Alles gegen Blattläuse - Mittel und Erfahrungen - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Alles gegen Blattläuse - Mittel und Erfahrungen

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Spirit Of Green
Spirit Of Green
Beiträge: 11366
Bilder: 985
Registriert: Mo 05 Jun, 2006 15:54
Wohnort: Schwarzwald- Nagoldtal/USDA-Zone 6b
ich habe mir mit der zeit einen ordner angelegt mit der bekämpfung verschiedener ungeziefer.
gegen blattläuse steht da folgendes.
selbst versucht habe ich die schmierseife mit dem brennesselsud.

Blattläuse
Ein wirksames Mittel gegen Blattläuse ist
Zigaretten- oder Zigarrenasche. Streuen Sie
die Asche einfach auf die Blumenerde, bis
die Läuse verschwunden sind.
·-----------
Selbst hergestellte Spritzmittel
Seifenbrühe ist ein alt bewährtes Mittel gegen Blattläuse. Dafür werden 15-30 Gramm Schmierseife in einem Liter heißem Wasser aufgelöst. Die abgekühlte Brühe unverdünnt auf die Blattläuse spritzen. Wichtig: Als Schmierseife reine Kali-Seife ohne Zusätze verwenden (Apotheke oder Drogerie), keine Haushaltsseife.
Noch wirksamer ist die Seifenlösung mit Brennspiritus. Dann wirkt sie auch gegen Spinnmilben, Schild- und Wollläuse. Auf einem Liter Schmierseifen-Brühe setzt man 10-30 Milliliter Brennspiritus zu.
Bitte beachten: Diese Spritzmittel eignet sich nur für hartlaubige Pflanzen. Viele weichlaubige Pflanzen (z.B. Zimmerlinde, Prinzessinnenblume u. a.) vertragen diese aggressive Brühe nicht.
·-------------

Kräuterrezepte gegen Blattläuse u. andere Schädlinge:

Brennesselbrühe(Lauge): 500g frische Brennesseln 12 bis 24 Stunden in 5 l Wasser ziehen lassen und zur Pflanzenstärkung mehrmals spritzen.
-----------
Farnkrautbrühe: 1 kg frisches oder 100g getrocknetes Farnkraut in 10 l Wasser 24 Stunden lang weichen und anschließend 30 min. lang kochen. Abkühlen lassen und durchsieben. Zweimal in der Woche unverdünnt spritzen. Hilft gut gegen Blatt- u. Schmierläuse.
-----------
Zwiebelschalenauszug: 20 bis 50 g Zwiebelschalen in 1 l Wasser vier bis sieben Tage ziehen lassen. Abseihen und als Spritzmittelbrühe verwenden. Hilft gegen Spinnmilben, Möhrenfliegen und Pilzerkrankungen.
------------
Rhabarber-oder Holunderblätter-Tee: 1 kg Rhabarber-oder Holunderblätter in 1 l Wasser aufkochen u. durch ein Sieb geben. In dem Sud einen Teelöffel Schmierseife auflösen. Abkühlen lassen und den Tee unverdünnt auf die Pflanzen spritzen. Mehrmals wiederholen. Wirkt gegen Blattläuse.
-------------
Chemische Mitteln: Gemisch aus Schmierseife und Seifenlösung (20g Schmierseife auf 1 l Wasser und 10 ml Brennspiritus).
-------------
Schmierseife oder auch Kaliseife genannt wirken auf die Atmungsorgane saugender Insekten. Diese Präparate sind als Sprühmittel auf dem Markt und werden auch von den meisten Pflanzen vertragen. Außerdem geht hier für die Bienen, Florfliegen, Marienkäferlarven und andere Nützlingen keine Gefahr aus.
------------
Oder auch die im Handel befindlichen chemischen Mittel: Neem, Pyrethrum, usw.
------------
Jedoch bedenkt bitte, dass Ihr dann leider hier auch gleichzeitig die Nützlinge tötet die sich in einem Garten befinden und dies sind eine ganze Menge. Und außerdem euch dabei mit der Zeit auch selbst damit schadet (Allergienauslöser).
-----------
Nützlinge gegen Blattläuse:
Marienkäferlarven, Florfliegen, Räuberische Gallmücken, Raubmilben, Schwebfliegenlarven, Schlupfwespen, parasitäre Nematoden usw., um hier nur die wichtigsten zu nennen.
Diese Nützlinge bekommt man auch mit Post zugesandt von den eigenen Beratungsstellen.
------------
Blattläuse auf Rosen
Von Rosenstängeln lassen sich Blattläuse bei leichtem Befall einfach mit
einem Pinsel »abstauben«. Bei stärkerem Befall helfen am besten
Marienkäfer, die möglichst zahlreich auf den Blumen ausgesetzt werden.
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 19:59
Wohnort: Autralien
BeitragDi 09 Jan, 2007 23:07
Hallo,
:)
Ich habe 2006 mal vorbeugend die Brennessel/ Beinwelljauche bei den Rosen und beim Bauernjasmin angewendet. Ob es was geholfen hat weis ich nicht, weil keine einzige Rose Läuse hatte. Auch die die ich nicht besprüht habe, hatten die ganze Saison keine. Hängt wohl auch stark vom Wetter ab...
Beim Bauernjasmin glaub ich jedenfalls schon das es was genützt hat, weil der war sonst immer geradzu übersäht von schwarzen Läusen.

Jedenfalls vielen Dank für die tolle Sammlung pflanzenfreund!!!! :)
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57779
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 20:59
Wohnort: Bielefeld, Klimazone 7b
BeitragMi 10 Jan, 2007 8:37
Infos:
Ich überlege gerade wo ich Zigarettenasche herbekomme...sind alles Nichtraucher hier :lol:

Ich nehme (außer bei Nutzpflanzen) immer Lizetan. Bei Blattläusen braucht man nur geringe Mengen und die sind dann wirklich beseitigt :wink:
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2643
Bilder: 21
Registriert: Mi 13 Sep, 2006 16:14
Wohnort: Fürth
BeitragMi 10 Jan, 2007 8:45
hallo

das mit der Zigarettenasche ist neu für mich und ich werde es bestimmt mal ausprobieren wenn ich nen Raucher finde der mir seine kostbare Asche zur Verfügung stellt.

Bin mal gespannt wie es wirkt.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 148
Registriert: Fr 17 Nov, 2006 8:25
Wohnort: Bargteheide
BeitragMi 10 Jan, 2007 9:30
Ich überlege gerade, wieviel Zigarren und Zigaretten ich jetzt bis Mai rauchen muß, damit ich im Sommer die Blattläuse aus dem Rosenbeet fernhalte... und welche Sorten, Havanna, mit Filter ? -----
Jegliche Pflanzenasche wirkt wie ein Dünger (siehe auch Brandrodungen). Ob es gegen Blattläuse wirkt? Das bezweifle ich - höchstens bei Läusen, die eingeschworene Nichtraucher sind :D
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 148
Registriert: Fr 17 Nov, 2006 8:25
Wohnort: Bargteheide
BeitragMi 10 Jan, 2007 9:32
Indigooblau hat geschrieben:hallo

das mit der Zigarettenasche ist neu für mich und ich werde es bestimmt mal ausprobieren wenn ich nen Raucher finde der mir seine kostbare Asche zur Verfügung stellt...


Meintest du jetzt seine eigene oder die der Zigaretten? :D :D
Offlinejojoaction
BeitragSo 29 Apr, 2007 6:51
Hallo

Habe mal eine Frage zur Anwendung der Schmierseifen/Spritus Lösung

Pflanzen damit von oben und unten besprühen ist ok.

Muss ich das Zeug dann wieder abwaschen? ( nach welcher Zeit ) oder bleibt es auf den Blättern.

Soll der Bodengrund abgedeckt werden, damit die Lösung nicht an die Wurzeln kommt, oder machen die paar Tropfen, je nach Rosentyp mehr oder weniger, der Pflanze nichts aus.
Gruss

Jo
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 363
Registriert: So 22 Apr, 2007 14:04
Wohnort: Heilbronn
BeitragSo 29 Apr, 2007 8:56
Hi all,
bei Zimmerpflanzen bevorzuge ich Lizetan-Spray, weil es bei Kontakt direkt wirkt und zusätzlich als teilsystemisches Mittel von der Pflanze aufgenommen wird. Somit hat man einen begrenzten Langzeitschutz bzw. auch die Tierchen, die nicht direkt besprüht werden, nehmen das Gift beim Saugen auf und gehen dann hops. Lizetan killt fast alles (Blattläuse sind für dieses Mittel das geringste Problem). Ist allerdings schon eine chemische Keule und man sollte ensprechende Schutzmaßnahmen beachten.

Im Garten verwende ich gerne ein Pyrethrum-Mittel in Kombination mit Niemöl und einem entsprechenden Emulgator für das Öl. Alternativ kann man Niempräparate mittlerweile auch fertig kaufen. Bei Schädlingen im Boden kann man Niempulver streuen.
Diese biologisch verträglichen Methoden für den Garten sind natürlich nicht ganz so effektiv wie chemische Mittel, aber wesentlich umwelt- und nützlingsschonender.
OfflineMo
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1513
Bilder: 13
Registriert: Do 29 Mär, 2007 7:58
Wohnort: nordhorn
BeitragSo 29 Apr, 2007 9:20
Hallo Jutta,

vielen Dank für die Rezepte :D Ich werde einige davon testen.

Ich habe leider in diesem Jahr die verschiedensten Schädlinge :evil: Jetzt habe ich eine schöne Auswahl und kann ihnen zu Leibe rücken.

LG
Monika
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 71
Registriert: Mo 02 Apr, 2007 14:17
Wohnort: Nürnberg/Mittelfrankreich
BeitragSo 29 Apr, 2007 11:25
Also das Zigiasche helfen soll, ist mir recht neu. Ich habe nur gehört, dass die Stummel
bzw. der Tabak wirken soll, da dort ja noch Nikotin drin ist. In der Asche ist das nichtmehr
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2365
Bilder: 22
Registriert: Sa 21 Apr, 2007 11:45
Wohnort: Allgäu 556m ü. NN
pflanzenfreund hat geschrieben:Oder auch die im Handel befindlichen chemischen Mittel: Neem, Pyrethrum, usw.
Blattläuse auf Rosen

Ist Pyrethrum nicht ein Pflanzenstoff?
Ich hab da vor kurzem mal was gelesen, mir fällt nur leider grad die Pflanze nicht mehr ein, deren Wirkstoff das ist.
Wenns mir einfällt werd ichs mit Link nachreichen, vielleicht weiß es ja aber jemand von den Forenprofis..
Benutzeravatar
Spirit Of Green
Spirit Of Green
Beiträge: 11366
Bilder: 985
Registriert: Mo 05 Jun, 2006 15:54
Wohnort: Schwarzwald- Nagoldtal/USDA-Zone 6b
el_largo hat geschrieben:
pflanzenfreund hat geschrieben:Oder auch die im Handel befindlichen chemischen Mittel: Neem, Pyrethrum, usw.
Blattläuse auf Rosen

Ist Pyrethrum nicht ein Pflanzenstoff?
Ich hab da vor kurzem mal was gelesen, mir fällt nur leider grad die Pflanze nicht mehr ein, deren Wirkstoff das ist.
Wenns mir einfällt werd ichs mit Link nachreichen, vielleicht weiß es ja aber jemand von den Forenprofis..


da möchte ich nun nicht streiten,
da ich das nicht weiß :oops:
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 363
Registriert: So 22 Apr, 2007 14:04
Wohnort: Heilbronn
BeitragSo 29 Apr, 2007 12:12
Die Frage ist: wie definiert man in diesem Zusammenhang chemisch?

Daher: Niem- und Pyrethrumpräparate werden beides aus Pflanzen hergestellt. Das erste aus dem tropischen Niembaum (Azadirachta indica), das zweite aus einer Chrysanthemenart. Daher ist beides biologischen Ursprungs, besteht aber natürlich aus diversen (natürlichen) chemischen Substanzen.
Je nach Präparat kann es natürlich sein, dass da noch was synthetisches beigemischt wird - das muss man dann aber immer individuell prüfen.

Daher: für alle, die künstliche synthtische Insektizide wie z.B. Lizetan meiden wollen, ist das eine natürliche Alternative.
Und sehen wir es mal so: beides killt.
Azubi
Azubi
Beiträge: 1
Registriert: So 29 Apr, 2007 16:56
hallo zusammen,

habe am haus wildes geisblatt.
in den ersten jahren blühte diese pflanze wunderschön und duftete abends einfach herrlich.
das geisblatt rankt an den hausecken hoch, teilweise überdacht.

nun habe ich seit 2 jahren das problem, dass so kleine grünliche läuse die neuen triebe mit den noch geschlossenen blühten sehr stark befallen. keine blühte geht deshalb mehr auf.

kann ich hier auch mit seifenlauge diesem elend ein ende bereiten ohne die pflanze nachhaltig zu schädigen?
oder was wird hier von erfahrenen leuten empfohlen.

vielen dank !

gruß

papa
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 363
Registriert: So 22 Apr, 2007 14:04
Wohnort: Heilbronn
BeitragSo 29 Apr, 2007 17:22
Hi Papa :D ,
ich würde auch hier Niem- oder Pyrethrumpräparate verwenden.
Die sind biologisch, haben aber mehr Effekt als die Seifenlaugenvariante.
Nächste

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Blattläuse am haselnussstrauch!Welches mittel? von bloodsucker, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

4399

Sa 21 Mai, 2011 14:48

von myarchie Neuester Beitrag

Engelstrompete hat Blattläuse, suche nach einem Mittel von grüner Engel, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 6 Antworten

6

3314

Sa 05 Mai, 2007 18:57

von VolkerHH Neuester Beitrag

Mittel gegen Obstfliegen von vibi, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 26 Antworten

1, 2

26

7304

Mo 02 Apr, 2012 21:06

von Flower Power Neuester Beitrag

Mittel gegen Spinnmilben von Synne, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 24 Antworten

1, 2

24

28781

Do 10 Mai, 2012 1:23

von Scrooge Neuester Beitrag

Mittel gegen Trauermücken von .Shinra., aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 28 Antworten

1, 2

28

1037

Di 04 Feb, 2014 20:27

von GinkgoWolf Neuester Beitrag

Neues Mittel gegen Dickmaulrüssler?! von cappocup, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

29308

Do 23 Aug, 2007 13:12

von christmagnolie Neuester Beitrag

natürliches Mittel gegen Pilzbefall?? von chaosqueen, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

9651

Do 07 Feb, 2008 20:52

von chaosqueen Neuester Beitrag

natürliche mittel gegen Kakerlaken von tomsn, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 2 Antworten

2

6452

Sa 16 Aug, 2008 15:37

von Junie Neuester Beitrag

Mittel gegen Wühlmäuse und Ratten von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 0 Antworten

0

5350

Do 17 Sep, 2009 7:40

von Frank Neuester Beitrag

Taubenschreck - hilfreiches Mittel gegen Tauben von DerPapst187, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 10 Antworten

10

37775

Di 01 Nov, 2011 18:19

von Scrooge Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Alles gegen Blattläuse - Mittel und Erfahrungen - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Alles gegen Blattläuse - Mittel und Erfahrungen dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der erfahrungen im Preisvergleich noch billiger anbietet.