lies dir mal die "Zutaten Liste" durch. Ich wette mit dir das dort auch Torf drin ist.
Naja Sand das ist so eine sache, zum Strecken von Normaler Erde ist das schon Ok, für Sukkis und Kakteen schwöre ich aber schon seit einiger Zeit auf Bims mit 2- 3mm durchmesser.
Hast du beim Umtopfen die alte Erde entfernd oder einfach nur die Wurzeln angelockert und so in den neuen Pott gesetzt?
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2684
Bilder: 9
Registriert: Di 15 Jul, 2008 10:17
Wohnort: Berlin
Renommee: 5
Blüten: 50
BeitragSo 03 Jun, 2012 21:29
Hallo Smoky !
Wahrscheinlich hatte die Aloe schon einen Schaden als Du sie gekauft hast, wenn sie da schon so feucht war. Hast Du sie nach dem Umtopfen nochmal gegossen? Ich kann nur sagen, dass Umtopfen und Gießen bei Aloen fast immer tödlich endet.... :cry:

Mach von den Ablegern alles ab, was noch irgendwie weich ist. Also das braune daran ist das trocken ? Würde ich auch abmachen. Dann den Ableger abtrocknen lassen und dann in Erde. Hast Du denn schon mehrere Sukkulenten ? Sonst kannst Du auch dieErde nehmen mit der Du gut zurecht kommst. Es geht auch Erde mit Kies.

Viele Grüße
Sandra
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 83
Registriert: Fr 20 Apr, 2012 18:23
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 03 Jun, 2012 21:41
Die Erde habe ich beim umtopfen von den wurzeln komplett entfernt.

Also ich nehme sie morgen mal raus und entferne das Sand Erde Gemisch und schneide das matschige ab.
Soll ich sie dann einfach in Kakteenerde setzen ? Bims habe ich hier nicht und letztens auch nicht bekommen.
Oder in normale Blumenerde ?

Das braune stück ist trockne aber weiter unten in der erde ist noch was matschiges...

Hatte sie nach dem umtopfen nicht gegossen, erst nach etwas über einer woche.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1896
Bilder: 2
Registriert: Fr 23 Sep, 2011 20:00
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 03 Jun, 2012 22:20
Normale Blumenerde musst du aber "strecken". Ich nehme dafür Sand und Perlit.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2684
Bilder: 9
Registriert: Di 15 Jul, 2008 10:17
Wohnort: Berlin
Renommee: 5
Blüten: 50
BeitragMo 04 Jun, 2012 6:27
Was hast Du denn für Kakteenerde da ? Kannst ja da einfach noch ein bischen Sand reinmachen.
Wenn da noch was matschigs dran ist- dass musst Du großzügig enfernen. Es macht Aloen auch nichts aus, wenn sie 4 Tage ohne Erde sind. Solange würde ich sie auch draußen lassen, dann kann man immer mal kontrolieren, ob noch was "nachmatscht". Manche bestreuen die Pflanzen-Stümpfe auch noch mit Zimt.
Viele Grüße
Sandra
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 722
Registriert: Mi 09 Dez, 2009 14:04
Wohnort: Eppingen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 04 Jun, 2012 6:39
Wenn du nach Perliten suchst: Einfach in den Baumarkt gehen- da gibt es riesige Säcke, die echt lange halten. Sie sind auch ganz leicht- 25 Liter kannst du locker mit einer Hand hochhalten.

Übrigens hast du eine Aloe juvenna!
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 83
Registriert: Fr 20 Apr, 2012 18:23
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 04 Jun, 2012 8:41
Ich habe Kaktus Erde von Chrysal.

Ich habe noch eine ältere echte Aloe, die haben ich auch letztens umgetopft , ebenfalls in Erde Sand Gemisch und die ist erst braun geworden, was aber wohl an zuviel direkter Sonne lag. Nu steht sie wieder am Ostfenster und wird wieder grün.

Habe grade meine Lithopssamen auf ein Kakteenerde/Aquariensand Gemisch gestreut zum Keimen.

Und habe noch die ersten Kindel von der kaputten Aloe, die kommen heute auch in Kakteenerde mit Aquariensand. Scheinbar mögen auch die das Erde Sand Gemisch nicht.

Und dann hab ich noch diesen kleinen Kerl hier, der steht auch in Kakteenerde mit Aquariensand germischt. Weis aber nicht genau was es für einer ist.

Ich werde die Aloe heut Nachmittag aus der Erde nehmen und das matschige entfernen und dann mindestens nen Tag liegen lassen und gucken ob noch was matschig wird.
Bilder über Aloe verfault und umgefallen. Kindel retten ? von Mo 04 Jun, 2012 8:41 Uhr
IMG_2270.JPG
IMG_2271.JPG
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 722
Registriert: Mi 09 Dez, 2009 14:04
Wohnort: Eppingen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 04 Jun, 2012 11:45
Deine Bilder zeigen einen Pleiospilos. Er sieht den Lithops sehr ähnlich, ist aber keiner. Wie er genau heißt, weiß ich aber nicht.

Zur Kakteenerde von Chrysal: Ich habe gesehen, dass die auf Torf basiert. Das ist eher nicht so toll. Erstens aus Gründen, die die Gesundheit deiner Aloe (deiner Sukkulenten allgemein) betreffen und dann aus Gründen, die den Umweltschutz betreffen. Torfabbau ist nun ein Verfahren, das der Erhaltung der Natur eher weniger zuträglich ist.

Wenn du mit Sand mischen willst, ist das gut. Ein kleiner Tipp von mir: Der Vogelsand pappt recht schnell zusammen. Wenn du es irgendwie einrichten kannst, solltest du feinen Aquarienkies verwenden.
Edit: ach ja, das machst du ja! Ich hatte das überlesen.

Alles in allem ist deine Substratmischung okay. Musst halt mit dem Gießen etwas aufpassen- aber das klappt schon :)

Dein Aussaat-Substrat ist auch gut. Du kannst es dir aber noch einfacher machen, indem du das nächste Mal auf rein mineralisches Substrat aufsäst. Bei Mammillaria klappt das gut- da aber dann auch den Aquariensand verwenden- weil die sich in den ersten Zeiten soundso von der Samenkapsel und den Keimblättern versorgen lassen. Außerdem vermeidest du die Gefahr des Befalls durch Schädlinge, die sich in organischen Substraten vermehren.

Viel Glück mit deinen Sämlingen. Was hast du denn ausgesät? Eine Mischung?
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 83
Registriert: Fr 20 Apr, 2012 18:23
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 05 Jun, 2012 1:23
Ich hab die Aloe jetzt aus dem Topf genommen und die Wurzel von der Erde befreit und erstmal liegen gelassen. Werde sie heute nachmittag, wenn nichts matschig geworden ist neu einpflanzen ist das Kakteenerde/Aquariensand Gemisch und hoffen das die Kindel es überleben.

Die älteren Kindel habe ich heute auch aus der Erde genommen und sie auch in Kakteenerde/Aquariensand Gemisch gesetzt.
Wie feucht sollte man Kindel die noch keine Wurzeln haben halten ?

Ich hatte eine Lithops Samen Mischung gekauft , mit 50 Samen verschiedener Unterarten. Zwei Mini Grüne Punkte sind schon zu sehen. ;-) bin gespannt was dabei raus kommt und hoffe das es was wird.

Werde nachher mal bilder von den Kindeln machen und gucken ob ich die Lithops Minis drauf kriege... Hab leider mein Makro Objektiv nicht mehr ;-)

Vielen dank aber schonmal für die schnelle Hilfe !

Lg Anne
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 83
Registriert: Fr 20 Apr, 2012 18:23
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 05 Jun, 2012 6:27
Also bis jetzt ist es leider an der Stelle wo der matschige Stummel war immer noch etwas matschig aber ich komm nicht weiter dran zu abschneiden ohne Wurzeln oder auch die Kindel zu verletzen.
Ich werde sie jetzt noch nicht wieder einpflanzen in der Hoffnung das die jetzt noch matschige Stelle noch austrocknet.
Wielange schafft sie das so an der Luft ?

Sollte ich die älteren Kindel jetzt feucht oder trocken halten ? Sie haben alle noch keine Wurzeln und stecken nur so in dem Sand Gemisch.

Noch eine Frage zu den Lithops Samen, die stehen auf der Fensterbank und die Heizung ist jetzt an, sollte ich sie eher feucht halten oder eher nicht ? Weiter mit einer Tüte abdecken oder offen lassen ?

Bilder der kaputten Aloe einmal mit Stummel und einmal nach dem abschneiden.
Und die älteren Kindel. Werden an den spitzen auch braun , ist das normal ?
Und die Lithops Samen, da ist schon was gaaaaaanz kleines grünes ;-)
Bilder über Aloe verfault und umgefallen. Kindel retten ? von Di 05 Jun, 2012 6:27 Uhr
IMG_2277.JPG
IMG_2296.JPG
IMG_2286.JPG
IMG_2288.JPG
IMG_2281.JPG
IMG_2283.JPG

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Mehlwurm in aloe vera!!! verfault von morg333, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 12 Antworten

12

1473

Mo 23 Mär, 2015 21:09

von Toblerone Neuester Beitrag

Aloe Vera Wurzeln verfault? von Linefinemine, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

282

Fr 16 Jun, 2017 23:06

von GinkgoWolf Neuester Beitrag

Aloe Vera verfault oder verbrannt??? von afrodita, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

1131

So 09 Mär, 2014 23:37

von only_eh Neuester Beitrag

Aloe Vera hat Kindel von catherine, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 4 Antworten

4

4669

Di 07 Okt, 2008 18:11

von catherine Neuester Beitrag

Aloe mit vielen Kindel , was nun ??? von Smoky, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 2 Antworten

2

1281

Mo 21 Mai, 2012 14:03

von Smoky Neuester Beitrag

Aloe Vera - Kindel? von Bettina83, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

523

Mo 13 Jun, 2016 16:19

von vrisea-splendens Neuester Beitrag

Aloe Kindel - wann separieren? von chaosqueen, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 5 Antworten

5

2597

So 10 Feb, 2008 21:04

von chaosqueen Neuester Beitrag

was bin ich und was wächst da an mir?!Aloe variegata-Kindel von blubbel, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 6 Antworten

6

1304

Di 28 Jul, 2009 10:41

von blubbel Neuester Beitrag

Aloe Vera ohne Kindel von Vampy2701, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 16 Antworten

1, 2

16

5125

Di 23 Feb, 2010 17:04

von Kobudo Neuester Beitrag

Aloe Vera (?) Kindel trennen von Kikolesa, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 1 Antworten

1

1343

Di 20 Jan, 2015 21:18

von Micha21 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Beachte auch zum Thema Aloe verfault und umgefallen. Kindel retten ? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Aloe verfault und umgefallen. Kindel retten ? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der kindel im Preisvergleich noch billiger anbietet.
cron